Qiu Dang ist im Einzel ausgeschieden (Foto: ITTF)
Aus für Duda und Qiu / DTTB-Doppel am ersten Hauptrundentag vor extrem hohen Hürden

Japan Open: Filus folgt Ovtcharov ins Hauptfeld

13.06.2019

Sapporo. Bei den mit 270.000 Dollar dotierten Japan Open in Sapporo stehen mit dem an Position zwölf gesetzten Dimitrij Ovtcharov und dem heute in der Qualifikation erfolgreichen Ruwen Filus zwei Deutsche in der ersten Hauptrunde der besten 32. Benedikt Duda und Qiu Dang ereilte heute in der Vorrunde das Aus. Im Doppel stehen die Duos Duda/Qiu und Filus/Mengel am Freitag im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale vor hohen Hürden. 

Ovtcharov startet gegen Apolonia-Bezwinger Yuki Hirano

Die Hauptfeld-Auslosung erbrachte für den Weltranglistenzwölften Dimitrij Ovtcharov um 8 Uhr deutscher Zeit ein Erstrunden-Duell mit dem japanischen Qualifikanten Yuki Hirano. Die 26 Jahre alte Nummer 126 der Welt setzte sich heute im entscheidenden Vorrundenmatch gegen den Portugiesen Tiago Apolonia mit 4:1 durch. Der Gewinner dieser Partie trifft anschließend um 12.20 Uhr deutscher Zeit auf den Sieger der Begegnung zwischen dem Weltranglistenzehnten Jang Woojin und dem heutigen Qiu-Dang-Bezwinger Masaki Yoshida (Japan). Im Falle des Viertelfinaleinzugs wartet am Samstag laut Setzung der Weltranglistendritte Xu Xin auf Deutschlands World-Cup-Sieger von 2017.

Filus: "Match gegen Wong Chun Ting ist offen"

Der heute souverän über die Qualifikation in das Hauptfeld eingezogene Ruwen Filus muss am Freitag um 6.20 Uhr an den Tisch und bekommt es in Runde eins mit Hongkongs Spitzenspieler Wong Chun Ting zu tun. Gegen den Weltranglisten-17. steht der Fuldaer vor einer hohen Hürde, sieht sich aber nach einer extrem knappen Niederlage im Entscheidungssatz vor zwei Jahren bei den Qatar Open alles andere als chancenlos: "Unser bisher einziges Duell war sehr knapp. Wenn ich es schaffe, an meinem Limit zu spielen, dann rechne ich mir eine gute Chance aus. Ich denke, das Match ist offen."

Keine wirkliche Mühe hatte Ruwen Filus heute in der entscheidenden dritten Qualifikationsrunde mit dem Inder Sathiyan Gnanasekaran gehabt, den er mit 11:8, 11:9, 12:10 und 11:5 auf Distanz hielt und sich somit den dritten Sieg im dritten Vergleich sicherte. Filus: "Heute habe ich sehr gut gespielt, auch vom Kopf her in den knappen Sätzen." Gestern hatte Filus Serbiens unberechenbaren Ballkünstler Aleksandar Karakasevic mit 4:1 auf Distanz gehalten.

Extrem hohe Hürden im Doppel

Vor den Einzeldurchgängen warten zu nachtschlafender Zeit um 4.40 Uhr im Doppel extrem hohe Hürden auf die DTTB-Asse. Die Deutschen Meister Benedikt Duda/Qiu Dang treffen auf zwei Doppel-Spezialisten des Gastgebers Japan, den zweimaligen WM-Zweiten im Doppel, Masataka Morizono, sowie den ehemaligen Mixed-Weltmeister und aktuellen Silbermedaillengewinner im Mixed, Maharu Yoshimura. Noch heftiger haben es die Thailand-Open-Gewinner Ruwen Filus/Steffen Mengel erwischt, die gegen die Weltmeister von Düsseldorf 2017, Chinas Superstars Fan Zhendong und Xun Xin, um den Einzug in das Viertelfinale kämpfen müssen.

Duda: "Gefühlt keine meiner Chancen genutzt"

Im Einzel ereilte Benedikt Duda heute gegen den Südkoreaner An Jaehyun in der entscheidenden dritten Qualifikationsrunde das Aus. Der Weltranglisten-46. aus Bergneustadt unterlag dem Überraschungs-Halbfinalisten der Weltmeisterschaften in Budapest in fünf Sätzen und zeigte sich nach dem 8:11, 4:11, 8:11, 11:9 und 7:11 gegen die Nummer 77 des ITTF-Rankings alles andere als zufrieden: "Ich habe keine wirkliche Erklärung, wie dieses 1:4 passieren konnte. Ich hatte unsagbar viele Chancen, aber gefühlt keine einzige davon genutzt. Er hat heute eigentlich nicht das Spiel gewonnen, ich habe es verloren!" 

Qiu: "Mein Gegner hat sehr stark gespielt"

Auch für Qiu Dang ist das Turnier nach einem relativ deutlichen 6:11, 9:11, 10:12 und 7:11 gegen den in Welt an Position 117 notierten Japaner Masaki Yoshida beendet. Der Grünwettersbacher wusste die Niederlage einzuordnen: "Erst einmal ein Lob an meinen Gegner, denn der hat heute wirklich sehr stark gespielt, während ich leider auch nicht ganz meine beste Leistung abrufen konnte. Ich hatte im zweiten Satz bei 9:7-Führung und im dritten, als ich noch zum 10:10 ausgleichen konnte, meine Chancen. Wenn man diese nicht nutzt, kann man auf diesem Niveau nicht gewinnen. Ich bin mir aber sicher, dass ich einem guten Tag auch schlagen kann. Insgesamt war ich heute nach zwei vorausgegangenen Wochen in Asien vielleicht auch etwas müde und dadurch auch den Tick schlechter als bei den letzten Turnieren." 


Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag, 13. Juni 

Herren-Einzel, Qualifikation
3. Runde
Benedikt Duda - An Jaehyun KOR 1:4 (-8,-4,-8,9,-7)
Qiu Dang - Masaki Yoshida JPN 0:4 (-6,-9,-10,-7)
Ruwen Filus - Sathiyan Gnanasekaran IND 4:0 (8,9,10,5)
Die Sieger der dritten Runde erreichen das Hauptfeld

Japan Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Japan Open: Livestream der ITTF 


Die Spiele der Deutschen am Freitag, 14. Juni 

Herren-Einzel
1. Runde (Beste 32)
Ruwen Filus - Wong Chun Ting HKG 6.20 Uhr
Dimitrij Ovtcharov - Yuki Hirano JPN 8 Uhr
Achtelfinale
12.20 Uhr

Herren-Doppel
Achtelfinale
Ruwen Filus/Steffen Mengel - Fan Zhendong/Xu Xin CHN 4.40 Uhr
Benedikt Duda/Qiu Dang - Masataka Morizono/Maharu Yoshimura JPN 4.40 Uhr
Viertelfinale
9.30 Uhr

Japan Open: Auslosungen, Ergebnisse, Infos  

Japan Open: Livestream der ITTF 

Das Aufgebot des DTTB bei den Japan Open (12. - 16. Juni)   

Herren-Einzel: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach)
Damen-Einzel: Shan Xiaona (ttc berlin eastside)

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 13.03.2020

ITTF sagt alle Veranstaltungen bis Ende April ab

Auch der Weltverband ITTF reagiert nun umfassend auf die Ausbreitung des Corona-Virus. Alle Veranstaltungen bis Ende April wurden abgesetzt. Die Polish Open wurden vor Beginn der Hauptrunde abgebrochen.
weiterlesen...
ITTF Challenge World Tour 08.03.2020

4 Titel für China in Katar / Polish Open mit 9 Deutschen

Mit den Einzeltiteln für die Chinesen Fan Zhendong und Chen Meng endeten heute die Qatar Open. Auf das Turnier in Doha folgen von Mittwoch bis Sonntag die Polish Open. Neun Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) haben für das mit 40.000 dotierte Turnier der Challenge-Kategorie gemeldet.
weiterlesen...
World Tour 06.03.2020

Qatar Open: Shan Xiaona unterliegt im Achtelfinale

Die mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open in Doha sind für die deutschen Tischtennis-Asse beendet. Als letzte der sieben DTTB-Vertreter unterlag die Berlinerin Shan Xiaona im Achtelfinale der favorisierten Weltranglistenneunten Feng Tianwei aus Singapur.
weiterlesen...
World Tour 05.03.2020

Qatar Open: Shan im Achtelfinale, Aus für Franziska

Die Berlinerin Shan Xiaona ist mit einem beeindruckenden 4:1-Sieg über die Weltranglisten-17. He Zhuojia (China) in das Achtelfinale der mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open eingezogen.
weiterlesen...
World Tour 05.03.2020

Qatar Open: DTTB-Duos scheitern im Achtelfinale

Bei den mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open kommen Deutschlands Asse bislang nicht recht in Schwung. Nach dem Ausscheiden von fünf Athleten in der Einzel-Qualifikation scheiterten heute Vormittag auch die beiden DTTB-Duos Patrick Franziska/Petrissa Solja und Nina Mittelham/Shan Xiaona im Achtelfinale bei ihren ersten Auftritten.
weiterlesen...
World Tour 04.03.2020

Qatar Open: Shan Xiaona schafft Sprung ins Hauptfeld

Bei den mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open hat Shan Xiaona als einzige der sechs DTTB-Vertreter den Sprung aus der Qualifikation in das Hauptfeld geschafft. Damit stehen nur die Berlinerin und der gesetzte Saarbrücker Patrick Franziska am Donnerstag in der ersten Einzel-Runde des Hauptturniers.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH