Ruwen Filus kann am Donnerstag ins Hauptfeld einziehen (Foto: ITTF)
Shan Xiaona und Steffen Mengel ausgeschieden / Hauptrunden beginnen am Freitag

Japan Open: Duda, Qiu und Filus nur einen Sieg vom Hauptfeld entfernt

12.06.2019

Sapporo. Nach Erfolgen zum Auftakt der mit 270.000 Dollar dotierten Japan Open können Benedikt Duda, Qiu Dang und Ruwen Filus am Donnerstag in Sapporo mit einem Sieg in der dritten Qualifikationsrunde ihr Ticket für das Hauptfeld lösen. Ausgeschieden sind am Eröffnungstag Steffen Mengel und Shan Xiaona. Die erste Runde in den Hauptfeldern wird am Freitag ausgetragen. Dann geht auch erstmals der an Position 12 gesetzte Dimitrij Ovtcharov an den Start.

Filus setzt "Kara" mit 2:0-Führung unter Druck 

Seine unangenehme Auftaktaufgabe gegen den stets gefährlichen Routinier Aleksandar Karakasevic löste Thailand-Open-Sieger Ruwen Filus mit Bravour. Das Abwehrass hielt Serbiens Linkshänder mit 4:1 auf Distanz. Wichtig war vor allem der Gewinn der beiden ersten Durchgänge, die mit 13:11 und 14:12 nur hauchdünn nach Rückständen an den Fuldaer gingen. Filus: "In beiden Sätzen war ich 8:10 hinten. Es war wichtig, diese noch gedreht zu haben. Kara spielt ohnehin gut gegen Abwehr, und wenn er erst einmal führt, wird er natürlich noch lockerer. So konnte ich aber Druck aufbauen und habe das Spiel am Ende auch recht sicher nach Hause gebracht."

Nächster Gegner vov Filus ist morgen um 11.40 Uhr der Inder Sathiyan Gnanasekaran. "Mal schauen, wie es läuft. Wir kennen uns aus bisher zwei Vergleichen, beide Male konnte ich gewinnen. Ich hoffe, dass das auch morgen der Fall ist und ich mir einen Platz im Hauptfeld erspielen kann", zeigt sich Filus optimistisch.

Duda nun gegen den WM-Dritten An

Benedikt Duda knüpfte am Eröffnungstag in Sapporo an die gute Form der letzten Woche in Hongkong an. Der Bergneustädter, in Durchgang eins ebenso wie Qiu und Filus spielfrei, ließ dem Japaner Yusuke Sadamatsu bei seinem 4:1-Erfolg keine wirkliche Chance. Dudas nächster Gegner ist eine besondere Herausforderung für den ehrgeizigen Deutschen: Der Weltranglisten-46. trifft um 9.10 Uhr deutscher Zeit auf An Jaehyun, Südkoreas Überraschungs-Halbfinalisten der Weltmeisterschaften in Budapest, der nach seinem Höhenflug von Ungarn nun wieder normalen World-Tour-Boden unter den Füßen hat und sich als Nummer 77 des ITTF-Rankings durch die Qualifikation quälen muss.

Auch Qiu Dang begann das Turnier erfolgreich. Der Grünwettersbacher besiegte den Südkoreaner Cho Daesong in sechs Sätzen und will am Donnerstag um 10.50 Uhr morgen gegen den in der Welt an Position 117 notierten Japaner Masaki Yoshida seine Fahrkarte für das 32-köpfige Hauptfeld lösen.

Frühes Aus für Mengel und Shan

Steffen Mengel und Shan Xiaona erwischte es bereits im zweiten beziehungsweise ersten Durchgang der Qualifikation. Der Mühlhausener Mengel unterlag nach einem deutlichen Auftakterfolg über Yuma Tsuboi (Japan) Taiwans ehemaligen Doppel-Weltmeister Chuang Chih-Yuan in vier Sätzen. Der Weltranglisten-27. hatte in der Vorwoche bei den Hong Kong Open eine deutliche Niederlage gegen Qiu Dang hinnehmen müssen.

Für Shan Xiaona war das Turnier bereits nach dem ersten Spiel gegen die junge Japanerin Kyoka Idesawa beendet. Mit 3:4 unterlag die Deutsche Meisterin der Jahre 2013 und 2014 und olympische Silbermedaillengewinnerin mit der Mannschaft (Rio 2016) der erst 16 Jahre alten Angreiferin und lief von Beginn an über 0:2 und 2:3 die meiste Zeit einem Rückstand hinterher. Shan Xiaona: "Ich muss zugeben, ich habe sie am Anfang etwas unterschätzt. Sie spielt Rückhand mit langen und Vorhand mit kurzen Noppen, das ist unangenehm für mich. Ich habe es nach dem 0:2-Rückstand auch nicht geschafft, innerlich zur Ruhe und zu meinem Spiel zu finden. Heute hätte mir sicherlich eine Betreuung gut getan. dann hätte ich wohl das Spiel gewonnen. Jetzt geht es für ein paar Tage zurück zu meiner Tochter Mia, dann weiter zu den Euro Games nach Minsk."

Ovtcharov und zwei DTTB-Doppel erstmals am Freitag

Am Freitag greifen erstmals auch der Weltranglistenzwölfte Dimitrij Ovtcharov und die beiden DTTB-Doppel mit den Deutschen Meistern Benedikt Duda/Qiu Dang sowie den Thailand-Open-Gewinnern Ruwen Filus/Steffen Mengel in das Turnier ein. In beiden Konkurrenzen werden am Freitag die beiden ersten Hauptrunden ausgetragen.

 

Die Spiele der Deutschen am Mittwoch, 12. Juni 

Herren-Einzel, Qualifikation
1. Runde
Steffen Mengel - Yuma Tsuboi JPN 4:1 (8,-12,7,8,10)
Freilos: Benedikt Duda, Qiu Dang und Ruwen Filus
2. Runde
Benedikt Duda - Yusuke Sadamatsu JPN 4:1 (6,-6,12,5,9)
Steffen Mengel - Chuang Chih-Yuan TPE 0:4 (-5,-6,-8,-9)
Qiu Dang - Cho Daesong KOR 4:2 (-10,5,10,9,-9,9)
Ruwen Filus - Aleksandar Karakasevic SRB 4:1 (11,12,-6,8,4)

Damen-Einzel, Qualifikation
1. Runde
Shan Xiaona - Kyoka Idesawa JPN 3:4 (-8,-7,7,9,-11,10,-8)

Japan Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Japan Open: Livestream der ITTF 

Die Spiele der Deutschen am Donnerstag, 13. Juni 

Herren-Einzel, Qualifikation
3. Runde
Benedikt Duda - An Jaehyun KOR 1:4 (-8,-4,-8,9,-7)
Qiu Dang - Masaki Yoshida JPN 0:4 (-6,-9,-10,-7)
Ruwen Filus - Sathiyan Gnanasekaran IND 4:0 (8,9,10,5)
Die Sieger der dritten Runde erreichen das Hauptfeld


Japan Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Japan Open: Livestream der ITTF 

Das Aufgebot des DTTB bei den Japan Open (12. - 16. Juni)   

Herren-Einzel: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach)
Damen-Einzel: Shan Xiaona (ttc berlin eastside)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 13.03.2020

ITTF sagt alle Veranstaltungen bis Ende April ab

Auch der Weltverband ITTF reagiert nun umfassend auf die Ausbreitung des Corona-Virus. Alle Veranstaltungen bis Ende April wurden abgesetzt. Die Polish Open wurden vor Beginn der Hauptrunde abgebrochen.
weiterlesen...
ITTF Challenge World Tour 08.03.2020

4 Titel für China in Katar / Polish Open mit 9 Deutschen

Mit den Einzeltiteln für die Chinesen Fan Zhendong und Chen Meng endeten heute die Qatar Open. Auf das Turnier in Doha folgen von Mittwoch bis Sonntag die Polish Open. Neun Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) haben für das mit 40.000 dotierte Turnier der Challenge-Kategorie gemeldet.
weiterlesen...
World Tour 06.03.2020

Qatar Open: Shan Xiaona unterliegt im Achtelfinale

Die mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open in Doha sind für die deutschen Tischtennis-Asse beendet. Als letzte der sieben DTTB-Vertreter unterlag die Berlinerin Shan Xiaona im Achtelfinale der favorisierten Weltranglistenneunten Feng Tianwei aus Singapur.
weiterlesen...
World Tour 05.03.2020

Qatar Open: Shan im Achtelfinale, Aus für Franziska

Die Berlinerin Shan Xiaona ist mit einem beeindruckenden 4:1-Sieg über die Weltranglisten-17. He Zhuojia (China) in das Achtelfinale der mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open eingezogen.
weiterlesen...
World Tour 05.03.2020

Qatar Open: DTTB-Duos scheitern im Achtelfinale

Bei den mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open kommen Deutschlands Asse bislang nicht recht in Schwung. Nach dem Ausscheiden von fünf Athleten in der Einzel-Qualifikation scheiterten heute Vormittag auch die beiden DTTB-Duos Patrick Franziska/Petrissa Solja und Nina Mittelham/Shan Xiaona im Achtelfinale bei ihren ersten Auftritten.
weiterlesen...
World Tour 04.03.2020

Qatar Open: Shan Xiaona schafft Sprung ins Hauptfeld

Bei den mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open hat Shan Xiaona als einzige der sechs DTTB-Vertreter den Sprung aus der Qualifikation in das Hauptfeld geschafft. Damit stehen nur die Berlinerin und der gesetzte Saarbrücker Patrick Franziska am Donnerstag in der ersten Einzel-Runde des Hauptturniers.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH