Anzeige
Mia Griesel mit RTL-Moderatorin Palina Rojinski (Foto: Screenshot tvnow-Stream)
Die 15-jährige Niedersächsin hat die Rückschlag-Qualitäten der TV-Moderatoren bei RTL getestet

Mia Griesel hat Show-Größen Jauch, Kerner und Cantz im Griff

RTL 18.01.2022

Berlin. Mia Griesel hat bei der RTL-Show "Der Gipfel der Quizgiganten" am Montag um 20.15 Uhr eine gute Figur gemacht. Die 15-jährige zweifache JWM-Medaillengewinnerin testete gleich im ersten Spiel der Sendung die Rückschlagqualitäten von Günther Jauch, Johannes B. Kerner und Guido Cantz. Die Show steht bei tvnow.de in voller Länge zum Abruf bereit. Im Interview berichtet die Gymnasiastin und TTVN-Internatsschülerin in Hannover von ihren Erfahrungen bei ihrem Auftritt in Berlin und bei ihrer ersten großen Unterhaltungssendung.

Frage: Bist du eigentlich selbst eine klassische Fernsehguckerin oder eher Nutzerin von Streaming-Diensten?
Mia Griesel:
Mittlerweile gucke ich mehr auf Streaming-Dienste, weil ich im Internat in Hannover keinen Fernseher habe und gerne etwas in meinem Bett bzw. in meinem Zimmer gucke.

Du hast die Sendung inzwischen gesehen. Wie zufrieden bist du mit deinem Auftritt?
Griesel:
Irgendwie war es mir etwas unangenehm mich dort zu sehen, und mir sind viele Kleinigkeiten aufgefallen. Aber ich habe eigentlich nur positives Feedback bekommen, und das hat mich gefreut.

Was genau musstest du machen?
Griesel:
Ich sollte jeweils zehn Aufschläge für alle drei machen mit der Intention, dass sie den Aufschlag nicht zurückspielen können. Wenn es einen Gleichstand geben würde, würde es ein Stechen geben, bei dem ich jeweils einen Aufschlag für die Person mache. Ich habe probiert, für alle vom Schwierigkeitsgrad her relativ gleiche Aufschläge zu machen, damit es einigermaßen fair ist.

Die Produktion einer TV-Show bedeutet für die meisten Gäste vor allem eines: warten. So heißt es zumindest. Kannst du das bestätigen, und wie hast du die Wartezeit verbracht?
Griesel
: Das mit der Wartezeit stimmt eigentlich. Man wartet relativ viel. Bei mir ging es jedoch eigentlich, weil ich nicht sooo früh kam. Dann wurde mir alles gezeigt, und ich bekam einen eigenen Raum. Da ich so nervös war, verbrachte ich die meiste Zeit auf dem Sofa an meinem Handy, um mich ein bisschen zu beruhigen und abzulenken. Dann gab es noch eine Probe, und ich war in der Maske. Als es dann los ging, war ich gleich als Zweites dran. Dadurch hatte ich nicht so lange Wartezeit.

Tischtennis hat ja einen hohen Aufforderungscharakter: Haben dich außerhalb der Sendung Leute herausgefordert oder du sie?
Griesel:
Also herausgefordert wurde ich nicht wirklich, aber bei der Probe mussten sich drei aus dem Produktionsteam an den Tisch stellen. Die haben zwei Aufschläge insgesamt zurückgespielt (Lacht.).

Was war deine beste Erfahrung, was war das Nervigste?
Griesel:
Das kann ich so allgemein gar nicht sagen. Ich denke, die Wartezeit war am nervigsten, aber eigentlich war die ganz gut für mich, weil ich so nervös war. Bevor ich angekommen bin, konnte ich gar nicht realisieren, dass ich ins Fernsehen komme, auch wenn es nur ein ganz kleiner Teil ist. Deswegen war das eigentlich sogar ganz gut für mich. Am Allerbesten fand ich fast das Verkabeln. Ich fand es so cool, mal dieses kleine Mikrofon im Gesicht zu haben. Aber auch mal die Haare gemacht zu bekommen bzw. ein bisschen geschminkt zu werden, hat sich irgendwie besonders angefühlt - also "die Maske". Vor allem war natürlich dort unten zu stehen sehr aufregend und etwas ganz Besonderes.

Wenn demnächst wieder ein Anruf für etwas Ähnliches käme: Würdest du wieder zusagen?
Griesel:
Ich denke, um das zu beantworten, muss ich erstmal gucken, wie das im Fernsehen aussieht, aber ich glaube, ich würde wieder Ja sagen. Ich hatte ja nicht so viel zutun dort. Mein Part ist ja relativ klein. Das hatte mich etwas beruhigt. Und es war eine super aufregende Erfahrung. Ich glaube, mein Herz hat noch nie so doll und spürbar geklopft wie kurz vor dem Auftritt.

Zur kompletten Show kostenlos bei tvnow.de (Mia Griesel ist in Teil 2 zu sehen)

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Podcast Stars & Stories 07.09.2022

Von der EM bis ins Vereinsheim - Neue Episode Ping, Pong & Prause online

In Folge 1 nach den verrückten Heim-Europameisterschaften feiern Benedikt und Richard natürlich unseren Europameister Dang Qiu. Außerdem besprechen sie im neuen Format "PPP-Vereinsheim" die besten Sprüche, die nach einem Spiel in der Kneipe nicht fehlen dürfen und Richard erklärt, wie man am schnellsten wieder in Form kommt kurz vor der Saison. 
weiterlesen...
Stars & Stories EM 24.08.2022

Backstage: Outtakes & alle Episoden

Pleiten, Pech und Pannen sind in den neun Tagen nicht ausgeblieben! Hier eine kleine Sammlung und tausend Dank an unsere rasende Reporterin Sophia. Es gab viel zu lachen, sehr viel! Außerdem alle sieben Episoden hier.
weiterlesen...
Stars & Stories EM 17.08.2022

BACKSTAGE: Hinter den Kulissen der Rudi-Sedlmayer-Halle

Spielertunnel, Warm-Up-Halle, Mixed Zone oder Schlägerkontrolle: Sophia Klee nimmt euch in unserer Reihe "Backstage" mit in die Rudi-Sedlmayer-Halle, wo normal niemand hinkommt.
weiterlesen...
Podcast Stars & Stories 02.08.2022

Ping, Pong & Prause: Annett Kaufmann zu Gast in der neuen Episode

In Folge #30 haben Richard Prause und Benedikt Probst mit Annett Kaufmann nicht nur den "Rising Star" im deutschen Tischtennis zu Gast, sondern auch ein super sympathisches und lustiges Gespräch über Greys Anatomy, Dinner-Galas, Maine Coone-Katzen und auch etwas Tischtennis. Außerdem haben sie ihre Podcast-Ehe hinterfragt und mit dem Ping, Pong & Prause-Vereinsheim eine neue Kategorie ins Leben gerufen! Ach ja, neben Annett war natürlich die bevorstehende EM in München noch Thema. Aber eigentlich lohnt sich das Reinhören vor allem wegen Annett.
weiterlesen...
Podcast Stars & Stories 21.07.2022

Neue Episode Ping, Pong & Prause: Die Plattenplauscher sind zu Gast

Zwei Podcasts in einem Podcast = Jede Menge Spaß und Überlänge! Lennart und Erik vom Plattenplausch sprechen mit Benedikt und Richard über Podcasts, Deutsche Meisterschaften, WTT und vieles mehr. Reinhören lohnt sich!
weiterlesen...
Stars & Stories 06.07.2022

Hamburg: Weltklasse-Tischtennis in der Active City Arena am Sonntag

Mitten in Hamburg auf dem Heiligengeistfeld findet sich die Spitzenklasse im Tischtennis zusammen. Die Bundesliga-Profis von Borussia Düsseldorf, Anton Källberg und Kristian Karlsson, spielen den “King of the Table Tennis Court” aus. Außerdem wird die Active City Arena am Sonntag, 10.07. ab 12:00 ein abwechslungsreiches Programm für Tischtennis- und Sportfans bieten. Ein Rundlauftturnier und der Nordcup im Rollstuhltischtennis sollen Besucher*innen anlocken.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum