Ausgeschieden: Das Doppel Duda/Qiu (Foto: ITTF)
Australian Open ab Dienstag mit acht Deutschen / Auch Ovtcharov und Franziska am Start

Korea Open: Knappes Viertelfinal-Aus für Doppel Duda/Qiu

05.07.2019

Busan. Die Korea Open sind für die deutschen Starter beendet. Am Morgen unterlagen in Busan die Japan-Open-Finalisten Benedikt Duda/Qiu Dang den Japanern Masataka Morizono/Maharu Yoshimura im Viertelfinale knapp in vier Sätzen. Ab Dienstag gehen acht DTTB-Asse bei den mit 332.000 Dollar dotierten Australian Open in Geelong an den Start.

Auf dem Weg zu ihrem Finaleinzug in Japan hatten die Deutschen Meister Duda/Qiu zwar den bislang einzigen Vergleich mit den Asiaten in der Verlängerung des Entscheidungssatzes für sich entscheiden können, in Südkorea behielten aber der zweifache Doppel-Vizeweltmeister Morizono und der vormalige Weltmeister und aktuelle WM-Zweite im Mixed Yoshimura knapp in vier Sätzen die Oberhand.

"Diesmal haben die beiden einen Tick besser gespielt als beim ersten Duell", analysierte Benedikt Duda. Der Bergneustädter haderte aber beim 11:8, 10:12, 9:11 und 5:11 auch verpassten Chancen nach, vor allem im zweiten Satz: "Da haben wir schon 7:3, 9:6 und 10:8 geführt und waren zwischendrin vielleicht einen Moment unkonzentriert. Wenn uns hier die 2:0-Führung gelingt, sieht das Match ganz anders aus. Auch im dritten hatten wir noch einmal 9:9-Gleichstand." Der Grünwettersbacher Qiu Dang ergänzt: "Im Großen und Ganzen haben wir ein gutes Spiel gemacht, hatten aber schließlich zu viele Konzentrationslücken und haben deshalb am Ende unsere Chancen nicht genutzt."

Australian Open auch mit Ovtcharov, Franziska, Steger und Han

Benedikt Duda, Qiu Dang, Ricardo Walther und Nina Mittelham reisen am Samstag von Busan aus weiter zu den Australian Open nach Geelong. Dort komplettierten Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Bastian Steger die deutsche Delegation. Von Dienstag bis Sonntag (9. bis 14. Juli) wird bei dem Platinum Event der World Tour in Down Under um ein Preisgeld in Höhe von 332.000 US-Dollar gespielt.

Im Einzel sind in Geelong nur Ovtcharov und Franziska für das Hauptfeld gesetzt, die anderen sechs deutschen Teilnehmer müssen in die Qualifikation. Im Doppel steht das Duo Franziska/Walther direkt im Achtelfinale, das Duda/Qiu über den Umweg eines Vorrundenmatches ebenfalls erreichen wollen. Im Damen-Doppel und im Mixed gehen keine Deutschen an den Start. 

Die Favoriten, unter anderem die Weltranglistenersten Xu Xin und Chen Meng sowie die Weltmeister Ma Long und Liu Shiwen, kommen auch diesmal wieder aus China, das sämtliche Topstars gemeldet hat. 

Korea Open: Ergebnisse, Auslosungen auf der Event-Homepage der ITTF

Zum Livestreaming der ITTF

Australian Open: Ergebnisse, Auslosungen auf der Event-Homepage der ITTF

Die Spiele der Deutschen am Freitag, 5. Juli

Herrren-Doppel
Achtelfinale
Benedikt Duda/Qiu Dang - Masataka Morizono/Maharu Yoshimura JPN 1:3 (8,-10,-9,-5)


Das deutsche Aufgebot in Busan (Südkorea)

Herren-Einzel: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Ricardo Walther (Borussia Düsseldorf)
Damen-Einzel: Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Shan Xiaona (ttc berlin eastside)
Trainer: Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)


Das deutsche Aufgebot in Geelong (Australien)

Herren-Einzel: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (Borussia Düsseldorf)
Damen-Einzel: Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Han Ying (KTS Tarnobrzeg, Polen)

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 13.03.2020

ITTF sagt alle Veranstaltungen bis Ende April ab

Auch der Weltverband ITTF reagiert nun umfassend auf die Ausbreitung des Corona-Virus. Alle Veranstaltungen bis Ende April wurden abgesetzt. Die Polish Open wurden vor Beginn der Hauptrunde abgebrochen.
weiterlesen...
ITTF Challenge World Tour 08.03.2020

4 Titel für China in Katar / Polish Open mit 9 Deutschen

Mit den Einzeltiteln für die Chinesen Fan Zhendong und Chen Meng endeten heute die Qatar Open. Auf das Turnier in Doha folgen von Mittwoch bis Sonntag die Polish Open. Neun Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) haben für das mit 40.000 dotierte Turnier der Challenge-Kategorie gemeldet.
weiterlesen...
World Tour 06.03.2020

Qatar Open: Shan Xiaona unterliegt im Achtelfinale

Die mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open in Doha sind für die deutschen Tischtennis-Asse beendet. Als letzte der sieben DTTB-Vertreter unterlag die Berlinerin Shan Xiaona im Achtelfinale der favorisierten Weltranglistenneunten Feng Tianwei aus Singapur.
weiterlesen...
World Tour 05.03.2020

Qatar Open: Shan im Achtelfinale, Aus für Franziska

Die Berlinerin Shan Xiaona ist mit einem beeindruckenden 4:1-Sieg über die Weltranglisten-17. He Zhuojia (China) in das Achtelfinale der mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open eingezogen.
weiterlesen...
World Tour 05.03.2020

Qatar Open: DTTB-Duos scheitern im Achtelfinale

Bei den mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open kommen Deutschlands Asse bislang nicht recht in Schwung. Nach dem Ausscheiden von fünf Athleten in der Einzel-Qualifikation scheiterten heute Vormittag auch die beiden DTTB-Duos Patrick Franziska/Petrissa Solja und Nina Mittelham/Shan Xiaona im Achtelfinale bei ihren ersten Auftritten.
weiterlesen...
World Tour 04.03.2020

Qatar Open: Shan Xiaona schafft Sprung ins Hauptfeld

Bei den mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open hat Shan Xiaona als einzige der sechs DTTB-Vertreter den Sprung aus der Qualifikation in das Hauptfeld geschafft. Damit stehen nur die Berlinerin und der gesetzte Saarbrücker Patrick Franziska am Donnerstag in der ersten Einzel-Runde des Hauptturniers.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH