Anzeige
In der Weltrangliste von 56 auf 28: Patrick Franziska

Mai-Weltrangliste: Franziska stürmt auf 28, Ovtcharov und Boll halten ihre Positionen

FL 04.05.2015

Lausanne/Neu-Isenburg. Sein überraschender Viertelfinaleinzug bei der WM in Suzhou hat Patrick Franziska die höchste Platzierung in der Weltrangliste überhaupt beschert. Der 22-jährige Düsseldorfer sprang in der Mai-Notierung von Position 56 auf 28 – bislang war Platz 29 (Juni 2014) die beste Platzierung Franziskas gewesen. Der gebürtige Hesse hatte bei der WM unter anderem den Weltranglisten-Zehnten Marcos Freitas vom Team-Europameister Portugal besiegt und war in der Runde der letzten Acht gegen den späteren Vize-Weltmeister Fang Bo (China) ausgeschieden. Fang zog dank seines Erfolges als Achter in die Top Ten ein.


Patrick Franziska ist als 28. der Weltrangliste derzeit fünftbester Deutscher. Vor ihm liegen Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Position: 6), Timo Boll (Düsseldorf, 7), Patrick Baum (21) und Bastian Steger (Bremen, 25). Trotz seines Zweitrundenaus konnte Europameister Ovtcharov seine Platzierung halten. Der WM-Dritte von 2011, Boll, hatte weiteres Edelmetall nach einem hochklassigen 2:4 im Viertelfinale gegen Fan Zhendong (China) nur knapp verpasst. An der Spitze bleibt alles beim Alten. Der erstmalige Einzel-Weltmeister Ma Long (China) führt das Ranking vor seinen Landsleuten Xu Xin, Zhang Jike und Fan Zhendong an.


Ivancan arbeitet sich auf Position 36 vor


Über die zweitbeste Weltranglistenplatzierung in ihrer Karriere darf sich Irene Ivancan freuen, die im Mai auf Position 36 geführt wird. Vor einem Jahr hatte die EM-Zweite von 2011 und Champions-League-Siegerin mit Fenerbahce Istanbul schon einmal auf Rang 34 gestanden. Die 31-jährige Abwehrspielerin moderner Prägung war in Suzhou als beste Deutsche nach guten spielerischen und kämpferischen Leistungen in das Achtelfinale eingezogen und hatte sich dort erwartungsgemäß der Weltmeisterin und Weltranglistenersten Ding Ning (China) beugen müssen.


Team-Europameisterin Han Ying (Tarnobrzeg, Polen), die bei der WM nicht startberechtigt war, verbleibt als Neunte in den Top Ten. Obwohl die German-Open-Zweite Petrissa Solja etwas überraschend bereits in der zweiten Runde unterlag, verlor die Berlinerin in der Mai-Weltrangliste als 23. nur einen Platz. Kristin Silbereisen (Berlin), die mit Mu Zi in der ersten Runde gleich eine Chinesin zugelost bekam und ausschied, verlor leicht und rangiert nun auf 43. Sabine Winter (Kolbermoor, 61 auf 60) und WM-Debütantin Nina Mittelham (Bad Driburg, 89 auf 82), die beide die zweite Runde erreichten, gewannen etwas hinzu.

 

Mai-Weltrangliste

HERREN

Die Top 10

1 (Vormonat: 1) Ma Long (CHN), 2 (2) Xu Xin (CHN), 3 (3) Zhang Jike (CHN), 4 (4) Fan Zhendong (CHN), 5 (5) Jun Mizutani (JPN), 6 (6) Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland), 7 (7) Timo Boll (Düsseldorf), 8 (14) Fang Bo (CHN), 9 (9) Vladimir Samsonov (BLR), 10 (8) Marcos Freitas (POR)


Die Platzierungen der Deutschen unter den Top 100

…21 (19) Patrick Baum, …25 (26) Bastian Steger (Bremen), …28 (56) Patrick Franziska (Düsseldorf), …31 (31) Steffen Mengel …42 (38) Ruwen Filus (Fulda), …78 (75) Ricardo Walther (Hagen)


Die weiteren Platzierungen der Deutschen bis zu den TOP 300

…150 (144) Benedikt Duda (Bergneustadt), …153 (150) Lars Hielscher (Mühlhausen), …206 (199) Philipp Floritz (Ansbach), ... 236 (236) Kilian Ort (Bad Königshofen), …262 (256) Nico Christ (Hilpoltstein), …288 (283) Liang Qiu (Frickenhausen)


DAMEN

Die Top 10

1 (1) Ding Ning (CHN), 2 (2) Liu Shiwen (CHN), 3 (3) Li Xiaoxia (CHN), 4 (4) Feng Tianwei (SIN), 5 (6) Zhu Yuling (CHN), 6 (5) Kasumi Ishikawa (JPN), 7 (7) Wu Yang (CHN), 8 (8) Ai Fukuhara (JPN), 9 (9) Han Ying (Tarnobrzeg, Polen), 10 (10) Chen Meng (CHN)


Die Platzierungen der Deutschen unter den Top 100

… 23 (22) Petrissa Solja (Berlin), …32 (29) Shan Xiaona (Berlin), ...36 (41) Irene Ivancan (Istanbul, Türkei), …37 (31) Wu Jiaduo (Metz, Frankreich), ...43 (39) Kristin Silbereisen (Berlin), …60 (61) Sabine Winter (Kolbermoor), …82 (89) Nina Mittelham (Driburg), …91 (94) Zhenqi Barthel (Zagreb, Kroatien)


Die weiteren Platzierungen der Deutschen bis zu den Top 300

…116 (120) Nadine Bollmeier (Essen), …163 (173) Yuan Wan (Bingen/Münster-Sarmsheim), …167 (174) Alena Lemmer (Essen), …222 (237) Anja Schuh (Böblingen)


Zur den kompletten Weltranglisten auf der ITTF-Webseite:

ittf.com/ittf_ranking/

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
International EM 12.01.2017

Roßkopf zur EM-Quali gegen Serbien: "Wir hoffen auf die Unterstützung des Berliner Publikums"

Am 24. Januar ist Doppel-Länderspiel-Zeit in Berlin. In der EM-Qualifikation spielen Deutschlands Damen gegen Slowenien, die Herren treten gegen Serbien an. Im Kurz-Interview beschreibt Bundestrainer Jörg Roßkopf die Stärken der Serben und den Stellenwert von Länderspielen gerade für Jung-Nationalspieler.
weiterlesen...
International 29.05.2015

Bei Frankreichs Nationalkongress "lehren" und lernen DTTB-Vertreter

Sinkende Mitgliederzahlen, hoher Altersschnitt, im Verhältnis wenige Mädchen und Frauen in Tischtennis-Vereinen? Gibt es alles auch in Frankreich. Der dortige Nationalkongress hat Michael Geiger und Arne Klindt eingeladen, um sich über die Konzepte der deutschen Nachbarn zu informieren. Daraus wurde für die beiden DTTB-Präsidiumsmitglieder eine "Lehr"- und Lernveranstaltung im Südosten der Nachbarrepublik.
weiterlesen...
International 23.05.2015

Croatia Open: Silbermedaille für Shan Xiaona

Der Siegeszug von Shan Xiaona bei den Croatia Open nahm im Finale sein Ende. Die 32-jährige Spitzenspielerin des Deutschen Meisters ttc berlin eastside unterlag im Endspiel des 35.000-Dollar-Turniers der 17-jährigen Südkoreanerin Choi Hyojoo, nachdem sie am Vormittag im Halbfinale Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun mit 13:11 im Entscheidungssatz besiegt hatte.
weiterlesen...
International 23.05.2015

Croatia Open: Shan Xiaona greift in Zagreb nach ihrem zweiten World-Tour-Titel

Shan Xiaona hat bei den Croatia Open das Endspiel im Damen-Einzel erreicht. Die 32-jährige Spielerin des Deutschen Meisters ttc berlin eastside besiegte im Halbfinale Südkoreas Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun mit 13:11 im Entscheidungssatz und trifft im Finale um 15.30 Uhr auf deren Landsfrau Choi Hyojoo, die sich im zweiten Vorschlussrundenspiel gegen die 14-jährige German-Open-Siegerin von Bremen, die Japanerin Mima Ito, durchsetzte.
weiterlesen...
International 22.05.2015

Croatia Open: Shan Xiaona darf vom Finale träumen/U21-Silber für Duda

Am finalen Samstag der Croatia Open wird der Deutsche Tischtennis-Bund mit einer Starterin vertreten sein. Die Berlinerin Shan Xiaona zog am Freitagabend in Zagreb in die Vorschlussrunde ein. Die German-Open-Siegerin von 2014 kämpft nun am Sonntag um 11.30 Uhr gegen die Südkoreanerin Yang Haeun um den Einzug in das Endspiel und kann ihre bereits sichere Bronzemedaille versilbern oder gar vergolden. Benedikt Duda holte sich zudem heute mit einem starken Auftritt im U21-Turnier Silber, Shan Xiaona/Irene Ivancan im Damen-Doppel sowie Nina Mittelham bei den Juniorinnen gewannen jeweils Bronze.
weiterlesen...
International 22.05.2015

Croatia Open: Shan und Winter im Viertelfinale/Mittelham zwingt Ito in Entscheidungssatz

Mit Shan Xiaona und Sabine Winter haben zwei DTTB-Asse am Vormittag des zweiten Hauptrundentages der Croatia Open das Viertelfinale im Damen-Einzel erreicht und kämpfen nun am Abend um 18.40 Uhr um eine Medaille. Im Doppel mit Irene Ivancan spielt Shan zuvor am späten Nachmittag um den Einzug in das Endspiel.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH