Anzeige
Die Sieger der European Games stehen vor ihrer Olympia-Premiere im Mixed (Foto: MS)
Gemischtes Doppel feiert seine Olympia-Premiere / Gegner aus Kuba schreiben Geschichte

Petrissa Solja und Patrick Franziska: Das Mixed-Viertelfinale fest im Blick

BP 23.07.2021

Tokio. Am Samstag um 12 Uhr Ortszeit (5 Uhr MESZ) hat das lange Warten der DTTB-Delegation endlich ein Ende. Im Achtelfinale des Gemischten Doppels trifft das deutsche Duo Petrissa Solja und Patrick Franziska auf die Kubaner Jorge Campos und Daniela Fonseca. Die WM-Dritten sind die großen Favoriten, mahnen aber dennoch zur Vorsicht.

Premiere bei den Olympischen Spielen: Zum ersten Mal in der Geschichte wird im Tischtennis der Mixed-Wettbewerb ausgetragen. Petrissa Solja und Patrick Franziska befinden sich bereits am ersten Wettkampftag mitten im Kampf um die Medaillen. Um 12 Uhr Ortszeit (5 Uhr MESZ) treffen die Deutschen an Tisch 3 des Tokyo Metropolitan Gymnasium in der Runde der besten 16 auf das kubanische Mixed Jorge Campos und Daniela Fonseca.

Kubaner haben bereits Geschichte geschrieben

Das kubanische Duo hat allein mit der Teilnahme an den Olympischen Spielen bereits Geschichte geschrieben. Hinter der Qualifikation der beiden im Mixed und auch im Einzel stehen Dramen und viele Emotionen bei den vorolympischen Wettkämpfen im April 2021. Daniela Fonseca löste gegen die Mexikanerin Yadira Silva trotz eines 0:3-Satzrückstandes mit einem Kantenball im siebten Satz zum 12:10 noch das Olympiaticket – als erste kubanische Frau seit über 20 Jahren. Für ihren Partner lief es gegen den aus der Tischtennis-Bundesliga bekannten Ecuadorianer Alberto Mino genau andersherum. Die Niederlage des Kubaners in der Verlängerung des siebten Satzes ließ nicht nur seine Olympiaträume im Einzel platzen, sondern auch den Schläger meterweit fliegen. Umso emotionaler war schließlich die Qualifikation auch für Jorge Campos im Mixed mit Fonseca, die gegen Paulina Vega und Juan Lamadrid aus Chile gelang. Die Freude von Campos gibt einen ungefähren Eindruck, wie bedeutend für ihn diese Qualifikation war. Der 29-Jährige ist die Nummer 275 der Welt und hat zuletzt mehrere Jahre in Deutschland gespielt – in Diensten des TTC Würzburg-Kist. Von dort aus besuchte er verschiedene Trainingsgruppen in Deutschland und Europa. Seine 19-jährige Partnerin Daniela Fonseca ist im internationalen Tischtennis eher ein unbeschriebenes Blatt und rangiert auf Position 290 der Weltrangliste.  Natürlich ist das deutsche Mixed der große Favorit in diesem Duell.  Dennoch mahnt Patrick Franziska zur Vorsicht: „Die beiden sind nicht umsonst hier, wir müssen hellwach sein.“  

Jörg Roßkopf übernimmt das Coaching

An der Bande wird der Herren-Bundestrainer sitzen, der sich vor dem Spiel mit Damen-Bundestrainerin Jie Schöpp abspricht. Einen Unterschied bei der Betreuung von Petrissa und Patrick gibt es nicht: „Peti nimmt gerne Ratschläge an, aber sie ist eine sehr gute Mixed-Spielerin, eigentlich brauch ich ihr gar nicht so viel zu sagen.“ Videoanalysen bekommen die Trainer und Spieler aus Leipzig, übermittelt von Sascha Nimtz, dem wissenschaftlichen Mitarbeiter am Institut für angewandte Trainingswissenschaften (IAT).

Live-Übertragung in der ARD

Das Achtelfinale wird morgen im ARD-Livestream übertragen, kommentiert von Christian Adolph. Im Falle eines Erfolges treffen die Deutschen aller Voraussicht nach morgen auf Jun Mizutani und Mima Ito. Die Lokalmatadoren spielen um 11.15 Uhr (4.15 Uhr MESZ) an Tisch 2 gegen das österreichische Doppel Sofia Polcanova/Stefan Fegerl. Das Viertelfinale würde am Sonntag zwischen 10 und 12 Uhr stattfinden (3 bis 5 Uhr MESZ).

Links

Auslosung, Zeitplan, TV und Streaming

Nachrichten, Interviews, Hintergrund

Das deutsche Aufgebot bei den Tischtenniswettbewerbe in Tokio

Herren-Team: Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Ergänzungsspieler: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt)
Damen-Team: Petrissa Solja (TSV Langstadt), Han Ying (KTS Enea Siarka Tarnobrzeg, Polen), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Ergänzungsspielerin: Nina Mittelham (ttc berlin eastside)
Herren-Einzel: Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll
Damen-Einzel: Petrissa Solja, Han Ying
Gemischtes Doppel: Patrick Franziska/Petrissa Solja
Teilmannschaftsleiter: Richard Prause (Sportdirektor)
Trainer-Team: Jörg Roßkopf (Bundestrainer Herren), Jie Schöpp (Bundestrainerin Damen), Lars Hielscher (Assistenztrainer)
Physiotherapeut: Peter Heckert (OSP Hessen)
Arzt: Dr. Antonius Kass (Düsseldorf)
Schiedsrichterin: Anja Gersdorf (Düsseldorf)
Öffentlichkeitsarbeit: Benedikt Probst (Frankfurt/Main)


Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Tokio 2020 19.08.2021

Anja Gersdorf: "Die Herzlichkeit unserer japanischen Kollegen war bewegend"

Keine Tischtennisspielerin hatte in Tokio mehr Einsätze als Anja Gersdorf, die - allerdings als Schiedsrichterin - insgesamt 16-mal an den Tisch gerufen wurde.
weiterlesen...
Tokio 2020 18.08.2021

Sportjournalist Liebmann: "Da muss Stimmung rein!"

Einen Boom wie nach der WM 1989 mit den Doppel-Weltmeistern Fetzner/Roßkopf hält Andreas Liebmann nach Tokio für möglich. "Auch in unserer Sportredaktion war zu bemerken, dass Kollegen, die sonst mit Leidenschaft Fußball beobachten, sich plötzlich für Tischtennis begeisterten", sagt der Redakteur der Süddeutschen Zeitung im Interview mit tischtennis.de in der Olympia-Rückblick-Reihe.
weiterlesen...
Tokio 2020 16.08.2021

Dirk Schimmelpfennig: "Die Tischtennis-Bilanz ist herausragend gut"

Chef de Mission und DOSB-Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig ordnet gegenüber tischtennis.de die herausragenden Leistungen der deutschen Tischtennis-Asse in das sportliche Gesamtbild von Team D ein und schildert persönliche Eindrücke von den Sommerspielen.
weiterlesen...
Tokio 2020 DM Damen/Herren 16.08.2021

DM-Titelverteidigerin Nina Mittelham: "Mein Ziel ist es zu gewinnen"

Nina Mittelham hat in den letzten beiden Jahren bei den Deutschen Meisterschaften jeweils im Einzel und Doppel gewonnen und zählt auch 2021 wieder zu den Favoritinnen.
weiterlesen...
Tokio 2020 12.08.2021

Jörg Roßkopfs bewegende Zeilen an "Die wahre Mannschaft"

Auf dem Rückflug von Tokio verfasst Jörg Roßkopf einen emotionalen, sehr persönlichen Brief. Der Adressat: "Die wahre Mannschaft".
weiterlesen...
Tokio 2020 DM 12.08.2021

Benedikt Duda: Tokio, Bremen, ... - Paris?

Am letzten Wochenende im August (28./29.) bei der DM in Bremen will Benne Duda nach dem Meistertitel im Einzel greifen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH