Bundesfinale 2019
Reibungloser Ablauf beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia und Paralympics"

JTFO & JTFP: Fünf Bundessieger in Berlin gekürt

MS 10.05.2019

Berlin/Frankfurt. Noch bis einschließlich Samstag ist es mit zahlreichen Attraktionen in Gange, das Frühjahr-Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, der sportliche Teil für Tischtennis ist jedoch beendet, nachdem seit Donnerstag die fünf Bundessieger gekürt sind.

Nach dem Auftakt am Dienstag mit dem erfolgreichen Tag der Schulen mit rund 400 Berliner Jugendlichen stand das Horst-Korber-Sportzentrum am Mittwoch und Donnerstag ganz im Zeichen der Ermittlung der Bundessiegerinnen und Bundessieger in den Wettkampfklassen II (Jahrgänge 2002 bis 2005) und III (2004 bis 2007) der Mädchen und Jungen sowie dem Finale im Para Tischtennis. 

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) zog für seinen Bereich nach dem Abschluss der Wettbewerbe eine erfreuliche Bilanz für die 2019-Ausgabe von "Jugend trainiert" : "Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Bundesfinales", sagt Marita Bugenhagen, die Leiterin des Referats Breitensport, "es war eine sehr gute Veranstaltung. Alle Bereiche haben sehr gut zusammengearbeitet und für ein absolut reibungsloses Bundesfinale gesorgt." Auf Berliner Seite verantwortete wie in der Vergangenheit Bettina Engel mit ihren Helferinnen und Helfern, darunter diesmal 20 Mitarbeiter des Bundesfreiwilligendienstes (BfD), die örtliche Organisation der Wettkämpfe. Die Siegerehrungen übernahmen Arne Klindt, Vizepräsident Sportentwicklung des DTTB, sowie der Präsident des Berliner TTV, Daniel Gansen.

Para Tischtennis: Heinrich-Böll-Schule Göttingen nicht zu schlagen
Während bei JTFO in den vier Wettkampfklassen (WK) jeweils 16 Mannschaften und damit eine pro Bundesland an den Tisch ging, standen sich in der Endrunden von JTFP insgesamt zehn Mannschaften gegenüber. Die Heinrich-Böll-Schule Göttingen war diesmal die Beste und holte sich den Bundessieg vor den Lokalmatadoren der Carl-von-Linné-Schule Berlin und der Stephen-Hawking-Schule Neckargemünd sowie der Oberlinschule Wetter.

WK II Jungen: Große Aufholjagd des Lessing-Gymnasiums Düsseldorf
In der dramatischsten der vier Finalbegegnungen setzte sich in der WK II der Jungen das Lessing-Gymnasium Düsseldorf, die Partnerschule des DTTB, mit 5:4 gegen die Humboldtschule Hannover durch. Nach zwei Doppeln und drei Einzeln lagen die Düsseldorfer fast aussichtslos mit 1:4 zurück, erkämpften sich jedoch zunächst den Ausgleich und im finalen Doppel noch wie im Vorjahr den Sieg beim Bundesfinale. Dritter wurde die Carl-von-Weinbergschule Frankfurt vor dem Privaten Gymnasium Marienstatt.

WK II Mädchen: Titel für Mädchenrealschule Schwandorf
Weniger Mühe als ihre männlichen Altersgenossen aus Nordrhein-Westfalen hatte die bayerischen Spielerinnen der Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf, die sich im Finale einen 5:2-Erfolg über das Hüffertgymnasium Warburg erspielten. Das Pierre-de-Coubertin-Gymnasium Erfurt holte sich den dritten Platz, die Diltheyschule Wiesbaden wurde Vierter.

WK III Jungen: Gymnasium Rotenbühl Saarbrücken Erster
Mit 5:3 behielt das Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken im Finale der WK III der Jungen die Oberhand über die Carl-Fiedrich-Gauß-Schule Hemmingen. Seinen zweiten dritten Platz im Bundesfinale 2019 eroberte sich das Pierre-de-Coubertin-Gymnasium Erfurt vor der Carl-von-Weinbergschule Frankfurt.

WK III Mädchen: Klarer Erfolg für das Gymnasium Schwarzenbek
Der deutlichste der Erfolg der vier Bundessieger in den Finalbegegnungen gelang dem Gymnasium Schwarzenbek in der WK III der Mädchen mit einem 5:1 über das St.-Pius-Gymnasium Coesfeld durch. Rang drei ging an die Schule auf der Aue Münster, das Private Gymnasium Marienstatt durfte sich trotz der Niederlage wie in der WK II der Jungen über einen vierten Platz freuen.

JTFO & JTFP: Der größte Schulsportwettbewerb der Welt

Seit nunmehr 1969 ist "Jugend trainiert für Olympia" aus dem Schulsport nicht mehr fortzudenken und hat sich in bisher 48 Auflagen zum größten Schulsportwettbewerb der Welt entwickelt. Im Schuljahr 2019/2020 feiert "Jugend trainiert" bereits sein 50-jähriges Jubiläum. Tischtennis ist seit 1981 Bestandteil von JTFO, 2012 wurde "Jugend trainiert" um JTFP  erweitert.

Die Teilnehmerzahlen von JTFO und JTFP sind mehr als beeindruckend und gelebte Inklusion: Jahr für Jahr nehmen an beiden Veranstaltungen bundesweit rund 800.000 Schülerinnen und Schüler teil. In drei Bundesfinals werden die besten Schulteams aus 16 Bundesländern und damit die Bundessiegerinnen und Bundessieger ermittelt. Mit Tischtennis sowie Badminton, Basketball, Gerätturnen, Handball und Volleyball sind sechs olympische Sportarten integriert in das Frühjahrs-Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia". Tischtennis ist zudem Bestandteil des Pendants "Jugend trainiert für die Paralympics", in dem Goalball und Rollstuhlbasketball zwei weitere paralympische Sportarten vertreten sind. 

 

ERGEBNISSE
Para Tischtennis: 
http://www.sport-pol-online.de/jtfo/jtfp_tischtennis/index.php?go=wk
Wettkampfklasse II Jungen:
http://www.sport-pol-online.de/jtfo/tischtennis/index.php?go=wk2ju
Wettkampfklasse II Mädchen: http://www.sport-pol-online.de/jtfo/tischtennis/index.php?go=wk2ma
Wettkampfklasse III Jungen: http://www.sport-pol-online.de/jtfo/tischtennis/index.php?go=wk3ju
Wettkampfklasse III Mädchen: http://www.sport-pol-online.de/jtfo/tischtennis/index.php?go=wk3ma


LINKS
tt.de: 400 Jugendliche beim Tag der Schulen
tt.de: "Jugend trainiert" sucht in Berlin die besten Schulen
Facebook: www.facebook.com/jugendtrainiert/
Instagram:
www.instagram.com/jugendtrainiert/
YouTube:
www.youtube.com/user/JTFOBerlin/
Twitter:
www.twitter.com/jtfojtfp
tt.de: 
https://www.tischtennis.de/spielmit/jugend-trainiert-fuer-olympia.html

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Mein Sport 10.09.2020

Breitensportpreis 2020: Unterlagen einsenden nicht vergessen

Bis zum 31. August hatten Vereine Zeit für ihre Aktionen, nun fehlen nur noch wenige Wochen bis zum 30. September, dem Bewerbungsschluss für die Teilnahme am Breitensportpreis 2020 des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Bereitgestellt von den Firmen BUTTERFLY, DONIC und JOOLA warten Auszeichnungen im Gesamtwert von 3.000 Euro auf sechs besonders aktive Vereine, darunter die beiden Sonderpreise für besonderes Engagement in den Bereichen Mädchen-Tischtennis sowie Inklusion.
weiterlesen...
Spiel mit! 04.09.2020

Web-Seminar am 7.9.: Flexible Schul-Kooperationen trotz Corona

Der Beginn eines jeden neuen Schuljahres ist ein idealer Zeitpunkt für Kooperation von Schulen und Vereinen zu beginnen. Im Schuljahr 2020/21 sind klassische Schulaktionen zwar teilweise durch lokale Corona-Maßnahmen eingeschränkt oder unmöglich, doch Kooperationen sind trotzdem möglich. Denn die Kampagne „Tischtennis: Spiel mit“ wurde extra flexibler gestaltet und erweitert.
weiterlesen...
Mein Sport 28.08.2020

TTVN-Sommercamp: Theo aus Gümmer gibt Gas

Er gehört schon zur Stammkundschaft. „Das ist bestimmt schon mein viertes Sommercamp, wahrscheinlich sogar mein fünftes“, lacht Theo Politz. Schon zum 18. Mal richtete der Tischtennis-Verband Niedersachsen (TTVN) sein Sommercamp in Hannover aus.
weiterlesen...
Spielen Spiel mit! 28.08.2020

Mitmachen am 30.9.: Schulaktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“

Deutschlands Lehreinrichtungen kehren mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 zu einem Stück neuer Normalität zurück. Unterricht steht trotz Covid-19 wieder auf der Tagesordnung. Bei der Rückkehr zum Schulsport oder zumindest zu einem eingeschränkten Sportangebot bieten sich Tischtennisvereinen verstärkt Chancen für Kooperationen mit Schulen. Eine ganz besondere Gelegenheit hierzu bietet am 30. September der bundesweite Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“.
weiterlesen...
Mein Sport Herren 26.08.2020

BSC Flörsheim: Die Langbank als Abstandshalter

Covid-19 hat die Welt verändert. Zwar sorgen die Maße des Tisches automatisch für einen idealen Distanzhalter und machen Tischtennis zu einer der risikofreiesten Sportarten. Doch ohne maßgeschneiderte Schutz- und Hygienekonzepte öffnen sich auch nach dem Lockdown keine Hallen. Wir präsentieren Ihnen Vereine, in denen wieder Tischtennis gespielt wird. Heute: Die Tischtennis-Abteilung des BSC Flörsheim 1985.
weiterlesen...
Mein Sport 12.08.2020

Corona-Video des TSV Freudenstadt: Von der Belastung und der Freude

Covid-19 hat die Welt verändert. Zwar sorgen die Maße des Tisches automatisch für einen idealen Distanzhalter und machen Tischtennis zu einer der risikofreiesten Sportarten. Doch ohne maßgeschneiderte Schutz- und Hygienekonzepte öffnen sich auch nach dem Lockdown keine Hallen. Wir präsentieren Ihnen Vereine, in denen wieder Tischtennis gespielt wird. Heute: Die Tischtennis-Abteilung des TSV Freudenstadt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH