Anzeige
Josephina Neumann, eine der deutschen U13-Spielerinnen (Foto: WTT)
Alle Ressortmitglieder bei der Bundesjugendwartetagung einstimmig wiedergewählt

Jugendwarte befürworten U13-Konkurrenz

Sebastian Petermann 08.10.2021

Frankfurt/Main. Bereits am vergangenen Wochenende fand in der Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen nach der pandemiebedingten Verschiebung die diesjährige Bundesjugendwartetagung statt. Neben zahlreichen Einschränkungen und Hygiene-Regeln, wie beispielsweise 3G, standen dieses Mal glücklicherweise die inhaltlichen Themen im Vordergrund.

Bundesjugendwartetagung befürwortet U13-Konkurrenz

Zwei Themen hatten bei der Bundesjugendwartetagung einen besonderen Schwerpunkt. Nach der Wiedereinführung des Gemischten Doppels durch den Bundestag hat sich nun auch die Bundesjugendwartetagung einstimmig dafür ausgesprochen, die Mixed-Konkurrenz in den nationalen Nachwuchsveranstaltungen wieder einzuführen, und hat dafür entsprechende Anträge verabschiedet.

Eine größere Diskussion gab es bei der vom Ressort angestrebten Einführung einer U13-Konkurrenz im Deutschlandpokal. Da durch ein verändertes Bewertungssystem in den Leistungssportrichtlinien des DOSB für die älteren Jahrgänge zukünftig nur noch internationale Turniere in die Wertung einfließen, hatte das Ressort den Antrag gestellt, den Deutschlandpokal in der Altersklasse U18 durch die Altersklasse U13 zu ersetzen. Dies stieß nicht bei allen Verbänden auf Gegenliebe, da man die Gefahr sah, dass dadurch zukünftig noch deutlich weniger Turniere für die Altersklasse U18 geben könnte. Dennoch gab die Bundesjugendwartetagung dem Antrag, vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundestag, mit breiter Mehrheit statt und gab dem Ressort den Auftrag, wenn möglich, eine alternative Veranstaltung für die Altersklasse U18 ins Leben zu rufen. Außerdem wurde in diesem Zuge auch die Einführung einer U13-Rangliste verabschiedet, die 2022 nun erstmals parallel zu der Sichtung Einzel ausgetragen werden soll.

Ressort geschlossen wiedergewählt

Im Anschluss an die Anträge wurde das Ressort Jugendsport einstimmig durch die Bundesjugendwartetagung entlastet und die in diesem Jahr anstehenden Wahlen konnten durchgeführt werden, bei der alle Ressortmitglieder zur Wiederwahl zur Verfügung standen. Nach einstimmiger Wahl des alten und neuen Vizepräsidenten Ralf Tresselt wurde auch den anderen Ressortmitgliedern einstimmig das Vertrauen für eine weitere Amtszeit geschenkt, sodass das Ressort Jugendsport unverändert in die nächsten zwei Jahre geht.

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DTTB intern 29.06.2020

Der TTVN wird noch mobiler

Der TTV Niedersachsen (TTVN) wird nun noch mobiler. Denn der TTVN ist einer von fünf glücklichen Gewinnern eines VW up!. Die Hannoversche Volksbank verlost sein 2007 jährlich sogenannte VRmobile an gemeinnützige Einrichtungen der Wirtschaftsregion Hannover-Celle.
weiterlesen...
DTTB intern 10.01.2020

Saarländischer Tischtennisbund eröffnet neue, eigenständige Geschäftsstelle

Am Montag, den 6. Januar 2020, eröffnete Präsident Werner Laub in den Räumen der Hermann-Neuberger-Sportschule feierlich die neue eigenständige Geschäftsstelle des STTB.
weiterlesen...
DTTB intern In eigener Sache 01.12.2019

DTTB-Bundestag: Geiger wiedergewählt / Wechsel zur Winterpause auch in Bundesspielklassen möglich

Beim 14. Bundestag in Frankfurt/Main wurde der Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) Michael Geiger und seine Präsidiumskollegen für weitere zwei Jahre gewählt. Zukünftig werden auch in den Bundespielklassen Wechsel zur Winterpause möglich sein. Außerdem verabschiedete der DTTB-Bundestag einen Ethik-Code.
weiterlesen...
DTTB intern 29.06.2019

In Ba-Wü wird es die "kleine Fusion" ohne Baden

Bei den drei Verbandstagen am Samstag hat es nicht zum großen Zusammenschluss zu Tischtennis Baden-Württemberg gereicht. Zwar stimmten bei den jeweiligen Vollversammlungen die Delegierten von TTVWH und SbTTV mit überwältigenden Mehrheiten dafür, in Baden jedoch gab es die erforderlichen 80 Prozent nicht.
weiterlesen...
DTTB intern 10.12.2017

12. DTTB-Bundestag: Positive Haushalts- und WM-Bilanz

Beim 12. DTTB-Bundestag in Frankfurt am Main wurde DTTB-Präsident Michael Geiger ohne Gegenstimme wiedergewählt. Rund eine Million Euro Gewinn wurde mit der Heim-WM im Frühjahr in Düsseldorf erwirtschaftet. Ein zweiter Wechseltermin in den Bundesspielklassen im Winter wurde abgelehnt, der ByTTV zog außerdem seinen Antrag für eine separate Turnierlizenz zurück. Die Wettspielordnung wurde um vier Altersklassen im Seniorenbereich ergänzt.
weiterlesen...
DTTB intern 02.04.2017

DTTB-Beirat befürwortet außerordentlichen Bundestag für Spielsystemänderung in der Damen-Bundesliga

Die im Strategiekongress Ende 2016 festgelegten Ziele standen am Samstag im Mittelpunkt der Beiratssitzung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Frankfurt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH