Start in die neue Saison (Foto: Schiefer)
Gegen den 1. FC Köln am Samstag sehen die Fans Zweitliga-Tischtennis und ein Fußball-Programm

Mainz 05 eröffnet die Saison im Fußball-Stadion

Mainz 05 / SH 29.08.2019

Mainz. Mainz 05 gegen den 1. FC Köln in der Mainzer OPEL ARENA. "Klar, Fußball-Bundesliga", denken da die meisten. Damit liegen sie im Normalfall richtig. Doch am Samstag, 31. August, gibt es eine Ausnahme.

Für ihr Eröffnungsspiel der neuen Saison der 2. Herren-Bundesliga hat sich der 1. FSV Mainz 05 etwas ganz Besonderes ausgedacht: Austragungsort für die erste Partie des amtierenden deutschen Zweitliga-Meisters nach der Sommerpause wird die MEWA LOUNGE der OPEL ARENA sein, im Stadion des Fußball-Bundesligisten also. Rund um den Saisonstart des 05er-Tischtennis-Teams wird es neben packenden Duellen am Tisch für alle Besucher auch ein fußballerisches Rahmenprogramm geben.

Der VIP-Bereich der OPEL ARENA öffnet am Samstag bereits um 15 Uhr, ab 15:30 Uhr wird das Spiel der Profifußballer des 1. FSV Mainz 05 beim Rekordmeister FC Bayern München auf den TV-Bildschirmen übertragen, ehe die Tischtennis-Cracks um 18 Uhr gegen den 1. FC Köln aufschlagen. Für die Zuschauer auch noch gut zu wissen: Der Eintritt ist frei.

"Wir möchten uns mit dieser Veranstaltung ganz, ganz herzlich für die überragende Unterstützung unserer Fans in der vergangenen Meistersaison bedanken", sagt Uwe Höfer, Manager der Tischtennis-Abteilung der 05er. "Die neue Zweitligasaison wird für das neu formierte 05er-Team eine große Herausforderung. Nach der Papierform stellen wir in einer sehr ausgeglichenen Liga wieder die jüngste Mannschaft.

Veranstaltungsort:

OPEL ARENA
Eugen-Salomon-Straße 1
55128 Mainz

Die Aufgebote

1. FSV Mainz 05
Simon Berglund
Nikhil Kumar
Simon Söderlund
Maciej Kubik
Cedric Meissner

1. FC Köln
Damien Eloi
Gianluca Walther
Lennart Wehking
Björn Helbing

Links

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
2. Bundesliga Herren 10.09.2020

Wo führt die Reise des TTC indeland Jülich hin?

Kehrt ein Traditionsverein in die Tischtennis Bundesliga (TTBL) zurück? Vor dem ersten Aufschlag in der 2. Bundesliga ist sich der überwiegende Teil der Vereinsvertreter sicher: Der TTC GW Bad Hamm besitzt die größten Chancen auf den Meistertitel. Im Kampf um den Klassenerhalt werden immer wieder die Vereine TV 1879 Hilpoltstein, Aufsteiger NSU Neckarsulm und TTBL-Absteiger TTC indeland Jülich genannt.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 22.04.2020

Tischtennis ist und bleibt sein Leben

Tischtennis beim TV 1879 Hilpoltstein war und ist unmittelbar mit einem Namen verbunden: Bernd Beringer. Der mittlerweile 74-Jährige hat sich mit dem vorzeitigen Ende der Saison 2019/20 altersbedingt in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und seinen Posten als Team-Manager aufgegeben.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 17.04.2020

Bad Homburg entscheidet Zweikampf für sich

Zum Abschluss der Hinrunde sah es in der 2. Herren-Bundesliga nach einem Fünfkampf um den Meistertitel aus. Doch in der Rückserie entwickelte sich schon frühzeitig ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem TTC OE Bad Homburg 1987 und dem 1. FSV Mainz 05. Das Team aus Hessen setzte sich am Ende mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung durch und nimmt den Aufstieg in die Tischtennis Bundesliga (TTBL) wahr.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 12.04.2020

Vorfreude auf das TTBL-Abenteuer

Am 5. April wollte der Zweitligist TTC OE Bad Homburg 1987 nach dem eigentlich letzten Heimspiel der Saison gegen Borussia Dortmund mit dem Anhang den Meistertitel und den Aufstieg in die Tischtennis Bundesliga (TTBL) bejubeln. Doch dazu kam es nicht, denn aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Saison vier Begegnungen vor Schluss als beendet erklärt.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 10.04.2020

Goodbye, TuS Celle

Mit vier Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen erreichte der TuS Celle als Tabellenachter der 2. Herren-Bundesliga auf sportlichem Weg den Klassenerhalt. Doch trotzdem wird der Verein aus Niedersachsen in der Saison 2020/21 nicht mehr im Unterhaus auf Punktejagd gehen.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 25.12.2019

Fünfkampf um den Meistertitel

Selten war die 2. Herren-Bundesliga so spannend und ausgeglichen besetzt wie in der Saison 2019/20. Gleich fünf Mannschaften dürfen sich noch berechtigte Hoffnungen auf einen der beiden Aufstiegsplätze machen. Im Kampf um den Klassenerhalt hat der Neuling TV Leiselheim aktuell die schlechtesten Karten. Die übrigen vier Teams werden den zweiten Absteiger untereinander ausspielen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH