Anzeige
Nenad Bach, Initiator der Parkinson-WM. (Foto: ITTF)
Im Oktober findet in den USA die erste Parkinson-WM statt - die Geschichte dahinter ist beeindruckend

Mit Tischtennis gegen Parkinson

BP/ITTF 02.08.2019

Frankfurt/New York. In zehn Wochen beginnt die erste Parkinson-Weltmeisterschaft in Pleasantville, New York. Eine bemerkenswerte Veranstaltung, die der Weltverband ITTF organisiert, die ITTF Foundation unterstützt und vom kroatischen Musiker Nenad Bach initiiert wurde. Es kann sich noch angemeldet werden.

Denn für den internationalen Musikkomponisten Bach war Tischtennis der Schlüssel, trotz seiner Parkinsonerkrankung wieder Musik zu machen: „Ich habe fünf Jahre nach der Parkinson-Diagnose aufgehört, Gitarre zu spielen, aber dann habe ich angefangen, Tischtennis zu spielen, und ich fühlte mich 50% besser. Jetzt spiele ich wieder Gitarre.“ Die Idee hinter der WM, die vom 11. bis 13. Oktober stattfinden wird, sei, so vielen Menschen wie möglich zu helfen, mit der Krankheit weiterhin glücklich zu leben. 

Die Spieler werden in drei verschiedenen Kategorien antreten, basierend auf dem Grad ihrer Parkinson-Symptome (mild, mittelschwer und fortgeschritten) und dabei allgemein anerkannten Standards folgen. Die Kategorisierung erfolgt am Vortag durch ein Team von ein bis zwei Neurologen und Profispielern. Das Spielformat garantiert mehrere Spiele für jeden Spieler und sollte, ohne den Wettbewerb gänzlich aus den Augen zu verlieren, als soziales Ereignis betrachtet werden.

Anmeldungen gibt es bereits aus der ganzen Welt: Europa, Dänemark, Japan, USA. Wer mitmachen will, kann sich auf der Website des Events informieren und registrieren. Die WM ist offen für alle Spieler, die an Parkinson leiden. Bewerbungen können von Einzelpersonen oder von nationalen Verbänden eingereicht werden. Es kann sich jeder anmelden! Auch jene, die noch nie Tischtennis gespielt haben, aber die Diagnosevoraussetzungen erfüllen.

Website des Events

Website der deutschen „Ping Pong Parkinson“-Intiative

weitere Artikel aus der Rubrik
Stars & Stories Podcast 05.11.2021

Neue Folge Ping, Pong & Prause: "Wir fühlten uns nicht mitgenommen"

In der neuen Folge sprechen Richard und Benedikt mit dem DTTB-Präsidenten Michael Geiger intensiv und sehr offen über die Auseinandersetzung des DTTB und der ITTF und diskutieren, was die größten Herausforderungen unseres Sports in der Zukunft sind. Reinhören lohnt sich, auch wenn die Folge etwas länger ist.
weiterlesen...
Stars & Stories 04.11.2021

Reha mal anders: Ovtcharov zurück im Training

"Wo eine Wille ist, ist auch eine Weg" ist das neue Video von Dimitrij Ovtcharov auf dem YouTube-Kanal "TT Smash City" beschrieben. Wenige Wochen nach seiner Knöchel-Operation stand der sechsfache Olympiamedaillengewinner bereits schon wieder am Tisch - allerdings mit einem kleinen Handicap...
weiterlesen...
Stars & Stories 01.11.2021

Munich 2022: Ballwechsel einschicken und gewinnen

Im Rahmen des Multisport-Events München 2022, bei dem die Tischtennis-Europameisterschaften ein Teil sein werden, rufen die Veranstalter zum längsten digitalen Tischtennis-Ballwechsel auf. Jeder kann bis zum 30. November einen Ballwechsel einschicken, tolle Preise gewinnen und gleichzeitig noch etwas Gutes für die Initiative Slum Ping Pong tun.
weiterlesen...
Stars & Stories 22.10.2021

„Ärmel hoch“: Sportstars rufen zur Corona-Impfung auf

Der DOSB stärkt die offizielle Impfkampagne "Ärmel hoch" der Bundesregierung und ruft ganz Sportdeutschland dazu auf, sich zu beteiligen. Eines der Zugpferde: Olympia-Silber-Gewinner und Team-Europameister Patrick Franziska.
weiterlesen...
Gesundheitssport 07.10.2021

Anmeldeschluss 17. Oktober für Übungsleiter-B-Ausbildung "Sport in der Prävention"

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bietet von Freitag, 19. November, bis zum Dienstag, 23. November 2021, die Ausbildung zum Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ in der Sportschule des Landessportbundes Hessen in Frankfurt am Main an. Anmeldeschluss ist der 17. Oktober.
weiterlesen...
Gesundheitssport 21.09.2021

Welt-Alzheimertag: Tischtennis zur Steigerung der Lebensqualität

In Deutschland leben derzeit 1,6 Millionen Menschen mit der Diagnose Demenz. Die gute Nachricht lautet: Sportliche Bewegung wirkt präventiv und bedeutet auch für Menschen mit Demenz eine Steigerung ihrer Lebensqualität.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH