Schwindelerregende Höhen: Die Top-Werte der ITTF bei der WM 2019 (Grafik: ITTF)
Fernsehzeiten, Livestreaming und Aufrufe in den sozialen Medien sind so hoch wie noch nie

ITTF bricht mit der WM in Budapest mediale Rekorde

SH 18.05.2019

Budapest. Die ITTF hat auch medial bei der Individual-WM in Budapest eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Am Freitag hat der Weltverband die Zahlen für Fernsehen und Online-Medien veröffentlicht.

Zuschauer aus 145 Ländern waren bei den 1.176 Stunden TV-Übertragungen aus der Hungexpo zugeschaltet. Im Vorjahr waren es noch 140 Nationen mit 862 Stunden. Die großen chinesischen Sender CCTV und CCTV 5+ berichteten 81 Stunden von den Weltmeisterschaften, bei Japans TV Tokyo waren es 21 Stunden, bei Eurosport 1 und 2 16 Stunden, flankiert von 103 Stunden über den Eurosport Player. Die Analyse des Unternehmens CSM Sports & Media Research ergab auch Platz eins für das Herren-Einzel-Endspiel zwischen dem chinesischen Titelverteidiger Ma Long und Schwedens Überraschungsfinalisten Mattias Falck als bislang beliebteste Sportübertragung in China in diesem Jahr mit insgesamt 41 Millionen Zuschauern auf CCTV 5.

Boom auch beim Livestreaming

Auch die ITTF-Medien verzeichneten neue Rekorde. Die kostenlose Streaming-Plattform itTV, auf der ab dem ersten Turniertag das sportliche Geschehen an acht Tischen live gezeigt wurde, hatte in Budapest durchschnittlich 44.800 einzelne, gleichzeitige User aus 148 Ländern mit insgesamt 4,8 Millionen Sessions (Vergleich WM 2018: 3,6 Millionen). Im WM-Zeitraum lasen über eine Millionen Menschen die Texte auf der Website ITTF.com und erzeugten dabei rund 5,6 Millionen Seitenaufrufe; im Vorjahr waren es 691.000 User.

Ein enormes Plus gab es auf Instagram mit einer Reichweite von 23,5 Millionen und knapp 1,4 Millionen Likes. Die größte Reichweite bei Tischtennis-Weltmeisterschaften gab es auch bei Facebook mit einer Gesamtreichweite von 18,6 Millionen Usern und fast sechs Millionen Video-Aufrufen. Das meistgesehene Live-Video bei Facebook war der Sieg von Frankreichs Simon Gauzy über den chinesischen Mixed-Weltmeister Xu Xin mit 100.000 Zuschauern.

Im chinesischen sozialen Netzwerk "Weibo" erzielte die WM eine Reichweite von 500 Millionen bei inzwischen 187.000 Abonnenten des ITTF-Kanals. Die Reichweite der Videos bei der beliebten chinesischen News-App Toutiao betrug 700 Millionen. Daneben wurden dort 119 Millionen Artikel aufgerufen. "Die ITTF wächst und wächst in den digitalen und im besonderen in den sozialen Medien. Die Zahlen aus Budapest belegen, dass Tischtennis eine der meistgesehenen Sportarten der Welt ist", sagt ITTF-Marketing-Direktor Matt Pound.

Diese und noch mehr Zahlen auf der ITTF-Website

Links WM 2019


Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Sponsoren & Partner 05.09.2019

Boll und Ovtcharov ersetzen Schauspieler im ARAG-Spot

Ja, ja, natürlich ist das Werbung. Aber sehr gut und witzig gemachte, die pünktlich zur Team-EM in Nantes veröffentlicht wird. Der Leiter Marketing von ARAG SE in Düsseldorf, Jakob Muziol, erzählt im Interview, dass Timo Boll und Dima Ovtcharov völlig ohne Drehbuch ausgekommen sind. "Sie mussten also improvisieren – und haben das ganz klasse gemacht."
weiterlesen...
Aktionen mini-Meisterschaften Sponsoren & Partner 05.06.2019

DONIC bleibt Sponsor der mini-Meisterschaften

Die DONIC Sportartikel Vertriebs-GmbH ist für drei weitere Jahre Sponsor der mini-Meisterschaften. Das Unternehmen aus dem saarländischen Völklingen hat den Vertrag bis Mitte 2022 verlängert.
weiterlesen...
WM 09.05.2019

WM 2019: Die besten Ballwechsel der Deutschen

Wir haben in Budapest auch ein paar Ballwechsel direkt von der Bande filmen können. Die besten Rallys der Deutschen, die wir vor die Linse bekommen haben - natürlich mit Timo Boll!
weiterlesen...
WM 01.05.2019

Schweden feiert seinen WM-Helden / Ma Long zurück in China

Mehrere Tausend Menschen kamen im Park zusammen, Sprechchöre, Blaskapelle, ein Chor, es gab eine Rede des stolzen Bürgermeisters – es war ein würdiger Empfang für Mattias Falck in seiner Wahl-Heimatstadt Halmstadt. „Es ist immer noch ein bisschen unwirklich für mich“, sagte der WM-Zweite.
weiterlesen...
WM Ranglisten 29.04.2019

Weltrangliste: Weltmeister ist zurück im Konzert der Besten

Sein Titel-Gewinn von Budapest macht sich für Weltmeister Ma Long auch in der Weltrangliste bemerkbar. Nach sechsmonatiger Abwesenheit im Konzert der Besten wird der Chinese im Mai-Ranking des Weltverbands ITTF wieder in den Top 10 geführt.
weiterlesen...
WM 29.04.2019

ETTU: Team-EM 2021 in Cluj, Olympia-Quali in Moskau

Im Rahmen der 55. Weltmeisterschaften fanden ein außerordentlicher Kongress der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU) sowie Sitzungen des Executive Boards statt. Vorbereitet wurden u.a. Anträge für den ordentlichen Kongress der ETTU im Rahmen der Europameisterschaften in Nantes im September (2.-8.9.).
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH