Die siegreiche Berliner Crew mit Trainerin, v.l. Irina Palina, Georgina Pota, Nina Mittelham, Shan Xiaona (Bild: ttc berlin eastside).
Berlin steht nach Tischtennis-Krimi im Halbfinale

Hürde gemeistert: eastside gewinnt 3:0 gegen Hodonin

Dr. Stephan Roscher 08.02.2019

Trotz der 1:3-Niederlage im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales hat das Team des ttc berlin eastside am Freitagabend im Rückspiel gegen die tschechische Topmannschaft SKST Mart Hodonin-Stavoimpex in der Frauensporthalle Marzahn noch elegant die Kurve genommen und ist durch einen 3:0-Erfolg ins Halbfinale eingezogen.

Dort wartet mit Titelverteidiger DR. CASL (Kroatien) mit Doo Hoi Kem, Fu Yu, Li Jie und Ni Xia Lian ein vermutlich noch stärkerer Gegner. Doch dies ist heute nicht so wichtig. Die Freude über den Einzug in die Runde der besten Vier überwiegt aktuell alles andere.

Dank einer hoch konzentrierten und fokussierten Leistung der gesamten Mannschaft wurde es möglich, das Duell gegen Hodonin noch zu drehen. Zudem traf eastside die Aufstellung der Tschechinnen optimal und hatte auch das nötige Quäntchen Glück in der umkämpften Partie.

Georgina Pota machte den Auftakt gegen Top16-Halbfinalistin Natalia Partyka (3:2). Ebenfalls in fünf Sätzen behielt Shan Xiaona die Oberhand über Iveta Vacenovska, der sie im Hinspiel noch zum Sieg hatte gratulieren müssen. Nina Mittelham schließlich machte den Deckel drauf mit ihrem überraschenden 3:1-Erfolg über die im ersten Spiel so starke Chinesin Guo Ruichen. Dabei zeigte die 22-jährige Deutsche ihre bisher beste Saisonleistung.

„Wir sind heute sehr konzentriert ins Spiel gegangen, haben spielerisch überzeugt und auch kämpferisch alles gegeben“, sagte eine zufriedene Irina Palina nach der spannenden Partie. „Ich muss den Mädels ein großes Kompliment machen. Sie haben sich das Halbfinale wirklich verdient.“ „Ein echter Tischtennis-Krimi, bei dem alle großartig gespielt und gekämpft haben“, so eastside-Präsident Alexander Teichmann. „Nina war in herausragender Form.“

Videos auf der Webseite des ttc berlin eastside

(u.a. vom Match Nina Mittelham vs. Guo Ruichen).

 

ttc berlin eastside – SKST Mart Hodonin-Stavoimpex 3:0

Georgina Pota – Naralia Partyka 3:2 (12:10, 9:11, 11:7, 5:11, 11:4)

Shan Xiaona – Iveta Vacenovska 3:2 (3:11, 13:11, 11:6, 10:12, 11:8)

Nina Mittelham – Guo Ruichen 3:1 (9:11, 11:9, 11:6, 11:9)

 

European Champions League Women auf der Webseite der ETTU

weitere Artikel aus der Rubrik
Champions League Damen 06.02.2019

Stunden der Wahrheit für berlin eastside

Nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales steht das Team des ttc berlin eastside am Freitagabend beim Rückspiel mächtig unter Druck, will man das anvisierte Saisonziel Halbfinale noch erreichen. Neben dem 1:3 steht eine negative Bilanz von 7:10 Sätzen zu Buche. Doch das erscheint nicht so aufregend. Bei einem 3:1-Sieg etwa könnte ein besseres Satzergebnis zugunsten von Pota und Co. ohne weiteres möglich sein.
weiterlesen...
Champions League Damen 25.01.2019

Berlin verliert erstes Viertelfinal-Match in Tschechien

Das lief nicht optimal. Nach ziemlich genau drei Stunden musste sich der ttc berlin eastside im Viertelfinal-Hinspiel der europäischen Königsklasse dem amtierenden tschechischen Meister SKST Mart Hodonin-Stavoimpex auswärts mit 1:3 geschlagen geben.
weiterlesen...
Champions League Damen 24.01.2019

Am Freitag gilt es: eastside im Viertelfinale in Hodonin

Bundesliga-Spitzenreiter ttc berlin eastside, der schon viermal die Champions League und dreimal das Triple gewonnen hat, trifft im Viertelfinale der europäischen Königsklasse auf den tschechischen Meister SKST Mart Hodonin-Stavoimpex. Am Freitag um 18 Uhr steht das Hinspiel in Tschechien auf dem Programm. Das Rückspiel wird am 8. Februar in der Bundeshauptstadt ausgetragen. eastside hat dann die Chance, vor heimischem Publikum den Einzug in die Runde der besten Vier perfekt zu machen.
weiterlesen...
Champions League Damen 12.12.2018

Lösbare Aufgabe: Berlins Viertelfinal-Gegner steht fest

Der Bundesliga-Herbstmeister und viermalige Champions League-Sieger ttc berlin eastside trifft im Viertelfinale der europäischen Königsklasse auf den tschechischen Meister SKST Mart Hodonin - Stavoimpex. Dies ergab die am Dienstag vorgenommene Auslosung. Das Hinspiel findet am Wochenende 25. - 27. Januar 2019 statt, die Entscheidung über den Einzug ins Halbfinale fällt dann im Rückspiel in Berlin am Freitag, den 8. Februar 2019.
weiterlesen...
Champions League Damen 24.11.2018

eastside locker zum Gruppensieg

Das war leichter als gedacht. Gegen den französischen Vertreter Étival Clairefontaine ASRTT gab sich der viermalige Champions-League-Sieger ttc berlin eastside am Freitagabend nicht die geringste Blöße und siegte im Eiltempo mit 3:0. Ein einziger Satz ging an die absolut chancenlosen Französinnen. Damit sicherte sich der Hauptstadtklub - nach vier Siegen in vier Partien - souverän den Gruppensieg und darf auf eine günstige Viertelfinal-Auslosung hoffen.
weiterlesen...
Champions League Damen 22.11.2018

eastside will den Gruppensieg

Die Champions-League-Bilanz des viermaligen Königsklassen-Siegers ttc berlin eastside in der laufenden Saison kann sich sehen lassen: Drei Partien, drei Siege, Tabellenführung in Gruppe B mit drei Punkten Vorsprung vor den nachfolgenden Teams aus Spanien und Frankreich. Zwei Spiele verliefen sehr einseitig zugunsten der Berlinerinnen, während es letzten Samstag in Cartagena recht eng zuging, wobei man mit starkem Team Spirit und einer guten Mannschaftsleistung doch als Sieger die Halle verließ. Seitdem hat man die Viertelfinal-Qualifikation in der Tasche, doch man will mehr, nämlich den Gruppensieg – ohne Wenn und Aber. Am Freitagabend kann man diesen vor heimischer Kulisse perfekt machen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH