Bronzemedaillen-Gewinner Mike Hollo (Foto: Steinbrenner)
Mike Hollo gewinnt Bronze im Schüler-Einzel / Bundestrainerin traut ihrem Schützling noch viel zu

Jugend-EM: Steigerung während des Turniers

Marco Steinbrenner 24.07.2018

Cluj-Napoca. Es hat nicht sollen sein: Mike Hollo verpasste bei seiner zweiten Teilnahme an den Jugend-Europameisterschaften den Einzug in das Einzel-Endspiel bei den Schülern. Der 14-Jährige unterlag bei der 61. Auflage im rumänischen Cluj-Napoca dem Franzosen Myshaal Sabhi im Halbfinale mit 13:15, 5:11, 3:11 und 9:11. Im Team-Wettbewerb zehn Tage zuvor standen sich beide ebenfalls gegenüber. Auch dort hatte Sabhi die Oberhand behalten.

Mike Hollo lässt einen Satzball im ersten Durchgang liegen

Nur wenige Minuten nach der verlorenen Vorschlussrundenpartie stand Mike Hollo Rede und Antwort. „Dass ich den ersten Durchgang verloren habe, war sehr schade“; ärgerte sich der deutsche Schülermeister. Beim Stand von 11:10 hatte Hollo einen Satzball, doch der Franzose entschied den Abschnitt noch mit 15:13 für sich. „Mit einer 1:0-Führung im Rücken hätte es sich natürlich einfacher spielen lassen. Die Partie wäre sicherlich anders verlaufen. So aber war es schwer. Außerdem hatte ich Eisen. Es lief einfach nicht.“ Der 14-Jährige probierte alles, doch Myshaal Sabhi hatte stets die bessere Antwort parat. Nach dem Ausscheiden im Halbfinale kam das Talent aus Kolbermoor zu dem Ergebnis, „dass die Enttäuschung natürlich jetzt noch groß ist. Trotzdem bin ich mit meinem Abschneiden und der Bronzemedaille zufrieden.“

Bundestrainerin Eva Jeler freut sich über die Entwicklung von Mike Hollo

„Ich hatte überlegt, schon im ersten Satz ein Time-Out zu nehmen“, verriet Bundestrainerin Eva Jeler nach der Begegnung. „Mike hat es aber nicht so gerne, wenn die Auszeit schon so früh verbraucht wird.“ Bei Myshaal Sabhi sei nach dem Gewinn des ersten Durchgangs deutlich zu sehen gewesen, „dass er völlig befreit aufspielte. Außerdem spielte seine deutlich größere Erfahrung eine Rolle.“ Für Hollo war es nach seinem EM-Debüt vor einem Jahr im portugiesischen Guimaraes erst die zweite Teilnahme an einer Jugend-Europameisterschaft. Der Franzose startete in Cluj-Napoca bereits das dritte Mal.
Mit dem Auftritt von Mike Hollo in den vergangenen zehn Tagen war die Bundestrainerin sehr zufrieden. „Mike spielte an seinem absoluten Maximum. Besonders hat mich gefreut, dass er sich bei diesem Turnier weiter entwickelt hat und einen Sprung nach vorne gemacht hat.“ Im Vergleich zu seinem Debüt in Guimaraes sei er nicht wiederzuerkennen gewesen. „Wenn er sich in den nächsten zwölf Monaten noch einmal so stark verbessert, dann traue ich ihm 2019 eine noch bessere Platzierung zu.“ Voraussetzung dafür sei, so Jeler weiter, allerdings „sehr harte Arbeit“. Bei den nächsten Jugend-Europameisterschaften in Ostrava gehört Mike Hollo ein letztes Mal der Schüler-Klasse an.

Die Bilder des 10. Tages

Die DTTB-Spiele in den Individual-Konkurrenzen am Montag und Dienstag

Schüler-Einzel
Halbfinale

Mike Hollo - Myshaal Sabhi FRA 0:4 (-13,-5,-3,-9)

Viertelfinale
Mike Hollo - Vladislav Makarov RUS 4:2 (4,-8,-8,12,9,8)

Achtelfinale
Hannes Hörmann - Maciej Kubik POL 2:4 (5,-5,10,-8,-4,-5)
Mike Hollo - Arnau Pons ESP 4:3 (7,-9,8,-8,-9,13,9)

Jungen-Einzel
Achtelfinale

Meng Fanbo - Maksim Grebnev RUS 2:4 (-8,-8,4,-10,10,-8)

Mädchen-Einzel
Viertelfinale
Franziska Schreiner - Ekaterina Zironova RUS 3:4 (8,-7,7,10,-7,-6,-10)

Achtelfinale
Franziska Schreiner - Ellen Holmsten SWE 4:0 (3,6,6,9)

Jungen-Doppel
Achtelfinale
Cedric Meissner/Patrik Juhash HUN - Irvin Bertrand/Cristian Pletea FRA/ROU 0:3 (-8,-10,-7)

Mädchen-Doppel
Achtelfinale
Sarah Mantz/Denise Payet ENG - Fanni Harasztovic/Andrea Pavlovic HUN/CRO 0:3 (-9,-6,-11)

Schülerinnen-Einzel
Achtelfinale
Annett Kaufmann - Radmila Tominjak SRB 1:4 (-5,-6,6,-3,-8)
Sophia Klee - Liubov Tentser RUS 1:4 (-8,-3,-7,6,-7)

Schüler-Doppel
Viertelfinale

Mike Hollo/Vincent Senkbeil -Fabio Rakotoarimanana/Myshaal Sabhi FRA 2:3 (9,-8,-7,6,-7)

Achtelfinale
Mike Hollo/Vincent Senkbeil - Sergey Ryzhov/Vladislav Makarov RUS 3:0 (6,7,9)

Schülerinnen-Doppel
Viertelfinale

Naomi Pranjkovic/Annett Kaufmann - Liubov Tentser/Elizabet Abraamian RUS 1:3 (-4,-4,6,-5)

Achtelfinale
Leonie Berger/Luciana Mitrofan ROU - Naomi Pranjkovic/Annett Kaufmann 1:3 (-8,7,-6,-5)
Sophia Klee/Elena Zaharia ROU - Svetlana Dmitrienko/Arina Slautina RUS 2:3 (-4,10-7,13,-9)

Die DTTB-Spiele in den Individual-Konkurrenzen (Freitag - Sonntag)

3. Runde (32)
Kay Stumper - Artem Dvoynikov RUS 0:4 (-6,-7,-7,-10)
Meng Fanbo - Cristian Pletea ROU 4:3 (-5,5,8,-8,-9,9,9)
Cedric Meissner - Ioannis Sgouropoulos GRE 1:4 (-6,-7,-8,8,-9)

2. Runde (64)
Kay Stumper - Pedro Osiro SUI 4:1 (5,6,6,-9,4)
Meng Fanbo - Gabriele Piciulin ITA 4:1 (-7,8,8,6,9)
Cedric Meissner - Darius Toma ROU 4:2 (-5,7,7,-11,10,7)

1. Runde (128)
Benno Oehme - Jonatan Mc Donald SWE 1:4 (-9,7,-8,-4,-9)
Kay Stumper – Samuel Da Silva POR 4:0 (2,11,9,7)
Felix Wetzel - Yu Khinhang AZE 1:4 (9,-6,-7,-4,-4)
Meng Fanbo – Arttu Pihkala FIN 4:1 (-6,4,6,4,6)
Cedric Meissner – Bruno Nettarp SWE 4:0 (5,10,9,9)

Qualifikation
Benno Oehme – Danny Bajwa SCO 4:0 (4,6,6,0)
Felix Wetzel – Haris Taljanovic MNE 4:0 (2,7,4,4)

Mädchen-Einzel
3. Runde (32)

Laura Tiefenbrunner - Andreea Dragoman ROU 0:4 (8-3,-3,-3)
Franziska Schreiner - Katarzyna Wegrzyn POL 4:2 (5,-8,6,9,-7,9)
Tu Wenna - Anna Wegrzyn POL 2:4 (-9,9,-3,-7,6,-1)

2. Runde (64)
Anastasia Bondareva - Ning Jing AZE 2:4 (-7,-12,-8,4,7,-4)
Laura Tiefenbrunner - Natacha Koszulap BEL 4:3 (-4,5,8,-11,-8,6,10)
Franziska Schreiner - Gaia Monfardini ITA 4:3 (6,-9,-6,-6,9,5,3)
Tu Wenna - Darya Kisel BKR 4:1 (-8,7,10,9,5)
Sarah Mantz - Anastasia Kolish RUS 0:4 (-4,-5,-5,-5)

1. Runde (128)
Anastasia Bondarevva – Kastiaryna Vakhliayeva BLR 4:0 (7,9,4,3)
Laura Tiefenbrunner – Lena Grein LUX 4:1 (9,7,8,-9,7)
Tu Wenna – Ozge Yilmaz TUR, Samstag 4:1 (6,9,4,-6,10)
Sarah Mantz – Selina Leitner AUT 4:1 (9,8,-6,6,9)
Freilos: Franziska Schreiner

Jungen-Doppel
2. Runde (32)
Cedric Meissner/Patrik Juhasz HUN - Nemanja Dilas/Dimitrije Levajac SRB 3:1 (5,9,-13,10)
Meng Fanbo/Benno Oehme - Jules Rolland/Leo De Nodrest FRA 1:3 (-6,8,-5,-8)
Kay Stumper/Felix Wetzel - Lilian Bardet/Bastien Rembert FRA 0:3 (-5,-7,-4)

1. Runde (64)
Cedric Meissner/Patrik Juhasz HUN – Martin Andersen/Peter Svenningsen DEN 3:1 (-8,11,4,3)
Meng Fanbo/Benno Oehme – Michail Diamantopoulos/Ioannis Damianis GRE 3:0 (7,7,9)
Kay Stumper/Felix Wetzel – Frantisek Onderka/Radek Skala CZE 3:1 (8,8,-8,10)

Mädchen-Doppel
2. Runde (32)

Sarah Mantz/Denise Payet ENG - Ana Maria Vertiz/Alba Fernandez ESP 3:0 (7,9,8)

1. Runde (64)
Franziska Schriener/Laura Tiefenbrunner – Sarah Mantz/Denise Payet ENG 1:3 (-9,-10,6,-9)
Anastasia Bondareva/Tu Wenna – Ning Jing/Chen Xingtai AZE 1:3 (-7,-7,10,-9)

Jugend-Mixed
Viertelfinale
Franziska Schreiner/Cedric Meissner - Natalia Malinina/Maksim Grebnev RUS 1:3 (8,-5,-7,-7)

Achtelfinale
Franziska Schreiner/Cedric Meissner - Ema Labosova/Stefan Peko SVK 3:1 (7,8,-9,3)

3. Runde (32)
Anastasia Bondareva/Kay Stumper - Sabina Surjan/Carlo Rossi SRB/ITA 2:3 (-1,6,7,-7,-3)
Franziska Schreiner/Cedric Meissner - Anna Matejovska/Radek Skala CZE 3:2 (-4,-8,4,3,6)
Laura Tiefenbrunner/Meng Fanbo - Andreea Dragoman/Bastien Rembert ROU/FRA 0:3 (-5,-9,-7)

2. Runde (64)
Tu Wenna/Felix Wetzel - Nadezhda Bogdanova/Ioannis Sgouropoulos BLR/GRE 2:3 (9,-6,9,-5,-7)
Franziska Schreiner/Cedric Meissner - Marta Nagypal/David Molnar HUN 3:0 (6,8,8)
Anastasia Bondareva/Kay Stumper - Ioanna Gerasimatou/Dimitrios Stamou GRE 3:0 (4,8,3)
Sarah Mantz/Benno Oehme - Kristina Kazantseva/Lev Katsman RUS 1:3 (-5,-7,10,-8)
Laura Tiefenbrunner/Meng Fanbo - Martina Nino/John Oyebode ITA 3:2 (-9,3,-12,2,5)

1. Runde (128)
Tu Wenna/Felix Wetzel – Sinai Itzhaki/Guy Kouchly ISR 3:1 (6,5,-8,3)
Anastasia Bondareva/Kay Stumper – Katarina Strazar/Rok Trtnik SLO 3:1 (-9,6,5,5)
Sarah Mantz/Benno Oehme – Yoeke Gunsing/Thomas Baart NED 3:0 (10,12,6)
Laura Tiefenbrunner/Meng Fanbo – Kalina Hristova/Samuel Cyprich BUL/SVK 3:1 (-8,3,9,8)
Freilos: Franziska Schreiner/Cedric Meissner

Schüler-Einzel
3. Runde (32)

Hannes Hörmann - David Bessa POR 4:2 (6,6,-5,6,-9,6)
Mike Hollo - Jakub Goldir SVK 4:0 (9,6,6,10)

2. Runde (64)
Hannes Hörmann - Bastian Romanens SUI 4:1 (-3,5,11,4,5)
Felix Köhler - Theo Abrahamsson SWE 3:4 (-3,-2,9,6,7,-5,-6)
Mike Hollo - Gabrielius Camara NED 4:1 (7,4,11,-8,3)

1. Runde (128)
Hannes Hörmann – Daniel Hogye HUN 4:2 (-4,8,7,3,-5,8)
Felix Köhler – Silas Monteiro POR 4:3 (8,-8,11,10,-8,-4,4)
Vincent Senkbeil – Erik Huzsvar HUN 3:4 (7,-8,-7,8,4,-5,-6)
Freilos: Mike Hollo

Schülerinnen-Einzel
3. Runde (32)

Leonie Berger - Emine Ernst NED 1:4 (-9,5,-7,-10,-4)
Naomi Pranjkovic - Reka Bezeg SRB 0:4 (-10,-7,-10,-8)
Annett Kaufmann - Emilija Riliskyte LTU 4:1 (9,-8,11,1,5)
Sophia Klee - Malamatenia Papadimitriou GRE 4:1 (5,9,-9,2,2)

2. Runde (64)
Leonie Berger- Ioana Singeorzan ROU 4:0 (5,12,6,6)
Naomi Pranjkovic - Miriam Carnovale ITA 4:0 (7,11,6,4)
Annett Kaufmann - Alina Vydruchenko UKR 4:0 (8,11,6,5)
Sophia Klee - Ni Xiaojing LUX 4:0 (2,7,5,6)

1. Runde (128)
Leonie Berger – Sidelya Mutlu BUL 4:0 (3,8,6,10)
Annett Kaufmann – Lucie Farcy FRA 4:2 (10,12,-5,8,-7,7)
Freilose: Sophia Klee und Naomi Pranjkovc

Schüler-Doppel
2. Runde (32)

Hannes Hörmann/Felix Köhler - Filip Delincak/Adam Klajber SVK 0:3 (-5,-9,-9)
Mike Hollo/Vincent Senkbeil - Kuba Kwapis/Dawid Kosmal POL 3:0 (5,5,7)

1. Runde (64)
Hannes Hörmann/Felix Köhler – Felix Lebrun/Thibault Poret FRA 3:1 (6,8,-8,11)
Mike Hollo/Vincent Senkbeil – Yücel Ocak/Ozgur Yilmaz TUR 3:2 (-9,6,4,-7,2)

Schülerinnen-Doppel
2. Runde (32)
Leonie Berger/Luciana Mitrofan ROU - Aurora Cicuttini/Gaia Smargiassi ITA 3:2 (-9,6,-9,4,7)
Naomi Pranjkovic/Annett Kaufmann - Csenge Adamik/Dorottya Tolgyes HUN 3:1 (8,-8,3,5)
Sophia Klee/Elena Zaharia ROU - Yanira Sanchez/Ainhoa Cristobal ESP 3:0 (9,5,10)

1. Runde (64)
Leonie Berger/Luciana Mitrofan ROU – Silvia Santos/Rezija Melke POR/LAT 3:0 (5,2,6)
Naomi Pranjkovic/Annett Kaufmann – Melanie Bernet/NIna Tullii SUI 3:0 (3,10,2)
Freilos: Sophia Klee/Elena Zaharia ROU

Schüler-Mixed
Viertelfinale
Sophia Klee/Mike Hollo - Prithika Pavade/Fabio Rakotoarimanana FRA 2:3 (-3,-5,10,7,-12)

Achtelfinale
Sophia Klee/Mike Hollo - Elzbieta Kwiatkowska/Kuba Kwapis POL 3:2 (9,-5,7,-9,10)

3. Runde (32)
Naomi Pranjkovic/Felix Köhler - Linda Zaderova/Adam Stalzer CZE 2:3 (4,-8,-13,7,-9)
Sophia Klee/Mike Hollo - Ainhoa Cristobal/Arnau Pons ESP 3:0 (6,6,9)
Annett Kaufmann/Vincent Senkbeil - Elena Zaharia/Andrei Tomica ROU 2:3 (6,-6,-3,11,-7)

2. Runde (64)
Leonie Berger/Hannes Hörmann - Hana Arapovic/Filip Delincak CRO/SVK 1:3 (6,-4,-7,-9)
Naomi Pranjkovic/Felix Köhler - Sabina Musajeva/Daniels Kogans LAT 3:1 (-11,9,7,9)
Sophia Klee/Mike Hollo - Chrysi Fotiadou/Alexandros Madesis GRE 3:1 (6,6,-9,4)
Annett Kaufmann/Vincent Senkbeil - Katarzyna Krolikowska/Dawid Kosmal POL 3:0 (8,12,9)

1. Runde (128)
Leonie Berger/Hannes Hörmann – Svetlana Dmitrienko/Denis Izumrudov RUS 3:1 (10,-6,3,5)
Naomi Pranjkovic/Felix Köhler – Vasylysa Kanunnikova/Oleksandr Malov UKR 3:0 (3,5,5)
Annett Kaufmann/Vincent Senkbeil – Charalampia Tzioni/Andreas Ioannides CYP 3:0 (1,6,5)
Freilos: Sophia Klee/Mike Hollo

weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend-EM 25.07.2018

Jugend-EM: Noch intensiver arbeiten

Mit zwei Bronzemedaillen im Handgepäck kehrt die DTTB-Delegation am Mittwochabend von den 61. Jugend-Europameisterschaften aus Cluj-Napoca in die Heimat zurück. Das Jungen-Quintett gewann ebenso Edelmetall wie Mike Hollo im Schüler-Einzel.
weiterlesen...
Jugend-EM 24.07.2018

Jugend-EM: Mike Hollo verpasst das Endspiel

Bei den 61. Jugend-Europameisterschaften in Cluj-Napoca hat Mike Hollo das Endspiel im Schüler-Einzel verpasst. Der 14-Jährige unterlag im Halbfinale Myshaal Sabhi aus Frankreich mit 0:4. Hollo erhält damit am Nachmittag im Rahmen der Siegerehrung die Bronzemedaille überreicht. Es ist das zweite Edelmetall für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) in Rumänien. Zuvor hatte bereits das Jungen-Team Bronze erhalten.
weiterlesen...
Jugend-EM 23.07.2018

Jugend-EM: Hollo gibt sich mit Bronze nicht zufrieden

Wenn am Finaltag der 61. Jugend-Europameisterschaften in Cluj-Napoca die Halbfinalpartien im Schüler-Einzel ausgetragen werden, befindet sich auch ein Spieler des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in der Box. Mike Hollo hat sich bei seiner zweiten EM-Teilnahme für die Vorschlussrunde qualifiziert und damit schon jetzt die Bronzemedaille in der Tasche.
weiterlesen...
Jugend-EM 22.07.2018

Jugend-EM: Meng Fanbo sorgt für Paukenschlag

Auf einmal war es ganz still in der Sporthalle von Cluj-Napoca. Und das nicht ohne Grund, denn soeben hatte Meng Fanbo bei den 61. Jugend-Europameisterschaften den an Position drei gesetzten rumänischen Lokalmatadoren Cristian Pletea aus dem Einzel-Wettbewerb geschmissen.
weiterlesen...
Jugend-EM 21.07.2018

Jugend-EM: Niederlagen trotz guter Leistungen

Wenn bei den 61. Jugend-Europameisterschaften im rumänischen Cluj-Napoca am Sonntag um 11.30 Uhr die zweite Runde in den vier Einzel-Konkurrenzen beginnt, dürfen noch 15 der ursprünglich 18 gestarteten Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in die Box.
weiterlesen...
Jugend-EM 20.07.2018

Jugend-EM: Wetzel und Oehme meistern die Qualifikation

Wenn bei den 61. Jugend-Europameisterschaften in Cluj-Napoca am Samstag die erste Runde in den vier Einzel-Konkurrenzen ausgetragen wird, werden 14 DTTB-Starter in der Box stehen. Franziska Schreiner (Mädchen), Mike Hollo (Schüler), Sophia Klee sowie Naomi Pranjkovic (Schülerinnen) sind jeweils unter den Top 16 gesetzt und greifen erst am Sonntag ein.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH