Anzeige
Die Sensation geschafft: Luxemburgs Damen mit Coach Tommy Danielsson (Foto: WTT)
59 und kein bisschen schlechter: Ni Xia Lian steuert zwei Punkte gegen die an vier gesetzten Asiatinnen bei

Luxemburgs Damen mit Sensationssieg über Südkorea

SH 30.09.2022

Chengdu. Im vergangenen Jahr hatte sie im Doppel an der Seite von Sarah De Nutte mit WM-Bronze das Erstaunen der Weltöffentlichkeit auf sich gezogen, jetzt setzte die 59-jährige Ni Xia Lian direkt zu Turnierbeginn ein Ausrufezeichen. Luxemburgs Damen gelang ein sensationeller 3:1-Sieg über die an Position vier gesetzten Südkoreanerinnen, zu dem Ni zwei Punkte beisteuerte. Die Penholder-Akteurin schlug sowohl Jeon Jihee als auch Lee Zion. Den einzigen weiteren Erfolg für das Großherzogtum verbuchte Tessy Gonderinger, die an Position drei Kim Haeyong ausschaltete.

Ni Xia Lian kommentierte gegenüber ITTF.com: "Wir sind sehr glücklich und ein wunderbares Team. Die heutigen Siege sind ein Verdienst der Mannschaft. Unsere Harmonie im Team ist unser Schlüssel zum Erfolg."

England unterliegt Polen

Bei den Herren war das von der Setzung her überraschendste Ergebnis das 3:2 Polens über die an acht gesetzten Engländer, die in Chengdu allerdings unter anderem ohne ihre Nummer zwei Paul Drinkhall antreten. Für Polen holten Maciej Kubik, Samuel Kulczycki und Milosz Redzimski je einen Punkt.
 
Die Partien der übrigen hoch eingestuften Teams am ersten WM-Tag verliefen ohne Überraschungen. Bei den Herren setzten sich von den neben Deutschland auch Japan, die Südkoreas Herren und Schweden jeweils mit 3:0 durch. Am zweiten WM-Tag greifen dann auch die Topfavoriten und Gastgeber ins Turnier ein. Chinas Herren treffen auf Kanada, die Damen auf Puerto Rico. 

Links

 

Links WM 2021


WM-Podcast

Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM 21.11.2022

Sports Business Award 2022 geht an Parkinson-WM

ITTF bzw. deren Stiftung ITTF Foundation sind für die ITTF Parkinson-Weltmeisterschaften mit dem internationalen Sports Business Award in der Kategorie "Beste Initiative eines Sportverbands" ausgezeichnet worden. Prinzessin Zeina Rashid von Jordanien, Vorstandsmitglied der ITTF Foundation, hat den Preis in London entgegen genommen.
weiterlesen...
WM 17.10.2022

Die richtige Mischung aus Ruhe und Anspannung: Tamara Boros

„Sie weiß, wann sie Ruhe ausstrahlen muss, und sie weiß, wann man aufspringen muss“, sagt Sportdirektor Prause. Eine Eigenschaft, die auch Tamara Boros‘ Spielerinnen an ihr zu schätzen wissen. „Tamy schaut nicht nur aufs Sportliche, sondern achtet darauf, dass man sich als Mensch wohlfühlt“, sagt Sabine Winter, die bei der WM in Chengdu selbst am Tisch stand und die Bundestrainerin beim täglichen Training am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf erlebt.
weiterlesen...
WM 13.10.2022

Von Mario Kart im Hotelzimmer auf die größte Bühne der Tischtennis-Welt

Die Team-WM war sein Länderspiel-Debüt. Angemerkt hat man ihm das nicht. Kay Stumper hat in Chengdu den Grundstein zum Silber-Erfolg der Herren gelegt. Bundestrainer Jörg Roßkopf erzählt, auf welche Qualitäten er sich bei dem jungen Shooting-Star verlassen kann.
weiterlesen...
WM 12.10.2022

Fanbos WM-Tagebuch, Teil elf: Die Rückkehr der Chengdu-Helden

In elften und letzten Teil des WM-Tagebuchs erzählt der Fuldaer Silbermedaillengewinner, wessen Glückwünsche ihn am meisten überrascht haben, dass er am Tag nach der Ankunft in Deutschland schon wieder in der Halle stand und wann die nächste Mario-Kart-Party steigen wird.
weiterlesen...
WM 11.10.2022

"Ein Tag Pause, dann geht es weiter!"

Um 4.40 Uhr stiegen Martina und Heinz Duda in Bergneustadt ins Auto zum Frankfurter Flughafen, Anna Kaufmann dürfte das Haus in Bietigheim-Bissingen nicht viel später verlassen haben. Sie wollten wie die kleine Abordnung von DTTB und TMG dabei sein, als Deutschlands WM-Silber- und Bronzemedaillengewinner aus dem Flugzeug stiegen.
weiterlesen...
WM 11.10.2022

Zweitbesetzung oder Wachablösung?

Den Ausfall ihrer Superstars hätten die Chinesen vermutlich nicht so gut verkraftet wie die DTTB-Herren, denkt Peter Hübner. Der langjährige Tischtennis-Fachmann der Deutschen Presse-Agentur analysiert den WM-Erfolg in einem Gastbeitrag.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum