Bronze für das Doppel Bondareva/Klee (Foto: Steinbrenner)
Mädchen überzeugen im Doppel / Stumper & Klee erreichen Viertelfinale

Italian Open: Bronze für Bondareva, Klee und Schreiner

25.03.2019

Frankfurt. Zweimal Bronze und zahlreiche Achtelfinalteilnahmen, so lautete aus Sicht des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) die Bilanz bei den Italian Junior and Cadet Open. Die Medaillen gingen im Mädchen Doppel an das Duo Anastasia Bondareva/Sophia Klee sowie an Franziska Schreiner, die zusammen mit der Tschechin Zdena Blaskova antrat.

Im Doppel-Wettbewerb  er Mädchen erspielten sich die DTTB-Talente gleich zweimal Bronze. Das Duo Anastasia Bondareva/Sophia Klee unterlag ebenso wie Franziska Schreiner an der Seite ihrer tschechischen Partnerin Zdena Blaskova lediglich favorisierten Kontrahenten aus China. Zudem erreichte auch Annett Kaufmann mit ihrer Partnerin Anna Hursey (Wales) die Runde der besten Acht.

Beste Deutsche im Mädchen-Einzel war Sophia Klee: Die Niestetalerin musste sich in der Runde der besten Acht einem Talent aus dem Reich der Mitte beugen und unterlag mit 1:4 gegen Wu Yangchen, die der Hessin auch im Doppel mit ihrer Partnerin Kuai Man ein Bein gestellt hatte. 

Im Jungen-Einzel erreichte auch Kay Stumper das Viertelfinale, musste allerdings dann dem Chinesen Zeng Beixun zum Sieg gratulieren. Auch im Doppel-Wettbewerb stellten sich in Gestalt von Huang Youzheng/Xiang Peng zwei Spieler aus dem Reich der Mitte dem DTTB-Duo Stumper/Hannes Hörmann erfolgreich in den Weg. Im Mannschaftsturnier beendete Russland im Viertelfinale die Hoffnungen der Deutschen auf Edelmetall. Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong griff in Abwesenheit der aus schulischen Gründen verhinderten Spieler Daniel Rinderer und Kirill Fadeev auf Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein) und Heye Koepcke (TSV Lunestedt) zurück und war mit den Leistungen der Neulinge im Jungen-Bereich nicht unzufrieden: "Sie waren zu Beginn verständlicherweise etwas nervös, haben das dann aber abgelegt. Kay Stumper hat zudem in der Mannschaft die Führungsrolle übernommen und ein gutes Turnier gespielt. Gegen die absoluten Topleute hat er aber spielerisch und mental noch Defizite. Unser Sieg gegen Italien war gut, gegen Russland haben wir versucht, das Spiel lange offen zu halten. Mehr war aber diesmal in dieser Konstellation nicht drin."

Gleich zweimal im Achtelfinale des Einzelturniers war Deutschland bei den Schülerinnen vertreten, wo die Deutsche Meisterin Naomi Pranjkovic (Kolbermoor) gegen Hana Arapovic (Kroatien) und Jele Stortz gegen Elene Zaharia (Rumänien) verlor. Im Doppel kam das Duo Pranjkovic/Kaufmann ebenfalls nicht über eine Achtelfinalteilnahme hinaus. Der Mannschaftswettbewerb endete für Deutschland im Viertelfinale mit einem 1:3 gegen Rumänien.

Ergebnisse der Italian Open auf der ITTF-Seite


DIE MELDUNGEN DES DTTB FÜR DIE ITALIAN OPEN

Mädchen
Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim), Sophia Klee (SC Niestetal), Franziska Schreiner TV 1921 Hofstetten)

Jungen
Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Heye Koepcke (TSV Lunestedt), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim)

Schülerinnen
Laura Kaim (TTC Seligenstadt), Annett Kaufmann (SV Böblingen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Jele Stortz (DJK Offenburg)

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 19.04.2019

Belgium Open: DTTB-Nachwuchs ohne Medaille in Spa

Ohne Edelmetall kehrten die 19 Nachwuchsspieler des Deutschen Tischtennis-Bundes von den stark besetzten Belgium Open aus Spa zurück. Im Einzel standen aber Franziska Schreiner (Mädchen) und Vincent Senkbeil bei den Schülern im Viertelfinale.
weiterlesen...
Internationale Turniere 14.04.2019

French Open: Mit vier Medaillen im Gepäck weiter nach Belgien

Bei den French Junior and Cadet Open in Metz holten die Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes in den Doppel- und Teamwettbewerben einmal Gold und dreimal Bronze. Von Montag bis Freitag wird der DTTB nun mit 19 Nachwuchsspielern bei den gut besetzten Belgium Open vertreten sein. In Spa gehen unter anderem auch Vertreter Chinas an den Start. Franziska Schreiner ist an Position vier, Kay Stumper an fünf gesetzt.
weiterlesen...
Internationale Turniere 09.04.2019

French Open: 22 DTTB-Talente bei den French Open

Von Mittwoch bis Sonntag werden in Metz die traditionsreichen French Junior and Cadet Open ausgetragen. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) ist mit einem Aufgebot von insgesamt 22 Nachwuchstalenten in Frankreich vertreten. Gespielt wird in den Konkurrenzen Einzel, Doppel und Mannschaft.
weiterlesen...
Internationale Turniere 19.03.2019

Zehn DTTB-Talente in Italien auf Medaillenjagd

Mit zehn Nachwuchstalenten des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) finden von Mittwoch bis Sonntag die Italian Junior und Cadet Open statt. Insgesamt wurden 395 Spieler für das Traditionsturnier in Lignano gemeldet, darunter auch zahlreiche Nachwuchsspieler aus Asien und Übersee.
weiterlesen...
Internationale Turniere 24.02.2019

DTTB-Nachwuchs gewinnt 9 Medaillen in Schweden

Mit insgesamt neun Medaillen kehrte der Nachwuchs des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) von einem doppelten Einsatz in Schweden zurück. Zweimal Edelmetall gab es bei den Swedish Open, siebenmal war der DTTB beim traditionallen Safir Cup erfolgreich.
weiterlesen...
Internationale Turniere 19.02.2019

DTTB-Nachwuchs in Schweden im doppelten Einsatz

Kaum ist das DTTB Top 12 der Jugend und Schüler in Lehrte zu Ende gegangen, wartet auf Deutschlands beste Nachwuchsspieler ab heute bereits ein Großeinsatz in Schweden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH