Anzeige
Patrick Franziska ist bei den ITTF Finals ausgeschieden (Foto: ITTF)
Ovtcharov am Freitag gegen Lin Yun-Ju / Solja im Viertelfinale gegen Chen Meng

ITTF Finals: Patrick Franziska gegen Ma Long ohne Chance

MS 19.11.2020

Zhengzhou. Bei den mit 500.000 Dollar dotierten ITTF Finals in Zhengzhou ist Patrick Franziska im Achtelfinale ausgeschieden. Der Saarbrücker verlor das Duell mit Chinas Weltmeister Ma Long in vier Sätzen. Erst am Freitag um 4.40 Uhr bestreitet Dimitrij Ovtcharov sein Auftaktmatch gegen Taiwans Weltranglistenfünften Lin Yun-Ju. Petrissa Solja kämpft morgen um 7.30 Uhr gegen die World-Cup-Siegerin und Weltranglistenerste Chen Meng (China) um den Einzug in das Halbfinale. Alle Begegnungen sind im Livestream der ITTF zu sehen.

Patrick Franziska: "Ich muss noch deutlich besser werden"

Der Weltranglisten-16. Patrick Franziska blieb beim 10:12, 1:11, 6:11 und 4:11 gegen den Weltmeister von 2015, 2017 und 2019 chancenlos, erspielte sich aber zumindest im Auftaktdurchgang bei 10:9 einen Satzball. Der EM-Dritte von 2018 haderte anschließend ein wenig mit der verpassten Gelegenheit: "Schade, dass ich den Ersten nicht gewonnen habe. Es ist immer gut, wenn man sich solch einen Satz direkt holt und in Führung geht, zumal ich ja auch Satzball hatte." Aber der gebürtige Hesse erkannte auch neidlos die Überlegenheit des Superstars an: "Er war heute einfach in allen Belangen besser. Er spielt unglaubliche Platzierungen, macht praktisch keine leichten Fehler. Ich hatte zudem das Gefühl, er war sehr gut auf das Match vorbereitet und vom ersten Ball an sehr konzentriert." Franziska zieht trotz der Niederlage viel Positives aus dem Match: "Ich habe jetzt zum ersten Mal seit sechs Jahren gegen ihn gespielt und ich bin froh darüber, dass es endlich wieder zu dem Match gekommen ist. Mir gibt das viel Motivation, und es hat mir gezeigt, dass ich noch deutlich besser werden muss. Ich hoffe, dass ich wieder Gelegenheit bekomme, gegen ihn zu spielen und es dann besser machen kann."

Bundestrainer Roßkopf: "Ma Long hat Patrick sehr gut studiert"

Die Ernsthaftigkeit, mit welcher der Olympiasieger das Match gegen Franziska von Beginn an führte, wertete Bundestrainer Jörg Roßkopf als Zeichen des deutlich gewachsenen Respekts, den die Chinesen längst auch für Deutschlands Nummer drei haben: "Ma Long hat vom ersten Ballwechsel an die Faust gezeigt. Selten sieht man ihn in einem Auftaktspiel von Beginn an so extrem fokussiert und taktisch vorbereitet wie heute. Es war klar zu erkennen, dass er Patrick genau studiert hatte. Für Patrick war es ungemein wichtig zu sehen, welche Qualität Ma Long in seinem Spiel hat. Er muss im Training daran arbeiten, seine Grundsicherheit gegen die Topleute noch länger aufrecht zu erhalten."

Am Freitagfrüh um 4.40 Uhr deutscher Zeit hat nun bei den Herren nur noch Dimitrij Ovtcharov die Chance, mit einem Erfolg über den Weltranglistenfünften Lin Yun-Ju das Viertelfinale zu erreichen, in das Petrissa Solja heute zu nachtschlafender deutscher Zeit bereits eingezogen ist.

Beeindruckene Vorstellung und erfolgreiche Aufholjagd

Die Weltranglisten-20. aus Langstadt besiegte heute im Zhengzou Olympic Sports Center die elf Positionen besser notierte ehemalige Mannschafts-Weltmeisterin Feng Tianwei (Singapur) und verwandelte im sechsten Satz nach erfolgreicher Aufholjagd von 2:8 gleich den ersten Matchball zu einem beeindruckenden 11:8, 8:11, 9:11, 11:5, 11:7 und 11:9-Sieg. "Dieses Match war eine echte Achterbahnfahrt mit vielen Höhen und Tiefen", erklärte Solja auf ITTF.com. "Im letzten Satz lag ich mit 2:8 zurück, weil ich es zu sehr überstürzt habe, denn ich wusste, dass ich dieses Spiel gewinnen könnte. Ich habe dann versucht, ruhig zu bleiben, es langsam angehen zu lassen. Das hat funktioniert. Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden."

Nächste Gegnerin Soljas ist am Freitag um 7.30 Uhr im Viertelfinale World-Cup-Siegerin Chen Meng (China), die sich in sechs Sätzen gegen Japans Weltranglisten-22. Miyu Kato durchsetzte. Es ist der erste Vergleich der beiden Spielerinnen im Damen-Bereich, nachdem sich Chen 2011 im Viertelfinale der Jugendweltmeisterschaften durchgesetzt hatte. Petrissa Solja: "Auf das Duell mit der Nummer eins der Welt freue ich mich schon alleine wegen der tollen Präsentation der Spielerinnen. Die ist schon ziemlich cool!"

 

Links

Zur Auslosung der Damen und der Herren

Alle Tagesansetzungen in chronologischer Reihenfolge

Zur Setzungsliste der Herren

Die Setzungsliste der Damen

Die ITTF Finals im Internet und im Fernsehen

Zum Livestream der ITTF

Sonntag, 22.11., 23.05 Uhr - 00.05: Eurosport, Zusammenfassung


Die Spiele im Achtelfinale (Donnerstag/Freitag)

Damen
Chen Meng CHN - Miyu Kato JPN 4:2 (6,11,-7,6,-8,4)
Petrissa Solja GER - Feng Tianwei SGP 4:2 (8,-8,-9,5,7,9)
Kasumi Ishikawa JPN - Suh Hyowon KOR 1:4 (-8,3,-9,-5,-6)
Sun Yingsha CHN - Jeong Jihee KOR 4:0 (10,8,7,4)
Wang Manyu CHN - Hitomi Sato JPN, Donnerstag, 12 Uhr
Cheng I-Ching TPE - Adriana Diaz PUR, Freitag, 3 Uhr
Wang Yidi CHN - Sofia Polcanova AUT, Donnerstag, 12.50 Uhr
Mima Ito JPN - Doo Hoi Kem HKG, Freitag, 3.50 Uhr

Herren
Fan Zhendong CHN - Yeoung Youngsik KOR 4:0 (6,2,5,7)
Hugo Calderano BRA - Liam Pitchford ENG, Donnerstag, 13.40 Uhr
Lin Gaoyuan CHN - Koki Niwa JPN, Freitag, 5.30 Uhr
Tomokazu Harimoto JPN - Jang Woojin KOR 3:4 (6,2,-7,7,-10,-2,-5)
Patrick Franziska GER - Ma Long CHN 0:4 (-10,-1,-6,-4)
Matthias Falck SWE - Simon Gauzy FRA, Donnerstag, 14.30 Uhr
Dimitrij Ovtcharov GER - Lin Yun-Ju TPE, Freitag, 4.40 Uhr
Xu Xin CHN - Quadri Aruna NIG 4:0 (10,8,6,5)

Viertelfinale Damen (Freitag)
Petrissa Solja GER - Chen Meng CHN, 7.30 Uhr
Suh Hyowon KOR - Sun Yingsha CHN, 8.20 Uhr
Wang Manyu CHN oder Hitomi Sato JPN - Cheng I-Ching TPE oder Adriana Diaz PUR 12 Uhr
Mima Ito JPN oder Doo Hoi Kem HKG - Wang Yidi CHN oder Sofia Polcanova AUT 12.50 Uhr

Viertelfinale Herren (Freitag)
Fan Zhendong - Hugo Calderano BRA oder Liam Pitchford ENG, 9.10 Uhr
Jang Woojin KOR - Lin Gaoyuan CHN oder Koki Niwa JPN, 14.30 Uhr
Ma Long CHN - Mattias Falck SWE oder Simon Gauzy FRA, 10 Uhr
Dimitrij Ovtcharov GER oder Lin Yun-Ju TPE - Xu Xin CHN, 13.40 Uhr

Halbfinale Damen (Samstag)
7 Uhr
8.40 Uhr

Halbfinale Herren (Samstag)
7.50 Uhr
9.30 Uhr

Finale Damen (Sonntag)
8 Uhr

Finale Herren (Sonntag)
8.50 Uhr


Die Termine und Spielorte der "China-Bubble":

  • Women's World Cup: 8. – 10. November 2020 (Weihai)
    Dotierung: 250.000 Dollar
    Deutsche Teilnehmer: Han Ying, Petrissa Solja
    Ergebnis: 4. Platz Han Ying, Solja in der Vorrunde ausgeschieden
  • Men's World Cup: 13. – 15. November 2020 (Weihai)
    Dotierung: 250.000 Dollar
    Deutsche Teilnehmer: Patrick Franziska, Dimitrij Ovtcharov
    Ergebnis: Ovtcharov Viertelfinale, Franziska Achtelfinale
  • ITTF Finals: 19. – 22. November 2020 (Zhengzhou)
    Dotierung: 500.000 Dollar
    Deutsche Teilnehmer: Patrick Franziska, Dimitrij Ovtcharov, Petrissa Solja
  • Einladungsturnier WTT Macau: 25. - 29. November (Macau)
    Dotierung: 800.000 Dollar
    Deutsche Teilnehmerin: Petrissa Solja

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 23.09.2021

WTT Doha: Frühes Aus für Dima Ovtcharov

Der WTT Star Contender in Doha ist für die deutschen Starter bereits nach dem zweiten Hauptrundentag beendet. Auch den an Position eins gesetzten Olympiadritten Dimitrij Ovtcharov ereilte heute bei seinem ersten Turnierauftritt seit Tokio gleich in seinem Eröffnungseinzel das Aus.
weiterlesen...
World Tour 22.09.2021

WTT Doha: Dimitrij Ovtcharov startet gegen Cho Seungmin

Im Einzel spielen am Donnerstag nur noch der Position eins gesetzte Dimitrij Ovtcharov, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, und der heute erfolgreiche Qualifikant Ricardo Walther um den Einzug in das Achtelfinale.
weiterlesen...
World Tour 21.09.2021

WTT Doha: Walther erreicht das Hauptfeld

Ricardo Walther hat die Hauptrunde beim WTT Star Contenders in Doha erreicht. Mit zwei Siegen in der Qualifikation schaffte der Deutsche Einzel-Meister von 2020 den Sprung in die Runde der besten 64. Doppelpartner Fan Bo Meng schied aus.
weiterlesen...
World Tour 20.09.2021

WTT Doha: Meng und Walther wollen ins Hauptfeld

Mit einem klaren 3:0-Sieg für Fan Bo Meng (Fulda-Maberzell) über den Iraner Amin Ahmadian hat heute die Qualifikation des mit 200.000 US-Dollar dotierten WTT Star Contender in Doha für die Vertreter des DTTB begonnen.
weiterlesen...
World Tour 19.09.2021

WTT Doha: Nur Fan Bo Meng muss in der ersten Quali-Runde ran

as mit 200.000 Dollar dotierte WTT Star Contender in Doha beginnt heute und morgen mit der Qualifikation, in der Fan Bo Meng und Ricardo Walther um ein Hauptfeldticket spielen.
weiterlesen...
World Tour 08.04.2021

WTT: China-Hub wird erst nach Olympia stattfinden

Die mehrwöchige WTT-Turnierreihe in China wird nun doch nicht im Frühjahr stattfinden. Wie WM, EM und WTT-Events auf anderen Kontinenten soll der China-"Hub" in der zweiten Jahreshälfte ausgetragen werden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH