Deutschlands Spitzenspieler Kay Stumper (Foto: Steinbrenner)
Am Dienstag um 8.30 Uhr beginnen die Platzierungsspiele um Rang 5 - 8 gegen

Jugend-WM: China im Viertelfinale zu stark für DTTB-Jungen

25.11.2019

Korat. Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand ist Deutschlands Jungen-Mannschaft im Viertelfinale am Favoriten China gescheitert. Nach der 0:3-Niederlage bestreitet der EM-Dritte morgen um 6 und 13 Uhr deutscher Zeit noch zwei Platzierungsspiele um die Ränge fünf bis acht, beginnend mit einem Match gegen Russland. Die DTTB-Mädchen beginnen nach ihrer knappen 2:3-Viertelfinalniederlage gegen Taiwan in Korat am Dienstag ihre Platzierungsspiele um 6 Uhr gegen die USA. Mit dem Erreichen des Viertelfinales bestätigten die deutschen Teams ihre Setzung an Position acht.

Losfee hat nicht geholfen

Titelverteidiger und Goldmedaillenaspirant Nummer 1 China setzte sich gegen das deutsche Team mit Kay Stumper, Kirill Fadeev und Felix Wetzel 3:0 durch, allerdings war zumindest die erste Begegnung zwischen Europas Top10-Sieger Stumper und Xiang Peng beim 14:16, 13:15 und 8:11 umkämpft. Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong hatte nach dem Einzug in das Viertelfinale auf eine etwas andere Auslosung gehofft: "Wir hatten ein bisschen auf die Hilfe der Losfee gehofft und uns Frankreich oder Taiwan gewünscht, da wäre etwas drin gewesen. China war einfach zu stark."

Gegen Indien selbst das Leben schwer gemacht

Im entscheidenden Match um den Einzug in die Runde der besten Acht hatte Deutschland am Morgen Indien mit 3:2 besiegt und sich gegen den Zweiten der Asienmeisterschaften das Leben nach einer 2:0-Führung selbst etwas schwer gemacht. Zhu Xiaoyong: "Das es noch einmal so spannend geworden ist, war nicht unbedingt nötig, das war dann auch in den Spielen bei Dominik und Kay ein wenig eine mentale Sache. Sie haben in den entscheidenden Phasen leichtere Fehler gemacht als üblich. Gut, dass Felix dann im letzten Einzel nach 4:6-Rückstand im Entscheidungssatz voll da war." In der dramatischen Partie gewann Felix Wetzel nervenstark das fünfte Einzel mit 11:8 im Entscheidungssatz. Mit zwei Einzelsiegen wurde der Bayer in Diensten von Wiener Neustadt zum Matchwinner, den dritten Punkt hatte Kay Stumper beigesteuert. 

Ergebnisse, Auslosungen, Infos auf der Webseite des Weltverbandes ITTF

Zum Livestream auf itTV


Mädchen-Mannschaft
Viertelfinale

China - Frankreich 3:0
Nordkorea - Russland 3:0
Japan - USA 3:1
Deutschland - Taiwan 2:3
Anastasia Bondareva - Yu Hsiu-Ting 0:3 (-7,-7,-9)
Franziska Schreiner - Chien Tung-Chuan 3:1 (7,-4,8,9)
Sophia Klee - Cai Fong-En 3:0 (10,7,9)
Franziska Schreiner - Yu Hsiu-Ting 1:3 (8,-8,-4,-6)
Anastasia Bondareva - Chien Tung-Chuan 0:3 (-5,-5,-5)

Halbfinale (Dienstag)
China - Nordkorea
Japan - Taiwan

Platzierungsspiele 5-8 (Dienstag, 6 Uhr)
Frankreich - Russland
Deutschland - USA 
Platzierungsspiele 5/6 bzw. 7/8 (Dienstag, 10.30 Uhr)
 

Jungen-Mannschaft

Viertelfinale
Deutschland - China 0:3
Kay Stumper - Xiang Peng 0:3 (-14,-13,-8)
Kirill Fadeev - Xu Yingbin 0:3 (-6,-6,-4)
Felix Wetzel - Liu Yebo 0:3 (-9,-6,-6,


Russland - Japan 1:3
Frankreich - Singapur 3:0
Taiwan - USA

Halbfinale (Dienstag)
China - Japan
Frankreich - Taiwan

Platzierungsspiele 5-8 (Dienstag, 6 Uhr)
Deutschland - Russland
Singapur - USA
Platzierungsspiele 5/6 bzw. 7/8 (Dienstag, 13 Uhr)



DIE ERGEBNISSE IN DEN VORRUNDENGRUPPEN DER DEUTSCHEN AM SONNTAG UND MONTAG (24./25.11.)

Mädchen, Gruppe 4

Endstand: 1. Deutschland 2:0, 2. Ägypten 1:1, 3. Thailand 0:2

Ägypten - Thailand 3:1
Deutschland - Thailand 3:0
Franziska Schreiner - Pakawang Karnthang 3:0 (4,3,5)
Anastasia Bondareva - Thapanee Phomma 3:0 (9,8,6)
Sophia Klee - Pornkanok Maunghwan 3:0 (7,8,9)


Deutschland - Ägypten 3:0

Franziska Schreiner - Sara Elhakem 3:0 (6,6,4)
Anastasia Bondareva - Hend Fathy 3:2 (-9,-7,9,4,3)
Laura Tiefenbrunner - Alaa Yehia 3:1 (9,-7,6,6)

Jungen, Gruppe 4

Endstand: 1. Deutschland 2:0, 2. Indien 1:1, 3. Peru 0:2

Indien - Peru 3:0
Deutschland - Peru 3:0
Kay Stumper - Fellipe Duffoo 3:1 (5,-8,7,5)
Dominik Jonack - Jhon Loli 3:0 (5,5,2)
Kirill Fadeeev - Carlos Fernandez 3:1 (8,9,-8,7)


Deutschland - Indien Mo 3:2
Kay Stumper - Anukram Jain 3:0 (5,7,4)
Felix Wetzel - Raegan Albuquerque 3:0 (12,4,9)
Dominik Jonack - Payas Jain 2:3 (-9,-10,7,11,-3)
Kay Stumper - Raegan Albuquerque 2:3 (-8,-8,8,10,-5)
Felix Wetzel - Anukram Jain 3:2 (-4,2,-7,8,8)


DER ZEITPLAN AM DIENSTAG (26.11.)

Halbfinale
Mädchen-Mannschaft
10.30 Uhr
Jungen-Mannschaft
13 Uhr

DER ZEITPLAN AM MITTWOCH (27.11.)

Mixed
Vorrunde

4 Uhr
1. Runde (beste 64)
5.15 Uhr
2. Runde (beste 32)
8.15 Uhr

Finale
Mädchen-Mannschaft
10.30 Uhr
Jungen-Mannschaft
13 Uhr


INDIVIDUALWETTBEWERBE (28.11-1.12.)

Ergebnisse, Auslosungen, Infos auf der Webseite des Weltverbandes ITTF



STATISTIK JUGEND-WM: Die 19 DEUTSCHEN MEDAILLENGEWINNE

1 x Gold, 2 x Silber, 16 x Bronze


2004 Kobe (1 x Bronze)
Jungen-Mannschaft: 4. Deutschland (Patrick BAUM, Ruwen FILUS, Alexander KRIEGER, Dimitrij OVTCHAROV)  

2005 Linz (1 x Gold, 3 x Bronze
Jungen-Mannschaft: 3. Deutschland (Patrick BAUM, Ruwen FILUS, Steffen MENGEL, Dimitrij OVTCHAROV)
Jungen-Einzel: 1. Patrick BAUM (Deutschland)
Mädchen-Einzel: 3. Zhenqi BARTHEL (Deutschland)
Mixed: 3. Dimitrij OVTCHAROV / Amelie SOLJA (Deutschland)

2006 Kairo (4 x Bronze)
Jungen-Mannschaft: 3. Deutschland (Ruwen FILUS, Steffen MENGEL, Dimitrij OVTCHAROV, Markus SCHLICHTER)
Jungen-Einzel: 3. Dimitrij OVTCHAROV (Deutschland)
Mädchen-Einzel: 3. Amelie SOLJA / Rosalia STÄHR (Deutschland)
Mixed: 3. Ruwen FILUS / Amelie SOLJA (Deutschland)

2007 Palo Alto (1 x Bronze)
Mädchen-Einzel: 3. Amelie SOLJA (Deutschland)

2008 Madrid (1 x Silber, 1 x Bronze)

Mädchen-Mannschaft: 3. Deutschland (Kathrin MÜHLBACH, Amelie SOLJA, Petrissa SOLJA, Sabine WINTER)   
Mädchen-Einzel: 2. Amelie SOLJA (Deutschland)  

2009 Cartagena de Indias (1 x Silber)

Jungen-Mannschaft: 2. Deutschland (Philipp FLORITZ, Patrik FRANZISKA, Christoph SCHMIDL, Ricardo WALTHER)  

2010 in Bratislava (3 x Bronze)

Jungen-Mannschaft: 3. Deutschland (Patrick FRANZISKA, Arne HÖLTER, Niklas MATTHIAS, Florian WAGNER)
Mädchen-Mannschaft: 3. Deutschland (Anna KRIEGHOFF, Kathrin MÜHLBACH, Petrissa SOLJA, Sabine WINTER)
Jungen-Doppel: 3. Patrick FRANZISKA / Arne HÖLTER (Deutschland)

2012 Hyderabad (3 x Bronze)

Mädchen-Mannschaft: 3. Deutschland (Theresa KRAFT, Nina MITTELHAM, Anja SCHUH, Petrissa SOLJA) 
Mädchen-Einzel: 3. Petrissa SOLJA (Deutschland)
Mixed: 3. Frederick JOST / Petrissa SOLJA (Deutschland) 

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DER JUGEND-WM

Jungen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Kirill Fadeev (BV Borussia Dortmund), Dominik Jonack (Hannover 96), Kay Stumper (Einzelspielbetrieb: SSV Ulm/Mannschaftsspielbetrieb: TTC Neu-Ulm), Felix Wetzel (TTC Wiener Neustadt)

Mädchen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Anastasia Bondareva (Einzelspielbetrieb: VfR Fehlheim/Mannschaftsspielbetrieb: SV DJK Kolbermoor), Sophia Klee (SC Niestetal/TuS Bad Driburg), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)

Jungen-Doppel

Kay Stumper/Felix Wetzel, Kirill Fadeev/Dominik Jonack

Mädchen-Doppel
Sophia Klee/Anastasia Bondareva, Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner  

Mixed
Kay Stumper/Anastasia Bondareva, Felix Wetzel/Sophia Klee, Kirill Fadeev/Franziska Schreiner, Dominick Jonack/Laura Tiefenbrunner

Trainer
Lara Broich (Bundestrainerin NKII weiblich)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer NK I männlich)
Gianluca Walther (Assistenztrainer NKI männlich )

Psychologe
Dr. Christian Zepp (Frechen)

Mannschaftsarzt
Dr. Thomas Garn (Düsseldorf)

Physiotherapeutinnen
Anna Lisa Stark (Köln)
Annette Zischka (Olympiastützpunkt Hessen)

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
1. Bundesliga Damen 08.12.2019

Busenbach im Pech: Drittes 4:6 in Serie

Zum dritten Mal in Folge verlor der TV Busenbach ein wichtiges Heimspiel mit 4:6. Auch gegen die SV Böblingen waren vor 320 Zuschauern in Sinzheim Chancen vorhanden zu punkten, die nicht genutzt wurden. Aufgrund von Personalproblemen hatte der TSV Langstadt sein Drittliga-Team nach Kolbermoor geschickt, das die Hessinnen in Rekordzeit mit 6:0 abfertigte.
weiterlesen...
TTBL 08.12.2019

13. Spieltag: Ein Trio steht punktgleich an der Spitze

Die Spitze der Tischtennis Bundesliga (TTBL) rückt immer näher zusammen: Durch den 3:1-Sieg Borussia Düsseldorfs gegen Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken TT und den gleichzeitigen Erfolg des SV Werder Bremen stehen nach dem 13. Spieltag drei Teams punktgleich vorne. Diesem Trio auf den Fersen sind die TTF Liebherr Ochsenhausen und der TTC Schwalbe Bergneustadt.
weiterlesen...
ITTF Challenge 07.12.2019

Mittelham erreicht Viertelfinale bei North American Open

Bei den North American Open im kanadischen Markham, einem Turnier der ITTF-Challenge-Plus-Serie, hat sich Nina Mittelham bis in das Viertelfinale vorgespielt.
weiterlesen...
TTBL 07.12.2019

Mühlhausen holt dritten Sieg binnen fünf Tagen

Der Post SV Mühlhausen ist auf dem Vormarsch in der Tischtennis Bundesliga (TTBL): Mit 3:2 setzten sich die Thüringer am Samstagabend zum Auftakt des 13. Spieltags gegen den TTC Neu-Ulm durch und feierten damit den dritten Sieg in dieser Woche.
weiterlesen...
Trainer/in 07.12.2019

B-Trainer-Ausbildung 2020: Online und in Osterburg

Die Trainer-B-Lizenz-Ausbildung des Deutschen Tischtennis-Bundes für den Leistungssport findet im Jahr 2020 in Kooperation mit dem TTV Sachsen-Anhalt statt.
weiterlesen...
TTBL 07.12.2019

13. Spieltag: Erneut ein Topspiel für Saarbrücken

Kaum 40 Stunden nach dem 3:2 gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen steht am Sonntag für den 1. FC Saarbrücken TT gleich das nächste Topspiel an: Am 13. Spieltag trifft der Tabellenführer der Tischtennis Bundesliga (TTBL) auf Borussia Düsseldorf und will erneut Titelreife unter Beweis stellen. Ochsenhausen dagegen will gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell zurück in die Erfolgsspur. Bereits am heutigen Samstagabend empfängt der Post SV Mühlhausen den TTC Neu-Ulm.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH