Das DBS-Aufgebot bei der EM (Foto: Hannes Doesseler)
Para-Europameisterschaften: DBS-Team kämpft ab 26. September in Slowenien um Medaillen

Para-EM: 17 DBS-Asse am Start

Sonja Scholten 21.09.2017

Düsseldorf. Gerade ging in Luxemburg die Team-EM mit Gold für die Herren und Silber für die Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes zu Ende, da steht schon das nächste Highlight vor der Tür: Vom 26. September bis zum 5. Oktober finden im slowenischen Lasko die Europameisterschaften im Para-Tischtennis statt.

17 DBS-Asse kämpfen in Lasko um Medaillen

Der Deutsche Behindertensportverband entsendet siebzehn Athletinnen und Athleten nach Slowenien, angeführt von den vier Silbermedaillen-Gewinnern von Rio, Stephanie Grebe, Thomas Brüchle, Thomas Schmidberger und Valentin Baus. Erstmals bei einer EM am Start sind Corinna Hochdörfer (Wettkampfklasse 7) und Florian Hartig (WK 11), die das deutsche Team mit ihren 21 Jahren weiter verjüngen.

Die Europameisterschaften sind bereits das zweite Großevent für die Para-TT-Nationalmannschaft in diesem Jahr, da im Mai erstmals eine Team-Weltmeisterschaft ausgetragen wurde. Der Zeitplan des Jahres 2017 war mit zwei Höhepunkten also eng gesteckt, dennoch spricht Bundestrainer Volker Ziegler von einer sehr guten EM-Vorbereitung im thüringischen Bad Blankenburg und am Paralympischen Trainingsstützpunkt in Düsseldorf. Nach den letzten Trainingseinheiten machen sich die deutschen EM-Starter und das Funktionsteam am kommenden Dienstag auf den Weg nach Lasko. Zwei Tage können noch zur Eingewöhnung und zum Training genutzt werden, ehe es am 28. September nach der Eröffnungsfeier in der Sporthalle Trij Lilije mit den Einzelwettbewerben losgeht.

Die Titel in den Einzel-Konkurrenzen werden bis zum 30. September ausgespielt, anschließend geht es mit den Team-Wettbewerben los.

Brüchle geht als Titelverteidiger an den Start

Als Titelverteidiger im Einzel und im Team geht Thomas Brüchle ins Rennen, der seinen Mannschafts-Kollegen Tom Schmidberger 2015 im Finale besiegte. Auch viele andere deutsche Athleten haben gute Medaillenchancen, darunter beispielsweise Sandra Mikolaschek, Stephanie Grebe, Juliane Wolf und Valentin Baus.

„Für uns ist die EM eine erste Standortbestimmung auf dem Weg nach Tokio“, sagt Ziegler. „Ich bin gespannt auf die Leistungen meiner Athleten. Mittlerweile sind viele unserer jungen Spieler bereits etabliert in der erweiterten europäischen Spitze, aber wir haben auch dieses Mal wieder einige Youngster dabei, von denen ich mich überraschen lasse.“

Alle aktuellen Infos finden Sie auf der Website des Veranstalters, www.epint2017.com und auf der Website des Internationalen Verbands www.ipttc.org.

 

DAS AUFGEBOT DES DOSB BEI DER PARA-EM

Damen
Sandra Mikolaschek WK 4 
Lisa Hentig WK 4
Stephanie Grebe WK 6
Corinna Hochdörfer WK 7
Juliane Wolf WK 8
Lena Kramm WK 9
Marlene Reeg WK 10
Herren
Thomas Brüchle WK 3
Jan Gürtler WK 3
Thomas Schmidberger WK 3
Valentin Baus WK 5
Jörg Didion WK 5
Tim Laue WK 6
Thomas Rau WK 6
Joshua Wagner WK 8
Yannik Rüddenklau WK 9
Florian Hartig WK 11

Trainer
Volker Ziegler, Hannes Doesseler, Eric Duduc, Andreas Escher

Physiotherapie
Angelika Lütkenhorst-Weibring

Teampsychologe
Torsten Leber

Spielanalyse
Michael Fuchs

weitere Artikel aus der Rubrik
Para-TT 05.06.2018

2. Handicap Open: Volle Halle in Wetzlar

In der Sport- und Bildungsstätte der Sportjugend Hessen in Wetzlar herrschte am vergangenen Samstag reger Betrieb: 44 Sportler und Sportlerinnen gingen bei den 2. Handicap Open in vier Klassen an den Start. Besonders freute sich Volker Ziegler, der Bundestrainer der Para-TT-Nationalmannschaft, über ganze 27 Teilnehmer unter 25 Jahren.
weiterlesen...
Para-TT 29.05.2018

Special Olympics 2018: Hartmut Freund macht Triple klar

Bei den Nationalen Spielen der Special Olympics für Sportler mit einer geistigen Behinderung haben sich in den stärksten Leistungsklassen des Tischtennis-Wettkampfs überwiegend Spieler durchsetzen können, die auch in Regelsportvereinen des Deutschen Tischtennis-Bunds (DTTB) aktiv sind. Nach 2014 und 2016 konnte auch 2018 Hartmut Freund im Herren-Einzel gewinnen.
weiterlesen...
Para-TT 14.05.2018

Slovenia Open: Dreimal Gold für DBS

Bei den 15. Slovenia Open in Lasko haben die deutschen Starter insgesamt sieben Medaillen gewonnen. In der Wettkampfklasse 3 gab es ein deutsches Finale zwischen Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle.
weiterlesen...
Para-TT 09.05.2018

Para-Nationalteam: Vier Medaillen in Bratislava, großes Aufgebot in Lasko

Vielbeschäftigte Para-Nationalmannschaft: Von den Slovakia Open in Bratislava mit vier Medaillen geht es in dieser Woche mit 19 DBS-Athleten nach Lasko zu den Slovenia Open.
weiterlesen...
Para-TT 16.04.2018

Turnier für Jedermann mit Handicap

„Verstecken" sich in eurem Verein TT-Spieler mit Behinderung? Dann aufgepasst! Denn auf sie wartet eine tolle Chance! Der Behindertensport hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Zum zweiten Mal finden die Handicap-Open in Wetzlar statt.
weiterlesen...
Para-TT 19.03.2018

Junges DBS-Team startet erfolgreich ins WM-Jahr

Bei den diesjährigen Lignano Master Open überzeugte das junge deutsche Team auf ganzer Linie und gewann zum Start in das Weltmeisterschaftsjahr 2018 zehn Medaillen. Auch einigen Youngstern gelang unter der Anleitung der erfahrenen Athleten ein toller Einstieg auf die internationale Bühne.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH