Hatte in der Gruppe am Ende gut lachen: Anastasia Bondareva (Foto. Först9
Erste Hauptrunde wird noch am Freitagmorgen ausgetragen

Jugend-WM: Meissner, Stumper, Meng und Bondareva im Hauptfeld

06.12.2018

Frankfurt/Bendigo. Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Australien sind Cedric Meissner, Kay Stumper, Meng Fanbo und Anastasia Bondareva als Gruppensieger in das Hauptfeld der besten 32 Spieler eingezogen. Daniel Rinderer, Franziska Schreiner und Laura Tiefenbrunner sind hingegen in der Einzel-Qualifikation ausgeschieden. Die Begegnungen der ersten Runde finden noch am Freitagmorgen statt.

Stumper, Meng und Bondareva folgen Meissner ins Hauptfeld

Cedric Meissner hatte sich seinen ersten Platz in der Gruppe drei schon gestern mit Erfolgen über seine direkten Kontrahenten Guilherme Teodore (Brasilien) und Santiago Lorenzo (Argentinien) gesichert und fuhr heute nur den Pflichterfolg über den Neuseeländer Zhao Yanglun ein. In der ersten Hautprunde trifft der Deutsche Jugendmeister aus Celle um 9.30 Uhr auf den Chinesen Yu Heyi. Der Sieger der Partie spielt im Achtelfinale am Samstag voraussichtlich gegen den topgesetzten Amerikaner Kanak Jha. Meissner: "Ich habe eigentlich eine gute Gruppe erwischt, die nicht so schwierig war."

Meng Fanbo, Kay Stumper und Anastasia Bondareva mussten in ihren entscheidenden Matches heute zunächst um den Gruppensieg zittern. Das Trio löste seine Aufgaben aber mit Bravour. Kay Stumper geriet gegen Chua Josh Shao Han (Singapur) zwar in einen gefährlichen 0:3-Rückstand, kämpfte sich dicht am Abgrund jedoch noch zu einem 11:9-Erfolg im Entscheidungssatz. Der Kornwestheimer spielt nun um 10.15 Uhr gegen den Japaner Yukiya Uda um den Einzug in Runde der besten 16.

Meng Fanbo hatte die schwere Aufgabe gegen den favorisierten Iraner Amirrezza Abbasi zu lösen, der mit langen Noppen auf der Rückhandseite ein unangenehmes Spielsystem pflegt. Der Fuldaer siegte jedoch wie Stumper in sieben Sätzen und steht nun in der ersten Hauptrunde um 10.15 Uhr dem Japaner Shunsuke Togami gegenüber.

Mit noch mehr Druck ging Anastasia Bondareva in ihr entscheidendes Gruppenmatch gegen die Serbin Andjela Menger. Die im Jugendspielbetrieb für Fehlheim und in der Bundesliga für Busenbach startende Hessin benötigte nach ihrer gestrigen Niederlage gegen die Russin Nadezhda Bogdanova mindestens einen 4:1-Erfolg, um sich vor die Russin zu schieben, die ihrerseits Menger hatte gratulieren müssen. Bondareva schaffte mit einem 4:1 eine Punktlandung, wobei Satz vier und fünf mit 14:12 und 11:9 noch in Gefahr gerieten: Den Rest entschied die festgeschriebene Regelmathematik des Weltverbandes: Bei gleicher Satzdifferenz von +1 konnte Bondareva mit 6:5-Sätzen den besseren Quotienten (1,2) als die Russin aufweisen, die auf 7:6 (1,17) kam.

In der ersten Hauptrunde war dann allerdings Schluss. Bondareva musste im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale nach gewonnenem ersten Durchgang der Brasilianerin Bruna Takahashi zu einem verdienten 4:1-Erfolg gratulieren.

Aus für Schreiner, Rinderer und Tiefenbrunner

Während Daniel Rinderer (München) und Laura Tiefenbrunner (Schwabhausen) schon gestern trotz teilweise guter Leistungen ihre Hoffnungen auf den Hauptfeldeinzug begraben mussten und heute als Gruppendritter beziehungsweise als Gruppenvierte die Einzelkonkurrenz beendeten, hatte sich Franziska Schreiner zumindest noch theoretische Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen dürfen. Die für Hofstetten und Busenbach spielende Bayerin gewann zwar auch tatsächlich ihr letztes Gruppeneinzel gegen die starke Russin Kristina Kazantseva mit 4:1, doch die Brasilianerin Livia Lima leistete gegen die gestrige Schreiner-Bezwingerin Rachel Young nicht die notwendige Schützenhilfe und unterlag der Amerikanerin, die damit ungeschlagen Erste vor Kazantseva und Schreiner wurde.

Ab Samstag sind auch die Doppel im Einsatz

Am Samstag beginnen in Bendigo auch die Doppel-Wettbewerbe mit drei deutschen Kombinationen. Die Mixed-Konkurrenz hingegen ist für Deutschland seit Mittwoch beendet. Als beste Deutsche scheiterte das Duo Stumper/Bondareva in der zweiten Runde. Die deutsche Jungen-Mannschaft belegte im ersten Turnierabschnitt Rang 12 im Teamwettbewerb, die Mädchen-Mannschaft hatte sich nicht für die Titelkämpfe in Bendigo qualifiziert.

 

Zu den Ergebnissen

Zum Live-Ticker

Die Jugend-WM im Internetkanal itTV der ITTF

Zur WM-Homepage der ITTF mit allen Ergebnissen und Auslosungen


DIE SPIELE DER DEUTSCHEN IM HAUPTFELD


FREITAG



MÄDCHEN-EINZEL
1. Runde (beste 32)
Anastasia Bondareva - Bruna Takahashi BRA 1:4 (11,-7,-6,-5,-8)

JUNGEN-EINZEL
1. Runde (beste 32)
09.30 Uhr: Cedric Meissner - Yu Heyi CHN
10.15 Uhr: Kay Stumper - Yukiya Uda JPN
10.15 Uhr: Meng Fanbo - Shunsuke Togami JPN


DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN IN DER EINZEL-QUALIFIKATION


DONNERSTAG UND FREITAG


MÄDCHEN-EINZEL, GRUPPENSPIELE
Gruppe 8
Laura Tiefenbrunner - Tania Plaian ROU 3:4 (-12,9,-13,-8,7,5,-6)
Laura Tiefenbrunner - Marharyta Baltushite BLR 2:4 (-8,8,-8,-5,12,-12)
Freitag: Laura Tiefenbrunner - Wee Yeji KOR 1:4 (-4,-8,-9,8,-7)
Tiefenbrunner als Gruppenvierte ausgeschieden
Gruppe 10 
Franziska Schreiner - Livia Lima BRA 4:2 (-7,4,2,-5,4,5)
Franziska Schreiner - Rachel Young USA 0:4 (-9,-8,-8,-9)
Freitag: Franziska Schreiner - Kristina Kazantseva RUS 4:1 (10,12,8,-5,5)
Schreiner als Gruppendritte ausgeschieden
Gruppe 16
Anastasia Bondareva - Nadezhda Bogdanova RUS 2:4 (6,7,-2,-9,-9,-6)
Anastasia Bondareva - Hui Ling Vong NZL 4:2 (9,-9,4,9,-2,8)
Freitag: Anastasia Bondareva - Andjela Menger SRB 4:1 (6,6,-6,14,9)
Bondareva erreicht als Gruppensiegerin das Hauptfeld


JUNGEN-EINZEL, 
GRUPPENSPIELE

Gruppe 3
Cedric Meissner - Guilherme Teodore BRA 4:0 (13,2,5,7)
Cedric Meissner - Santiago Lorenzo ARG 4:1 (-9,5,10,9,4)
Freitag: Cedric Meissner - Zhao Yanglun NZL 4:1 (-6,2,5,3,7)
Meissner erreicht als Gruppensieger das Hauptfeld
Gruppe 6
Daniel Rinderer - Carlo Rossi ITA 0:4 (-8,-10,-4,-8)
Daniel Rinderer - Leo de Nordrest FRA 4:1 (-9,7,6,9,9)
Freitag: Daniel Rinderer - Chong Marice Kai Ning HKG 4:0 (6,11,8,5)
Rinderer als Gruppendritter ausgeschieden
Gruppe 10
Kay Stumper - Olexis Orencel ARG 4:0 (4,4,8,10)
Kay Stumper - Nicholas Tio USA 4:2 (-7,6,12,-1,1,6)
Freitag: Kay Stumper - Chua Josh Shao Han SGP 4:3 (-8,-7,-9,6,8,7,9)
Stumper erreicht als Gruppensieger das Hauptfeld
Gruppe 11
Meng Fanbo - Koh Dominic Song Jun SGP 4:2 (11,-8,-10,6,6,6)
Meng Fanbo - Matteo Dvorani AUS 4:0 (3,6,5,6)
Freitag: Meng Fanbo - Amirreza Abbasi IRI 4:3 (-2,-6,7,6,-8,9,5)
Meng erreicht als Gruppensieger das Hauptfeld

SAMSTAG


MÄDCHEN-DOPPEL
1. Runde (beste 32)
00.00 Uhr: Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner - Lucie Gauthier/Leili Mostafavi FRA
Achtelfinale
04.45 Uhr
Viertelfinale
06.30 Uhr


JUNGEN-DOPPEL
1. Runde (beste 32)
01.00 Uhr: Cedric Meissner/Kay Stumper - Vitor Amorim/Tiago Li POR
01.30 Uhr: Meng Fanbo/Daniel Rinderer - Shunsuke Togami/Yukiya Uda JPN
Achtelfinale
05.15 Uhr
Viertelfinale
09.00 Uhr

DIE BISHERIGEN ERGEBNISSE IN DEN INDIVIDUAL-WETTBEWERBEN

MIXED
Qualifikationsrunde
Cedric Meissner/Franziska Schreiner - Matteo Dvorani/Rebekah Stanley AUS 3:0 (8,4,5)
Daniel Rinderer/Amy Wang USA - Finn Luu/Danni-Elle Townsend AUS 3:0 (4,8,8)
1. Runde (beste 64)
Kay Stumper/Anastasia Bondareva - Matteo Mutti ITA/Tijana Jokic SRB 3:1 (5,6,-7,6)
Cedric Meissner/Franziska Schreiner - Yukiya Uda/Miyuu Kihara JPN 1:3 (-3,8,-8,-4)
Daniel Rinderer/Amy Wang USA - Feng Yi-Hsin/Su Pei-Ling TPE 0:3 (-5,-7,-4)
Meng Fanbo/Laura Tiefenbrunner - Lev Katsman/Anastasia Kolish RUS 1:3 (-6,-7,9,-4)
2. Runde (beste 32)
Kay Stumper/Anastasia Bondareva - Vladimir Sidorenko/Maria Tailakova RUS 1:3 (-12,-5,9,-7)

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DER JUGEND-WM

Jungen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Cedric Meissner (TuS Celle), Meng Fanbo (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim)

Mädchen-Einzel
Anastasia Bondareva (Einzelspielbetrieb: VfR Fehlheim/Mannschaftsspielbetrieb: TV Busenbach), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten/TV Busenbach), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)

Jungen-Doppel

Meng Fanbo/Daniel Rinderer, Cedric Meissner/Kay Stumper

Mädchen-Doppel
Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner, Bondareva spielt kein Doppel (Kombination mit Spielerinnen aus anderen Nationen sind im Doppel nicht zugelassen)

Mixed
Cedric Meissner/Franziska Schreiner, Meng Fanbo/Laura Tiefenbrunner, Kay Stumper/Anastasia Bondareva, Daniel Rinderer/Amy Wang USA

Sportlicher Leiter
Richard Prause (Sportdirektor)

Trainer
Dana Weber (Bundestrainerin Mädchen)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer Jungen)

Physiotherapeutinnen
Maria Först (Neuss)
Annette Zischka (Olympiastützpunkt Hessen)

Organisationsleiterin
Carina Beck (Jugendsekretärin)

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 09.12.2018

Jugend-WM: Alle sieben Titel gehen an China

Die Jugend-Weltmeisterschaften in Australien endeten am heutigen Sonntag mit einem siebenfachen Triumph für China. Das Reich der Mitte gewann nach den Erfolgen in den Mannschaftswettbewerben wie im Vorjahr auch in den fünf Individualkonkurrenzen alle Titel. Erfolgreichste Athleten war Xu Haidong, der sich Gold im Team, im Jungen-Einzel und im Doppel sicherte und im Mixed Silber holte.
weiterlesen...
Internationale Turniere 08.12.2018

Jugend-WM: Schreiner/Tiefenbrunner unterliegen im Achtelfinale

Die Jugend-Weltmeisterschaften im australischen Bendigo sind für Deutschlands Tischtennis-Nachwuchs beendet. Am Samstag ereilte als letzte DTTB-Vertreter Franziska Schreiner und Laura Tiefenbrunner im Achtelfinale des Doppel-Wettbewerbs unglücklich das Aus, nachdem am Freitag im Einzel die Runde der besten 32 für vier deutsche Talente die Endstation gewesen war. Am Sonntag werden die Titel im Einzel, Doppel und Mixed vergeben.
weiterlesen...
Internationale Turniere 07.12.2018

Jugend-WM: Erstrunden-Aus im Einzel für DTTB-Quartett

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Australien sind die Einzelwettbewerbe für die deutschen Starter beendet. Cedric Meissner, Kay Stumper, Meng Fanbo und Anastasia Bondareva setzten sich heute zwar in ihren Qualifikationsgruppen als Sieger durch, konnten die anschließenden Niederlagen in der Hauptrunde der besten 32 allerdings nicht verhindern. Am Samstag stehen nun für drei DTTB-Duos noch die Doppel-Wettbewerbe auf dem Programm.
weiterlesen...
Internationale Turniere 05.12.2018

Jugend-WM: Meissner im Hauptfeld, vier Deutsche noch mit Chancen

Einen Tag nach den Finalspielen in den Mannschaftswettbewerben, die bei Mädchen (3:1) und Jungen (3:0) mit Erfolgen für Titelverteidiger China über Herausforderer Japan endeten, stand der Auftakt der zweitägigen Einzel-Qualifikation im Mittelpunkt der Jugend-Weltmeisterschaften in Australien. Cedric Meissner schaffte bereits vorzeitig den Sprung in die Hauptrunde der besten 32, die auch die Kay Stumper, Meng Fanbo, Anastasia Bondareva und Franziska Schreiner am zweiten Qualifikationstag noch erreichen können.
weiterlesen...
Internationale Turniere 05.12.2018

Jugend-WM: Aus im Mixed / Einzel-Quali ab Donnerstag

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Australien findet das Achtelfinale der Mixed-Wettbewerbe ohne deutsche Beteiligung statt. Die sieben Talente des DTTB konzentrieren sich nach ihrem heutigen Ausscheiden nun zunächst auf die Einzel-Wettbewerbe, die am Donnerstag und Freitag mit der Qualifikation beginnen. Am Samstag greifen auch die Doppel ins Geschehen ein.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH
{footerPostJs}