Sind sich einig: Richard Prause und Schulleiterin Alexandra Haußmann (Foto: Scholten)
Prause: "Ohne Entgegenkommen der Schule wäre eine erfolgreiche duale Karriere nicht möglich"

Internat: Kooperationsvereinbarung mit HPG unterzeichnet

Sonja Scholten 07.02.2019

Düsseldorf. Bereits im vergangenen November wurde die Kooperation zwischen dem Lessing-Gymnasium und dem Deutschen Tischtennis-Bund schriftlich fixiert, nun hat der DTTB auch die Zusammenarbeit mit der Hulda-Pankok-Gesamtschule mit einer offiziellen Kooperationsvereinbarung bekräftigt.

Begonnen hatte die Kooperation mit der HPG bereits im Jahr 2013 – damals mit Para-Athletin Sandra Mikolaschek, die das Deutsche Tischtennis-Internat besuchte und 2015 erfolgreich ihr Abitur an der HPG machte. Seither nimmt die Schule regelmäßig junge Sportler des DTTI an. Nun wurde die bereits gelebte Kooperation besiegelt.

Duale Karriere und Spaß dabei

Sportdirektor Richard Prause und Schulleiterin Alexandra Haußmann unterzeichneten das Dokument im Beisein des stellvertretenden Schulleiters Volker Vieten, des Cheftrainers des Deutschen Tischtennis-Zentrums Helmut Hampl und der pädagogischen Leiterin des Deutschen Tischtennis-Internats, Ildiko Imamura.

"Ich bin sehr froh, dass eine gelingende duale Karriere in den letzten Jahren von verschiedenen Seiten forciert worden ist und wir unsere Zusammenarbeit nun auch festschreiben. Die Kooperation ist auf jeden Fall zugunsten der Kinder – und Spaß macht sie außerdem", betont Haußmann.

Prause lobt Engagement der HPG

Prause freut sich besonders, dass ein erfolgreiches Miteinander von Schule und einer so trainingsintensiven Sportart wie Tischtennis an der Hulda-Pankok-Gesamtschule möglich gemacht wird: "Es ist wirklich toll, dass Dinge wie das Früh- und auch Nachmittagstraining unserer Internats-Bewohner einfach funktionieren. Ohne das Entgegenkommen der Schule wäre es für unsere Sportler nicht möglich, eine erfolgreiche duale Karriere zu betreiben."

Das Deutsche Tischtennis-Internat ermöglicht seinen Bewohnerinnen und Bewohnern die erfolgreiche Kombination von Schule, Leistungssport und Persönlichkeitsentwicklung vom 13. Lebensjahr bis zum jungen Erwachsenenalter. Zurzeit besuchen zwölf Kinder und Jugendliche das Deutsche Tischtennis-Internat.

Links

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
DTTZ 17.04.2019

Krafträume des Deutschen Tischtennis-Zentrums neu ausgestattet

Gute Nachrichten für die Sportlerinnen und Sportler am Deutschen Tischtennis-Zentrum: Der Olympiastützpunkt NRW/Rhein-Ruhr hat mit Unterstützung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen neue Geräte und Zubehör für den bestehenden Kraftraum am DTTZ in Düsseldorf sowie für den neuen Kraftraum für Para-Tischtennis in der benachbarten Staufenhalle im Wert von über 40.000 Euro bewilligt.
weiterlesen...
DTTZ 10.01.2019

TV-Termin: Die KiKA-"Sportmacher" spielen Tischtennis

Folge zwölf der KiKA-Reihe "Die Sportmacher": Die Moderatorinnen Laura Knöll und Susanne Schlüter treten gegen die DTTZ-Internatsmitglieder Yuki Tsutsui und Tobias Slanina an. Weil die Freizeitspielerinnen erwartungsgemäß chancenlos sind, verpassen sie ihren Gegnern von Runde zu Runde mehr Handicaps.
weiterlesen...
DTTZ 30.11.2018

Duale Karriere: DTTB unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit Lessing-Gymnasium

Der DTTB und das Städtische Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg haben in Düsseldorf ihre langjährige Zusammenarbeit schriftlich fixiert. Der zwölftgrößte deutsche Spitzenverband mit seinem Internat am Deutschen Tischtennis-Zentrum und die NRW-Sportschule sind ein Musterbeispiel für funktionierenden Nachwuchsleistungssport und für die Förderung der dualen Karriere.
weiterlesen...
DTTZ 20.11.2018

Willkommen zurück, Christian Süß!

Mit Beginn des neuen Schuljahres gibt es im Trainer-Team des Deutschen Tischtennis-Internats ein neues Gesicht: Ex- Nationalspieler Christian Süß kümmert sich als Honorartrainer um die Schülergruppe des DTTI.
weiterlesen...
DTTZ 31.10.2018

Bund genehmigt alle fünf Bundesstützpunkte

Das DTTZ in Düsseldorf wird bis Ende 2024 anerkannt sein, bevor der nächste Antrag fällig ist. Die Förderung der Stützpunkte in Karlsruhe, Hannover, München und Frankfurt am Main garantiert der Bund zunächst bis zum 31. Dezember 2020.
weiterlesen...
DTTZ 09.05.2018

Eröffnungsgala: Das Tischtennis-Museums öffnet im DTTZ seine Pforten

Günther Angenendts mobiles Tischtennis-Museum hat in Düsseldorf eine feste Heimat bekommen. Am Samstag, 12. Mai, ist die Eröffnungsgala. Dafür hat sich der Wahl-Bochumer ganz besondere Duelle für einen guten Zweck ausgedacht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH