Ausgeschieden: Das Doppel Duda/Qiu (Foto: ITTF)
Australian Open ab Dienstag mit acht Deutschen / Auch Ovtcharov und Franziska am Start

Korea Open: Knappes Viertelfinal-Aus für Doppel Duda/Qiu

05.07.2019

Busan. Die Korea Open sind für die deutschen Starter beendet. Am Morgen unterlagen in Busan die Japan-Open-Finalisten Benedikt Duda/Qiu Dang den Japanern Masataka Morizono/Maharu Yoshimura im Viertelfinale knapp in vier Sätzen. Ab Dienstag gehen acht DTTB-Asse bei den mit 332.000 Dollar dotierten Australian Open in Geelong an den Start.

Auf dem Weg zu ihrem Finaleinzug in Japan hatten die Deutschen Meister Duda/Qiu zwar den bislang einzigen Vergleich mit den Asiaten in der Verlängerung des Entscheidungssatzes für sich entscheiden können, in Südkorea behielten aber der zweifache Doppel-Vizeweltmeister Morizono und der vormalige Weltmeister und aktuelle WM-Zweite im Mixed Yoshimura knapp in vier Sätzen die Oberhand.

"Diesmal haben die beiden einen Tick besser gespielt als beim ersten Duell", analysierte Benedikt Duda. Der Bergneustädter haderte aber beim 11:8, 10:12, 9:11 und 5:11 auch verpassten Chancen nach, vor allem im zweiten Satz: "Da haben wir schon 7:3, 9:6 und 10:8 geführt und waren zwischendrin vielleicht einen Moment unkonzentriert. Wenn uns hier die 2:0-Führung gelingt, sieht das Match ganz anders aus. Auch im dritten hatten wir noch einmal 9:9-Gleichstand." Der Grünwettersbacher Qiu Dang ergänzt: "Im Großen und Ganzen haben wir ein gutes Spiel gemacht, hatten aber schließlich zu viele Konzentrationslücken und haben deshalb am Ende unsere Chancen nicht genutzt."

Australian Open auch mit Ovtcharov, Franziska, Steger und Han

Benedikt Duda, Qiu Dang, Ricardo Walther und Nina Mittelham reisen am Samstag von Busan aus weiter zu den Australian Open nach Geelong. Dort komplettierten Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Bastian Steger die deutsche Delegation. Von Dienstag bis Sonntag (9. bis 14. Juli) wird bei dem Platinum Event der World Tour in Down Under um ein Preisgeld in Höhe von 332.000 US-Dollar gespielt.

Im Einzel sind in Geelong nur Ovtcharov und Franziska für das Hauptfeld gesetzt, die anderen sechs deutschen Teilnehmer müssen in die Qualifikation. Im Doppel steht das Duo Franziska/Walther direkt im Achtelfinale, das Duda/Qiu über den Umweg eines Vorrundenmatches ebenfalls erreichen wollen. Im Damen-Doppel und im Mixed gehen keine Deutschen an den Start. 

Die Favoriten, unter anderem die Weltranglistenersten Xu Xin und Chen Meng sowie die Weltmeister Ma Long und Liu Shiwen, kommen auch diesmal wieder aus China, das sämtliche Topstars gemeldet hat. 

Korea Open: Ergebnisse, Auslosungen auf der Event-Homepage der ITTF

Zum Livestreaming der ITTF

Australian Open: Ergebnisse, Auslosungen auf der Event-Homepage der ITTF

Die Spiele der Deutschen am Freitag, 5. Juli

Herrren-Doppel
Achtelfinale
Benedikt Duda/Qiu Dang - Masataka Morizono/Maharu Yoshimura JPN 1:3 (8,-10,-9,-5)


Das deutsche Aufgebot in Busan (Südkorea)

Herren-Einzel: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Ricardo Walther (Borussia Düsseldorf)
Damen-Einzel: Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside)
Trainer: Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)


Das deutsche Aufgebot in Geelong (Australien)

Herren-Einzel: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (Borussia Düsseldorf)
Damen-Einzel: Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Han Ying (KTS Tarnobrzeg, Polen)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 20.09.2019

Dringend noch Volunteers für die German Open gesucht!

Kurzfristig werden durch Absagen noch Volunteers für die weltmeisterschaftsreif besetzten German Open (8.-13. Oktober) gesucht. Wer beim Stelldichein der Stars in Bremen hautnah dabei sein möchte, hat jetzt die Chance dazu.
weiterlesen...
World Tour 17.09.2019

German Open in Bremen: Schon 8.500 Tickets abgesetzt

Schon ab den beiden Qualifikationstagen in der Halle 4.0 gibt es Weltklasse-Tischtennis zu sehen, Dienstag und Mittwoch, 8. und 9. Oktober. Schließlich muss sich bei den Damen schon die Nummer 16 der Welt, Österreichs Sofia Polcanova, durch die Vorrunde spielen. Bei den Herren ist es der englische Spitzenspieler Liam Pitchford als Weltranglisten-18., der als am höchsten Eingestufter durch die K.-o.-Qualifikation muss.
weiterlesen...
World Tour 11.09.2019

German Open: 19 der Top 20 der Herren, 18 der Top 20 der Damen gemeldet

„Es ist das erhoffte und erwartete starke Teilnehmerfeld, die erwünschte WM-würdige Besetzung bei den German Open“, kommentiert DTTB-Sportdirektor Richard Prause die Meldeliste für die deutsche Station der ITTF World Tour vom 8. bis 13. Oktober.
weiterlesen...
World Tour 09.09.2019

Exklusive Gewinnchance für supporTTer: German Open als VIP erleben

Unter allen supporTTern, die noch bis 15. September Karten für die German Open in Bremen kaufen, verlosen wir fünf exklusive Fan-Pakete inkl. Zugang zur VIP-Lounge in der ÖVB-Arena, einem Nationaltrikot und unserer exklusiven supporTTer-Event-Bag. Wer seine Karten bereits hat, ist natürlich auch im Lostopf!
weiterlesen...
World Tour 25.08.2019

Czech Open: Ovtcharov verliert Finale gegen Lin Yun-Ju

Dimitrij Ovtcharov hat bei den mit 190.000 Dollar dotierten Czech Open Silber gewonnen, Bronze geht an Timo Boll. Die Goldmedaille und den Titel allerdings nimmt verdientermaßen Taiwans Tischtennis-Juwel Lin Yun-Ju mit nach Hause. Der 18 Jahre alte Linkshänder setzte sich im Finale mit 4:1 gegen Deutschlands Weltranglistenelften durch, nachdem er in der Vorschlussrunde bereits Timo Boll mit 11:8 im Entscheidungssatz ausgeschaltet hatte.
weiterlesen...
World Tour 25.08.2019

Czech Open: Ovtcharov im Finale, Boll ausgeschieden

Dimitrij Ovtcharov steht im Endspiel der Czech Open 2019! Der Weltranglistenelfte setzte sich im Halbfinale gegen den in Olmütz an Position zwei gesetzten Brasilianer Hugo Calderano mit 4:2 durch. Im Finale trifft Ovtcharov nun um 15.30 Uhr auf Taiwans Tischtennis-Juwel Lin Yun-Ju. Der 18-Jährige hatte zuvor in einer spektakulären Partie mit 11:8 im Entscheidungssatz gegen Timo Boll das erhoffte deutsche Endspiel verhindert.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH