Ryu Seungmin, heute Präsident des südkoreanischen Verbandes, muss auf die Team-WM in seinem Land verzichten (Foto: ITTF)
Weltverband ITTF und Kontinentalverbände entscheiden sich gegen eine vierte Verlegung

Nach drei Verschiebungen: ITTF sagt Team-WM 2020 endgültig ab

MS 22.12.2020

Busan/Lausanne. Das Präsidium des Weltverbandes ITTF hat nach Rücksprache mit den Kontinentalverbänden die endgültige Streichung der Team-Weltmeisterschaften 2020 in Busan beschlossen. Das von Präsident Thomas Weikert (Limburg) angeführte ITTF-Gremium hatte zuvor vom südkoreanischen Verband pandemiebedingt zum dritten Mal eine Absage der zuletzt auf Ende Februar 2021 terminierten WM erhalten.

Mehr Infizierte in Südkorea: Keine Großveranstaltungen erlaubt

Nach den notwendigen Verschiebungen der Austragungen im März und Juni musste der südkoreanische Verband (KTTA) nun auch den dritten anvisierten WM-Termin vom 28. Februar bis 7. März 2021 aufgrund steigender Fallzahlen von Covid-19-Infizierten absagen. KTTA-Präsident und 2004-Olympiasieger Ryu Seung-min informierte das ITTF-Präsidium über den Beschluss der südkoreanischen Behörden, in den nächsten Monaten keine großen internationalen Sportveranstaltungen zuzulassen. Ryu warf gleichzeitig für Südkorea den Hut in den Ring, Busan bei noch zu vergebenden Topevents für 2021 zu berücksichtigen.

Prause: "Schutz der Gesundheit ist die oberste Regel"

„Das ist natürlich schade, denn wir hatten sehr gehofft, diese Weltmeisterschaften spielen zu können. Aber es gilt natürlich nach wie vor: Der Schutz der Gesundheit ist eindeutig die oberste Regel!", kommentiert DTTB-Sportdirektor Richard Prause. "Auch wenn der Tischtennissport es bereits erfolgreich geschafft hat, in einzelnen Bubbles wichtige Turniere auszutragen, so ist die Dimension einer Weltmeisterschaft doch noch einmal eine ganz andere Sache."

Erste WM-Absage seit dem 2. Weltkrieg

Die endgültige Absage der erstmals 1926 ausgetragenen Weltmeisterschaften besitzt eine historische Dimension: Nur in den Jahren 1940 bis 1946 hatte, bedingt durch den 2. Weltkrieg, keine Austragung globaler Titelkämpfe stattgefunden. Das Votum von ITTF-Präsidium und Kontinentalvertretern für die Streichung fiel angesichts der sich verschlechternden Situation in der Republik Südkorea und der immer noch problematischen Pandemiesituation in vielen Regionen der Welt einstimmig aus. "Mit einem Kalender für 2021, der nun auch die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio 2020 beinhaltet, war eine vierte Verschiebung nicht machbar", schreibt die ITTF in ihrer Presseerklärung.

Zur Meldung auf der ITTF-Website

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Mein Sport 27.01.2021

Bewerbungsstart Grünes Band: 5.000 Euro für vorbildliche Nachwuchsarbeit im Verein

„Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ist der bedeutendste Förderpreis im deutschen Nachwuchsleistungssport, den die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 35 Jahren gemeinsam vergeben. Auch 2021 werden wieder insgesamt 50 Vereine für ihre exzellente Nachwuchsarbeit mit einem Pokal und dem Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet.
weiterlesen...
TTBL 27.01.2021

Källberg verlängert in Düsseldorf

Die Planungen von Borussia Düsseldorf für die Saison 2021/22 in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) nehmen weiter Formen an. Zwei Wochen nach der Verlängerung von Kristian Karlsson hat auch Anton Källberg für ein weiteres Jahr beim deutschen Rekordmeister unterschrieben.
weiterlesen...
TTBL 26.01.2021

3:2 in Saarbrücken: Grünwettersbach startet mit Sieg in Sekinger-Abschiedstour

Der ASV Grünwettersbach mischt nach dem 15. Spieltag wieder mit im Rennen um die Play-off-Plätze der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Mit 3:2 wiederholten die Badener am Dienstagabend den Hinspiel-Erfolg gegen den 1. FC Saarbrücken TT und schlossen damit zum Titelverteidiger auf.
weiterlesen...
TTBL 26.01.2021

Erst Falck, dann das Doppel: Bremen ringt Ochsenhausen nieder

Das Feld in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) rückt immer näher zusammen. Mit 3:2 setzte sich der SV Werder Bremen am Dienstagabend gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen durch und liegt als Tabellenneunter nun nur noch zwei Punkte hinter Platz vier.
weiterlesen...
TTBL 26.01.2021

Düsseldorf macht es erneut deutlich gegen Bergneustadt

Borussia Düsseldorf siegt und siegt und siegt: Mit 3:0 setzte sich der Tabellenführer der Tischtennis Bundesliga (TTBL) am Dienstagabend beim TTC Schwalbe Bergneustadt durch und enteilt dem Rest des Feldes damit immer weiter.
weiterlesen...
TTBL 26.01.2021

Bad Königshofen jubelt in Fulda dank Ort und Steger

Die Durststrecke des TSV Bad Königshofen ist beendet, mit einem 3:1-Sieg beim TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell wahrten die Unterfranken am Dienstagabend die Mini-Chance auf die Play-off-Teilnahme.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH