Anzeige
Überragend auch im Team-Finale: Ma Long (Foto: ITTF)

Ma Long überragt auch im Team-Finale / Viermal Gold geht nach China

FL 18.08.2016

Rio de Janeiro. Chinas Dominanz geht weiter: In Rio sicherte sich das Reich der Mitte die Titel in den vier Wettbewerben, dazu noch die Silbermedaillen im Einzel. Im Herren-Teamfinale machte es Japan dem Favoriten lange Zeit schwer. Doch vor allem einer hatte etwas gegen eine Sensation: Olympiasieger Ma Long.

Der beste Tischtennisspieler auf der Welt war mit zwei klaren Siegen Matchwinner Chinas. Japan wehrte sich vor allem in Person des Olympia-Dritten Jun Mizutani, der seine aktuelle Sahne-Form demonstrierte und nach Abwehr von drei Matchbällen Xu Xin bezwang. Im anschließenden Doppel waren Koki/Niwa/maharu Yoshimura gegen die Weltmeister Xu Xing/Zhang Jike lange Zeit auf Augenhöhe, ehe das chinesische Duo nochmals zulegte. Ma Long machte schließlich alles klar. Seine Jubelgeste am Ende war verhaltend, er breitete die Arme aus, zuckte mit den Schultern, als wolle er sagen: "War was?" Ausgelassener jubelte dagegen Cheftrainer Liu Guoliang. Seit Tischtennis 1988 olympisch ist, hat China in insgesamt 32 Wettbewerben 28 Goldmedaillen gewonnen. 

Liu: "Tief berührt von diesem Erfolg"

"Wir sind alle tief berührt von diesem Erfolg. Diese zwölf Tage bei den Olympischen Spielen fühlten sich für uns wie Jahre an. Der Druck war immens", so Liu gegenüber der ITTF. "Ma Long, Zhang Jike und Xu Xin haben alles für diesen Erfolg gegeben und am Ende verdient gewonnen." Ma Long schloss an: "Jedes Mal, wenn uns jemand 'unbesiegbar' genannt hat, ist der Druck auf mich gewachsen. Es war wichtig für mich, ruhig zu bleiben. Ein Konzentrationsloch hätte uns zum Verhängnis werden können."

Für Deutschland sind Silber für die Damen und Bronze für die Herren die Medaillen sechs und sieben in der Olympia-Historie. Zuvor hatten Jörg Roßkopf/Steffen Fetzner (Silber im Doppel 1992), Jörg Roßkopf (Bronze im Einzel 1996), das Herren-Team (2008 Silber, 2012 Bronze) und Dimitrij Ovtcharov (Bronze im Einzel 2012) Edelmetall für den DTTB gewonnen. Die Silbermedaille der Damen-Mannschaft in Rio ist die erste Medaille im deutschen Frauen-Tischtennis.

Herren-Mannschaft

Finale

China - Japan

Ma Long - Koki Niwa 3:0 (6,9,6)

Xu Xin - Jun Mizutani 2:3 (-10,-9,3,7,-10)

Zhang Jike/Xu Xin - Maharu Yoshimura/Koki Niwa 3:1 (-4,6,9,5)

Ma Long - Maharu Yoshimura 3:0 (1,4,4)

Bronze-Match

Deutschland - Südkorea 3:1

Bastian Steger - Jeoung Youngsik 2:3 (-10,6,-6,6,-11)

Dimitrij Ovtcharov - Joo Saehyuk 3:2 (5,9,-8,-2,6)

Timo Boll/Bastian Steger - Lee Sangsu/Jeoung Youngsik 3:2 (-9,6,7,-9,9)

Boll - Joo 3:0 (8,9,6)

Videos

ARD-Zusammenfassung, Spiel um Bronze, 5:29 Minuten

ZDF-Zusammenfassung, Spiel um Bronze, 9:02 Minuten

ZDF-Kurzinterview mit Timo Boll, 1:59 Minuten

ZDF-Studiogäste bei Rudi Cerne: DTTB-Damen und -Herren, 9:17 Minuten

ZDF-Zusammenfassung, Spiel um Gold, 15:59 Minuten

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Rio 2016 Boulevard 01.11.2016

Rio-Damen feiern bei Medaillenparty in Berlin

Zwar ist der sportliche Alltag wieder eingekehrt, doch der Glanz der bei den in Rio gewonnenen Medaillen und die Erinnerungen an die Sommerspiele sind noch nicht verblasst. Am Montagabend haben 124 Medaillengewinner von Olympischen und Paralympischen Spielen bei der Party von Sporthilfe und DOSB in einem Tipi vor dem Kanzleramt gefeiert. Die DTTB-Damen waren mit dabei - und werden am Dienstag vom Bundespräsidenten ausgezeichnet.
weiterlesen...
Rio 2016 19.08.2016

Pressespiegel: DTTB-Herren feiern Bronze im Deutschen Haus/China holt Gold

Heute am frühen Nachmittag landet die Nationalmannschaft wieder in Frankfurt, wahrscheinlich mit müden Olympioniken aber auch mit reichlich Medaillen im Gepäck. Im Herren-Finale setzten sich die standesgemäß die Chinesen durch, obwohl Jun Mizutani die Zuschauer kurz an eine Sensation glauben ließ. Im Anschluss an die Seigerehrung feierten die DTTB-Herren ausgiebig im deutschen Haus, unter anderem mit Star-Pianist Lang Lang.
weiterlesen...
Rio 2016 Boulevard 19.08.2016

Sektduschen, Caipis, Duell mit Klavier-Virtuose / Bilder von den Partynächten in Rio

Die DTTB-Teams haben im deutschen Haus in Rio ihre Medaillen gefeiert ? mit Sektduschen, Caipirinha und Musik. Mit dabei waren andere prominente Sportler, Freunde, Bekannte und sogar ein Star-Pianist. Die Rückreise der Mannschaft vom Zuckerhut begann am Donnerstagabend. Die Freude auf die Heimat ist groß. Viel Zeit zum Durchatmen bleibt vor allem Timo Boll nicht, für den Tokio 2020 ein Ziel ist.
weiterlesen...
Boulevard Rio 2016 18.08.2016

Rio-TV-Termine: Bronze-Triumph als Video / Zu Gast im ZDF-Olympia-Studio bei Rudi Cerne

Bronze gewonnen, dann schnell zusammen mit den DTTB-Damen ins ZDF-Studio zum Interview mit Rudi Cerne, weiter ins Deutsche Haus zum Sektempfang und einem TTX-Match mit Pianist Lang Lang, und Donnerstagmorgen waren Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger schon wieder bei der DOSB-Pressekonferenz.
weiterlesen...
Rio 2016 Boulevard 17.08.2016

Der Morgen nach der Silber-Party-Nacht

Ein bisschen müde sahen sie alle aus, aber kein Wunder: Nach ihren Medaillengewinnen am Vorabend waren die DTTB-Damen zusammen mit Turner Hambüchen, Kanute Brendel, den Radsportlerinnen Vogel und Welte sowie Wasserspringer Hausding bei der 9-Uhr-Pressekonferenz im Deutschen Haus. Han Ying erhofft sich mehr Popularität fürs Damen-Tischtennis, Petrissa hat über ihr Tattoo auch eine Nacht später noch nicht entschieden.
weiterlesen...
Rio 2016 16.08.2016

Silbermedaille der DTTB-Damen strahlt wie Gold / Feier im deutschen Haus / Soljas Versprechen

Keine Sensation im Finale, stattdessen wieder ein Triumph des Seriensiegers bei WM und Olympia: Die DTTB-Damen haben das Olympia-Finale von Rio erwartungsgemäß mit 0:3 gegen China verloren ? was aber durch den sensationellen Gewinn der Silbermedaille überstrahlt wird. Es ist die erste deutsche Medaille bei den Frauen in der Olympia-Historie. Petrissa Solja muss nun ein Versprechen einlösen. Nach der Siegerehrung und Mixed Zone ging es für die Mannschaft von Bundestrainerin Jie Schöpp zum Feiern ins deutsche Haus.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH