Anzeige
Macht den wichtigen Punkt an Position drei: Daniel Rinderer (Foto: ETTU)
Am Dienstag um 12.30 Uhr gegen Polen um den Einzug ins Halbfinale

JEM: DTTB-Jungen stehen nach Sieg über Belgien im Viertelfinale

MS 19.07.2021

Varazdin/Frankfurt. Deutschlands Jungen-Nationalmannschaft ist dem Mädchen-Team in das Viertelfinale der 63. Jugend-Europameisterschaften in Varazdin (Kroatien) gefolgt. Nach dem 3:1-Erfolg am Abend über Belgien spielt die DTTB-Auswahl am Dienstag um 12.30 Uhr gegen den Titelaspiranten Polen um den Einzug in die Medaillenränge. Die Partie wird im Livestream von Tisch 2 übertragen. Die Mädchen hatten sich im Achtelfinale gegen die Ukraine durchgesetzt und treffen morgen in einer Neuauflage des Endspiels von 2019 auf das an Position eins gesetzte Russland.

Rinderer wird zum Joker und macht vorentscheidenden Punkt

Bis zum dritten Einzel nahm das Match den nach der Aufstellung vorherzusehenden Verlauf. Kay Stumper ließ Belgiens in das obere Paarkreuz hochgerückter Nummer drei Alessi Massart keine Chance, anschließend egalisierte Belgiens Spitzenspieler Adrien Rassenfosse die deutsche Führung mit einem 3:1-Erfolg über den sich heftig wehrenden Hannes Hörmann. Der gestern nach zwei verpassten Matchbällen gegen Frankreich noch tieftraurige Daniel Rinderer wurde anschließend zum spielentscheidenden Joker. Der Münchener, wie sein Gegenüber Nicolas Degros von der etatmäßigen Position zwei aus taktischen Gründen im dritten Einzel aufgeboten, bezwang den starken Nicolas Degros in vier Sätzen. Knapp 20 Minuten später bereits verwandelte der im Turnier immer noch ungeschlagene Europe-Youth-Top-10-Sieger Stumper seinen zweiten Matchball gegen den heute chancenlosen Rassenfosse zum deutschen 3:1-Erfolg.

Bundestrainer Zhu Xiaoyong: "Die Mannschaft hat Willen und Moral gezeigt"

Der stark aufspielende Daniel Rinderer blieb auch im Moment des Erfolgs bescheiden: "Ich musste gegen die eigentliche Nummer zwei der Gegner spielen. Ich hatte vorher mit einem 50:50-Match gerechnet. Ich glaube, es war vorentscheidend, dass ich den dritten Satz bei 9:9 gewonnen habe. Im letzten Einzel war Kay dann sehr fokussiert und hat das Match dann für uns zugemacht." Bundestrainer Zhu Xiaoyong lobte sein Team: "Das Ergebnis ist auf dem Papier deutlich, aber dahinter steckt sehr viel Arbeit. Die Mannschaft hat sehr gut gespielt. Vor allem hat sie aber auch Willen und Moral gezeigt und sehr gut gekämpft."

Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale spielt Deutschland morgen um 12.30 Uhr gegen das Team Polens, dass sich gegen Norwegen mühelos mit 3:0 durchsetzte. Für Zhu Xiaoyong ist der nächste Gegner die stärkste Mannschafts des Turniers, entsprechend sieht der Trainer des Jahres 2017 die Rollen verteilt: "Wir sind gegen Polen nicht Favorit. Wir müssen morgen gegen die vielleicht beste Mannschaft der EM antreten. Aber wir werden, so wie heute, alles was geht an den Tisch bringen und um jeden Punkt kämpfen." Daniel Rinderer bestätigt die Auffassung seines Trainers: "Wir haben eine schwere Auslosung erwischt. Das Spiel gegen Belgien war schon schwer. Aber morgen gegen Polen, die für mich der Favorit sind, wird es noch einmal schwerer."

Ergebnisse und Livestream

Weitere Links


Der Zeitplan für die Mannschafts-Wettbewerbe U19


Montag, 19. Juli

Achtelfinale Jungen-Mannschaft
Spanien - Schweiz 3:0
Kroatien - Russland 3:1
Schweden - Tschechien 3:2
Frankreich - Ungarn 3:2
Polen - Norwegen 3:0
Deutschland - Belgien 3:1
Kay Stumper - Alessi Massart 3:1 (10,5,-14,8)
Hannes Hörmann - Adrien Rassenfosse
1:3 (7,-5,2,4)
Daniel Rinderer - Nicolas Degros
3:1 (8,-7,9,5)
Kay Stumper - Adrien Rassenfosse 3:0 (9,6,8)

Italien - Slowakei 3:0
Rumänien - Portugal 3:0

Achtelfinale Mädchen-Mannschaft
Russland - Spanien 3:1
Deutschland - Ukraine 3:1                       
Sophia Klee - Anastasiya Dymytrenko 0:3 (-10,-8,-8)
Anastasia Bondareva - Iolanta Yevtodii 3:0 (8,6,5)
Naomi Pranjkovic - Alina Vydruchenko 3:0 (8,5,12)
Anastasia Bondareva - Anastasiya Dymytrenko 3:2 (5,-8,-7,7,8)
Italien - Tschechien 3:0
Frankreich - Kroatien 3:0
Polen - Litauen 3:0
Türkei - Slowakei 3:0
Ungarn - Schweden 3:1
Rumänien - Norwegen 3:0


Dienstag, 20. Juli

Viertelfinale Mädchen-Mannschaft
10 Uhr: Deutschland - Russland                    
Frankreich - Italien
Polen - Türkei    Livestream, Tisch 2
Rumänien - Ungarn    Livestream, Tisch 1

Viertelfinale Jungen-Mannschaft
Spanien - Kroatien   Livestream, Tisch 1
Frankreich - Schweden
12.30 Uhr Deutschland - Polen  Livestream, Tisch 2
Italien - Rumänien


Halbfinale Mädchen-Mannschaft
16.30 Uhr
Halbfinale Jungen-Mannschaft -16
19.00 Uhr

Mittwoch, 21. Juli

Auftakt Individualkonkurrenzen Einzel, Doppel, Mixed
09.00-19.45 Uhr

Finale Mädchen-Mannschaft / Spiel um Platz 3
20.15 Uhr
Finale Jungen-Mannschaft / Spiel um Platz 3
20.15 Uhr

Das JEM-Aufgebot des DTTB

Spieler:innen*
Mädchen (U19): Sophia Klee (ESV Weil), Anastasia Bondareva (SV DJK Kolbermoor), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Leonie Berger (TTC Staffel), Sarah Rau (SC Niestetal)
Jungen (U19): Kay Stumper (TTC Neu-Ulm), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Tom Schweiger (FC Bayern München), Hannes Hörmann (TV 1879 Hilpoltstein), Heye Koepke (Oldenburger TB)
Schülerinnen (U15): Annett Kaufmann (SV Böblingen), Mia Griesel (MTV Tostedt), Jele Stortz (DJK Offenburg), Josephina Neumann (TTC Staffel)
Schüler (U15): Lleyton Ullmann (TSV Sasel), Manuel Prohaska (SC Staig), Pavel Sokolov (TTG Marpingen-Alsweiler), Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor)
*Die Vereinsnamen beziehen sich auf die Spielberechtigung für die Saison 2020/2021. 

Trainer:innen
U19 
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer NK1 männlich)
Jaroslav Kunz (verantwortlicher Trainer NK1 weiblich)
Gianluca Walther (Assistenztrainer NK1 männlich)
Krisztina Toth (Referentin Leistungssport Bayern)
U15
Lara Broich (Bundestrainerin NK2 weiblich)
Chris Pfeiffer (Bundestrainer NK2 männlich)
Jessica Böhm (Assistenztrainerin NK2 weiblich)
Oliver Alke (compass Coach)

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend-EM 30.07.2021

JEM: Gold für Deutschlands Schülerinnen / 3:0-Finalsieg über Ukraine

Die Europameisterinnen im Team-Wettbewerb der Schülerinnen kommen aus Deutschland. Die Schüler hatten gestern den Wettbewerb als Fünfter beendet.
weiterlesen...
Jugend-EM 29.07.2021

JEM: Nach Halbfinal-Krimi gegen Polen greifen die Schülerinnen nach Gold

Die Reise von Deutschlands Schülerinnen bei den 63. Jugend-Europameisterschaften in Varazdin (Kroatien) geht weiter. Die DTTB-Auswahl spielt nach einem hart erkämpften 3:2-Krimi über Polen nun am Freitagabend um 19 Uhr gegen die Ukraine um die Goldmedaille.
weiterlesen...
Jugend-EM 29.07.2021

JEM: Schülerinnen spielen gegen Polen um den Finaleinzug

Deutschland hat bei den Jugend-Europameisterschaften der Altersklasse U15 in Varazdin seine erste Medaille sicher.
weiterlesen...
Jugend-EM 28.07.2021

JEM: Schüler gewinnen Achtelfinal-Krimi, Schülerinnen souverän

Mit blitzsauberen Leistungen sind die U15-Nationalmannschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in das Viertelfinale der 63. Jugend-Europameisterschaften eingezogen.
weiterlesen...
Jugend-EM 28.07.2021

JEM: DTTB-Teams treffen im Achtelfinale auf die Türkei und Ungarn

Bei den 63. Jugend-Europameisterschaften stehen die heutigen Gegner der deutschen Teams fest.
weiterlesen...
Jugend-EM 27.07.2021

JEM: DTTB-Schülerinnen spazieren durch die Vorrunde

Mit starken Leistungen am Eröffnungstag sind Deutschlands Schülerinnen und Schüler in das Achtelfinale der U15-Jugend-Europameisterschaften in Varazdin eingezogen, das am Mittwoch um 17 Uhr (Mädchen) und 19.30 Uhr (Jungen) ausgetragen wird.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH