Mountainbike-Tour: Auch der Spaß kommt nicht zu kurz bei Timo Boll (vorn) mit Patrick Franziska (Foto: privat)

Lehrgang in Hinterzarten: Vorbereitung ist die halbe Miete

SH 20.06.2016

Hinterzarten. Harte Arbeit für Olympia in Rio 2016 und die neue Saison mit der Heim-WM in Düsseldorf als Höhepunkte (29. Mai bis 5. Juni 2017). Das Trainer-Team aus Bundestrainer Jörg Roßkopf, Assistent Zhu Xiaoyong und Athletiktrainer Ralph Färber mit Physio Annette Zischka (Färber und Zischka vom Olympiastützpunkt Hessen in Frankfurt am Mai) macht den A-/B-Kader im Schwarzwald fit.

Noch bis Mittwoch gibt es das gewohnte knüppelharte Saisonvorbereitungstraining für die DTTB-Herren aus intensiven Tischtennis-, Konditions- und Athletik-Teilen. Mountainbike-Touren durch das Mittelgebirge dürfen ebenso wenig fehlen wie intensives Stretching und ausgedehnte Aufenthalte im Kraftraum. Bis zu acht abwechslungsreiche Stunden Programm pro Tag sind vorgesehen, zum Abschluss eines Tages gibt es mal Läufe, mal Training am Tisch bis 21:30 Uhr. Den Freizeitwert hebt die Fußball-EM, von der sich die Tischtennis-Männer zumindest die deutschen Spiele in der Gruppe ansehen.

Am Sonntagabend haben Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll planmäßig den Schwarzwald verlassen: Ovtcharov reist zu den Play-offs in der russischen Liga für seinen Verein Orenburg. Boll bereitet seine Abreise zu den Korea Open vor (22. bis 26. Juni), bei denen er wichtige Weltranglistenpunkten für die Olympia-Setzung im Einzel und mit der Mannschaft sammeln will. Ganz fehlen in Hinterzarten der verletzte Ricardo Walther (Kahnbeinbruch) sowie der rekonvaleszente Kilian Ort.

Die weiteren Termine: Im Anschluss an das World-Tour-Turnier in Korea finden die Olympia-Lehrgänge in Düsseldorf statt und für die DTTB-Herren noch drei heimische Wettkämpfe: das Olympia-Vorbereitungsturnier im Einzel am 15./16. Juli in Hamm, ein weiteres Einzel-Turnier in Worms am 17. Juli und das Länderspiel gegen Österreich am 23. Juli in Fulda. Am 30. Juli hebt die DTTB-Delegation ab nach Rio.

Die A-/B-Kader-Spieler in Hinterzarten

Timo Boll, Patrick Franziska (beide Borussia Düsseldorf), Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Patrick Baum (Caen TTC/Frankreich), Steffen Mengel, Benedikt Duda (beide TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell)

Voll im Plan liegen: die Lehrgangsinhalte der DTTB-Herren in Hinterzarten

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Nationalteams 14.05.2020

Der „schwedische Weg“ lässt auch den Profis viele Freiheiten

Schweden geht im Gegensatz zum Großteil Europas deutlich freizügiger mit den Beschränkungen im Kampf gegen COVID-19 um. Weil jedoch Wettkämpfe trotzdem Mangelware sind, hat das schwedische Fernsehen eine Schaukampf-Reihe ins Leben gerufen.
weiterlesen...
Nationalteams 10.05.2020

Frankreich: Wettkämpfe bis September abgesagt, erste Lockerungen für Profis

Tour de France und French Open sind vorerst in den Herbst verlegt, und Sportministerin Roxana Maracineanu hat schon gesagt, dass es nicht das Ende der Welt sei, würden die beiden Vorzeige-Sport-Event in Deutschlands Nachbarland in diesem Jahr nicht stattfinden können. Der Sport habe angesichts der Pandemie in den Entscheidungen der Regierung "keine Priorität". Entsprechend ist auch der nationale Tischtennissport betroffen. Immerhin könnte es erste Lockerungen für die Topspieler geben.
weiterlesen...
Nationalteams 27.04.2020

Nachbar Niederlande: Topstars steigen am Mittwoch ins Training ein

Tischtennis-Deutschland verfolgt mit Spannung jede Verlautbarung von behördlicher Seite darüber, ob und wann die Hallen wieder öffnen könnten. Bis dahin steht der Trainings- und Wettkampfbetrieb still. Wie sieht es eigentlich in anderen Ländern aus? Achim Sialino, Direktor Tischtennis des niederländischen Nationalverbands NTTB, beschreibt die Lage in der Nachbarnation für Profis und Amateure.
weiterlesen...
Nationalteams 09.08.2019

Fit in die Olympia-Saison: Treppenläufe und Yoga für DTTB-Damen

Die Sommervorbereitung legt die Grundlagen für die neue Spielzeit. Tischtennistraining ist zunächst zweitrangig.
weiterlesen...
Nationalteams 22.02.2019

Wahl zum Spieler des Jahres 2018: Abstimmen und tolle Preise gewinnen (mit Videos)!

Welche Spielerin aus dem Damen-Nationalteam, welcher Spieler von Deutschlands Herren und welches Nachwuchsass haben im vergangenen Jahr die besten Leistungen gezeigt? Das wollen DTTB, myTischtennis.de und die Firma JOOLA auch in diesem Jahr wieder von Ihnen wissen. Stimmen Sie bis zum 25. Februar über die drei "Spieler des Jahres" ab! Auch diesmal können Sie tolle Preise gewinnen.
weiterlesen...
Nationalteams Trainer/in 04.02.2019

Roßkopf: "Dann sind wir keine Sportnation"

Jörg Roßkopf kritisiert die Sportförderung in Deutschland. "Vergleicht man unsere Möglichkeiten mit denen Asiens, dann sind wir keine Sportnation", sagt der Herren-Bundestrainer im Gespräch mit der Funke-Mediengruppe.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH