Das Anfeuern wurde am Ende nicht belohnt: Deutschland unterliegt im Viertelfinale Taiwan mit 2:3 (Foto: Steinbrenner)
Ab Dienstag Platzierungsspiele um Rang 5 / Zum Auftakt um 6 Uhr gegen die USA

Jugend-WM: DTTB-Mädchen unterliegen Taiwan im Viertelfinale mit 2:3

25.11.2019

Korat. Deutschlands Mädchen haben bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand mit einer 2:3-Niederlage gegen die favorisierte Mannschaft Taiwans den Einzug in die Medaillenränge knapp verpasst. Die Europameisterinnen bestreiten nun am Dienstag um 6 Uhr deutscher Zeit gegen die Auswahl der USA ihr erstes Platzierungsspiel um die Ränge fünf bis acht. Derzeit steht die deutsche Jungen-Nationalmannschaft im Viertelfinale dem Titelaspiranten China gegenüber. 

Deutschland punktet durch Schreiner und Klee

Das in Korat von Bundestrainerin Lara Broich betreute DTTB-Quartett verkaufte im Viertelfinale seine Haut teuer und durfte sich im Duell mit dem an Position vier gesetzten Team Taiwans sogar zwischenzeitlich Hoffnungen auf den Einzug in die Medaillenränge machen. Die 1:0-Führung von Yu Hsiu-Ting gegen Anastasia Bondareva egalisierte Franziska Schreiner mit einem starken Auftritt in vier Sätzen gegen Chien Tung-Chuan. Anschließend erkämpfte Sophia Klee, die am Vormittag gegen Ägypten aufgrund von Halsschmerzen noch geschont wurde, mit einem klaren 3:0-Erfolg über Cai Fon-En die 2:1-Führung. Im Duell der Spitzenspielerinnen gewann dann die bis dahin im Turnier noch ungeschlagene Schreiner den ersten Durchgang gegen Yu Hsiu-Ting und hielt den zweiten bis zum Schluss offen, machte aber nach eigener 8:7-Führung und der Auszeit der Taiwanesin keinen Punkt mehr. Die Sätze drei und vier sowie auch die anschließende Partie von Chien Tung-Chuan gegen Anastasia Bondareva gingen dann allerdings deutlich an die Asiatinnen.

Platzierungsspiele ab Dienstag / Auftakt gegen die USA

Unmittelbar nach der Niederlage überwog trotz der starken Leistung verständlicherweise die Enttäuschung über das verpasste Edelmetall, es wäre Medaille Nummer 20 für Deutschland seit der ersten Austragung der Jugend-Weltmeisterschaften 2004 in Kobe gewesen. "Taiwan hat unter dem Strich schon verdient gewonnen", erkannte Bundestrainerin Lara Broich den Sieg der Gegnerinnen an, "aber es ist wirklich sehr schade, eine Chance war da. Bei 2:1 für uns hatte Franzi in ihrem Match noch eine 1:0- und 8:7-Führung. Danach hat die Taiwanesin aber ihr Aufschlagspiel verändert und Franzi ist nicht mehr gut ins Match gekommen. Aber Hut ab vor der Leistung der Mädels." Broich blickt auf die nächsten Aufgaben: "Jetzt versuchen wir erst einmal, etwas herunterzukommen und das Match zu verarbeiten. Morgen gehen wir dann konzentriert und mit neuer Energie in die Platzierungsspiele, die wir gegen die USA beginnen." Von der Papierform her sind die Amerikanerinnen, die Japan mit 1:3 unterlagen, als Nummer fünf der Setzungsliste favorisiert. Die Halbfinalpartien der Mädchen bestreiten China und Nordkorea sowie Japan und Taiwan.

Am Vormittag hatten sich Deutschland mit einem souveränen 3:0-Erfolg über Ägypten in das Viertelfinale gespielt. Gegen den Afrikameister holten Franziska Schreiner, Anastasia Bondareva sowie Laura Tiefenbrunner die Punkte. 

Ergebnisse, Auslosungen, Infos auf der Webseite des Weltverbandes ITTF

Zum Livestream auf itTV


Mädchen-Mannschaft
Viertelfinale

China - Frankreich 3:0
Nordkorea - Russland 3:0
Japan - USA 3:1
Deutschland - Taiwan 2:3
Anastasia Bondareva - Yu Hsiu-Ting 0:3 (-7,-7,-9)
Franziska Schreiner - Chien Tung-Chuan 3:1 (7,-4,8,9)
Sophia Klee - Cai Fong-En 3:0 (10,7,9)
Franziska Schreiner - Yu Hsiu-Ting 1:3 (8,-8,-4,-6)
Anastasia Bondareva - Chien Tung-Chuan 0:3 (-5,-5,-5)

Halbfinale
China - Nordkorea
Japan - Taiwan

Platzierungsspiele 5-8 (6 Uhr)
Frankreich - Russland
Deutschland - USA 
 

Jungen-Mannschaft, 13 Uh
r
Viertelfinale
Russland - Japan
Deutschland - China
Frankreich - Singapur
Taiwan - USA


DIE ERGEBNISSE IN DEN VORRUNDENGRUPPEN DER DEUTSCHEN AM SONNTAG UND MONTAG (24./25.11.)

Mädchen, Gruppe 4

Endstand: 1. Deutschland 2:0, 2. Ägypten 1:1, 3. Thailand 0:2

Ägypten - Thailand 3:1
Deutschland - Thailand 3:0
Franziska Schreiner - Pakawang Karnthang 3:0 (4,3,5)
Anastasia Bondareva - Thapanee Phomma 3:0 (9,8,6)
Sophia Klee - Pornkanok Maunghwan 3:0 (7,8,9)


Deutschland - Ägypten 3:0

Franziska Schreiner - Sara Elhakem 3:0 (6,6,4)
Anastasia Bondareva - Hend Fathy 3:2 (-9,-7,9,4,3)
Laura Tiefenbrunner - Alaa Yehia 3:1 (9,-7,6,6)

Jungen, Gruppe 4

Endstand: 1. Deutschland 2:0, 2. Indien 1:1, 3. Peru 0:2

Indien - Peru 3:0
Deutschland - Peru 3:0
Kay Stumper - Fellipe Duffoo 3:1 (5,-8,7,5)
Dominik Jonack - Jhon Loli 3:0 (5,5,2)
Kirill Fadeeev - Carlos Fernandez 3:1 (8,9,-8,7)


Deutschland - Indien Mo 3:2
Kay Stumper - Anukram Jain 3:0 (5,7,4)
Felix Wetzel - Raegan Albuquerque 3:0 (12,4,9)
Dominik Jonack - Payas Jain 2:3 (-9,-10,7,11,-3)
Kay Stumper - Raegan Albuquerque 2:3 (-8,-8,8,10,-5)
Felix Wetzel - Anukram Jain 3:2 (-4,2,-7,8,8)


DER ZEITPLAN AM DIENSTAG (26.11.)

Halbfinale
Mädchen-Mannschaft
10.30 Uhr
Jungen-Mannschaft
13 Uhr

DER ZEITPLAN AM MITTWOCH (27.11.)

Mixed
Vorrunde

4 Uhr
1. Runde (beste 64)
5.15 Uhr
2. Runde (beste 32)
8.15 Uhr

Finale
Mädchen-Mannschaft
10.30 Uhr
Jungen-Mannschaft
13 Uhr


INDIVIDUALWETTBEWERBE (28.11-1.12.)

Ergebnisse, Auslosungen, Infos auf der Webseite des Weltverbandes ITTF



STATISTIK JUGEND-WM: Die 19 DEUTSCHEN MEDAILLENGEWINNE

1 x Gold, 2 x Silber, 16 x Bronze


2004 Kobe (1 x Bronze)
Jungen-Mannschaft: 4. Deutschland (Patrick BAUM, Ruwen FILUS, Alexander KRIEGER, Dimitrij OVTCHAROV)  

2005 Linz (1 x Gold, 3 x Bronze
Jungen-Mannschaft: 3. Deutschland (Patrick BAUM, Ruwen FILUS, Steffen MENGEL, Dimitrij OVTCHAROV)
Jungen-Einzel: 1. Patrick BAUM (Deutschland)
Mädchen-Einzel: 3. Zhenqi BARTHEL (Deutschland)
Mixed: 3. Dimitrij OVTCHAROV / Amelie SOLJA (Deutschland)

2006 Kairo (4 x Bronze)
Jungen-Mannschaft: 3. Deutschland (Ruwen FILUS, Steffen MENGEL, Dimitrij OVTCHAROV, Markus SCHLICHTER)
Jungen-Einzel: 3. Dimitrij OVTCHAROV (Deutschland)
Mädchen-Einzel: 3. Amelie SOLJA / Rosalia STÄHR (Deutschland)
Mixed: 3. Ruwen FILUS / Amelie SOLJA (Deutschland)

2007 Palo Alto (1 x Bronze)
Mädchen-Einzel: 3. Amelie SOLJA (Deutschland)

2008 Madrid (1 x Silber, 1 x Bronze)

Mädchen-Mannschaft: 3. Deutschland (Kathrin MÜHLBACH, Amelie SOLJA, Petrissa SOLJA, Sabine WINTER)   
Mädchen-Einzel: 2. Amelie SOLJA (Deutschland)  

2009 Cartagena de Indias (1 x Silber)

Jungen-Mannschaft: 2. Deutschland (Philipp FLORITZ, Patrik FRANZISKA, Christoph SCHMIDL, Ricardo WALTHER)  

2010 in Bratislava (3 x Bronze)

Jungen-Mannschaft: 3. Deutschland (Patrick FRANZISKA, Arne HÖLTER, Niklas MATTHIAS, Florian WAGNER)
Mädchen-Mannschaft: 3. Deutschland (Anna KRIEGHOFF, Kathrin MÜHLBACH, Petrissa SOLJA, Sabine WINTER)
Jungen-Doppel: 3. Patrick FRANZISKA / Arne HÖLTER (Deutschland)

2012 Hyderabad (3 x Bronze)

Mädchen-Mannschaft: 3. Deutschland (Theresa KRAFT, Nina MITTELHAM, Anja SCHUH, Petrissa SOLJA) 
Mädchen-Einzel: 3. Petrissa SOLJA (Deutschland)
Mixed: 3. Frederick JOST / Petrissa SOLJA (Deutschland) 

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DER JUGEND-WM

Jungen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Kirill Fadeev (BV Borussia Dortmund), Dominik Jonack (Hannover 96), Kay Stumper (Einzelspielbetrieb: SSV Ulm/Mannschaftsspielbetrieb: TTC Neu-Ulm), Felix Wetzel (TTC Wiener Neustadt)

Mädchen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Anastasia Bondareva (Einzelspielbetrieb: VfR Fehlheim/Mannschaftsspielbetrieb: SV DJK Kolbermoor), Sophia Klee (SC Niestetal/TuS Bad Driburg), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)

Jungen-Doppel

Kay Stumper/Felix Wetzel, Kirill Fadeev/Dominik Jonack

Mädchen-Doppel
Sophia Klee/Anastasia Bondareva, Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner  

Mixed
Kay Stumper/Anastasia Bondareva, Felix Wetzel/Sophia Klee, Kirill Fadeev/Franziska Schreiner, Dominick Jonack/Laura Tiefenbrunner

Trainer
Lara Broich (Bundestrainerin NKII weiblich)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer NK I männlich)
Gianluca Walther (Assistenztrainer NKI männlich )

Psychologe
Dr. Christian Zepp (Frechen)

Mannschaftsarzt
Dr. Thomas Garn (Düsseldorf)

Physiotherapeutinnen
Anna Lisa Stark (Köln)
Annette Zischka (Olympiastützpunkt Hessen)

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 01.12.2019

Jugend-WM: Drei Individual-Titel für Japan, zwei für China

Die Jugend-Weltmeisterschaften in Korat (Thailand) endeten, Teamwettkonkurrenzen eingeschlossen, mit insgesamt vier Goldmedaillen für China und drei für Japan, das durch die starken Vorstellungen seiner Mädchen in den Individualwettbewerben allerdings drei von fünf Titeln gewann.
weiterlesen...
Internationale Turniere 30.11.2019

Jugend-WM: Sophia Klee als letzte Deutsche ausgeschieden

Die Jugend-Weltmeisterschaften in Korat (Thailand) sind für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) seit dem Vormittag endgültig beendet. Als letzte deutsche Teilnehmerin unterlag Sophia Klee in der Runde der besten 32 der Italienerin Jamila Laurenti in vier Sätzen.
weiterlesen...
Internationale Turniere 28.11.2019

Jugend-WM: Schreiner, Klee und Fadeev mit Hauptfeld-Chancen

Bei den den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand ruhen nach dem ersten von eineinhalb Qualifikationstagen im Einzel die Hoffnungen auf das Erreichen der 32-köpfigen Hauptfelder auf den Schultern von Franziska Schreiner, Sophia Klee und Kirill Fadeev.
weiterlesen...
Internationale Turniere 27.11.2019

Jugend-WM: Mixed Stumper/Bondareva erreicht Achtelfinale

Das Duo Kay Stumper/Anastasia Bondareva hat bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand das Achtelfinale im Mixed erreicht und trifft nun am Freitag auf die an Position zwei gesetzten Chinesen Xiang Peng/Kuai Man.
weiterlesen...
Internationale Turniere 26.11.2019

Jugend-WM: Gute siebte Plätze für beide DTTB-Teams

Mit guten siebten Plätzen haben die Mädchen und die Jungen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) den Mannschaftswettbewerb bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand beendet.
weiterlesen...
Internationale Turniere 26.11.2019

Jugend-WM: DTTB-Teams spielen um Platz 7

Nach 0:3-Niederlagen in ihren ersten Platzierungsspielen um die Ränge fünf bis acht ist für Deutschlands Nachwuchs-Nationalmannschaften bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand maximal Rang sieben möglich.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH