Timo Boll kämpft sich ins Achtelfinale (Foto: Schillings)
Ricardo Walther verpasst gegen den Weltranglistenzweiten Lin Gayuan nur knapp den Einzug in den Entscheidungssatz

Hong Kong Open: Auch Boll und Duda im Achtelfinale

06.06.2019

Hongkong. Nach Shan Xiaona haben auch Timo Boll und Benedikt Duda bei den mit 175.000 Dollar dotierten Hong Kong Open den Einzug in das Achtelfinale geschafft, das am Freitag ausgetragen wird. Ausgeschieden ist Ricardo Walther, stand gegen den Weltranglistenzweiten Lin Gaoyuan aber dicht vor dem Einzug in den Entscheidungssatz.

Timo Boll: 4:3-Arbeitssieg über Kumpel Kamal

Den erwarteten Einzug in das Achtelfinale schaffte der in Hongkong an Position vier gesetzte Timo Boll, musste im Duell mit seinem ehemaligen Düsseldorfer Vereinskollegen Kamal Sharat Achanta aber unerwartet über die volle Distanz von sieben Sätzen. Der Erfolg war am Ende ein überaus hart erarbeiteter, nachdem der deutsche Weltranglistensechste zunächst bereits mit 3:0 gegen den Inder geführt hatte. Im sechsten Satz ließ Boll bei 10:8 zwei Matchbälle gegen seinen ehemaligen Teamkollegen ungenutzt, beherrschte nach dem Ausgleich aber Durchgang sieben klar mit 11:6. Boll sagte anschließend: "Wir kennen uns gut. Ich habe die Sätze nicht nach Hause gebracht, obwohl ich eigentlich immer geführt habe. Zu Beginn hatte ich dagegen etwas Glück. Von daher bin ich zufrieden, das Spiel gewonnen zu haben." Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf analysierte: "Timo hat 3:0 und 6:1 geführt, aber diesen und auch die Folgesätze nicht zugemacht. Timo hat dann aber im siebten Durchgang seine Konzentration wiedergefunden. Es war gut, dass er nach ein paar Tagen Pause nun wieder einen Wettkampf gespielt hat"

Am Freitag steht der Rekordeuropameister um 13.10 Uhr deutscher Zeit dem Japaner Maharu Yoshimura im Kampf um den Einzug in die Runde der besten Acht gegenüber. Der Mixed-Weltmeister von 2017 verhinderte mit seinem 4:0 über Patrick Franziska das deutsche Duell im Achtelfinale. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf weiß um die Qualitäten des Asiaten: "Er ist ein sehr unberechenbarer Spieler. Wie gut er spielen kann, hat er heute gegen Patrick gezeigt."

Benedikt Duda: Klarer 4:1-Erfolg über Lokalmatador Ho

Seine ausgezeichnete Form bestätigte Benedikt Duda durch einen ungefährdeten 4:1-Erfolg über Hongkongs Lokalmatador Ho Kwan Kit. Nach dem 11:5, 11:6, 12:10, 7:11 und 11:6 steht die Nummer 46 der Welt nun am Freitag um 14 Uhr gegen den 39 Plätze besser eingestuften Chinesen Liang Jingkun vor einer hohen Hürde, freut sich aber auf das Match gegen den WM-Dritten von Budapest: "Gegen Liang habe ich zuvor noch nie gespielt. Aber daraus, dass er WM-Dritter ist, mache ich mir nichts. Ich will morgen meine Topleistung abrufen und dann sehen wir, wer als Sieger vom Tisch geht."

Mit seinen Vorstellungen in Hongkong ist Duda bislang zufrieden: "Bei diesem Turnier spiele ich gut, letzte Woche in China war das nicht so der Fall. Ich habe mich dann hingesetzt, analysiert, mir Gedanken gemacht und in der Folge ein paar Kleinigkeiten verändert." In der Qualifikation und heute gegen Ho Kwan Kit lief es bestens für Duda: "Ich bin froh, dass ich gegen Ho so deutlich gewonnen habe. Ich war sehr schnell unterwegs und habe ihn gut unter Druck setzen können." Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf: "Bene spielt in Hongkong stark. Morgen gegen Liang hat er nichts zu verlieren. Mal sehen, was da geht."

Walther drängt Nummer 2 der Welt an den Rand des Entscheidungssatzes

"Ricardo hat in China und in Hongkong sehr stark gespielt und war auch heute nicht chancenlos gegen Lin Gaoyuan", freute sich Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf über eine eine starke Leistung von Ricardo Walther gegen Chinas Linkshänder Lin Gaoyuan. Die Nummer 38 der Welt brachte die Nummer zwei mehr als nur einmal in arge Verlegenheit. Der Düsseldorfer verlor zwar nach starkem Auftakt und 2:0-Satzführung gegen den Chinesen drei Sätze in Folge deutlich. Im sechsten Durchgang allerdings verpasste ein Walther auf Augenhöhe beim 10:12 nur um Haaresbreite den Satzausgleich und damit den Einzug in den Entscheidungssatz. Ricardo Walther ärgerte sich anschließend: "Den sechsten Satz war ich eigentlich besser und hätte mir diesen nach 8:4, 9:5 und 10:9 auch holen müssen." Walther weiter: "Ich bin natürlich jetzt erst einmal ärgerlich, dass ich das Spiel verloren haben. Aber ich habe in China und in Hongkong gezeigt, dass ich in guter Form bin auch gegen die Topjungs mithalten kann." 

Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf: "Ric spielt mit viel Selbstvertrauen, ist mir der Rückhand sehr stark und bewegt sich sehr gut, um seine Vorhand einzusetzen. Seine Leistungen in China und Hongkong und auch die Tatsache, dass er unsere Nummer vier im Aufgebot für die European Games ist, sollte ihm Anreiz genug sein, um noch mehr zu machen. Wenn er das tut, dann geht es für ihn auch noch weiter nach vorne." Walther freut sich auf die European Games, hofft aber, dass sein Einsatz nicht notwendig wird: "Der vierte Spieler kommt ja nur zum Einsatz, wenn sich ein anderer verletzt. Ich wünsche mir, dass das nicht passiert und die anderen drei fit sind und den Titel holen, den wir unbedingt gewinnen wollen. Sollte ich aber spielen müssen, bin ich zumindest in guter Form."

Weitere Artikel 

Hong Kong Open: Shan Xiaona im Achtelfinale / Qiu Dang fehlen gegen Olympiadritten Mizutani nur zwei Punkte zum Sieg

Hong Kong Open: Qiu Dang mit Ehrfurcht zum 4:0 über Ex-Weltmeister Chuang Chih-Yuan


Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag, 6. Juni

Herren-Einzel
1. Runde (32)
Qiu Dang - Jun Mizutani JPN 3:4 (-7,9,7,-8,9,-11,-5)
Patrick Franziska - Maharu Yoshimura JPN 0:4 (-10,-9,-2,-2)
Timo Boll - Sharat Kamal Achanta IND 4:3 (4,9,11,-7,-11,-10,6)
Ricardo Walther - Lin Gaoyuan CHN 2:4 (8,10,-2,-5,-6,-10)
Benedikt Duda - Ho Kwan Kit HKG 4:1 (5,6,10,-7,6)

Damen-Einzel
1. Runde (32)
Shan Xiaona - Chen Szu-Yu TPE 4:3 (-8,-8,3,6,-7,10,8)

Hong Kong Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Hong Kong Open: Livestream der ITTF


Die Spiele der Deutschen am Freitag, 7. Juni

Herren-Einzel
Achtelfinale 
Timo Boll - Maharu Yoshimura JPN 13.10 Uhr
Benedikt Duda - Liang Jingkun CHN 14 Uhr 

Damen-Einzel
Achtelfinale
Shan Xiaona - Feng Tianwei SGP  8 Uhr 

Hong Kong Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Hong Kong Open: Livestream der ITTF

Das Aufgebot des DTTB bei den Hong Kong Open (4. - 9. Juni) 

Herren-Einzel: Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach, neue Saison: Borussia Düsseldorf)
Damen-Einzel: Shan Xiaona (ttc berlin eastside)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 16.06.2019

Japan Open: Glänzende Silbermedaille für Benedikt Duda und Qiu Dang

Mit einer glänzenden Silbermedaille im Doppel endeten für Benedikt Duda und Qiu Dang die mit 270.000 Dollar dotierten Japan Open in Sapporo. Gold ging in einem hochklassigen Finale an die Chinesen Fan Zhendong und Xu Xin, der zudem auch im Einzel und Mixed triumphierte. Der zweite Platz bei dem Platinum-Turnier der World Tour ist der bislang größte Erfolg in der Karriere der jungen Deutschen. Alle fünf Titel bei den Japan Open gingen an das Reich der Mitte.
weiterlesen...
World Tour 15.06.2019

Japan Open: Duda/Qiu stürmen mit Sieg über die Ex-Weltmeister ins Finale

Das Duo Benedikt Duda/Qiu Dang setzt bei den Japan Open seinen Siegeszug auch im Halbfinale fort. Nach einem 3:1-Erfolg über Chen Chien-An/Chuang Chih-Yuan (Taiwan) stehen die beiden Deutschen erstmals in einem World-Tour-Finale und spielen am Sonntag um 7.10 Uhr gegen Chinas Spitzendoppel Fan Zhendong/Xu Xin um Gold.
weiterlesen...
World Tour 14.06.2019

Japan Open: Endstation Achtelfinale für Ovtcharov und Filus

Dimitrij Ovtcharov und Ruwen Filus sind im Einzel bei den mit 270.000 Dollar dotierten Japan Open im Achtelfinale ausgeschieden. Im Doppel hingegen hat Deutschland in Sapporo eine Medaille bereits sicher: Benedikt Duda und Qiu Dang spielen in der Nacht von Freitag auf Samstag um 4.40 Uhr gegen Taiwans Weltmeister von 2013, Chen Chien-An/Chuang Chih-Yuan, um den Einzug in das Endspiel.
weiterlesen...
World Tour 14.06.2019

Japan Open: Duda/Qiu haben Bronze sicher und das Finale im Visier

Benedikt Duda und Qiu Dang haben bei den Japan Open in Sapporo die Bronzemedaille im Doppelwettbewerb sicher. Im Halbfinale des mit 270.000 Dollar dotierten Platinum-Events der World-Tour in Sapporo treffen die Deutschen Meister am Samstag um 4.40 Uhr deutscher Zeit gegen Taiwans Weltmeister von 2013, Chen Chien-An/Chuang Chih-Yuan.
weiterlesen...
World Tour 14.06.2019

Japan Open: Filus und Ovtcharov im Achtelfinale

Der erste Hauptrundentag der mit 270.000 Dollar dotierten Japan Open in Sapporo hätte für Deutschlands Asse kaum besser beginnen können. Im Einzel zogen Dimitrij Ovtcharov und Ruwen Filus in das Achtelfinale um 12.20 Uhr ein, im Doppel spielen die Deutschen Meister Benedikt Duda/Qiu Dang nach einem Erfolg über Japans Doppel-Stars Masataka Morizono und Maharu Yoshimura um 9.30 Uhr um eine Medaille.
weiterlesen...
World Tour 13.06.2019

Japan Open: Filus folgt Ovtcharov ins Hauptfeld

Bei den mit 270.000 Dollar dotierten Japan Open in Sapporo stehen mit dem an Position zwölf gesetzten Dimitrij Ovtcharov und dem heute in der Qualifikation erfolgreichen Ruwen Filus zwei Deutsche in der ersten Hauptrunde der besten 32. Benedikt Duda und Qiu Dang ereilte heute in der Vorrunde das Aus. Im Doppel stehen die Duos Duda/Qiu und Filus/Mengel am Freitag im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale vor hohen Hürden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH