Dimitrij Ovtcharov (Foto: Schillings)
Im Doppel wollen die Deutschen Meister Benedikt Duda/Qiu Dang am Samstag in das Finale einziehen

Japan Open: Endstation Achtelfinale für Ovtcharov und Filus

14.06.2019

Sapporo. Dimitrij Ovtcharov und Ruwen Filus sind bei den mit 270.000 Dollar dotierten Japan Open im Achtelfinale des Einzelwettbewerbs ausgeschieden. Im Doppel hingegen hat Deutschland in Sapporo eine Medaille bereits sicher: Benedikt Duda und Qiu Dang spielen in der Nacht von Freitag auf Samstag um 4.40 Uhr gegen Taiwans Weltmeister von 2013, Chen Chien-An/Chuang Chih-Yuan, um den Einzug in das Endspiel. 

Ovtcharov: Lob für den Gegner, Kritik an den Tischen

7:11, 8:11, 9:11 und 7:11 - so lautete das Ergebnis des Achtelfinal-Duells des Weltranglistenzwölften Dimitrij Ovtcharov mit dem zwei Plätze besser notierten Jang Woojin. Nachdem der stark aufspielende Südkoreaner auch den dritten Satz nach zwischenzeitlichem Rückstand im Endspurt gewinnen konnte, war das Match vorentschieden. Zuvor hatte Ovtcharov in seinem Erstrundenmatch mit Yuki Hirano keinerlei Mühe gehabt und einen starken Eindruck hinterlassen. Der World-Cup-Sieger von 2017 hielt den Japaner, der in der Qualifikation den Portugiesen Tiago Apolonia aus dem Turnier befördert hatte, souverän in fünf Sätzen auf Distanz.

Ovtcharov lobte nach seinem Ausscheiden seinen Gegner und hatte eine Erklärung für seine stark abweichende Leistungskurve binnen weniger Stunden parat: "Glückwunsch an Jang Woojin, der super gespielt und auf jeden Fall verdient gewonnen hat. Aber ist schon frustrierend für uns Sportler, wenn die acht Tische in der Haupthalle zwei komplett unterschiedliche Spieloberflächen haben: Auf den Tischen 1 bis 4 rutscht der Ball etwas und wird schnell, auf den Tischen 5 bis 8 stoppt er mehr und wird relativ langsam." Ovtcharov brachte dies aus dem Rhythmus: "Morgens habe ich auf dem schnellen Tisch und drei Stunden später dann das Achtelfinale auf dem langsamen Tisch gespielt. Das war eine Umstellung, mit der ich wirklich schlecht zurecht kam. Das soll aber weder eine Ausrede sein und schon gar nicht die starke Leistung von Jang schmälern, dessen Spiele beide Male am gleichen Tischtyp angesetzt waren." Ovtcharov: "Mit den Bedingungen müssen zwar alle leben: Aber zwei unterschiedliche Tischoberflächen auf der World Tour - das darf einfach nicht sein!"

Filus zieht positive Bilanz

In einer hochklassigen Achtelfinalpartie unterlag Ruwen Filus dem Weltranglistenachten Hugo Calderano. Beim 3:4 gegen den Brasilianer ging der aktuell in der Weltrangliste auf Position 83 notierte Defensivkünstler mit 1:0, 2:1 und 3:2 nach Sätzen in Führung. Zum Auftakt des siebten Durchgangs allerdings zog Calderano auf und davon und ließ dem Thailand-Open-Sieger beim 11:3 keine Chance. Filus: "Ich habe zwar dreimal nach Sätzen geführt, muss aber zugeben, dass ich immer gespürt habe, dass heute die Vorteile auf Hugos Seite lagen, auch wenn man bei einer 3:2-Führung natürlich Hoffnung schöpft. Ich hätte am Ende versuchen müssen, aggressiver zu spielen." Der bei Ochsenhausen unter Vertrag stehende Brasilianer kämpft nun gegen den Taiwanesen Lin Jun-Yu, der den Weltranglisten-Zweiten Lin Gaoyuan (China) mit 4:2 ausschaltete, um den Einzug in das Halbfinale. 

Thailand-Open-Sieger Ruwen Filus darf trotz der Enttäuschung über die Achtelfinal-Niederlage eine positive Bilanz seiner Auftritte bei den Japan Open ziehen. Am Vormittag hatte der Fuldaer Hongkongs Weltranglisten-17. Wong Chun Ting mit 4:2 besiegt und an den Vorrundentagen den Inder Sathiyan Gnanasekaran und Serbiens unberechenbaren Ballkünstler Aleksandar Karakasevic mit deutlichen Erfolgen in Schach gehalten. Nochmals Filus: "Heute gegen Wong war es ein sehr gutes Spiel von mir.  Nachdem die beiden ersten Sätze etwas unglücklich verloren gingen, habe ich mich steigern können. Im sechsten Satz war es nochmal auf des Messers Schneide, aber ich war einen Tick besser und habe verdient gewonnen. Insgesamt ist es ein sehr gutes Turnier für mich gewesen - darauf kann man aufbauen."

Duo Duda/Qiu hat Bronze sicher und Finale im Visier

Mit zwei starken Auftritten sind Benedikt Duda und Qiu Dang nach einem dritten Platz in der Challenge Series in Kroatien in Sapporo erstmals in das Halbfinale eines World-Tour-Turniers eingezogen. Nach einer bravourösen Aufholjagd im Achtelfinale, in dem das DTTB-Duo gegen die japanischen Doppelspezialisten Masataka Morizono (WM-Silber im Doppel 2015 und 2017) und Maharu Yoshimura (WM-Gold im Mixed 2017, WM-Silber im Mixed 2019) einen 0:2-Satzrückstand in einen 13:11-Erfolg im Entscheidungssatz umwandelte, machten Duda/Qiu gegen die Überraschungs-Viertelfinalisten Brian Afanador/Daniel Gonzalez (Puerto Rico) ebenfalls einen 0:1- und 2:7-Rückstand wett. Nach dem Satzausgleich hatten die Deutschen das Match gegen die Bezwinger der Hongkong-Chinesen Lam Siu Han/Wong Chun Ting allerdings stets unter Kontrolle und siegten mit 3:1. Qiu Dang sagte nach dem Match: "Nach dem 0:2-Rückstand im Achtelfinale und nun nach dem 0:1 und 2:7 im Match um eine Medaille haben wir beide Male eine sehr gute Leistung gezeigt, sowohl mental als auch spielerisch." Benedikt Duda ergänzte: "Das war ein starker Tag von uns, wir haben sehr gut harmoniert. Nach dem 0:2 gegen die Japaner haben wir den Kopf noch einmal aus der Schlinge gezogen und waren in den drei nächsten Sätzen auch das bessere Doppel."

Qiu Dang: "Best of five ist alles möglich"

Im Halbfinale warten am Samstag um 4.40 Uhr deutscher Zeit die Weltmeister von Paris 2013, die Taiwanesen Chen Chieh-An/Chuang Chih-Yuan. Die Deutschen Meister sehen sich alles andere als chancenlos, wie Qiu Dang unterstreicht: "Wir freuen uns, dass wir nun zum ersten Mal bei der World Tour im Halbfinale stehen. Wir spielen gut und waren schon im letzten Jahr in Japan im Viertelfinale knapp dran gewesen. Wir sind gespannt auf das Halbfinale gegen die Ex-Weltmeister. Der Titel gibt ihnen die Favoritenposition, aber mal schauen was geht. Es wird ja nicht über sieben Sätze, sondern best-of-five gespielt - da ist immer alles möglich." Benedikt Duda: "Wir gehen in jedem Fall mit breiter Brust in das Match gegen die Ex-Weltmeister. Die beiden Siege und der Einzug in das Halbfinale heute haben natürlich nach dem doch etwas ernüchternden Aus gestern im Einzel besonders gut getan und geben Selbstvertrauen." Das Finale wird am Sonntag um 7.10 Uhr deutscher Zeit ausgetragen.

Frühes Aus für Tomokazu Harimoto und Zhu Yuling

Ausgeschieden war zum Tagesauftakt das zweite deutsche Doppel, Ruwen Filus/Steffen Mengel. Die Thailand-Open-Gewinner unterlagen den favorisierten Chinesen Fan Zhendong/Xu Xin. Das Weltmeister-Duo von Düsseldorf 2017 trifft im zweiten Halbfinalmatch am Samstag in einem nationalmannschaftsinternen Duell auf die Hongkong-Open-Sieger Liang Jingkun/Lin Gaoyuan. 

Gastgeber Japan musste gleich in der ersten Runde eine herbe Enttäuschung verkraften. Olympia-Hoffnung Tomokazu Harimoto unterlag Chinas Qualifikanten Sun Wen klar mit 8:11, 5:11, 7:11 und 8:11 und schlich gesenkten Hauptes vom Feld. Zur Freude des Publikums sorgte jedoch die 16 Jahre alte Miyu Nagasaki für einen Favoritensturz und warf vollkommen überraschend Chinas Weltranglistenvierte Zhu Yuling aus dem Turnier.


Die Ergebnisse der Deutschen am Freitag, 14. Juni 

Herren-Einzel
1. Runde (Beste 32)
Ruwen Filus - Wong Chun Ting HKG 4:2 (-9,-9,6,5,7,9)
Dimitrij Ovtcharov - Yuki Hirano JPN 4:1 (7,-4,2,3,8)
Achtelfinale
Dimitrij Ovtcharov - Jang Woojin KOR 0:4 (-7,-8,-9,-7)
Ruwen Filus - Hugo Calderano BRA 3:4 (5,-5,9,-7,9,-5,-3)

Herren-Doppel
Achtelfinale
Benedikt Duda/Qiu Dang - Masataka Morizono/Maharu Yoshimura JPN 3:2 (-5,-7,6,8,11)
Ruwen Filus/Steffen Mengel - Fan Zhendong/Xu Xin CHN 0:3 (-10,-6,-9)
Viertelfinale
Benedikt Duda/Qiu Dang - Brian Afanador/Daniel Gonzalez PUR 3:1 (-8,10,6,8)

Japan Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Japan Open: Livestream der ITTF 


Spiele am Samstag, 15. Juni (Auszug) 

Herren-Doppel
Halb
finale
Benedikt Duda/Qiu Dang -Chen Chien An/Chuang Chih-Yuan TPE 4.40 Uhr deutscher Zeit
Fan Zhendong/Xu Xin CHN - Liang Jingkun/Lin Gaoyuan CHN 
Finale (Sonntag)
7.10 Uhr

Japan Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Japan Open: Livestream der ITTF 

Das Aufgebot des DTTB bei den Japan Open (12. - 16. Juni)   

Herren-Einzel: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach)
Damen-Einzel: Shan Xiaona (ttc berlin eastside)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 17.08.2019

Bulgaria Open: Viertelfinal-Aus für angeschlagenen Ovtcharov

Die mit 190.000 Dollar dotierten Bulgarian Open sind für Dimitrij Ovtcharov beendet. Der Sieger des Jahres 2017, der sich über Nacht eine Virusinfektion eingegangen hatte, unterlag im Viertelfinale dem Chinesen Zhao Zihao in fünf Sätzen. Ab Dienstag dreht sich das World-Tour-Karussell mit 21 deutschen Startern bei den Czech Open weiter.
weiterlesen...
World Tour 16.08.2019

Bulgaria Open: Ovtcharov gewinnt Achtelfinal-Duell gegen Filus

Dimitrij Ovtcharov heißt der Sieger des deutschen Achtelfinal-Duells bei den mit 190.000 Dollar dotierten Bulgarian Open. Der Weltranglistenelfte trifft nach seinem 11:8, 11:7, 11:8 und 11:7-Erfolg über Ruwen Filus im Kampf um den Einzug in die Medaillenränge nun am Samstag um 15 Uhr auf den Chinesen Zhao Zihao.
weiterlesen...
World Tour 15.08.2019

Bulgaria Open: Ruwen Filus fordert im Achtelfinale Dimitrij Ovtcharov heraus

Bei den mit 190.000 Dollar dotierten Bulgaria Open haben Dimitrij Ovtcharov und Ruwen Filus ihre Auftaktaufgaben gelöst und die zweite Runde erreicht. Somit kommt es am Freitagabend im Achtelfinale um 18.40 Uhr zum Duell der beiden Deutschen. Für Han Ying ist das Turnier hingegen beendet. Die Wahl-Düsseldorferin konnte wegen einer Virusinfektion nicht zu ihrem Erstrundenmatch gegen Japans Weltranglisten-10. Miu Hirano antreten.
weiterlesen...
World Tour 14.08.2019

Bulgaria Open: Neben Ovtcharov stehen auch Filus und Han im Hauptfeld

Mit drei Spielern wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Donnerstag in der ersten Hauptrunde der mit 190.000 Dollar dotierten Bulgaria Open vertreten sein. Neben dem an Position zwei gesetzten Dimitrij Ovtcharov erreichten in Panagyurishte auch Ruwen Filus und Han Ying über die Qualifikation den Durchgang der besten 32. Ovtcharov und Filus gehen als Favoriten in ihre Autakteinzel, Han steht gegen Japans Weltklassespielerin Miu Hirano hingegen vor einer hohen Hürde.
weiterlesen...
World Tour 14.08.2019

Bulgaria Open: Die Spiele der Deutschen am 2. Qualifikationstag

Mit Han Ying, Ruwen Filus, Qiu Dang, Meng Fan Bo sowie dem Doppel Tobias Hippler/Nils Hohmeier haben die Vertreter des DTTB am heutigen zweiten Qualifikationstag der Bulgaria fünf Chancen, zusätzlich zu dem an Position zwei gesetzten Weltranglistenelften Dimitrij Ovtcharov die erste Hauptrunde am Donnerstag zu erreichen.
weiterlesen...
World Tour 13.08.2019

Bulgaria Open: Starker Meng, Filus und Qiu erreichen Quali-Runde 3

Ruwen Filus (Fulda), Qiu Dang (Grünwettersbach) und unerwartet auch Fuldas Nachwuchshoffnung Meng Fan Bo haben bei den Bulgaria Open Qualifikationsrunde drei erreicht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH