Anzeige
Lebesson/Yuan im Viertelfinale (Foto: ITTF)
Ein anderes europäisches Mixed als das deutsche steht im Olympia-Halbfinale. Ihre Gegner sind eigentlich übermächtig

Lebesson: "Und jetzt versuchen wir eine Medaille zu gewinnen"

SH 25.07.2021

Tokio. Drei von vier dieser gemischten Doppel, die am frühen Nachmittag deutscher Zeit im Halbfinale stehen, werden Tokio mit einer Medaille verlassen. Denn bei Olympia wird der Bronze-Platz traditionell ausgespielt. Der Druck lastet also weiterhin auf allen Kombinationen. Frankreichs Überraschungs-Duo Emmanuel Lebesson/Yuan Jia Nan ist allein unter Asiaten. Und trifft um 13 Uhr auf die Turnierfavoriten aus China, Xu Xin/Liu Shiwen.

Im Viertelfinale kämpften Lebesson/Yuan bis zum Umfallen und setzten sich schließlich in einem hart umkämpften 4:3 in der Verlängerung des siebten Satz gegen die in Tokio an Position vier gesetzten Hongkong-Chinesen Wong Chun Ting und Doo Hoi Kem durch. Der Sieben-Satz-Krimi dauerte über eine Stunde. "Es war ein unglaubliches Spiel. Wir hatten einige glückliche Breaks, aber haben auch hart um jeden Punkt gekämpft", sagte der Einzel-Europameister von 2016, Lebesson, der sich zusammen mit seiner 36-jährigen, im chinesischen Zhengzhou geborenen Partnerin über prominente Unterstützung auf der Tribüne freuen durfte: Jean-Philippe Gatien. Der Einzel-Weltmeister von 1993 ist als für alle Sportarten zuständiger Sportdirektor bei den Sommerspielen in Paris, Olympia und Paralympics, in drei Jahren zurzeit zu Gast in Tokio. "Es ist schön, dass er heute auf der Tribüne saß und uns zugeschaut hat. Es zeigt, wie wichtig Tischtennis wichtig ist. Wir werden jetzt versuchen, mindestens eine Medaille in dieser Sportart zu gewinnen", sagte Lebesson.

Chinas Asse souverän auch gegen Ionescu/Szocs

Die topgesetzten Chinesen hatten Rumäniens Star-Mixed Ovidiu Ionescu/Bernadette Szocs in vier Sätzen im Griff. "Wir waren vor dem Spiel ziemlich nervös", gab Xu Xin zu, "aber wir sind ruhiger geworden, nachdem wir den ersten Satz gegen die Rumänen gewonnen hatten." Und noch eine Warnung gab es für zukünftige Kontrahenten: "Unsere Form wird jeden Tag besser."

Die an Nummer drei gesetzten Lin Yun-Ju und Cheng I-Ching aus Taiwan mussten gegen Südkoreas Lee Sangsu und Jeon Jihee zwei Satzrückständen hinterherlaufen, 0:1 und 1:2, setzten sich dann aber in sechs Sätzen durch. Ihre Gegner um 14 Uhr sind die Viertelfinal-Bezwinger von Patrick Franziska/Petrissa Solja, Japans Gold-Hoffnungen Jun Mizutani/Mima Ito, die in der Sieben-Satz-Schlacht sieben Matchbälle der Deutschen abwehren konnten.

Gemischtes Doppel

Halbfinale, 25. Juli
Xu Xin/Liu Shiwen CHN – Emmanuel Lebesson/Yuan Jia Nan FRA 4:0 (5,6,11,7)
14 Uhr MESZ (21 Uhr): Jun Mizutani/Mima Ito JPN – Lin Yun Ju/Cheng I Ching TPE

Finale & Spiel um Platz 3, 26. Juli
20 Uhr (13 Uhr MESZ): Spiel um Platz 3
21 Uhr (14 Uhr MESZ): Finale

Viertelfinale, 25. Juli
Lin Yun Ju/Cheng I Ching TPE – Lee Sangsu/Jeon Jihee KOR 4:2 (-7,4,-7,7,8,7)
Patrick Franziska/Petrissa Solja - Jun Mizutani/Mima Ito JPN 3:4 (-8,5,3,-3,9,-8,-14)
Xu Xin/Liu Shiwen CHN – Ovidiu Ionescu/Bernadette Szocs ROU 4:0 (6,1,6,10)
Wong Chun Ting/Doo Hoi Kem HKG – Emmanuel Lebesson/Yuan Jia Nan FRA 3:4 (-3,6,7,-8,8,-7,-11)

Achtelfinale, 24. Juli
Xu Xin/Liu Shiwen CHN – Wang Zhen/Zhang Mo CAN 4:1 (-9,8,7,8,6)
Ovidiu Ionescu/Bernadette Szocs ROU – Lubomir Pistej/Barbora Balazova SVK 4:1 (8,8,-12,4,9)
Emmanuel Lebesson/Yuan Jia Nan FRA – Hu Heming/Melissa Tapper AUT 4:0 (5,9,1,0)
Wong Chun Ting/Doo Hoi Kem HKG – Adam Szudi/Szandra Pergel HUN 4:0 (6,5,3,9)
Lin Yun Ju/Cheng I Ching TPE – Kamal Achanta/Manika Batra IND 4:0 (8,6,5,4)
Lee Sangsu/Jeon Jihee KOR – Omar Assar/Dina Meshref EGY 4:1 (-9,3,5,7,8)
Patrick Franziska/Petrissa Solja - Jorge Campos/Daniela Fonseca CUB 4:0 (5,7,8,7)

Jun Mizutani/Mima Ito JPN - Stefan Fegerl/Sofia Polcanova AUT 4:1 (5,-8,9,4,4)

Links

Auslosung, Ergebnisse, Live-Ticker, Zeitplan, TV und Streaming

Nachrichten, Interviews, Hintergrund

Das deutsche Aufgebot bei den Tischtenniswettbewerbe in Tokio

Herren-Team: Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Ergänzungsspieler: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt)
Damen-Team: Petrissa Solja (TSV Langstadt), Han Ying (KTS Enea Siarka Tarnobrzeg, Polen), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Ergänzungsspielerin: Nina Mittelham (ttc berlin eastside)
Herren-Einzel: Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll
Damen-Einzel: Petrissa Solja, Han Ying
Gemischtes Doppel: Patrick Franziska/Petrissa Solja
Teilmannschaftsleiter: Richard Prause (Sportdirektor)
Trainer-Team: Jörg Roßkopf (Bundestrainer Herren), Jie Schöpp (Bundestrainerin Damen), Lars Hielscher (Assistenztrainer)
Physiotherapeut: Peter Heckert (OSP Hessen)
Arzt: Dr. Antonius Kass (Düsseldorf)
Schiedsrichterin: Anja Gersdorf (Düsseldorf)
Öffentlichkeitsarbeit: Benedikt Probst (Frankfurt/Main)

weitere Artikel aus der Rubrik
Tokio 2020 19.08.2021

Anja Gersdorf: "Die Herzlichkeit unserer japanischen Kollegen war bewegend"

Keine Tischtennisspielerin hatte in Tokio mehr Einsätze als Anja Gersdorf, die - allerdings als Schiedsrichterin - insgesamt 16-mal an den Tisch gerufen wurde.
weiterlesen...
Tokio 2020 18.08.2021

Sportjournalist Liebmann: "Da muss Stimmung rein!"

Einen Boom wie nach der WM 1989 mit den Doppel-Weltmeistern Fetzner/Roßkopf hält Andreas Liebmann nach Tokio für möglich. "Auch in unserer Sportredaktion war zu bemerken, dass Kollegen, die sonst mit Leidenschaft Fußball beobachten, sich plötzlich für Tischtennis begeisterten", sagt der Redakteur der Süddeutschen Zeitung im Interview mit tischtennis.de in der Olympia-Rückblick-Reihe.
weiterlesen...
Tokio 2020 16.08.2021

Dirk Schimmelpfennig: "Die Tischtennis-Bilanz ist herausragend gut"

Chef de Mission und DOSB-Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig ordnet gegenüber tischtennis.de die herausragenden Leistungen der deutschen Tischtennis-Asse in das sportliche Gesamtbild von Team D ein und schildert persönliche Eindrücke von den Sommerspielen.
weiterlesen...
Tokio 2020 DM Damen/Herren 16.08.2021

DM-Titelverteidigerin Nina Mittelham: "Mein Ziel ist es zu gewinnen"

Nina Mittelham hat in den letzten beiden Jahren bei den Deutschen Meisterschaften jeweils im Einzel und Doppel gewonnen und zählt auch 2021 wieder zu den Favoritinnen.
weiterlesen...
Tokio 2020 12.08.2021

Jörg Roßkopfs bewegende Zeilen an "Die wahre Mannschaft"

Auf dem Rückflug von Tokio verfasst Jörg Roßkopf einen emotionalen, sehr persönlichen Brief. Der Adressat: "Die wahre Mannschaft".
weiterlesen...
Tokio 2020 DM 12.08.2021

Benedikt Duda: Tokio, Bremen, ... - Paris?

Am letzten Wochenende im August (28./29.) bei der DM in Bremen will Benne Duda nach dem Meistertitel im Einzel greifen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH