Anzeige
Besiegten die Weltmeister vom Lessing-Gymnasium in Düsseldorf: Die Jungen der Carl-von-Weinberg-Schule in Frankfurt (Foto: privat)

JTFO: Carl-von-Weinberg-Schule bezwingt Schul-Weltmeister aus Düsseldorf

FL 29.04.2016

Berlin. Der Weltmeister ist nicht Bundessieger: Beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) in der Berliner Max-Schmeling-Halle musste sich das Lessing-Gymnasium Düsseldorf der Carl-von-Weinberg-Schule aus Frankfurt geschlagen geben. Weitere Bundessieger wurden die Humboldtschule Hannover (Mädchen WK II, Jungen WK III) und das Gymnasium Schwarzenbek (Mädchen WK III). Die Berliner Carl-von-Linné-Schule gewann den Titel bei „Jugend trainiert für Paralympics“ (JTFP).


Was China bei den Schul-Weltmeisterschaften in Eilat (Israel) nicht gelang, schaffte die Carl-von-Weinberg-Schule aus Frankfurt: Ein Sieg gegen das Lessing-Gymnasium Düsseldorf. Allerdings fehlte bei den amtierenden Weltmeistern mit Alexander Gerhold (nimmt an den Portugal Junior Open teil) eine wichtige Stütze. In der Neuauflage des letztjährigen Finals der Jungen WK II lieferten sich beide Teams einen dramatischen Schlagabtausch – mit dem besseren Ende für die Hessen. Marvin Werner, Niels Felder, Adam Janicki, Usamah Latif, Leon Pradler, Daniel Becker, Lukas Rasch-Hegelund bezwangen die Düsseldorfer um Gerrit Engemann, Jannik Xu, Jörn Steinwachs, Louis Röhrsen, Jannik Sauren, Joel Milek, Raul Setzke mit 5:4. Die Weltmeister Engemann, Xu und Steinwachs hielten sich in den Einzeln schadlos, doch das reichte am Ende trotz ausgeglichener Sätze (15:15) und einem Ball mehr (270:269) nicht.


Humboldtschule Hannover triumphiert zweimal


Bei den Jungen der WK III stand am Ende die Humboldtschule aus Hannover ganz oben auf dem Treppchen. Die Niedersachsen besiegten die Vorjahressieger der Carl-von-Weinberg Schule Frankfurt im Finale mit 5:3. Hoch überlegen feierte der Titelverteidiger Humboldtschule auch den Sieg bei den Mädchen der WK II. Im Finale gab es ein 5:0 über das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Kleve. Mit einem 5:2-Erfolg über die Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf holten sich die Schülerinnen des Gymnasiums Schwarzenbek (Schleswig-Holstein) erneut den Titel in der WK III.


Dramatische Finalspiele bei „Jugend trainiert für Paralympics“ (JTFP)


Die Berliner Carl-von-Linné-Schule wurde zum ersten Mal JTFP-Bundesssieger (Foto: BSBerlin/Reinhard Tank)Die Berliner Carl-von-Linné-Schule ist Bundessieger 2016 im paralympischen Tischtennis. Im Finale schlug die Mannschaft die Heinrich-Böll-Schule aus Göttingen. Beide Teams rauschten zuvor mit 8:0 Punkten durch die Vorrunde. Auch im Halbfinale machten sie mit ihren Kontrahenten kurzen Prozess. Umso dramatischer war dann das heiß ersehnte Finale, in dem sich die Berliner mit 4:2 (13:10 Sätzen) durchsetzen konnten. Auch das kleine Finale war stark umkämpft. Beim 3:3-Unentschieden zwischen dem Förderzentrum "Prof. Dr. Rainer Fetscher" Dresden und der LVA-Anna-Freud-Schule Köln musste der Vergleich nach Sätzen herangezogen werden. Die Dresdner gewannen in der Endabrechnung einen Satz mehr und sind damit stolze Bronzemedaillengewinner.

 

Bundesfinale JTFO 2016

WK II (Jahrgang 1999-2002)

Jungen

Finale

Carl-von Weinberg-Schule Frankfurt – Lessing Gymnasium Düsseldorf 5:4


Spiel um Platz drei

Sportschule im Olympiapark-Poelchau-Schule Berlin - Kopernikus Gymnasium Bargteheide 5:3

Mädchen

Finale

Humboldtschule Hannover - Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Kleve 5:0


Spiel um Platz drei

Herzog-Christoph-Gymnasium Beilstein - Marianum Fulda 5:2

 

WK III (Jahrgang 2001-2004)

Jungen

Finale

Humboldtschule Hannover - Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt am Main 5:3

Spiel um Platz drei


Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken - Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim 5:2

Mädchen

Finale

Gymnasium Schwarzenbek - Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf 5:2


Spiel um Platz drei

Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach am Neckar - Alexander-von-Humboldt-Schule Lauterbach 5:4


Alle Ergebnisse auf einen Blick gibt es auf der JTFO-Ergebnis-Seite


Alle Detail-Ergebnisse auf den Seiten des BeTTV

 

Bundesfinale JTFP 2016

Finale

Carl-von-Linné-Schule Berlin - Heinrich-Böll-Schule Göttingen 4:2


Spiel um Platz drei

Förderzentrum "Prof. Dr. Rainer Fetscher" Dresden - LVR-Anna-Freud-Schule Köln 3:3 (13:12 Sätze)


Alle Ergebnisse auf einen Blick gibt es auf der JTFP-Ergebnis-Seite

 

Über den Schul-Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia"


Mit etwa 800.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist JTFO der größte Schulsportwettbewerb der Welt. Jedes Jahr werden bei drei Bundesfinalveranstaltungen aus den besten Schulmannschaften der 16 Bundesländer die Bundessieger in den Sportarten Badminton, Basketball, Beachvolleyball, Fußball, Gerätturnen, Golf, Handball, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Skilanglauf, Tennis, Tischtennis, Triathlon und Volleyball ermittelt.

Beim Frühjahrs-Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" (JtfO) und "Jugend trainiert für die Paralympics" (JtfP) treten Schulmannschaften neben Tischtennis, das in beiden Finals vertreten ist, in den Sportarten Badminton, Basketball, Gerätturnen, Handball und Volleyball (JtfO) sowie in Goalball, Rollstuhlbasketball und Tischtennis (JtfP) gegeneinander an. Am JTFO-Bundesfinale 2016 nehmen insgesamt über 3000 Schüler und Betreuer teil.

 

weitere Artikel aus der Rubrik
JTFO 15.04.2020

Finale Daheim von "Jugend trainiert für Olympia": Schickt eure Videos!

Auch wenn das Frühjahrs-Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia in Berlin aufgrund des Coronavirus im Mai nicht stattfinden kann, versucht die Deutsche Schulsportstiftung das Beste aus der Situation zu machen und veranstalten in Zusammenarbeit mit Hauptsponsor Deutsche Bahn das „Finale Daheim“.
weiterlesen...
Mein Sport Spiel mit! JTFO 10.05.2019

JTFO & JTFP: Fünf Bundessieger in Berlin gekürt

Noch bis Samstag ist es mit zahlreichen Attraktionen in Gange, das Frühjahr-Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, der sportliche Teil für Tischtennis ist jedoch beendet, nachdem seit Donnerstag die fünf Bundessieger gekürt sind.
weiterlesen...
Mein Sport Spiel mit! JTFO 08.05.2019

400 Jugendliche beim Tag der Schulen in Berlin

Der Auftakt ist gemacht: Am Eröffnungstag des Bundesfinales von "Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ besuchten am Dienstag rund 400 Berliner Jugendliche den Tag der Schulen, zu dem der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) ins Horst-Korber-Sportzentrum geladen hatte.
weiterlesen...
Jobs JTFO 06.02.2018

Deutsche Schulsportstiftung sucht Mitarbeiter für JTFO

Jeder tischtennisbegeisterte Schüler kennt die Bilder vom Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" aus Berlin. Jetzt gründet die Deutsche Schulsportstiftung eine hauptamtlich besetzte Geschäftsstelle in Berlin und sucht dafür ab sofort drei neue Mitarbeiter.
weiterlesen...
Auswahlturniere JTFO 07.05.2017

JtfO: Titel für NRW, Hessen, Bayern und das Saarland

Beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) in Berlin sicherten sich Anfang Mai Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern und dem Saarland die vier Titel. Die erfolgreichsten Schulen mit jeweils zwei Medaillen kamen aus Frankfurt und Hannover, blieben aber ohne Gold.
weiterlesen...
JTFO 27.04.2016

JTFO/JTFP-Bundesfinale in Berlin: Jagd auf die Weltmeister

64 Tischtennis-Schulteams aus 16 Bundesländern spielen derzeit beim Bundesfinale ?Jugend trainiert für Olympia? (JTFO) in der Berliner Max-Schmeling-Halle um die Titel. In der Altersklasse WK II der Jungen sind die Schüler vom Lessing-Gymnasium in Düsseldorf die Gejagten. Die Jungs um die DTTZ-Internatsmitglieder Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm) und Jannick Xu (SV Bolzum) wurden kürzlich in Eilat (Israel) sensationell Schul-Weltmeister. Parallel zum JTFO-Bundesfinale findet das Bundesfinale ?Jugend trainiert für Paralympics? (JTFP) statt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH