Erfolgreicher WM-Auftakt für die das Jungen-Team in Australien (Foto: DTTB)
Jungen-Team spielt am Montag um 2 Uhr deutscher Zeit gegen Indien um den Einzug ins Viertelfinale

Jugend-WM: Souveräner 3:0-Auftakt gegen Argentinien

02.12.2018

Frankfurt/Bendigo. Perfekter Start für das Jungen-Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Australien: Deutschland besiegt in Bendigo Argentinien mit 3:0 und sammelt mit seinem guten Auftritt Selbstvertrauen für das schwere Gruppenfinale um den Viertelfinaleinzug gegen Indien, das am Montag um 2 Uhr deutscher Zeit ausgetragen wird.

Daniel Rinderer ersetzt kurzfristig Meng Fanbo

Deutschlands Jungen-Quartett überzeugte gegen die Südamerikaner in allen drei Einzeln. Nachdem Argentinien zuvor den an Position fünf gesetzten Gruppenfavoriten Indien durch zwei Erfolge seines Spitzenspielers Martin Bentancort in das Schlusseinzel gezwungen hatte, ließ Deutschland gegen das an Position 13 gesetzte Team von Beginn an erst gar keine Gefahr aufkommen. Der Jugend-Olympionike Cedric Meissner (TuS Celle) schaffte mit seinem 3:1-Erfolg über den starken Bentancort sofort das wichtige Break.  Anschließend sorgten Kay Stumper  (SV Salamander Kornwestheim) gegen Santiago Lorenzo und Daniel Rinderer gegen Leandro Fuentes mit 3:0-Erfolgen für die Entscheidung.

Bundestrainer Zhu Xiaoyong: "Gute Leistung, aber noch nicht die Bestform"

Geplant hatte Bundestrainer Zhu Xiaoyong ursprünglich mit dem Einsatz von Meng Fanbo. Für das Talent des TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell kam jedoch kurzfristig Daniel Rinderer (FC Bayern München) zum Einsatz. Zhu Xiaoyong: "Fanbo hatte kurzfristig starke Kopfschmerzen, also habe ich umgestellt. Daniel hat seine Aufgabe super gelöst." Zhu weiter: "Cedrics Sieg im ersten Einzel gegen Argentiniens Spitzenspieler war sehr wichtig und hat die Weichen zum Erfolg gestellt. Mit dem Auftritt der Mannschaft bin ich zufrieden. Das war zwar noch unsere Bestform, aber die Jungs haben das sehr souverän gelöst. Das erste Match in einem solchen Turnier ist immer schwierig."

In der Nacht von Sonntag auf Montag fällt angesichts zehnstündiger Zeitdifferenz schon ab 2 Uhr deutscher Zeit im Duell mit Indien die Entscheidung über den Einzug in das Viertelfinale. für das Titelverteidiger China, Japan, Taiwan und Frankreich gesetzt sind. Bundestrainer Zhu Xiaoyong. "Gegen Indien, das bei dieser WM an Position fünf gesetzt ist, sind wir nicht der Favorit. Wir müssen beherzt spielen und uns in das Match hereinkämpfen. Dann ist für uns alles möglich. Der Einzug in die Runde der besten Acht ist unser Ziel." 

Mädchen-Team in Bendigo eingetroffen

Deutschlands Mädchen, die im Teamwettbewerb nicht vertreten sind, trafen am Sonntag in Bendigo ein. Auf der Anreise nach Australien feierten Mädchen-Bundestrainerin Dana Weber, Youth-Olympic-Games-Teilnehmerin Franziska Schreiner (Einzelspielbetrieb: TV Hofstetten/Mannschaftsspielbetrieb: TV Busenbach) und Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim/TV Busenbach) gestern am Flughafen bei einem gemeinsamen Frühstück den 17. Geburtstag von Laura Tiefenbrunner. Die weiblichen DTTB-Talente gehen bei der Jugend-WM in Australien nach Abschluss der Teamwettbewerbe am Mittwoch in den Individualwettbewerben Einzel, Doppel und Mixed an den Start. 

Zu den Ergebnissen am 2. Dezember

Das deutsche Spiel gegen Indien im Live-Ticker

Die Jugend-WM im Internetkanal itTV der ITTF

Zur WM-Homepage der ITTF mit allen Ergebnissen und Ausloungen


JUNGEN-MANNSCHAFT: SPIELE DER DEUTSCHEN, AUSLOSUNG UND ZEITPLAN

Spielsystem
Die 4 Gruppensieger erreichen das Viertelfinale. Die Zweit- und Drittplatzierten der vier Vorrundengruppen spielen um die Plätze 9 bis 16.

Direkt für das Viertelfinale gesetzt
China, Japan, Taiwan, Frankreich

Gruppe 1
Indien, Deutschland, Argentinien

Die Spiele der Gruppe 1
Indien - Argentinien 3:2

Deutschland - Argentinien 3:0
Cedric Meissner - Martin Bentancor 3:1 (10,-6,8,6)
Kay Stumper - Santiago Lorenzo 3:0 (11,8,2)
Daniel Rinderer - Leandro Fuentes 3:0 (11,9,9)

Montag, 02.30 Uhr: Deutschland - Indien

Gruppe 2
Rumänien, Polen, Brasilien

Gruppe 3
Russland, Iran, Neuseeland

Gruppe 4
USA, Singapur, Australien

Viertelfinale / Platzierungsspiele 9-16
Montag, 8.30 Uhr

Platzierungsspiele 5-16
Dienstag, 02.00 Uhr

Halbfinale / Platzierungsspiele 5-16
Dienstag, 08.00 Uhr

Finale
Mittwoch, 09.00 Uhr

 

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DER JUGEND-WM

Jungen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Cedric Meissner (TuS Celle), Meng Fanbo (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim)

Mädchen-Einzel
Anastasia Bondareva (Einzelspielbetrieb: VfR Fehlheim/Mannschaftsspielbetrieb: TV Busenbach), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten/TV Busenbach), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)

Jungen-Doppel

Meng Fanbo/Daniel Rinderer, Cedric Meissner/Kay Stumper

Mädchen-Doppel
Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner, Bondareva spielt kein Doppel (Kombination mit Spielerinnen aus anderen Nationen sind im Doppel nicht zugelassen)

Mixed
Cedric Meissner/Franziska Schreiner, Meng Fanbo/Laura Tiefenbrunner, Kay Stumper/Anastasia Bondareva, Daniel Rinderer/Amy Wang USA

Sportlicher Leiter
Richard Prause (Sportdirektor)

Trainer
Dana Weber (Bundestrainerin Mädchen)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer Jungen)

Physiotherapeutinnen
Maria Först (Neuss)
Annette Zischka (Olympiastützpunkt Hessen)

Organisationsleiterin
Carina Beck (Jugendsekretärin)

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 19.03.2019

Zehn DTTB-Talente in Italien auf Medaillenjagd

Mit zehn Nachwuchstalenten des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) finden von Mittwoch bis Sonntag die Italian Junior und Cadet Open statt. Insgesamt wurden 395 Spieler für das Traditionsturnier in Lignano gemeldet, darunter auch zahlreiche Nachwuchsspieler aus Asien und Übersee.
weiterlesen...
Internationale Turniere 24.02.2019

DTTB-Nachwuchs gewinnt 9 Medaillen in Schweden

Mit insgesamt neun Medaillen kehrte der Nachwuchs des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) von einem doppelten Einsatz in Schweden zurück. Zweimal Edelmetall gab es bei den Swedish Open, siebenmal war der DTTB beim traditionallen Safir Cup erfolgreich.
weiterlesen...
Internationale Turniere 19.02.2019

DTTB-Nachwuchs in Schweden im doppelten Einsatz

Kaum ist das DTTB Top 12 der Jugend und Schüler in Lehrte zu Ende gegangen, wartet auf Deutschlands beste Nachwuchsspieler ab heute bereits ein Großeinsatz in Schweden.
weiterlesen...
Internationale Turniere 09.12.2018

Jugend-WM: Alle sieben Titel gehen an China

Die Jugend-Weltmeisterschaften in Australien endeten am heutigen Sonntag mit einem siebenfachen Triumph für China. Das Reich der Mitte gewann nach den Erfolgen in den Mannschaftswettbewerben wie im Vorjahr auch in den fünf Individualkonkurrenzen alle Titel. Erfolgreichste Athleten war Xu Haidong, der sich Gold im Team, im Jungen-Einzel und im Doppel sicherte und im Mixed Silber holte.
weiterlesen...
Internationale Turniere 08.12.2018

Jugend-WM: Schreiner/Tiefenbrunner unterliegen im Achtelfinale

Die Jugend-Weltmeisterschaften im australischen Bendigo sind für Deutschlands Tischtennis-Nachwuchs beendet. Am Samstag ereilte als letzte DTTB-Vertreter Franziska Schreiner und Laura Tiefenbrunner im Achtelfinale des Doppel-Wettbewerbs unglücklich das Aus, nachdem am Freitag im Einzel die Runde der besten 32 für vier deutsche Talente die Endstation gewesen war. Am Sonntag werden die Titel im Einzel, Doppel und Mixed vergeben.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH