Anzeige
Die Ausbildungs-Strategie ist aufgegangen

Mainz 05 steigt in die TTBL auf

Julian Hörndlein 17.03.2022

Mainz. Die Strategie ist aufgegangen. Der „Ausbildungsverein“ 1. FSV Mainz 05 hat sich ein Spiel vor Ende der Saison die Meisterschaft in der 2. Bundesliga gesichert und steigt in die TTBL auf. Für das Team ist es die Belohnung eines langen Weges.

Als am vergangenen Sonntag Luka Mladenovic im fünften Satz den erlösenden Punkt zum 11:9 für sich entschied, konnten die Mainzer noch nicht richtig fassen, was da eben passiert war. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir so hoch gegen Hilpoltstein gewinnen“, sagt Tomasz Kasica, Sportlicher Leiter der Mannschaft. 6:2 ging das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus. „Die Jungs haben vor 300 Zuschauern bewiesen, dass sie das können“, sagt er.

Jetzt steht ein neues Kapitel für den Verein an: Mainz hatte vor wenigen Wochen bereits die Spiellizenz für die TTBL beantragt, damals war die Mannschaft bereits auf dem ersten Platz im Unterhaus gewesen. Der Status wurde seitdem verfestigt, das Team steht mit einer Bilanz von 26:8 mittlerweile uneinholbar an der Spitze. In der kommenden Zeit wird nun der Aufstieg vorbereitet. Die bisherige Mannschaft soll bestehen bleiben und durch ein oder zwei weitere Spitzenspieler ergänzt werden. Dass Mainz auf den bisherigen Kader setzt, ist für Kasica selbstverständlich. „Alle haben schon einmal TTBL-Spieler geschlagen“, sagt er. Das Ziel im ersten Jahr wird der Klassenerhalt sein. „Der Verein muss erstmal seine Erfahrung sammeln“, erklärt Kasica.

Möglich macht den Aufstieg auch, dass der Hauptverein die Tischtennisabteilung unterstützt – sie profitiert finanziell von der Profi-Fußballmannschaft. „Wir werden aber nicht mit Geld um uns schmeißen“, sagt der Sportliche Leiter.

Ein Hauptziel des Vereins – der sich selbst lange Zeit als Ausbildungsverein für die TTBL gesehen hat – ist es nun, die eigenen Talente zu entwickeln. Einige machen die Reise schon einige Jahre mit, Luka Mladenovic schlug bereits in der Regionalliga für den Verein auf, im Unterhaus hat er sich zu einem er Topspieler der Liga entwickelt. Auch seine Teamkollegen sollen weiterhin profitieren. „Es wäre der falsche Ansatz, die Jungs jetzt auszutauschen, das wäre nicht Mainz 05“, ist sich Kasica sicher.

Links

Aktuelles / Vereinsporträts

ähnliche Artikel
2. Bundesliga Herren 31.01.2022

Eine Ausbildungsstätte für die Tischtennis-Spitze

Cedric Meissner, Irvin Bertrand, Kanak Jha: Sie sind nur ein paar der Namen, die für den 1. FSV Mainz 05 in den vergangenen Jahren in der 3. Bundesliga Süd und schließlich in der 2. Bundesliga aufgelaufen sind. Sie alle haben danach den Sprung in die TTBL geschafft. Für das Mainzer Team ist das die Belohnung für eine besondere Strategie.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 27.12.2021

Dortmund setzt sich im Unterhaus an die Spitze

Der Herbstmeister in der 2. Herren-Bundesliga heißt Borussia Dortmund. Mit einer Bilanz von 15:3 setzt sich das Team aus NRW an die Spitze und lässt Jülich, Mainz und Köln hinter sich. Eigentlich hatten die Borussen erwartet, im Abstiegskampf zu stehen. Eine Halbzeitbilanz.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 10.09.2021

Saisonvorschau: Für Kölns Zweitliga-Herren zählt nur der Aufstieg

Leicht fallen den Vertretern der 2. Bundesliga der Herren Prognosen zum Saisonverlauf nicht. Vieles wird davon abhängen, wie sich die Coronavirus-Pandemie weiterentwickelt und ob die ausländischen Spieler aufgrund der damit verbundenen Ein- und Ausreisebestimmungen jeweils zur Verfügung stehen. Während mancher zurückhaltend von einer sehr ausgeglichenen Klasse spricht, gibt es vom 1. FC Köln eine klare Ansage: Nur der Aufstieg zählt.
weiterlesen...
weitere Artikel aus der Rubrik
2. Bundesliga Herren 02.12.2022

Der 1. FC Köln bringt Jugendliche in Bewegung

Bei einer Punktebilanz von 7:11 steht das Team des 1. FC Köln nach der für ihn bereits abgeschlossenen Saison im Unterhaus. „Das beste Team aller Zeiten“, wie Abteilungsleiter Thomas Mertens es nennt, ist jedoch nur ein Teil der vielen Tischtennis-Aktivitäten in der Domstadt.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 07.11.2022

Hannes Hörmann: „Ich probiere, mich durchzubeißen“

Drei Jahre nach seinem ersten Einsatz in der 2. Bundesliga spielt Hannes Hörmann jetzt im Unterhaus-Stammteam des TV 1879 Hilpoltstein. Es ist die konsequente Weiterentwicklung einer bereits eindrucksvollen Karriere.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 03.11.2022

TV Leiselheim: In der 2. Liga angekommen

Spät kamen sie in die Liga, die Beteiligten des TV Leiselheim. Nach ihrem Aufstieg haben sie sich im Unterhaus aber zurechtgefunden und fühlen sich wohl. Die aktuelle Punktebilanz von 9:5 nach sieben Spielen belegt das.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 16.10.2022

Ein echter Niederbayer für Passau

Der TTC Fortuna Passau hat sich zur neuen Saison mit einem „Local Hero“ verstärkt. Daniel Rinderer stammt aus der Nähe von Deggendorf, das nicht weit von seiner neuen sportlichen Heimat in der Dreiflüssestadt entfernt liegt. Nach den ersten Spieltagen fühlt er sich im Verein rundum wohl.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 31.08.2022

2. Bundesliga: Bad Homburg als ausgemachter Favorit?

Bald startet die 2. Bundesliga in die Saison 2022/2023: Zehn Teams kämpfen dann wieder um die Meisterschaft und die potenzielle Aufstiegsmöglichkeit in die TTBL. Ein Verein wird dabei häufig als Favorit genannt: Der TTC OE Bad Homburg 1987, der letztes Jahr im Oberhaus aufgeschlagen hat.
weiterlesen...
2. Bundesliga Herren 21.04.2022

Der „Überraschungsmeister“ steigt in die TTBL auf

Mit dem 1. FSV Mainz 05 hat sich ein Team die Meisterschaft im Unterhaus gesichert, das viele vor der Saison nicht auf dem Schirm hatten. Die Rheinland-Pfälzer steigen in die TTBL auf. Andere Teams konnten ihre Saisonziele in diesem Jahr nicht erreichen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum