Anzeige
Auch Hannes Hörmann kann die deutsche Niederlage gegen Polen nicht verhindern (Foto: ETTU)
Um 19 Uhr folgt das Platzierungsspiel um die Positionen fünf bis acht gegen Italien

JEM: Jungen unterliegen Polen im Viertelfinale mit 0:3

MS 20.07.2021

Varazdin/Frankfurt. Nach dem Medaillen-Aus für das Mädchen-Team haben auch die Jungen bei den 63. Jugend-Europameisterschaften in Varazdin (Kroatien) den Einzug in das Halbfinale verpasst. Die Drittplatzierten von 2019 unterlagen dem Titelaspiranten Polen mit 0:3 und bestreiten nun heute um 19 Uhr das Platzierungsmatch um die Ränge fünf bis acht. Gegner ist wie bei den Mädchen das Team Italiens.

Die Hoffnungen des Außenseiters Deutschland gegen den Favoriten Polen erhielten gleich im ersten Einzel einen schweren Dämpfer. Der bis dahin im Turnier noch unbesiegte Europe-Youth-Top-10-Gewinner Kay Stumper führte im Duell der Spitzenspieler zwar schnell mit 2:0 nach Sätzen, musste sich aber Maciej Kubik im entscheidenden fünften Durchgang nach Abwehr von drei Matchbällen mit 10:12 doch noch geschlagen geben. Anschließend wehrte sich zwar Hannes Hörmann beim 1:3 gegen den favorisierten Samuel Kulczycki nach Kräften, musste seinem Gegner aber ebenso gratulieren wie im dritten Einzel Daniel Rinderer, der gegen Milosz Redzimski weitgehend chancenlos blieb.

Polens Ausnahmeklasse lässt keine deutsche Überraschung zu

Bundestrainer Zhu Xiaoyong ordnete die Niederlage realistisch ein: "Leider haben wir keine Überraschung geschafft und Polen hat seine Ausnahmeklasse bestätigt. Eine Vorentscheidung in dieser ohnehin so schweren Partie war natürlich die Niederlage von Kay, dessen Punkte wir natürlich brauchen, wenn wir solch ein Match etwas spannender gestalten wollen. Schade, dass er seine 2:0-Führung nicht genutzt hat. Er hatte gegen Kubik die letzten vier Matches verloren und deshalb am Ende nicht mehr locker genug gespielt."

Kay Stumper: "In den wichtigen Momenten falsche Entscheidungen getroffen"

Kay Stumper sah es ähnlich: "Nach meiner Führung habe die die nächsten drei Sätze sehr unglücklich alle nur mit zwei Punkten Unterschied verloren. Leider habe ich in den wichtigen Momenten einige falsche Entscheidungen getroffen. Unsere Chance war es, das erste Match zu gewinnen, damit die Polen mehr Druck auf den anderen Partien haben, das hat leider nicht geklappt. Aber man muss auch zugeben: Polen ist einfach besser und hat verdient gewonnen."

Deutschland kämpft nun um 19 Uhr in der Platzierungsrunde um die Positionen fünf bis acht und trifft wie die Mädchen-Mannschaft auf Italien, das Rumänien im Viertelfinale unterlag. Der fünfte beziehungsweise der siebte Rang werden allerdings nicht mehr ausgespielt. Der Gegner der deutschen Mannschaft steht noch nicht fest.

Ergebnisse und Livestream

Weitere Links


Der Zeitplan für die Mannschafts-Wettbewerbe U19


Dienstag, 20. Juli

Viertelfinale Mädchen-Mannschaft
Deutschland - Russland 0:3

Sophia Klee - Elizabet Abraamian 0:3 (-9,-8,-9)
Anastasia Bondareva - Liubov Tentser 0:3 (-8,-7,-8)
Naomi Pranjkovic - Natalia Malinina 2:3 (7,-5,-2,9,-9)

Frankreich - Italien 3:0
Polen - Türkei 1:3
Rumänien - Ungarn 3:1 

Viertelfinale Jungen-Mannschaft
Spanien - Kroatien 3:2
Frankreich - Schweden 3:0
Deutschland - Polen 0:3 

Kay Stumper - Maciej Kubik 2:3 (5,7,-9,-9,-10)
Hannes Hörmann - Samuel Kulczycki 1:3 (10,-8,-6,-7)
Daniel Rinderer - Milosz Redzimski 0:3 (-6,-9,-4)

Italien - Rumänien 1:3

Halbfinale Mädchen-Mannschaft
16.30 Uhr: Russland - Frankreich
16.30 Uhr: Rumänien - Türkei
Platzierungsspiele Mädchen, Positionen 5-8
16.30 Uhr: Deutschland - Italien
16.30 Uhr: Polen - Ungarn

Halbfinale Jungen-Mannschaft
19.00 Uhr: Spanien - Frankreich
19.00 Uhr: Polen -Rumänien
Platzierungsspiele Jungen, Positionen 5-8
19.00 Uhr: Deutschland - Italien
19.00 Uhr: Schweden - Kroatien

Mittwoch, 21. Juli

Auftakt Individualkonkurrenzen Einzel, Doppel, Mixed
09.00-19.45 Uhr

Finale Mädchen-Mannschaft / Spiel um Platz 3
20.15 Uhr
Finale Jungen-Mannschaft / Spiel um Platz 3
20.15 Uhr

Das JEM-Aufgebot des DTTB

Spieler:innen*
Mädchen (U19): Sophia Klee (ESV Weil), Anastasia Bondareva (SV DJK Kolbermoor), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Leonie Berger (TTC Staffel), Sarah Rau (SC Niestetal)
Jungen (U19): Kay Stumper (TTC Neu-Ulm), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Tom Schweiger (FC Bayern München), Hannes Hörmann (TV 1879 Hilpoltstein), Heye Koepke (Oldenburger TB)
Schülerinnen (U15): Annett Kaufmann (SV Böblingen), Mia Griesel (MTV Tostedt), Jele Stortz (DJK Offenburg), Josephina Neumann (TTC Staffel)
Schüler (U15): Lleyton Ullmann (TSV Sasel), Manuel Prohaska (SC Staig), Pavel Sokolov (TTG Marpingen-Alsweiler), Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor)
*Die Vereinsnamen beziehen sich auf die Spielberechtigung für die Saison 2020/2021. 

Trainer:innen
U19 
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer NK1 männlich)
Jaroslav Kunz (verantwortlicher Trainer NK1 weiblich)
Gianluca Walther (Assistenztrainer NK1 männlich)
Krisztina Toth (Referentin Leistungssport Bayern)
U15
Lara Broich (Bundestrainerin NK2 weiblich)
Chris Pfeiffer (Bundestrainer NK2 männlich)
Jessica Böhm (Assistenztrainerin NK2 weiblich)
Oliver Alke (compass Coach)

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend-EM 28.07.2021

JEM: DTTB-Teams treffen im Achtelfinale auf die Türkei und Ungarn

Bei den 63. Jugend-Europameisterschaften stehen die heutigen Gegner der deutschen Teams fest.
weiterlesen...
Jugend-EM 27.07.2021

JEM: DTTB-Schülerinnen spazieren durch die Vorrunde

Mit starken Leistungen am Eröffnungstag sind Deutschlands Schülerinnen und Schüler in das Achtelfinale der U15-Jugend-Europameisterschaften in Varazdin eingezogen, das am Mittwoch um 17 Uhr (Mädchen) und 19.30 Uhr (Jungen) ausgetragen wird.
weiterlesen...
Jugend-EM 27.07.2021

JEM: Sechs Vorrundenspiele am Marathon-Dienstag

Am heutigen Dienstag fällt der Startschuss zum zweiten Teil der Jugend-Europameisterschaften 2021.
weiterlesen...
Jugend-EM 26.07.2021

JEM: Auch die U15-Asse nehmen Medaillen ins Visier

Nach dem ersten Teil der 63. Jugend-Europameisterschaften gehen von Dienstag an bis zum 2. August nun die Schülerinnen und Schüler in Kroatien an den Start.
weiterlesen...
Jugend-EM 25.07.2021

JEM: Doppeltes Pech für deutsche U15-Teams

Doppeltes Pech für die U15-Teams des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), die heute zum zweiten Teil der 63. Jugend-Europameisterschaften in Varazdin eintrifft.
weiterlesen...
Jugend-EM 24.07.2021

JEM: Kay Stumper ist Jugend-Europameister

Deutschlands Tischtennis-Nachwuchs hat den ersten Teil der 63. Jugend-Europameisterschaften in Varazdin (Kroatien) mit drei Medaillengewinnen beendet.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH