Jang Woojin jubelte im Einzel, Doppel und Mixed (Foto: ITTF)
Australian Open: Dimitrij Ovtcharov erneut 1 gesetzt, Patrick Franziska im Hauptfeld

Korea Open: Drei Titel für Franziska-Bezwinger Jang

22.07.2018

Frankfurt/Geelong. Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska, Benedikt Duda und Ricardo Walther sind von den Korea Open weiter nach Geelong gereist, wo am Dienstag die mit 316.000 Dollar dotierten Australian Open beginnen. Derweil ging am Sonntag in Südkorea das Platinum-Event mit dem historischen Triumph von Lokalmatador Jang Woojin zu Ende, der sich vollkommen unerwartet im Einzel, Doppel und Mixed als erster Spieler drei Titel in einem Turnier auf der World Tour sicherte.

Für Roßkopf ist Jang Woojin aktuell der beste Südkoreaner

Der Südkoreaner, der in Runde eins als Qualifikant Patrick Franziska in vier knappen Sätzen besiegt hatte, feierte anschließend Erfolge über Doppel-Weltmeister Xu Xin, seinen Landsmann Jeong Sangeun, Ovtcharov-Bezwinger Jun Mizutani und im Finale ohne Satzverlust über den Chinesen Liang Jingkun. Im Doppel holte er sich den Titel an der Seite von Lim Jonghoon und sicherte sich im Mixed den auch sportpolitisch viel beachteten Erfolg zusammen mit seiner nordkoreanischen Partnerin Cha Hyo Sim. Für Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf, der am Sonntag den Rückflug nach Deutschland zu einem weiteren weiteren Vorbereitungslehrgang mit den daheim gebliebenen Nationalspielern antrat, ist der Erfolg des Asiaten keine Überraschung: "Wir sagen seit Monaten, dass Jang Woojin für uns aktuell einer der besten und gefährlichsten Koreaner ist." Patrick Franziska hatte nach seiner Niederlage konstatiert: "Er ist unheimlich stark. Wenn ich gegen ihn gewinnen will, so wie bei den German Open, dann muss ich in absoluter Topform sein. Das war ich diesmal noch nicht."

Jang muss ebenso wie Duda und Walther in die Qualifikation

Auf den heute triumphierenden Jang Woojin wartet schon am Dienstag und Mittwoch wieder der Alltag. Der Weltranglisten-30. muss bei den Australian Open trotz seiner drei Titel in die zweitägige Qualifikation, die erneut auch dem fünf Plätze hinter ihm notierten Benedikt Duda und dem Weltranglisten-53. Ricardo Walther nicht erspart bleibt.

Der Bergneustädter und der Grünwettersbacher sind in ihren Vorrundengruppen favorisiert. Setzt sich Duda in Gruppe sieben gegen den Belgier Florian Cnudde und den Japaner Yuki Hirano durch, errreicht er direkt das Hauptfeld. Ricardo Walther trifft in Pool elf auf Felix Lartey (Ghana) und den Schotten Gavin Rumgay, benötigt aber im Falle des Gruppensieges noch einen Erfolg in der Relegation gegen den Gewinner von Pool 22, in der Jakub Dyjas (Polen) favorisiert ist.

Ovtcharov an 1 gesetzt, Franziska im Hauptfeld

Im Gegensatz zu Duda und Walther bestreiten Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska ihre ersten Matches in Australien erst in der auf Donnerstag und Freitag aufgeteilten ersten Hauptrunde der besten 32. Der Weltranglistenvierte Ovtcharov nimmt Position 1 in der aktualisierten Setzungsliste vor Xu Xin (China), Lee Sangsu (Südkorea) und Koki Niwa (Japan) ein. Weltmeister Ma Long, der Weltranglistenerste Fan Zhendong und die Nummer drei der Welt, Lin Gaoyuan (alle China), haben ihre ursprünglichen Meldungen zurückgezogen. Der Weltranglisten-23. Patrick Franziska steht als Nummer 14 der Setzungsliste ebenfalls im Hauptfeld, im Doppel ist der Saarbrücker zusammen mit Walther an Position drei gesetzt. Ovtcharov, der in Südkorea bei seinem ersten Turnier nach monatelangen Verletzungsproblemen gegen Jun Mizutuni im Achtelfinale mit 2:4 ausgeschieden war, blickt seinem erst zweiten Wettkampftraining auf Weltklasseniveau mit Spannung entgegen: "Körperlich bin ich gut drauf, das ist das Allerwichtigste. Alles andere kommt wieder, das ist eine Sache des Trainings. Ich freue mich schon auf das Turnier in Australien." 

DIE FINAL-ERGEBNISSE DER KOREA OPEN

FREITAG, 20. JULI

Herren-Einzel 
Finale
Jang Woojin KOR - Liang Jingkun CHN 4:0 (8,9,7,3)
Damen-Einzel
Finale

Zhu Yuling CHN - Chen Meng CHN 4:1 (4,-7,8,5,9)
Herren-Doppel
Finale
Jang Woojin/Lim Jonghoon KOR - Ho Kwan Kit/Wong Chun Ting HKG 3:1 (8,17,-9,9)
Damen-Doppel
Finale

Chen Meng/Ding Ning CHN - Wang Manyu/Zhu Yuling CHN 3:1 (12,-9,9,11)
Mixed
Finale

Jang Woojin KOR/Cha Hyo Sim PRK - Wang Chuqin/Sun Yingsha 3:1 (-5,3,4,8)

Alle Ergebnisse der Korea Open

Auslosung und Infos Australian Open

Zu den Livestreams auf itTV (ab Dienstag)

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN BEI DEN AUSTRALIAN OPEN (24.-29. JULI)


DIENSTAG, 24. JULI

Herren-Einzel, Qualifikation 
Gruppe 7
10.45 Uhr: Benedikt Duda GER – Florian Cnudde BEL
Der Sieger der Gruppe 7 erreicht das Hauptfeld
Gruppe 11
10.45 Uhr: Ricardo Walther GER - Felix Lartey GHA
Der Sieger der Gruppe 11 erreicht die Relegation

 

MITTWOCH, 25. JULI

Herren-Einzel, Qualifikation 
Gruppe 7
05.20 Uhr: Benedikt Duda GER – Yuki Hirano JPN
Der Sieger der Gruppe 7 erreicht das Hauptfeld
Gruppe 11
05.20 Uhr: Ricardo Walther GER - Gavin Rumgay SCO
Der Sieger der Gruppe 11 erreicht die Relegation

Relegation
09.30 Uhr: evtl. Ricardo Walther (im Falle des Gruppensieges) - Sieger Gruppe 22
Der Sieger des Relegationsspiels erreicht das Hauptfeld

 

DONNERSTAG, 26. JULI/FREITAG, 27. JULI

Herren-Einzel
1. Runde (beste 32) 
Donnerstag 07.40 Uhr bzw. 08.30 Uhr oder Freitag 04.40 Uhr bzw. 05.30 Uhr
Dimitrij Ovtcharov GER - N.N. (Qualifikant)
Patrick Franziska GER - N.N. (Qualifikant)

Herren-Doppel
Achtelfinale
Donnerstag 04.40 Uhr oder 05.20 Uhr: Patrick Franziska/Ricardo Walther GER - N.N.


Auslosung und Infos Australian Open

Zu den Livestreams auf itTV (ab Dienstag)

 

Das Aufgebot des DTTB in Australien (24.-29. Juli)

Herren: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg/RUS), Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 2018 16.12.2018

Franziska-Bezwinger Harimoto gewinnt die Grand Finals

Der Gewinner der Grand Finals 2018 heißt Tomokazu Harimoto. Der Achtelfinal-Bezwinger von Patrick Franziska setzte sich in Incheon (Südkorea) im Endspiel gegen den Chinesen Lin Gaoyuan mit 4:1 durch. Japans erst 15 Jahre altes Wunderkind sichert sich damit erstmals den Sieg beim prestigeträchtigen Showdown der World Tour, der in diesem Jahr mit insgesamt 1 Million Dollar dotiert war. Für die Einzelsieger Harimoto und Chen Meng (China) wurden Siegerschecks über jeweils 100.000 Dollar ausgestellt.
weiterlesen...
World Tour 2018 14.12.2018

Grand Finals: Achtelfinal-Aus auch für Timo Boll

Timo Boll ist im Achtelfinale der mit 1 Million Dollar dotierten Grand Finals ausgeschieden. Der Düsseldorfer unterlag dem Chinesen Liang Jingkun in vier Sätzen. Damit ist der Showdown der World Tour 2018 für die deutschen Starter beendet. Gestern bereits hatte der Saarbrücker Patrick Franziska sein Achtelfinalmatch gegen den Japaner Tomokazu Harimoto mit 1:4 verloren.
weiterlesen...
World Tour 2018 13.12.2018

Grand Finals: Franziska unterliegt Harimoto

Für Patrick Franziska sind die Grand Finals in Incheon mit dem Achtelfinale beendet. Der Saarbrücker unterlag in der ersten Runde des 1-Million-Dollar-Showdowns der World Tour 2018 Japans Wunderkind Tomokazu Harimoto in fünf Sätzen. Der Weltranglistendritte Timo Boll bestreitet am Freitag um 8.55 Uhr deutscher Zeit sein Auftakteinzel gegen den Chinesen Liang Jingkun.
weiterlesen...
World Tour 2018 12.12.2018

Grand Finals: Boll und Franziska beim 1-Million-Dollar-Showdown

1 Million Dollar Preisgeld werden von Donnerstag bis Sonntag in Incheon bei den ITTF Grand Finals an die besten Spieler der World Tour 2018 verteilt. Allein die Einzelsieger erhalten einen Scheck über 100.000 Dollar. Zu den 16 Bewerbern im Herren-Einzel zählen zwei Deutsche, die gleichzeitig in Südkorea auch die einzigen Europäer im Feld sind: Patrick Franziska steigt am Donnerstag im Achtelfinale gegen Tomokazu Harimoto (Japan) ins Turnier ein, Timo Boll einen Tag später gegen den Chinesen Liang Jingkun.
weiterlesen...
World Tour 2018 11.11.2018

Liang Jingkun und Chen Meng gewinnen in Österreich

Mit zwei Goldmedaillen im Einzel für China und Triumphen für Japan in den Doppel-Wettbewerben endeten heute in Linz die Austrian Open. Die Titel gingen an Liang Jingkun und Chen Meng im Einzel, im Doppel setzten sich die Duos Masataka Morizono/Yuya Oshima und Hina Hayata/Mima Ito durch. Auch die Starterfelder für die Grand Finals vom 13. bis 16. Dezember in Seoul-Incheon, darunter Timo Boll und Patrick Franziska, stehen nach der letzten Station der World Tour 2018 fest.
weiterlesen...
World Tour 2018 10.11.2018

Timo Boll sichert sich das letzte Ticket für die Grand Finals

Timo Boll hat seinen Platz bei den Grand Finals der World Tour 2018 vom 13. bis 16. Dezember in Seoul-Incheon sicher. Einen Tag nach seiner 2:4-Niederlage bei den Austrian Open gegen den Engländer Liam Pitchford qualifizierte sich Boll durch die Halbfinal-Niederlage seines Bezwingers als 16. und letzter Spieler für den Showdown der Jahresbesten in Südkorea.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH
{footerPostJs}