Anzeige
EM-Aus für Sophia Klee (Foto: Först)
Knieprobleme nach dem Halbfinale / Die neuen Europameister kommen aus Polen, Rumänien und Frankreich

JEM: Individual-Konkurrenzen ab Montag ohne Sophia Klee

MS 10.07.2022

Belgrad/Frankfurt. Bei den 64. Jugend-Europameisterschaften in Belgrad werden von Montag bis einschließlich Freitag die Titelträger im Einzel, Doppel und Mixed ermittelt. Für Sophia Klee allerdings ist das Turnier mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Mannschafts-Wettbewerb vorzeitig beendet. Bei den U19-Mädchen gab es mit dem Sieg von Polen vor Deutschland-Bezwinger Rumänien eine Überraschung, in den übrigen Kategorien gab es Favoritensiege für Rumänien (U19 Jungen, U15 Mädchen) und Frankreich (U15 Jungen).

Sophia Klee, die im Mixed an der Seite des Polen Maciej Kubik an Position drei gesetzt war, wurde heute als Vorsichtsmaßnahme vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) von den Individual-Konkurrenzen abgemeldet. Bei der hauchdünnen 2:3-Halbfinal-Niederlage der deutschen Mannschaft gegen Titelverteidiger Rumänien hatte sich die Hessin im dritten Satz des entscheidenden fünften Einzels gegen Ionna Singeorzan beim Stand von 1:1 bei einer unglücklichen Bewegung leicht vertreten.

Klee, die nach einer auskurierten Verletzung der Kniescheibe von den Ärzten wieder grünes Licht für den Wettkampfsport erhalten hatte und bei den Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken ihren Härtetest bestand, verlor das Match mit 9:11 im Entscheidungssatz und bemerkte anschließend eine Schwellung an der gleichen Stelle. Nach Rücksprache mit den Nationalmannschafts-Physiotherapeutinnen Annette Zischka (OSP Hessen) und Maria Först (Neuss) entschieden daraufhin DTTB-Sportdirektor Richard Prause und Bundestrainerin Lara Broich zusammen mit Sophia Klee und deren Eltern, die 19-Jährige vorsorglich von den Europameisterschaften abzumelden. Lara Broich: „Die Sorge um die Athletin steht absolut im Vordergrund, kein Wettkampf ist so wichtig wie die Gesundheit. Deshalb haben wir alle gemeinsam entschieden, Sophia vorsichtshalber aus dem Turnier zu nehmen. Sie wird am Montag mit ihren Eltern nach Deutschland zurückreisen und kann sich dort den notwendigen medizinischen Untersuchungen unterziehen. Wir drücken fest die Daumen, dass sie bald wieder gesund am Tisch steht.“

Nach den beiden Bronzemedaillen für die deutschen Mädchen-Teams bestreiten ab morgen somit noch 17 deutsche Talente die Individual-Konkurrenzen der Altersklassen U15 und U19. Die im Einzel an Position fünf gelistete U15- und U21-Europameisterin von 2021 Annett Kaufmann ist im Doppel zusammen mit der Einzel-Favoritin Elena Zaharia (Rumänien), die sie im Teamwettbewerb besiegen konnte, an Position zwei gesetzt. Im U15-Doppel ist das Duo Eireen Kalaitzidou/Lorena Morsch ebenso an Nummer vier der Favoritenliste notiert wie im U15-Mixed Josephina Neumann an der Seite des Slowaken Samuel Arpas.

Artikel

Links

Folgende Begegnungen mit deutscher Beteiligung an den ersten drei Turniertagen stehen fest:

Montag, 11. Juli

10.00 Uhr
U15 Jungen, Qualifikation, Gruppe 16

Bastian Meyer – Artemii Jacubenko MDA Livestream, Tisch 2

11.00 Uhr
U19 Jungen, Qualifikation, Gruppe 1

André Bertelsmeier – Markkos Pukk EST
U19 Jungen, Qualifikation, Gruppe 4
Matthias Danzer – Lauri Hakaste FIN

13.30 Uhr
U15 Jungen, Qualifikation, Gruppe 16

Bastian Meyer – Charles Janssens BEL

14.30 Uhr
U19 Jungen, Qualifikation, Gruppe 1

André Bertelsmeier – Alexandras Chmelevskis LTU
U19 Jungen, Qualifikation, Gruppe 4
Matthias Danzer – Dimitrije Pavlovic SRB

17.00 Uhr
U15 Jungen, Qualifikation, Gruppe 16

Bastian Meyer – Luke Bonello MLT

Dienstag, 12. Juli

09.00 Uhr
U19, Mixed, 1. Runde (beste 128)

Mia Griesel/André Bertelsmeier – Angela Rodrigues/Arnaud Pons ESP
Kornelija Riliskyte/ Vincent Senkbeil LTU/GER – Michelle Kases/André Pierre Kases AUT

09.30 Uhr
U19, Mixed, 1. Runde (beste 128)

Lea Lachenmayer/Matthias Danzer - Mari Baldwin/Felix Thomas ENG

10.00 Uhr
U15, Mixed, 1. Runde (beste 128)

Akhyata Prata/Bastian Meyer SUI/GER – Ella Pashley/Luca Elsen Laera ENG/LUX

12.00 Uhr
U15, Jungen-Doppel, 1. Runde (beste 64)

Noah Hersel/Matej Haspel – Alexander Ivanov/Einar Kristinsson ISL
Bastian Meyer/Manuel Prohaska - Luca Elsen Laera/Aaron Saar LUX

12.30 Uhr
U19, Mixed, 2. Runde (beste 64)

Annett Kaufmann/Iulian Chirita GER/ROU – N.N.
Luciana Mitrofan/Hannes Hörmann ROU/GER – N.N.
Naomi Pranjkovic/Tom Schweiger – N.N.

13.00 Uhr
U15, Mixed, 2. Runde (beste 64)

Koharu Itagaki/Matej Haspel – N.N.
Lorena Morsch/Noah Hersel – N.N.

13.30 Uhr
U15, Mixed, 2. Runde (beste 64)

Josephina Neumann/Samuel Arpas GER/SVK - N.N. Livestream, Tisch 1
Eireen Kalaitzidou/Manuel Prohaska – N.N. Livestream, Tisch 4

19.30 Uhr

U19, Mädchen-Doppel, 1. Runde (beste 64)
Mia Griesel/Lea Lachenmayer – N.N. Livestream, Tisch 1
Annett Kaufmann/Elena Zaharia GER/ROU – N.N.
U19, Jungen-Doppel, 1. Runde (beste 64)
Matthais Danzer/Vincent Senkbeil – N.N.
André Bertelsmeier/Patrick Skarsholm GER/DEN – Tommasu Giovanetti/Andrea Puppo ITA

20.00 Uhr
U19, Jungen-Doppel, 1. Runde (beste 64)
Hannes Hörmann/Tom Schweiger – N.N. Livestream, Tisch 4

Mittwoch, 13. Juli

11.30 Uhr
U15, Mädchen-Doppel, 1. Runde (beste 64)

Eireen Kalaitzidou/Lorena Morsch – N.N.
Koharu Itagaki/Josephina Neumann – N.N.

     

Die Enstände in den Team-Wettbewerben

U19, Mädchen-Mannschaft

Finale: Polen - Rumänien 3:2
3. Deutschland und Schweden

U15, Mädchen-Mannschaft
Finale: Rumänien - Polen 3:2
3. Deutschland und Portugal

U19, Jungen-Mannschaft
Finale: Rumänien - Polen 3:2
3. Frankreich und Belgien
9. Deutschland und Ukraine

U15, Jungen-Mannschaft
Finale: Frankreich - Schweden 3:0
3. Ungarn und Ukraine
9. Deutschland und Polen

Das Aufgebot des DTTB bei der Jugend-EM in Belgrad (6. bis 15. Juli)

U15 Mädchen: Koharu Itagaki (TSV Bad Königshofen), Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf), Lorena Morsch (TTC GW Staffel), Josephina Neumann (TSV Langstadt)
U15 Jungen: Matej Haspel (SV DJK Kolbermoor), Noah Hersel (1. FC. Köln), Bastian Meyer (SC Marklohe), Manuel Prohaska (SC Staig)
U19 Mädchen: Mia Griesel (TSV Lunestedt), Annett Kaufmann (SV Böblingen), Sophia Klee (TTC Weinheim), Lea Lachenmayer (Tischtennis Frickenhausen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)
U19 Jungen: André Bertelsmeier (TTC GW Bad Hamm), Matthias Danzer (TV Hilpoltstein), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Vincent Senkbeil (MTV Eintracht Biedeln), Tom Schweiger (FC Bayern München)
*Die Vereinsnamen beziehen sich auf die Spielberechtigungen für die Saison 2021/2022. 

Sportliche Leitung
Richard Prause (DTTB-Sportdirektor)
Trainerinnen/Trainer
Lara Broich (Bundestrainerin NK1 weiblich)
Manuel Hoffmann (Bundestrainer NK1 männlich)
Jie Schöpp (Bundestrainerin NK2 weiblich)
Dirk Wagner (DTTB-Betreuer NK 2 männlich)
Dustin Gesinghaus (Verbandstrainer Bayerischer TTV)
Physiotherapeutinnen
Maria Först
Annette Zischka
Organisationsleitung
Carina Beck 
Vertreter des Präsidiums
Ralf Tresselt (Vizepräsident Jugendsport)
Schiedsrichterinnen/Schiedsrichter
Ana Beja-Pütz
Steeven Schawe

 

 

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend-EM 15.07.2022

JEM, Finaltag: Gold für Kaufmann und glänzendes Silber für Neumann/Itagaki

Bei den 64. Jugend-Europameisterschaften in Belgrad werden heute die Halbfinalisten im Einzel und Doppel ermittelt sowie das Mixed-Finale ausgetragen.
weiterlesen...
Jugend-EM 14.07.2022

JEM: Gold im Mixed für Annett Kaufmann / Vier weitere Medaillen am Freitag

Bei den 64. Jugend-Europameisterschaften in Belgrad fügt Deutschland seinem Medaillenkonto fünf weitere Medaillen hinzu.
weiterlesen...
Jugend-EM 13.07.2022

JEM: Deutschland hat die Medaillen drei und vier bereits sicher

Nach zweimal Bronze für die Mädchen-Teams hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bei den 64. Jugend-Europameisterschaften in Belgrad die Medaillen Nummer drei und vier bereits sicher.
weiterlesen...
Jugend-EM 12.07.2022

JEM: 20 Siege in 23 Spielen zum Hauptrunden-Auftakt

Bei der EM erreichten heute neun Mixed mit deutscher Beteiligung in den Altersklassen U15 und U19 die dritte Runde der besten 32.
weiterlesen...
Jugend-EM 09.07.2022

Deutsche Mädchen-Teams gewinnen EM-Bronze

Bei den 64. Europameisterschaften in Belgrad (6. bis 15. Juli) finden die Finals der Mannschafts-Wettbewerbe ohne deutsche Beteiligung statt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum