Mit familiärem Vorteil: Koharu Itagaki (Foto: Bernd Müller)
Die Bayerin und der Hamburger blieben beim gesamten Bundesfinale ungeschlagen

Meisterliche "minis": Koharu Itagaki und Felix Herlt (mit Video)

Gert Adolphi 10.06.2018

Trier. Koharu Itagaki und Felix Herlt sind die Sieger des Bundesfinales der 35. mini-Meisterschaften. In Trier setzte sich die achtjährige Spielerin aus Bayern im Endspiel in drei Sätzen gegen Cosima Linett Müller aus Brandenburg durch (8,7,7). Ganz unerwartet kam der Erfolg der kleinsten Spielerin im Feld nicht. Sie ist die Tochter von Koji Itagaki, dem Trainer des Bundesligisten TSV Bad Königshofen. Im gesamten Turnierverlauf gab Koharu nur zwei Sätze ab.

Etwas mehr Widerstand hatte der Vertreter des Hamburger Tischtennis-Verbands zu überwinden, ehe sein Endspielsieg feststand. Felix, der in seinem Steckbrief betont hatte, dass er neuneinhalb Jahre ist, verlor gegen Ferdinand Schulte vom Westdeutschen Tischtennis-Verband den ersten Satz mit 9:11, bog die Partie aber noch zum 3:1-Sieg um (-9,4,1,9). Beide hatten sich schon in der Vorrunde gegenübergestanden. Auch da hatte sich der Hamburger durchgesetzt. Wie Itagaki blieb Felix Herlt an beiden Wettkampftagen ungeschlagen und gab nur in der Vorrunde zwei Sätze ab. Die dritten Plätze gingen an Sophia Streuer vom WTTV und den Rheinhessen Ole Kaspers.

Showkampf mit Mantz und Meng und allen "minis"

Eine Attraktion für die minis waren die deutschen Nationalspieler Chantal Mantz und Meng Fan Bo, die ihnen nach den Platzierungsspielen einem Showkampf mit einigen Trickeinlagen boten. Anschließend mussten auch Koharu und Felix noch einmal ran. Sie gesellten sich zu den beiden Profis und traten mit ihnen zum gemischten Doppel an. Dabei bewiesen die beiden mini-Meister viel Mut und trauten sich, selbst Punkte zu machen. Alle Mädchen spielten danach mit Chantal Mantz, die Jungen mit Fan Bo Meng noch einen Durchgang Rundlauf. Nach der Siegerehrung waren auch die Autogramme der beiden Stars heiß begehrt, sei es auf den Trikots, den Schlägern oder sogar auf den Sportschuhen.

Um eine Fülle von Erfahrungen und Erlebnissen reicher traten die 40 Kinder mit ihren Eltern und Begleitern nach drei intensiven Tagen die Heimreise an.

Zu den Ergebnissen des Bundesfinals bei MKTT online

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Sponsor der Kampagne

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Mein Sport 25.05.2020

Der Rücken schmerzt, der Kopf ist frei

HNA-Sportchef Frank Ziemke hat in seiner Zeitung eine lesenswerte Reportage über das erste Training der FSK Lohfelden nach dem Corona-Lockdown geschrieben. Er beschreibt die Freude über die Rückkehr und die Unsicherheit zumindest zu Beginn. Darüber, was erlaubt ist und was verboten wegen der COVID-19-Prävention. "Als der Abend zu Ende geht, schmerzt der Rücken, aber der Kopf ist frei", berichtet Ziemke. Immerhin das ist so wie früher.
weiterlesen...
Mein Sport 22.05.2020

TT in Corona-Zeiten: Mach deinen Verein fit!

Die Pandemie bietet auch Chancen: Wer aktiv auf die vielen Freizeitspieler zugeht, kann gerade jetzt mit Tischtennis neue Mitglieder gewinnen. Der DTTB und seine Landesverbände lassen Sie dabei nicht allein und laden interessierte Vereinsvertreter, Trainer und junge Engagierte vom 15.-19. Juni zur Teilnahme an einem hochaktuellen Online-Kongress ein.
weiterlesen...
Mein Sport 15.05.2020

Corona: Hessens VfR Lindenstruth hat ein Konzept und muss doch noch warten

Während der TTC OE Bad Homburg bereits am Montag das Training wieder aufnehmen darf, müssen die Aktiven im rund 50 Kilometer entfernten Lindenstruth weiter warten. Zwar hatte die Gemeinde Reiskirchen der Hallenöffnung bereits zugestimmt, doch da trat der Kreis Gießen auf die Bremse. In Hessen ist nach der Öffnung der Sportanlagen für Vereinsmitglieder und Freizeitsportler das Bild noch lange nicht einheitlich.
weiterlesen...
Mein Sport 09.04.2020

Tipps: So pflege ich meine Trainingsgruppe online

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sind seit Wochen alle Hallen dicht. Um seinen Mitgliedern die Zeit zu verkürzen, bis das Training in der Gruppe weitergehen kann, und den Kontakt auch in der Krisenzeit nicht zu verlieren, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, wie Vereine bzw. Trainer/innen ihre (Nachwuchs-)Spieler/innen bei Laune halten können. Und ganz nebenbei fördert, gemeinsam mit Freunden an Aktionen teilzuhaben, das Gefühl der Gemeinsamkeit in Zeiten der Krise.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 11.02.2020

mini-Meisterschaften: Ausrichter für Bundesfinale 2021 gesucht

Ende Mai oder Anfang Juni 2021 schon etwas vor? Der Deutsche Tischtennis-Bund DTTB) sucht einen Ausrichterverein für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften, dessen neue Saison 2020/21 im Herbst beginnt.
weiterlesen...
World Tour Mein Sport 06.02.2020

Sportentwicklung in Magdeburg: Kinder begeistern, Preise gewinnen

Auch für die diesjährigen German Open hatte sich das Sportentwicklungsteam des DTTB ein abwechslungsreiches Programm überlegt. In Magdeburg gab es einen "Tag der Schulen" und einen Infostand.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH