Anzeige
Nenad Bach, Initiator der Parkinson-WM. (Foto: ITTF)
Im Oktober findet in den USA die erste Parkinson-WM statt - die Geschichte dahinter ist beeindruckend

Mit Tischtennis gegen Parkinson

BP/ITTF 02.08.2019

Frankfurt/New York. In zehn Wochen beginnt die erste Parkinson-Weltmeisterschaft in Pleasantville, New York. Eine bemerkenswerte Veranstaltung, die der Weltverband ITTF organisiert, die ITTF Foundation unterstützt und vom kroatischen Musiker Nenad Bach initiiert wurde. Es kann sich noch angemeldet werden.

Denn für den internationalen Musikkomponisten Bach war Tischtennis der Schlüssel, trotz seiner Parkinsonerkrankung wieder Musik zu machen: „Ich habe fünf Jahre nach der Parkinson-Diagnose aufgehört, Gitarre zu spielen, aber dann habe ich angefangen, Tischtennis zu spielen, und ich fühlte mich 50% besser. Jetzt spiele ich wieder Gitarre.“ Die Idee hinter der WM, die vom 11. bis 13. Oktober stattfinden wird, sei, so vielen Menschen wie möglich zu helfen, mit der Krankheit weiterhin glücklich zu leben. 

Die Spieler werden in drei verschiedenen Kategorien antreten, basierend auf dem Grad ihrer Parkinson-Symptome (mild, mittelschwer und fortgeschritten) und dabei allgemein anerkannten Standards folgen. Die Kategorisierung erfolgt am Vortag durch ein Team von ein bis zwei Neurologen und Profispielern. Das Spielformat garantiert mehrere Spiele für jeden Spieler und sollte, ohne den Wettbewerb gänzlich aus den Augen zu verlieren, als soziales Ereignis betrachtet werden.

Anmeldungen gibt es bereits aus der ganzen Welt: Europa, Dänemark, Japan, USA. Wer mitmachen will, kann sich auf der Website des Events informieren und registrieren. Die WM ist offen für alle Spieler, die an Parkinson leiden. Bewerbungen können von Einzelpersonen oder von nationalen Verbänden eingereicht werden. Es kann sich jeder anmelden! Auch jene, die noch nie Tischtennis gespielt haben, aber die Diagnosevoraussetzungen erfüllen.

Website des Events

Website der deutschen „Ping Pong Parkinson“-Intiative

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Stars & Stories 28.06.2022

DTTB und STTB trauern um Ella Lauer

Ella Lauer ist tot. Die 82-jährige Saarbrückerin war Ehrenmitglied von DTTB und Saarländischem Tischtennis-Bund und über 30 Jahre Leiterin des STTB-Orgabüros. 2010 ernannte sie der DTTB-Bundestag zum Ehrenmitglied. Bereits 20 Jahre zuvor hatte der damalige Bundespräsident und Tischtennis-Fan Richard von Weizsäcker Lauers besonderen Leistungen als Persönlichkeit, Sportlerin und Funktionärin mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt.
weiterlesen...
Podcast Stars & Stories 15.06.2022

Neue Folge: Sophia Klee bei Ping, Pong & Prause zu Gast

Junger Besuch im Podcast! Richard und Benedikt reden mit Sophia Klee ihr über ihre bisherige Karriere, die Herausforderungen neben dem Leistungssport noch Abitur zu machen und natürlich über die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken.
weiterlesen...
Gesundheitssport 13.06.2022

Projekt „Sport bewegt Menschen mit Demenz“ zieht positive Bilanz

Seit Oktober 2020 engagiert sich der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) als Teilprojekt im Projekt „Sport bewegt Menschen mit Demenz“.
weiterlesen...
Stars & Stories 21.05.2022

Goldene Sportpyramide für Gäb: „Wie neben George Clooney stehen“

Warum Hans Wilhelm Gäb, der mit der Verleihung der Sportpyramide auch in die „Hall of Fame“ des deutschen Sports aufgenommen worden ist – als einziger Tischtennisspieler übrigens neben berhard Schöler –, diesen Preis so sehr verdient, verdeutlicht die Laudatio, die DOSB-Präsident Thomas Weikert am Freitagabend beim Festakt in der Hauptstadtrepräsentanz der Telekom auf den DTTB-Ehrenpräsidenten hielt. Gäbs Antwort findet sich direkt im Anschluss.
weiterlesen...
Stars & Stories 07.05.2022

Dima Ovtcharov zu Gast im ZDF-Sportstudio

Selten genug kommt es vor, dass ein Tischtennisspieler im Sportstudio zu Gast ist. Aber wenn jemand etwas zu erzählen hat, dann wohl Dimitrij Ovtcharov. Über die Bedeutung des Ukraine-Kriegs für den gebürtigen Kiewer, seinen spektakulären Wechsel zurück nach Deutschland, sein Comeback nach längerer Verletzung und, und, und.
weiterlesen...
Stars & Stories 04.05.2022

Sportmanipulationen: Zentrale Meldestelle startet

Das Bundesinnenministerium will den Kampf gegen die Manipulationen von Sportwettbewerben mit einer zentralen Meldestelle vorantreiben, die am Mittwoch ihren Betrieb aufgenommen hat. Der mehrfach für sein Fairplay ausgezeichnete Timo Boll ist Markenbotschafter der neuen nationalen Plattform des BMI.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum