Daniel Rinderer (Foto: ITTF)
Deutschland spielt in seinem letzten WM-Match um 8 Uhr gegen Polen um Platz elf

Jugend-WM: Deutschland unterliegt Russland mit 0:3

04.12.2018

Frankfurt/Bendigo. Der Nachwuchs des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) spielt bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Australien um Rang 11. Die Mannschaft von Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong unterlag nach dem gestrigen Sieg über Brasilien in seinem zweiten Platzierungsspiel der Auswahl Russlands mit 0:3. In seinem letzten WM-Match trifft Deutschland heute um acht Uhr auf Polen. 

Daniel Rinderer: "Nicht unser bestes Tischtennis gezeigt"

Russland zählt nicht zu den bevorzugten Gegnern der Deutschen, das bestätigte sich bei der WM in Bendigo. Schon bei den Europameisterschaften hatte die DTTB-Auswahl, die sich anschließend bis in das Halbfinale spielte, in der Vorrunde gegen den späteren EM-Zweiten eine 1:3-Niederlage kassiert. Bundestrainer Zhu Xiaoyong erkannte nach dem 0:3 die Überlegenheit des Gegners an: "Russland ist einfach die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Schade, dass Meng Fanbo das erste Match nach 2:0-Führung nicht gewonnen hat, aber er ist nach dreitägigem Ausfall wegen Krankheit zum WM-Start körperlich und mental derzeit noch nicht wieder stabil genug." Gegen Russland saß diesmal Kay Stumper nur auf der Bank. Zhu: "Kay hatte schon gestern Probleme am Oberschenkel. Wahrscheinlich ist es eine leichte Zerrung. Deshalb hat heute Daniel Rinderer für ihn gespielt."

Der Fuldaer Meng, diesmal an Position eins aufgestellt, nährte heute zwar im Auftakteinzel gegen Lev Katsman die Hoffnungen seiner Teamkollegen vorübergehend mit einer 2:0-Satzführung, quittierte jedoch die folgenden drei Durchgänge. Im zweiten Einzel musste Cedric Meissner (Celle) mit 1:3 erneut die Überlegenheit Vladimir Sidorenkos anerkennen. Auch der für den verletzten Kay Stumper ins Team gerückte Daniel Rinderer vermochte gegen Maksim Grebnev dem Spiel keine Wende mehr zu geben und unterlag ebenfalls in vier Sätzen. Nach seinem zweiten WM-Einsatz zeigte sich der Münchener selbstkritisch: "Ich habe nicht so gut gespielt und war relativ chancenlos. Wenn wir gegen eine Mannschaft wie Russland gewinnen wollen, müssen wir unser bestes Tischtennis zeigen und das haben wir heute nicht an den Tag bringen können. Deshalb haben wir auch verdient verloren."

Deutschland trifft heute um 18 Uhr Ortszeit, bei einer Zeitverschiebung von zehn Stunden um acht Uhr MEZ, auf die Manschaft Polens, die ihr Match gegen Singapur mit 2:3 verlor. Bundestrainer Zhu Xiaoyong sieht ein offenes Match, auch wenn die Osteuropäer in Samuel Kulczicky über eine starke Nummer eins verfügen. Zhu: "In allen anderen Partien stehen die Chancen fifty-fifty, da ist das Ergebnis abhängig von der Tagesform. Wir werden in jedem Fall alles daran setzen, unsere Setzungsposition elf zu verteidigen." Das Duell Deutschland gegen Polen um den elften Rang ist ein genaues Abbild der Setzungsliste der WM. Die DTTB-Auswahl ist hier auf Rang elf, Polen als Zwölfter eingestuft.

Einzelkonkurrenzen im Anschluss an die Team-Wettbewerbe

In den Halbfinals der Mannschaftskonkurrenzen stehen sich am Abend bei den Jungen mit Titelverteidiger China und Frankreich sowie Japan und Taiwan die vier Topgesetzten gegenüber. Bei den Mädchen erreichten ebenfalls Vorjahressieger China und Südkorea sowie Japan und Russland die Vorschlussrunde.

Im Anschluss an die Teamwettbewerbe stehen für Deutschland Jungen sowie auch für Anastasia Bondareva (Einzelspielbetrieb: VfR Fehlheim/Mannschaftsspielbetrieb: TV Busenbach), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten/TV Busenbach), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen) die Konkurrenzen Einzel, Doppel und Mixed auf dem Programm. Mit der Mädchen-Mannschaft hatte sich Deutschland nicht für die Titelkämpfe in Australien qualifizieren können.

Zu den Ergebnissen

Das deutsche Spiel gegen Polen im Live-Ticker

Die Jugend-WM im Internetkanal itTV der ITTF

Zur WM-Homepage der ITTF mit allen Ergebnissen und Ausloungen


ERGEBNISSE / SPIELE DER DEUTSCHEN 



PLATZIERUNGSSPIELE JUNGEN

Spiel um Rang 11
Dienstag, 08.00 Uhr: Deutschland - Polen

Platzierungsspiele Ränge 9-12
Deutschland - Russland 0:3
Meng Fanbo - Lev Katsman 2:3 (9,6,-3,-3,-7)
Cedric Meissner - Vladimir Sidorenko 1:3 (-8,-4,5,-3)
Daniel Rinderer - Maksim Grebnev 1:3 (-7,-8,8,7)

Polen - Singapur 2:3

Platzierungsspiele Ränge 9-16

Deutschland - Brasilien 3:0
Cedric Meissner - Rafael Torino 3:2 (-11,10,-9,10,4)
Kay Stumper - Guilherme Teodoro 3:2 (7,10,-7,-7,11)
Meng Fanbo - Eduardo Tomeike 3:2 (9,-5,5,-8,9)

Russland - Australien 3:0
Polen - Argentinien 3:2
Singapur - Neuseeland 3:0

GRUPPENSPIELE JUNGEN

Gruppe 1
1. Indien 2:0, 2. Deutschland 1:1, 3. Argentinien 0:2

Die Spiele der Gruppe 1
Indien - Argentinien 3:2
Deutschland - Argentinien 3:0
Cedric Meissner - Martin Bentancor 3:1 (10,-6,8,6)
Kay Stumper - Santiago Lorenzo 3:0 (11,8,2)
Daniel Rinderer - Leandro Fuentes 3:0 (11,9,9)
Deutschland - Indien 1:3
Cedric Meissner - Snehit Suravajjulla 3:0 (6,5,8)
Kay Stumper - Manav Vikkash Thakkar 2:3 (-8,14,-9,6,-10)
Meng Fanbo - Manush Utpalbhai Shah (-6,-6,-10)
Cedric Meissner - Manav Vikkash Thakkar 0:3 (-8,-2,-8)


Gruppe 2
1. Rumänien 2:0, 2. Polen 1:1, 3. Brasilien 0:2
Gruppe 3
1. Iran 2:0, 2. Russland 1:1, 3. Neuseeland 0:2
Gruppe 4
1. USA 2:0, 2. Singapur 1:1, 3. Australien 0:2



ENDRUNDE JUNGEN


Finale
Mittwoch, 09.00 Uhr
Halbfinale
China - Frankreich
Japan - Taiwan
Viertelfinale 

China - USA 3:1
Frankreich - Iran 3:0
Taiwan - Indien 3:2
Japan - Rumänien 3:0


ENDRUNDE MÄDCHEN

Finale
Mittwoch, 07.00 Uhr
Halbfinale
China - Südkorea
Japan - Russland
Viertelfinale 

China - USA 3:1
Taiwan - Südkorea 0:3
Hongkong - Russland 0:3
Japan - Rumänien 3:0
 

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DER JUGEND-WM

Jungen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Cedric Meissner (TuS Celle), Meng Fanbo (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim)

Mädchen-Einzel
Anastasia Bondareva (Einzelspielbetrieb: VfR Fehlheim/Mannschaftsspielbetrieb: TV Busenbach), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten/TV Busenbach), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)

Jungen-Doppel

Meng Fanbo/Daniel Rinderer, Cedric Meissner/Kay Stumper

Mädchen-Doppel
Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner, Bondareva spielt kein Doppel (Kombination mit Spielerinnen aus anderen Nationen sind im Doppel nicht zugelassen)

Mixed
Cedric Meissner/Franziska Schreiner, Meng Fanbo/Laura Tiefenbrunner, Kay Stumper/Anastasia Bondareva, Daniel Rinderer/Amy Wang USA

Sportlicher Leiter
Richard Prause (Sportdirektor)

Trainer
Dana Weber (Bundestrainerin Mädchen)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer Jungen)

Physiotherapeutinnen
Maria Först (Neuss)
Annette Zischka (Olympiastützpunkt Hessen)

Organisationsleiterin
Carina Beck (Jugendsekretärin)

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 09.12.2018

Jugend-WM: Alle sieben Titel gehen an China

Die Jugend-Weltmeisterschaften in Australien endeten am heutigen Sonntag mit einem siebenfachen Triumph für China. Das Reich der Mitte gewann nach den Erfolgen in den Mannschaftswettbewerben wie im Vorjahr auch in den fünf Individualkonkurrenzen alle Titel. Erfolgreichste Athleten war Xu Haidong, der sich Gold im Team, im Jungen-Einzel und im Doppel sicherte und im Mixed Silber holte.
weiterlesen...
Internationale Turniere 08.12.2018

Jugend-WM: Schreiner/Tiefenbrunner unterliegen im Achtelfinale

Die Jugend-Weltmeisterschaften im australischen Bendigo sind für Deutschlands Tischtennis-Nachwuchs beendet. Am Samstag ereilte als letzte DTTB-Vertreter Franziska Schreiner und Laura Tiefenbrunner im Achtelfinale des Doppel-Wettbewerbs unglücklich das Aus, nachdem am Freitag im Einzel die Runde der besten 32 für vier deutsche Talente die Endstation gewesen war. Am Sonntag werden die Titel im Einzel, Doppel und Mixed vergeben.
weiterlesen...
Internationale Turniere 07.12.2018

Jugend-WM: Erstrunden-Aus im Einzel für DTTB-Quartett

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Australien sind die Einzelwettbewerbe für die deutschen Starter beendet. Cedric Meissner, Kay Stumper, Meng Fanbo und Anastasia Bondareva setzten sich heute zwar in ihren Qualifikationsgruppen als Sieger durch, konnten die anschließenden Niederlagen in der Hauptrunde der besten 32 allerdings nicht verhindern. Am Samstag stehen nun für drei DTTB-Duos noch die Doppel-Wettbewerbe auf dem Programm.
weiterlesen...
Internationale Turniere 06.12.2018

Jugend-WM: Meissner, Stumper, Meng und Bondareva im Hauptfeld

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Australien sind Cedric Meissner, Kay Stumper, Meng Fanbo und Anastasia Bondareva als Gruppensieger in das Hauptfeld der besten 32 Spieler eingezogen. Daniel Rinderer, Franziska Schreiner und Laura Tiefenbrunner sind hingegen in der Einzel-Qualifikation ausgeschieden. Die Begegnungen der ersten Runde finden noch am Freitagmorgen statt.
weiterlesen...
Internationale Turniere 05.12.2018

Jugend-WM: Meissner im Hauptfeld, vier Deutsche noch mit Chancen

Einen Tag nach den Finalspielen in den Mannschaftswettbewerben, die bei Mädchen (3:1) und Jungen (3:0) mit Erfolgen für Titelverteidiger China über Herausforderer Japan endeten, stand der Auftakt der zweitägigen Einzel-Qualifikation im Mittelpunkt der Jugend-Weltmeisterschaften in Australien. Cedric Meissner schaffte bereits vorzeitig den Sprung in die Hauptrunde der besten 32, die auch die Kay Stumper, Meng Fanbo, Anastasia Bondareva und Franziska Schreiner am zweiten Qualifikationstag noch erreichen können.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH
{footerPostJs}