Die topgesetzten Nadine Bollmeier und Erik Bottroff stehen im Viertelfinale (Foto: Steinbrenner)
Gemischtes Doppel zum Auftakt / Bottroff/Bollmeier erfolgreich bei ihrem Premieren-Mixed

Die Deutschen Meisterschaften sind eröffnet

SH 29.02.2020

Chemnitz. In der Richard-Hartmann-Halle haben die 88. Nationalen Deutschen Meisterschaften begonnen. Den Auftakt der bereits am Morgen gut gefüllten Arena machte das gemischte Doppel. Das topgesetzte WTTV-Duo Erik Bottroff/Nadine Bollmeier (Dortmund/Bad Driburg) musste bei ihrer Premiere als Mixed den jungen Bayern Naomi Pranjkovic/Daniel Rinderer den ersten Satz überlassen, setzten sich insgesamt aber locker in vier Sätzen durch.

„Wir spielen hier zum ersten Mal zusammen und sind ganz zufrieden mit unserem Auftakt“, erklärte die dreifache Deutsche Doppel-Meisterin Bollmeier. „Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten sind wir am Ende ganz zufrieden aus dem Spiel rausgegangen.“ Viertelfinalgegner um 13:30 Uhr ist die Geschwister-Kombination Kathrin und Hermann Mühlbach (Berlin/Hamm).

Überraschend in vier Durchgängen ausgeschieden (-7,-3,7,-11) sind die an Position vier gesetzten Cedric Meissner und Chantal Mantz (Mainz/Bingen) gegen Frederik Spreckelsen/Vivien Scholz (Schwarzenbek/Weil).

Mittelham und Winter leicht angeschlagen

Ihre 0:3-Niederlage (-8,-4,-5) gegen die Titelfavoriten Nina Mittelham/Sabine Winter in Doppel-Runde eins machte Jennifer Bienert und Katja Firat nichts aus. „Es hat uns großen Spaß gemacht, gegen die beiden zu spielen. Wir haben uns gefreut, dass wir nicht gegen andere gelost wurden", sagte Bienert. Und Firat fügte hinzu: „Im ersten Satz haben die beiden noch ein bisschen ausprobiert, da konnten wir noch mithalten. Danach haben sie sehr schnell sehr hoch geführt.“

Das Nationalteam-Duo Mittelham/Winter ist angeschlagen ins Turnier gegangen. Die zweifache Titelverteidigerin Nina Mittelham laboriert an einer Verletzung am rechten Handgelenk und hatte diese Woche zwei Tage pausieren müssen. Sabine Winter als dreifache Halbfinalistin des Vorjahres kämpft mit einer Erkältung.

Duell der etablierten gegen die Jugend-Nationalspieler im Herren-Doppel

Das Erstrunden-Duell der etablierten gegen die Jugend-Nationalspieler im Herren-Doppel gewann die etwas ältere Spielergeneration. Kilian Ort/Richardo Walther (Bad Königshofen/Düsseldorf) setzten sich mit 3:1 (10,-8,4,7) gegen Kirill Fadeev/Kay Stumper (Dortmund/Saarbrücken) durch. "Hauptsache gewonnen, kann ich da nur sagen", kommentierte Ort das umkämpfte Match. "Es war ein schwieriges Spiel für die erste Runde." Stumper bedauerte, nicht noch mehr Gegenwehr geleistet zu haben. "Wir waren sehr nervös, und ich habe mich noch nicht so ganz an die Bedingungen in der Halle gewöhnt", so der TTBL-Akteur. "Es war nicht mein besten Spiel. Hinzu kam, dass wir in den entscheidenden Situationen zu viele leichte Fehler gemacht haben."

Links

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DM Damen/Herren World Tour 02.03.2020

Pokal für Mama, kein Brownie für Nina

Wenn Leistungssportler sich nach einem tollen Erfolg belohnen wollen, kommt manchmal etwas ganz Profanes dabei heraus. Vor allem wenn es schnell gehen muss.
weiterlesen...
DM Damen/Herren World Tour 02.03.2020

Der Tag nach dem Meister: "Meine Freude überdeckt die Müdigkeit"

Den Meisterpokal hat Ricardo Walther nur zum Schlafen aus der Hand gelegt. Und für den Flug zu den Qatar Open am Morgen nach dem Gewinn des Titels.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 02.03.2020

NDM: Tolle Spiele und begeisterte Zuschauer

Insgesamt 3.800 Zuschauer besuchten die 88. Nationalen Deutschen Meisterschaften in Chemnitz an den beiden Turniertagen. Wie zufrieden die Macher organisatorisch und sportlich waren, erzählten sie bei der traditionell vor den fünf Endspielen stattfindenden Pressekonferenz.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 01.03.2020

"Es fühlt sich geil an, Deutscher Meister zu sein!" / Bilder & Videos des Tages

Ricardo Walther gewinnt in Chemnitz seinen erstes Einzel-Gold beim nationalen Topturnier, Nina Mittelham verteidigt beide Titel. Die Überraschung im Mixed gelingt Janina Kämmerer und Nils Hohmeier.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 01.03.2020

Chemnitz: Die Spiele und Zitate bei den Deutschen am Finaltag

Alle Ergebnisse und Zitate der Halbfinalisten und Finalisten am Sonntag. "Am Anfang war es ein sehr komisches Spiel", kommentierte etwa Ricardo Walther das Einzel-Endspiel.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 01.03.2020

NDM: Tageszusammenfassung von Samstag

Die Höhepunkte des ersten Turniertags von Chemnitz: Topgesetzter Franziska unterliegt Meissner, Duda und Qiu mit Mühe, Pranjkovic lässt bei Damen aufhorchen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH