Foto: ITTF
Deutsche Starter mit Medaillenhoffnungen ins Wochenende

Para-WM: Acht deutsche Athleten bereits im Hauptfeld

DBS / DTTB 19.10.2018

Am zweiten Wettkampftag ließen die deutschen Spieler und Spielerinnen in Celje dem guten Auftakt weitere starke Leistungen folgen. Jan Gürtler leistet Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle Gesellschaft im Viertelfinale, welches auch Sandra Mikolaschek am Freitag spielen wird. Valentin Baus, Jochen Wollmert, Yannik Rüddenklau und Florian Hartig stehen ebenfalls in der K.O.-Runde, müssen aber zunächst ins Achtelfinale. Für Stephanie Grebe und Lena Kramm stehen die entscheidenden Gruppenspiele noch an, ausgeschieden hingegen sind Marlene Reeg und Thomas Rau.

Jan Gürtler zeigte in der Wettkampfklasse 3 nach seinem gestrigen Coup gegen den Franzosen Merrien auch gegen den Russen Vladimir Toporkov ein tolles Spiel und machte mit einem 3:1-Erfolg den Gruppensieg perfekt. Somit spart er sich ebenso wie Brüchle und Schmidberger das Achtelfinale und steht am Freitagnachmittag bereits im Viertelfinale. Die Gegner des deutschen Trios werden in den Achtelfinalspielen erst noch ermittelt.

Sandra Mikolaschek (WK 4) gestattete der Australierin Lisa Di Toro keinen Satzgewinn, obwohl Di Toro in Durchgang zwei und drei wirklich alles probierte. Somit steht auch die Düsseldorferin morgen im Viertelfinale, wo sie auf die Chinesin Xiaodan Gu treffen wird.

Mehr zu kämpfen hatte Valentin Baus in der WK 5 mit seinem zweiten Gruppengegner, dem Koreaner Ki-Young Kim, dem er bei der WM 2014 im Finale gegenüberstand. Baus führte bereits mit 2:0 Sätzen, doch Kim startete eine furiose Aufholjagd zum Satzausgleich. Im Entscheidungsdurchgang zeigte der amtierende Weltmeister Baus dann allerdings die Coolness und den Siegeswillen, die ihm vor vier Jahren zum Titel verholfen haben und gewann mit 11:4. Nun steht der Bochumer am Freitagnachmittag im Achtelfinale dem Briten Jack Hunter-Spivey gegenüber.

Jochen Wollmert schaffte den Sprung ins Achtelfinale der WK 7 nach einer 1:3 Niederlage gegen den topgesetzten Chinesen Shuo Yan mit einem glatten Erfolg gegen Chalermpong Punpoo aus Thailand. In der ersten K.O.-Runde steht ihm der Weltranglistenneunte Yagi Katsuyoshi aus Japan gegenüber.

Auch Yannik Rüddenklau tritt nach seinem tollen Sieg gegen den Schweden Gustafsson am ersten Wettkampftag nun im Achtelfinale der WK 9 an. Zwar verlor der Hesse in einem engen Match gegen die Nummer 10 der Weltrangliste, Koyo Iwabuchi, doch da der Japaner ebenfalls gegen Gustafsson gewann, zieht Rüddenklau als Gruppenzweiter in die K.O.-Runde ein. Dort trifft er am Freitagmittag auf Chao Ming Chee aus Malaysia.

Für die Überraschung  des Tages sorgte am Donnerstag Florian Hartig in der WK 11 – Er schlug den Weltranglistenzehnten aus Korea, Byeong-Jun Son, in vier Sätzen und zog somit bei seiner ersten Einzel-Weltmeisterschaft ebenfalls ins Achtelfinale ein. Ihn erwartet mit Kato Yoya ein aufstrebender junger Japaner, der zurzeit auf Rang 8 der Weltrangliste notiert ist.

Stephanie Grebes (WK 6) erster Auftritt bei diesen Weltmeisterschaften gegen die Weltranglistenzweite Raisa Chebanika (RUS) verlief unglücklicherweise nicht siegreich. In vier umkämpften Sätzen hatte die Hamburgerin das Nachsehen, nun steht sie in ihrem zweiten Gruppenspiel am Freitag gegen die Ägypterin Hammad unter Druck.

Für Thomas Rau stand das entscheidende Spiel in der WK 6 bereits am Donnerstagmittag an, nachdem er gestern knapp gegen den Koreaner Park verloren hatte. Gegen Matias Pino-Lorca entwickelte sich erneut ein spannendes Spiel auf Augenhöhe und auch dieses Mal war das Glück nicht auf der Seite des 34-jährigen vom RBS Solingen. Mit der zweiten Fünfsatz-Niederlage sind die Weltmeisterschaften für Rau nun beendet.

Dasselbe Schicksal ereilte auch Marlene Reeg in der WK 10. Die 18-Jährige aus dem Odenwald feierte zwar am Morgen einen klaren Sieg gegen die Südafrikanerin Mnyandu, unterlag aber am Abend der Nummer 7 der Welt aus China, Xiaojing Zhao.

Lena Kramm (WK 9) hatte einen freien Tag und konnte sich das Aufeinandertreffen ihrer Gruppengegnerinnen in Ruhe anschauen – für sie geht es nun am Freitag gegen die Brasilianerin Jennifer Marques Parinos um den Einzug ins Hauptfeld.

Alle Ergebnisse und einen Livestream von zwölf Tischen finden Sie auf der Website des Veranstalters www.spint2018.com. Weitere Informationen sind auch auf der Internetpräsenz des Weltverbandes www.ipttc.org zu finden.

Foto: Florian Hartig steht bei seiner ersten Einzel-Weltmeisterschaft im Achtelfinale. Sie können das Foto unter Nennung des Fotografen Hannes Doesseler gerne honorarfrei veröffentlichen.

Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag:

Damen

WK 4
Mikolaschek vs. Lisa Maria di Toro AUS 3:0 (2, 12, 10)
Mikolaschek als Gruppenerste im VF.

WK 6
Grebe vs. Raisa Chebanika RUS 1:3 (12, -9, -8, -8)

WK 10
Reeg vs. Sthabile Francisca Mnyandu RSA 3:0 (2, 1, 1)
Reeg vs. Xiaojing Zhao CHN 0:3 (-1, -3, -8)
Reeg als Gruppendritte ausgeschieden.

Herren

WK 3
Gürtler vs. Vladimir Toporkov RUS 3:1 (11, 9, -6, 7)
Gürtler als Gruppenerster im Viertelfinale.

WK 5
Baus vs. Ki-Young KIM KOR 3:2 (6, 9, -9, -8, 4)
Baus als Gruppenerster im Achtelfinale.

WK 6
Rau vs. Matias Pino-Lorca CHI 2:3 (-9, 6, -8, 6, -5)
Rau als Gruppendritter ausgeschieden.

WK 7
Wollmert vs. Shuo Yan CHN 1:3 (-8, -8, 5, -8)
Wollmert vs. Chalermpong Punpoo THA 3:0 (6, 9, 8)
Wollmert als Gruppenzweiter im Achtelfinale.


WK 9
Rüddenklau vs. Koyo Iwabuchi 1:3 (7, -9, -5, -8)
Rüddenklau als Gruppenzweiter im Achtelfinale.

WK 11
Hartig vs. Byeong-Jun Son KOR 3:1 (-6, 2, 6, 8)
Hartig als Gruppenzweiter im Achtelfinale.

Die Matches der Deutschen am Freitag:

9:00 Uhr Gruppe Kramm vs. Jennifer Marques Parinos BRA T8
ggf. 15:00 Uhr Viertelfinale

10:30 Uhr Gruppe Grebe vs. Hanna Hammad EGY T9

12:00 Uhr AF Wollmert vs. Katsuyoshi Yagi JPN T9
ggf. 17:15 Uhr VF vs. Ahmed Sayed-Moahmed EGY

12:00 Uhr AF Rüddenklau vs. Chao Ming Chee MAS T12
ggf. 18:00 Uhr VF vs. Iiuri Nozdrunov RUS T11

12:45 Uhr AF Hartig vs. Koya Kato JPN T8
ggf. 18:45 Uhr VF vs. Van Acker T1

13:30 AF Baus vs. Jack Hunter-Spivey GBR T2
ggf. 19:30 Uhr VF Baus

15:45 Uhr VF Mikolaschek vs. Xiaodan Gu CHN T4

16:30 Uhr VF Schmidberger vs. Kim (KOR)/Nalepka (POL) T2
16:30 Uhr VF Gürtler vs. Zhai(CHN)/Judge (IRL) T4
16:30 Uhr VF Brüchle vs. Merrien (FRA)/ Ohgren (SWE) T5

Bildergalerie (Fotos: ITTF)

weitere Artikel aus der Rubrik
Para-TT 13.05.2019

Deutsche überzeugen bei größtem Para-Turnier aller Zeiten

Sechs Spielerinnen und 13 Spielern waren nach Lasko gereist, um sich im vorparalympischen Jahr mit den Besten messen zu können. Am Ende sprangen für die Abordnung des Deutschen Behindertensportverbands sieben Medaillen heraus.
weiterlesen...
Para-TT 08.05.2019

DBS vergrößert sein Team um Michael Fuchs als Co-Bundestrainer Analyse

Michael Fuchs kann seinen vielen und vielfältigen Aufgaben im Tischtennis seit einigen Wochen noch eine weitere hinzufügen. Der 30-jährige Bayer ist seit Kurzem im Deutschen Behindertensportverband für die Spielanalyse und Trainingsdiagnostik im A- und B-Kader zuständig.
weiterlesen...
Para-TT Jugend 03.05.2019

"Inklusion bedeutet Normalität": Gemeinsamer Lehrgang im DTTZ

Auf den ersten Blick war es einfach nur eine Gruppe ambitionierter, vom Tischtennis begeisterter Kinder, die da am Wochenende im ARAG-Centercourt am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf von drei Bundestrainern angeleitet wurde. Doch wer genauer hinsah, konnte feststellen, dass hier Youngsters mit und ohne Handicap miteinander trainiert haben.
weiterlesen...
Para-TT 01.04.2019

Deutsches Team räumt bei Weltspielen der Special Olympics elf Medaillen ab

Die World Games der Special Olympics in Zahlen: 25 Sportarten, 7000 Teilnehmer, 170 Nationen. Im Tischtennis gab es reichlich Edelmetall fürs deutsche Aufgebot der Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung in Abu Dhabi.
weiterlesen...
Para-TT 19.03.2019

DBS-Team holt 17 Medaillen in Italien

Besonders Valentin Baus, Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle zeigten beim internationalen Saisonstart der Para-Nationalmannschaft eine ansprechende Frühform. Bundestrainer Volker Ziegler hatte bei den Para Lignano Open ein großes Aufgebot von 21 Spielerinnen und Spielern am Start, unter ihnen viele etablierte Größen, aber auch einige Newcomer.
weiterlesen...
Para-TT 14.03.2019

Special Olympics: Sechs Deutsche kämpfen um Medaillen im Tischtennis

Mit einem sechsköpfigen Tischtennis-Team – drei geistig behinderten und drei nichtbehinderten Sportlern – wird Deutschland bei den Weltspielen der Special Olympics vertreten sein, die vom 14. bis 21. März in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, stattfinden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH