Tamara Boros als Spielerin (Foto: Schillings)
Die beiden Ex-Profis bringen ihre Erfahrung ab 1. Juli ein

Neuzugänge im DTTB-Trainerstab: Tamara Boros und Lars Hielscher

ms 24.05.2017

Düsseldorf. Das Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) erhält hochkarätige Verstärkung: Ab 1. Juli 2017 ergänzen Tamara Boros und Lars Hielscher das Trainer-Team des DTTB. Boros wird für die Talente des Deutschen Tischtennis-Zentrums verantwortlich sein und sich zusammen mit DTTZ-Cheftrainer Helmut Hampl um die weiblichen Spieler aus dem U23-Kader kümmern. Hielscher wird als Bundesstützpunktrainer in Düsseldorf die Bundestrainer bei ihrer Arbeit unterstützen.

Mit Tamara Boros und Lars Hielscher wird das Bundestrainerteam von Sportdirektor Richard Prause um zwei Coaches mit Erfahrung im Hochleistungssport bereichert. Die Kroatin gewann 2006 und 2002 das Europe Top 12, 2003 in Paris sicherte sie sich als bislang letzte europäische Spielerin im Einzel Bronze bei einer Weltmeisterschaft. Die 39-jährige Boros tauschte 2012 nach einer langwierigen Viruserkrankung den Spieler- gegen den Trainerberuf ein und arbeitete im Team der Werner-Schlager-Academy eng mit dem damaligen sportlichen Leiter der Academy, Richard Prause, zusammen. Die ehemalige Weltklassespielerin, die bei den Junioren-Europameisterschaften in Socci im Februar als Honorartrainerin den erfolgreichen weiblichen Nachwuchs betreute und bereits mehrfach für den DTTB bei Lehrgängen assistierte, strebt nach bereits bestandener Bachelor-Prüfung derzeit an der Universität Split, die in Sachen Ausbildung eng mit der ITTF kooperiert, ihren Master-Abschluss im Studiengang Tischtennissport an.

Lars Hielscher, seit 9. Mai 38 Jahre alt, beendete erst vor wenigen Wochen nach 18 Jahren Bundesliga seine aktive Karriere als Profisportler. Hielscher gewann sechsmal bei Deutschen Meisterschaften den Titel im Doppel, sicherte sich im Jahr 2000 bei den Europameisterschaften in Bremen an der Seite von Thomas Keinath Bronze im Doppel und wurde zwei Jahre später EM-Zweiter mit der deutschen Mannschaft. Als Honorartrainer war Hielscher bereits bei der EM 2013 in Schwechat sowie bei zahlreichen DTTB-Lehrgängen und internationalen Nachwuchsveranstaltungen im Einsatz. Parallel zu seiner Arbeit am Bundesstützpunkt wird Hielscher in Köln seine Ausbildung als Diplomtrainer aufnehmen.

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
In eigener Sache 27.07.2020

Charity-Golfturnier des ByTTV zugunsten des TT-Zentrums in München

Im Jahr seines 75-jährigen Bestehens organisiert der Bayerische Tischtennis-Verband am 15. August ein Charity-Golfturnier in Ruhpolding. Der Erlös kommt dem geplanten Tischtennis-Zentrum in München zugute. Auch Promis aus unterschiedlichen Sportarten sollen dabei sein.
weiterlesen...
In eigener Sache Stars & Stories 01.07.2020

Spendenaufruf: Borussia-Profi Achanta kämpft an der Seite der Ärmsten gegen Corona und den Hunger

Weltklassespieler Kamal Achanta kämpft in seiner Heimat Indien in der Coronakrise derzeit den Kampf seines Lebens. In Chennai organisiert der Profi zusammen mit seiner Familie Hilfe in Form von Care-Beutel für die Bedürftigsten unter den Bedürftigen. Borussia Düsseldorf und der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) unterstützen Achanta bei seinem humintären Einsatz und rufen gemeinsam zu Spenden auf.
weiterlesen...
In eigener Sache 11.05.2020

Neues Schutzkonzept unterstützt Vereine bei der Rückkehr zum Trainingsbetrieb

Nachdem die ersten Bundesländer die prinzipielle Öffnung von Sporthallen bestätigt haben, legen der DTTB und seine 18 Landesverbände in Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund ein überarbeitetes Schutz- und Handlungskonzept für den Tischtennissport in Deutschland vor.
weiterlesen...
In eigener Sache 07.05.2020

Corona-Update: Erste Hallenöffnungen in Aussicht / Hygieneempfehlungen werden modifiziert

Aus den Bundesländern gibt es erste positive Signale der Öffnung, auch für den Hallensport. Währenddessen werden die vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) und einer Gruppe von Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen veröffentlichten Empfehlungen zum vereinsbasierten Sporttreiben im Tischtennis modifiziert und voraussichtlich am Montag an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Prüfung weitergegeben.
weiterlesen...
In eigener Sache 13.03.2020

DTTB und alle Landesverbände setzen Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus

Der Deutsche Tischtennis-Bund hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen, den Spielbetrieb bis zunächst einschließlich 17. April auszusetzen. Auch in den 18 Landesverbänden ruht der Ball ab sofort. Gesucht wird nun eine bundeseinheitliche Regelung über die Folgewirkungen, etwa die Entscheidung über eine Verschiebung von Wettkämpfen, deren Streichung sowie Auf- und Abstiegsregelungen.
weiterlesen...
In eigener Sache 11.03.2020

Neue Regelungen für den Tischtennissport wegen des Coronavirus

Der DTTB schließt sich der Empfehlung des Bundesinnen- und Gesundheitsministeriums an, auf die Durchführung von Veranstaltungen ab 1.000 Personen in jedem Fall zu verzichten. Dies gilt zunächst einmal bis Ende April.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH