Amtierender Hessischer Doppelmeister verstärkt den Jugend- und Leistungsport

Herzlich Willkommen: Matthias Bomsdorf neu beim DTTB

BP 08.02.2019

Frankfurt. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat einen Neuzugang. Matthias Bomsdorf verstärkt ab sofort das DTTB-Team im Generalsekretariat in Frankfurt. Bomsdorf wird im Jugend- und Leistungssport arbeiten und folgt auf Morris Liebster, der zum Deutschen Volleyball-Verband gewechselt ist.

Vor allem Experten in der Tischtennisszene ist Matthias Bomsdorf sicher kein Unbekannter. Für den TTC Passau und den TTC Seligenstadt spielte er in der zweiten Bundesliga und nahm insgesamt vier Mal bei den Deutschen Meisterschaften teil. Dabei wäre ihm 2013 in Bamberg fast die Sensation gelungen, als er Lars Hielscher in der ersten Hauptrunde am Rande einer Niederlage hatte und schlussendlich mit 9:11 im 7. Satz unterlag: „Ja, das war so etwas wie mein Tischtennis-Highlight. Ich ging damals auch für den Bayerischen Tischtennis-Verband an den Start und die rund 2.500  Zuschauer in der Halle feuerten mich an.“ Neben dem mittlerweile Co-Trainer der DTTB-Herren Lars Hielscher wird er mit DTTB-Sportdirektor Richard Prause auf ein weiteres bekanntes Gesicht treffen. Die beiden spielten zwei gemeinsame Jahre beim TTC Seligenstadt und standen sich in dieser Saison auch in der Oberliga Hessen zweimal gegenüber – jeweils mit dem besseren Ende für Bomsdorf.  „Matthias lebt und liebt Tischtennis. Er kann seinen sportlichen Ehrgeiz nun nicht mehr nur im Training, sondern auch bei der tagtäglichen Arbeit einsetzen. Er kennt sich schon mit vielem aus, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm“, so der Sportdirektor. 

Vorbilder: Jan Ove Waldner und "Hansi" Fischer

Zweifelsohne ist Tischtennis seine große Leidenschaft. Mit dem Sport begann er im Alter von sechs Jahren – Initialzündung war ein Match mit seinem Vater an der Steinplatte. Tausende Trainingsstunden, Wettkämpfe und dreißig Jahre später spielt er heute für den TTC RW 1921 Biebrich und hat 2.241 TTR-Punkte – sein absoluter Höchstwert. Erst vor zwei Wochen wurde er Hessischer Doppelmeister und gewann Silber im Einzel. Seine Vorbilder: Jan Ove Waldner und Hans-Jürgen „Hansi“ Fischer.

Beim DTTB wird er nun hauptsächlich im Jugend-/Leistungssport arbeiten und folgt damit auf Morris Liebster, der zum Deutschen Volleyball-Verband gewechselt ist. Für Bomsdorf, der zuvor als angestellter Lehrer und freiberuflicher Nachhilfelehrer gearbeitet hat, natürlich eine Herzensangelegenheit. „Ich mache damit ein Stück weit mein Hobby zum Beruf“, weiß der gebürtige Hildesheimer, der aber im Großraum Frankfurt aufgewachsen ist. „Die ersten Tage waren super, die Kollegen nett und ich freue mich wirklich auf das was kommt, insbesondere auf die Veranstaltung und die Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen.“ 

Finale Hessische Meisterschaften 2019: Matthias Bomsdorf - Kirill Fadeev

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Personalie 22.05.2020

Dieter Steffen bedankt sich für die Glückwünsche

Dieter Steffen, ehemaliger Vizepräsident Jugend und Ehrenmitglied des DTTB, bedankt sich für die zahlreichen Glückwünsche zu seinem 80. Geburtstag, den er aufgrund des Corona-Pandemie in Mennighüffen im kleinen Kreis feiern musste.
weiterlesen...
Personalie 08.05.2020

Dieter Steffen: Auch mit 80 noch im Unruhe-Modus

Es ist ein besonderer Tag, den Dieter Steffen an der Seite von Gattin Gudrun und Sohn Bela in beschaulich kleinem Kreise feiert. Ohne Kontaktbeschränkungen in Corona-Zeiten allerdings würde der Platz im Hause Steffen in Mennighüffen für die Schar der Gratulanten am 8. Mai kaum reichen: Der ehemalige Vizepräsident des DTTB wird heute 80 Jahre alt.
weiterlesen...
Personalie 26.02.2020

Zum 95sten: Ihre Glückwünsche an Berni Vossebein

Zum 90. Geburtstag haben wir Prominente Berni Vossebein gratulieren lassen. Zum 95. Geburtstag am 14. März wollen wir nun Berni Vossebeins Briefkasten fluten. Schicken Sie uns bis Dienstag, 10. März, Ihre Glückwunschkarten ans DTTB-Generalsekretariat. Wir leiten sie an den Ex-Nationalspieler und "Löwen von Bochum" weiter.
weiterlesen...
Personalie 25.02.2020

Familie Köcher bedankt sich für die Anteilnahme

Die Familie des langjährigen DTTB-Jugendsekretärs und ehemaligen Nationalspielers Günter Köcher bedankt sich für das große Mitgefühl, das Tischtennis-Deutschland der Ehefrau und den beiden Söhnen nach dessen Tod ausgesprochen hat. "Wir danken allen für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme durch Wort, Schrift und Blumen sowie allen, die 'Kö' auf seinem letzten Weg begleitet haben", sagt seine Irma Köcher.
weiterlesen...
Personalie 24.01.2020

Tischtennis-Deutschland nimmt Abschied von "Kö"

Günter Köcher ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Der langjährige DTTB-Jugendsekretär und ehemalige Nationalspieler hatte im März 2009 einen Schlaganfall erlitten, von dem er sich nie erholte. 37 Jahre arbeitete "Kö" im Generalsekretariat und wurde im Mai 2010 offiziell in den Vorruhestand verabschiedet.
weiterlesen...
DTTB-Chronik Personalie 30.12.2019

Stöckmann tritt ein bisschen kürzer

Er war es und ist es immer noch zumindest ein bisschen: einer der am längsten ehrenamtlich Tätigen Tischtennis-Deutschlands. In diesem Jahr hat Winfried Stöckmann ohne viel Aufhebens seinen Abschied aus seiner längsten ehrenamtlichen Position bekannt gegeben. Nach 65 Jahren und 335 Tagen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH