Ruwen Filus gewann heute sein Auftakteinzel in Hongkong (Foto: ITTF)
Ruwen Filus und Qiu erreichen Qualifikationsrunde 2 / Am Mittwoch greifen auch Duda und Walther in die Qualifikation ein

Hong Kong Open: Duell Boll gegen Franziska in Runde 2

03.06.2019

Hongkong. Am Samstag düpierten Timo Boll und Patrick Franziska noch gemeinsam im Finale der China Open die Weltmeister Ma Long/Wang Chuqin, bei den seit heute laufenden Hong Kong Open werden die Doppelpartner und guten Freunde nun im Einzel zu Kontrahenten. Die Auslosung ergab bereits für die zweite Runde des 175.000-Dollar-Turnieres das mögliche Duell der beiden Odenwälder, die in der Setzungsliste an den Positionen vier und zwölf notiert sind. Am ersten Turniertag erreichten Ruwen Filus und Qiu Dang die zweite Qualifikationsrunde, in der am Mittwoch vier Deutsche am Start sind.

Viertes deutsches Duell in acht Tagen

Käme es Achtelfinale am Freitag zum Aufeinandertreffen von Boll und Franziska, es wäre nach den Vergleichen von Ricardo Walther mit Franziska und Dimitrij Ovtcharov und dem Doppelviertelfinale Boll/Franziska gegen Ovtcharov/Walther bereits das vierte deutsche Duell in acht Tagen. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf: "Das ist leider so, aber damit müssen alle starken Nationen klar kommen. Den Chinesen und Japanern geht es ja nicht viel anders." Der Sieger dieser Partie würde voraussichtlich entweder gegen Taiwans Jungstar Lin Yun-Ju oder gegen den Südkoreaner Jang Woojin am Samstag um den Einzug in die Medaillenränge spielen.

Übrigens: Die China-Open-Sieger Boll/Franziska gehen in Hongkong nur im Einzel, nicht aber als Doppel an den Start. Jörg Roßkopf: "Das war so geplant. Timo hat noch einen Promotion-Termin in den nächsten Tagen. Außerdem hatte Patrick ja länger mit seiner Zehenverletzung zu tun. Da wollen wir auch die nötige Vorsicht walten lassen.

Von Shenzhen nach Hongkong

Zwei Tage, nachdem die mit 400.000 Dollar dotierten China Open in Shenzhen mit dem 28. World-Tour-Titel im Einzel für Weltmeister Ma Long und dem Sieg der WM-Zweiten Chen Meng endeten, macht die World Tour im nur wenige Kilometer entfernten Hongkong Station. 

175.000 Dollar sind bei den gut besetzten Hong Kong Open als Preisgeld ausgelobt. Die Setzungsliste wird angeführt vom China-Open-Finalisten Lin Gaoyuan, Tomokazu Harimoto (Japan), Liang Jingkun (China) und Boll, bei den Damen nehmen die Japanerinnen Kasumi Ishikawa und Mima Ito, die in China die Weltranglistenerste Ding Ning bezwang, sowie die Taiwanesin Cheng I-Ching und Miu Hirano (Japan) die vier Toppositionen ein. Die Berlinerin Shan Xiaona, die als einzige DTTB-Vertreterin im Damen-Einzel an den Start geht, ist die Nummer 16 der Setzungsliste und muss damit ebenso wie Boll und Franziska erstmals am Donnerstag gegen eine Qualifikantin an den Tisch. Am Freitag im Achtelfinale könnte es dann wie bei den China Open zum Duell mit Feng Tianwei kommen, dass die Singapur-Chinesin in Shenzhen für sich entschied.

Auftaktsiege in der Qualifikation für Filus und Qiu

Ricardo Walther, Benedikt Duda, Ruwen Filus und Qiu Dang müssen durch die Qualifikation. Die Gewinner der dritten Runde sichern sich einen der 16 freien Plätze in der ersten Hauptrunde der besten 32 im Hauptfeld.

Am ersten der beiden Qualifikationstage mussten am Dienstag nur Ruwen Filus und Qiu Dang in der ersten Runde des 128er-Feldes an den Start und erkämpften sich jeweils knappe 4:3-Erfolge. Thailand-Open-Gewinner Filus machte es gegen den Dänen Tobias Rasmussen nach einer klaren 3:0-Führung durch drei fast ebenso klar verlorene Folgesätze noch spannend, entschied aber Durchgang sieben am Ende aber mit 11:7 für sich. Nächster Gegner ist nun am Mittwoch der Slowene Bojan Tokic.

Spanish-Open-Finalist Qiu Dang und der Taiwanese Wang Tai-Wei, der bei den Thailand Open gegen Kilian Ort gewonnen hatte, lieferten sich hingegen ein von Beginn an ausgeglichenes Duell, in dem der Grünwettersbach bis zum Entscheidungssatz bis zum 3:3-Ausgleich stets einem Einsatzrückstand nachlaufen musste. Der Entscheidungssatz ging dann deutlich an den deutschen Penholderspieler, der nun am Mittwoch in Gestalt des ehemaligen Doppel-Weltmeisters Chuang Chih-Yuan auf einen weiteren Taiwanesen trifft.

Zwei weitere DTTB-Asse steigen erstmals am Mittwoch im zweiten Einzel-Durchgang ein: Ricardo Walther trifft um 7.10 Uhr auf den Franzosen Andrea Landrieu, der sich erwartungsgemäß gegen den Holländer Ewout Oostwouder (Niederlande) durchsetzte. Gegner von Benedikt Duda wird der Russe Vildan Gadiev sein, der sich gegen Hunor Szocs (Rumänien) in Runde eins behauptete.

 

Die Ergebnisse der Deutschen am Dienstag, 4. Juni

Herren-Einzel, Qualifikation
1. Runde

Ruwen Filus - Tobias Rasmussen DEN 4:3 (7,3,7,-1,-9,-8,7)
Qiu Dang - Wang Tai-Wei TPE 4:3 (-9,8,-6,6,-6,6,6)

Hong Kong Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Hong Kong Open: Livestream der ITTF

Die Spiele der Deutschen am Mittwoch, 5. Juni

Herren-Einzel, Qualifikation
2. Runde (64)

Ruwen Filus - Bojan Tokic SLO 4.20 Uhr
Ricardo Walther - Andrea Landrieu FRA 7.10 Uhr
Benedikt Duda - Vildan Gadiev RUS 8 Uhr
Qiu Dang - Chuang Chih-Yuan TPE 8.50 Uhr
3. Runde (32)
14.10 Uhr / 15 Uhr
Die Sieger der dritten Qualifikationsrunde erreichen die Hauptrunde der besten 32


Herren-Doppel, Qualifikation
2. Runde
Benedikt Duda/Qiu Dang - Amalraj Anthony/Manav Vikash Thakkar 11.40 Uhr

Hong Kong Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Hong Kong Open: Livestream der ITTF


Die Ergebnisse des Finaltags der China Open, 2. Juni

Herren-Einzel
Finale

Ma Long CHN - Lin Gaoyuan CHN 4:0 (10,6,5,4)
Halbfinale
Xu Xin CHN - Lin Gaoyuan CHN 2:4 (-9,6,5,6,8,,6)
Ma Long CHN - Tomokazu Harimoto JPN 4:1 (-14,14,7,8,7)

Damen-Einzel
Finale
Chen Meng CHN - Wang Manyu CHN 4:1 (3,-8,9,9,7)
Halbfinale
Chen Meng CHN - Zhu Yuling CHN 4:1 (16,-5,8,6,9)
Wang Manyu - Mima Ito JPN 4:1 (10,10,-5,7,6)

China Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

 

Das Aufgebot des DTTB bei den Hong Kong Open (4. - 9. Juni) 

Herren-Einzel: Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach, neue Saison: Borussia Düsseldorf)
Damen-Einzel: Shan Xiaona (ttc berlin eastside)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 17.09.2019

German Open in Bremen: Schon 8.500 Tickets abgesetzt

Schon ab den beiden Qualifikationstagen in der Halle 4.0 gibt es Weltklasse-Tischtennis zu sehen, Dienstag und Mittwoch, 8. und 9. Oktober. Schließlich muss sich bei den Damen schon die Nummer 16 der Welt, Österreichs Sofia Polcanova, durch die Vorrunde spielen. Bei den Herren ist es der englische Spitzenspieler Liam Pitchford als Weltranglisten-18., der als am höchsten Eingestufter durch die K.-o.-Qualifikation muss.
weiterlesen...
World Tour 11.09.2019

German Open: 19 der Top 20 der Herren, 18 der Top 20 der Damen gemeldet

„Es ist das erhoffte und erwartete starke Teilnehmerfeld, die erwünschte WM-würdige Besetzung bei den German Open“, kommentiert DTTB-Sportdirektor Richard Prause die Meldeliste für die deutsche Station der ITTF World Tour vom 8. bis 13. Oktober.
weiterlesen...
World Tour 09.09.2019

Exklusive Gewinnchance für supporTTer: German Open als VIP erleben

Unter allen supporTTern, die noch bis 15. September Karten für die German Open in Bremen kaufen, verlosen wir fünf exklusive Fan-Pakete inkl. Zugang zur VIP-Lounge in der ÖVB-Arena, einem Nationaltrikot und unserer exklusiven supporTTer-Event-Bag. Wer seine Karten bereits hat, ist natürlich auch im Lostopf!
weiterlesen...
World Tour 25.08.2019

Czech Open: Ovtcharov verliert Finale gegen Lin Yun-Ju

Dimitrij Ovtcharov hat bei den mit 190.000 Dollar dotierten Czech Open Silber gewonnen, Bronze geht an Timo Boll. Die Goldmedaille und den Titel allerdings nimmt verdientermaßen Taiwans Tischtennis-Juwel Lin Yun-Ju mit nach Hause. Der 18 Jahre alte Linkshänder setzte sich im Finale mit 4:1 gegen Deutschlands Weltranglistenelften durch, nachdem er in der Vorschlussrunde bereits Timo Boll mit 11:8 im Entscheidungssatz ausgeschaltet hatte.
weiterlesen...
World Tour 25.08.2019

Czech Open: Ovtcharov im Finale, Boll ausgeschieden

Dimitrij Ovtcharov steht im Endspiel der Czech Open 2019! Der Weltranglistenelfte setzte sich im Halbfinale gegen den in Olmütz an Position zwei gesetzten Brasilianer Hugo Calderano mit 4:2 durch. Im Finale trifft Ovtcharov nun um 15.30 Uhr auf Taiwans Tischtennis-Juwel Lin Yun-Ju. Der 18-Jährige hatte zuvor in einer spektakulären Partie mit 11:8 im Entscheidungssatz gegen Timo Boll das erhoffte deutsche Endspiel verhindert.
weiterlesen...
World Tour 24.08.2019

Czech Open: Ovtcharov dominiert deutsches Duell gegen Franziska

Mit einem in der Höhe überraschenden 4:0-Erfolg über seinen Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska hat Dimitrij Ovtcharov als zweiter Deutscher das Halbfinale der mit 190.000 Dollar dotierten Czech Open erreicht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH