Mit familiärem Vorteil: Koharu Itagaki (Foto: Bernd Müller)
Die Bayerin und der Hamburger blieben beim gesamten Bundesfinale ungeschlagen

Meisterliche "minis": Koharu Itagaki und Felix Herlt (mit Video)

Gert Adolphi 10.06.2018

Trier. Koharu Itagaki und Felix Herlt sind die Sieger des Bundesfinales der 35. mini-Meisterschaften. In Trier setzte sich die achtjährige Spielerin aus Bayern im Endspiel in drei Sätzen gegen Cosima Linett Müller aus Brandenburg durch (8,7,7). Ganz unerwartet kam der Erfolg der kleinsten Spielerin im Feld nicht. Sie ist die Tochter von Koji Itagaki, dem Trainer des Bundesligisten TSV Bad Königshofen. Im gesamten Turnierverlauf gab Koharu nur zwei Sätze ab.

Etwas mehr Widerstand hatte der Vertreter des Hamburger Tischtennis-Verbands zu überwinden, ehe sein Endspielsieg feststand. Felix, der in seinem Steckbrief betont hatte, dass er neuneinhalb Jahre ist, verlor gegen Ferdinand Schulte vom Westdeutschen Tischtennis-Verband den ersten Satz mit 9:11, bog die Partie aber noch zum 3:1-Sieg um (-9,4,1,9). Beide hatten sich schon in der Vorrunde gegenübergestanden. Auch da hatte sich der Hamburger durchgesetzt. Wie Itagaki blieb Felix Herlt an beiden Wettkampftagen ungeschlagen und gab nur in der Vorrunde zwei Sätze ab. Die dritten Plätze gingen an Sophia Streuer vom WTTV und den Rheinhessen Ole Kaspers.

Showkampf mit Mantz und Meng und allen "minis"

Eine Attraktion für die minis waren die deutschen Nationalspieler Chantal Mantz und Meng Fan Bo, die ihnen nach den Platzierungsspielen einem Showkampf mit einigen Trickeinlagen boten. Anschließend mussten auch Koharu und Felix noch einmal ran. Sie gesellten sich zu den beiden Profis und traten mit ihnen zum gemischten Doppel an. Dabei bewiesen die beiden mini-Meister viel Mut und trauten sich, selbst Punkte zu machen. Alle Mädchen spielten danach mit Chantal Mantz, die Jungen mit Fan Bo Meng noch einen Durchgang Rundlauf. Nach der Siegerehrung waren auch die Autogramme der beiden Stars heiß begehrt, sei es auf den Trikots, den Schlägern oder sogar auf den Sportschuhen.

Um eine Fülle von Erfahrungen und Erlebnissen reicher traten die 40 Kinder mit ihren Eltern und Begleitern nach drei intensiven Tagen die Heimreise an.

Zu den Ergebnissen des Bundesfinals bei MKTT online

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Sponsor der Kampagne

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
mini-Meisterschaften 13.06.2018

TV Meerholz gewinnt Hauptpreis für "Gute Organisation" der mini-Meisterschaften

Mit dem Bundesfinale in Trier ist am Wochenende die Saison der mini-Meisterschaften zu Ende gegangen. Bundesweit 23.000 Kinder nahmen 2017/2018 an 1.300 Ortsentscheiden teil. Einige Ortsentscheide waren besonders gut organisiert, sodass sich 30 Durchführer über einen Preis der "Guten Organisation" freuen dürfen. Hier finden Sie alle Gewinner.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 09.06.2018

Spannung und Spaß in der Vorrunde des mini-Bundesfinales

Die je acht Mädchen und Jungs, die Siegerin und Sieger beim Bundesfinale der 35. mini-Meisterschaften in Trier unter sich ausmachen, stehen fest. Für Spannung war allerdings ausreichend gesorgt: In einem Fall mussten sogar die Bälle ausgezählt werden.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 08.06.2018

Jetzt geht's los: Minis in Trier eingetroffen

In Trier erlebt das Bundesfinale der mini-Meisterschaften an diesem Wochenende eine Premiere. Erstmals in der Geschichte der erstmals 1983 ausgetragenen Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) haben sich mit Sophie und Henrik Geschwister für die Endausscheidung qualifiziert.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 04.06.2018

Mini-Meister 2018 gesucht!

40 Kids im Alter zwischen neun und zwölf Jahren spielen am Wochenende in Trier um die Krone der mini-Meisterschaften 2017/2018. Und nicht nur das – die Nachwuchs-Asse erwartet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und ein Schaukampf mit Chantal Mantz und Fan Bo Meng.
weiterlesen...
Mein Sport 30.05.2018

„100 Ideen für den Frieden“: Jetzt für europäische Begegnung in Berlin bewerben!

„Youth for Peace – 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg, 100 Ideen für den Frieden“ ist eine internationale Jugendbegegnung des Deutsch-Französischen Jugendwerks, die der Deutsche Tischtennis-Bund und sein französisches Pendant FFTT unterstützen. Bewerbungen für das Event im November in Berlin sind noch bis Mitte Juni möglich.
weiterlesen...
Mein Sport 28.05.2018

Breitensportpreis 2018 – Jetzt bewerben und 500 Euro-Gutschein gewinnen!

Auch in diesem Jahr belohnt der DTTB in Kooperation mit den Tischtennisfirmen Butterfly, DONIC und Joola besonders aktive Vereine mit dem Tischtennis-Breitensportpreis. Erstmals wird auch ein Sonderpreis für besonderes Engagement im Mädchentischtennis vergeben.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH