Anzeige
Patrick Hausding präsentiert das Ziehungsergebnis (Bild: ttc berlin eastside).
Glücksfee Patrick Hausding, mehrfacher Weltmeister im Wasserspringen, hatte ein gutes Händchen, zog vier richtig interessante Gruppen

Pokalauslosung: Interessante Gruppen mit einigen Derbys

Dr. Stephan Roscher 04.12.2022

Berlin. In der Pause des Champions-League-Spiels zwischen Berlin und Cartagena wurde in der Frauensporthalle im Freizeitforum Berlin-Marzahn die Auslosung der Gruppen für die 3B-POKALFINALS 2023 (7./8. Januar in Berlin) vorgenommen. Die Gruppenspiele werden am 7. Januar ausgetragen, tags darauf schließt sich das Final Four an. Glücksfee war Patrick Hausding, mehrfacher Welt- und Europameister sowie Olympia-Medaillengewinner im Wasserspringen. Hausding hatte ein gutes Händchen und hat vier richtig interessante Gruppen gezogen.

In Gruppe A kommt es zum Baden-Württemberg-Derby zwischen den beiden Gruppenfavoriten SV Böblingen und ESV Weil. Mit dabei ist Zweitligist TTC Langweid, der zu gerne eine Pokalsensation schaffen würde - doch das wird schwer.

In Gruppe B will Platzhirsch und Cup-Favorit ttc berlin eastside nichts anbrennen lassen. Doch der TTC 1946 Weinheim könnte den Hauptstädterinnen die Suppe versalzen, sofern er in Topbesetzung antritt. Der Zweitliga-Vierte TuS Fürstenfeldbruck möchte die beiden Großen ärgern.

In Gruppe C kommt es zum stets prickelnden Bayern-Derby zwischen dem TSV Schwabhausen und Titelverteidiger SV DJK Kolbermoor. Lokalmatador Füchse Berlin (3. Liga Nord) ist der „Underdog“ in der Gruppe.

In Gruppe D schließlich duellieren sich der letztjährige Pokalfinalist TSV Langstadt und die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim – auch eine Art Derby: Hessen versus Rheinhessen. Der Tabellenführer der 3. Liga Süd TTG Süßen lauert darauf, einem der beiden Gruppenfavoriten ein Bein zu stellen.

GRUPPE A

  • SV Böblingen
  • ESV Weil
  • TTC Langweid

GRUPPE B

  • ttc berlin eastside
  • TTC 1946 Weinheim
  • TuS Fürstenfeldbruck

GRUPPE C

  • TSV Schwabhausen
  • SV DJK Kolbermoor
  • Füchse Berlin

GRUPPE D

  • TSV Langstadt
  • TTG Bingen/Münster-Sarmsheim
  • TTG Süßen

Mehr zur Pokalmeisterschaft bei click-TT/myTischtennis

weitere Artikel aus der Rubrik
1. Bundesliga Damen 06.02.2023

Klare Siege für Bundesliga-Spitzentrio

Der ttc berlin eastside hat sich nach zuletzt zwei unglücklichen Niederlagen in der Liga und der Champions League am Sonntag so zurückgemeldet, wie man es von einem Titelverteidiger erwartet. Einer trotz personellem Handikap gar nicht einmal schwachen Bingener Mannschaft ließ man beim 6:1 keine Chance. Mit demselben Ergebnis zog Schlusslicht Weil gegen Spitzenreiter Weinheim den Kürzeren, wobei zwei fehlende Stammspielerinnen dem ESV doch arg zu schaffen machten. Der TSV Langestadt schließlich spielte in Kolbermoor viel besser als am Vortag in Schwabhausen, doch auch heute hieß es am Ende 2:6 aus Sicht der Hessinnen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 05.02.2023

Auch am Sonntag: Nur deutliche Ergebnisse in der 1. Bundesliga Damen

Gab es schon am Samstag nur klare Heimsiege - Schwabhausen hatte Langstadt und Weinheim Böblingen mit 6:2 distanziert -, ließ der Sonntag in punkto Deutlichkeit erst recht nichts zu wünschen übrig.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 04.02.2023

Klare Heimsiege für Schwabhausen und Weinheim

Nichts drin war für die Gästeteams am Samstag in der 1. Bundesliga Damen. In dem einen Fall überraschend, denn dass der TSV Langstadt in Schwabhausen, das auch noch auf Sabine Winter verzichten musste, nach einem 2:0-Start in den Doppeln kein einziges Einzel gewinnen würde, war nicht zu erwarten. Eher schon der 6:2-Erfolg des Spitzenreiters Weinheim gegen Böblingen, da die Gäste, wie angekündigt, mit nur zwei Stammspielerinnen angereist waren. Lediglich Qianhong Gotsch konnte für die SVB punkten - und das gleich doppelt.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 03.02.2023

Berlin will zurück in die Erfolgsspur, Langstadt vor hohen Hürden in Oberbayern

Die 1. Bundesliga Damen nimmt rasant Fahrt auf. Gleich 15 Partien stehen aufgrund der mit heißer Nadel gestrickten internationalen Terminpläne im Februar an, fünf davon am kommenden Wochenende - alle acht Teams werden im Einsatz sein. Darunter einige richtungsweisende Spiele, auf die man richtig gespannt sein darf. Schwabhausen empfängt Langstadt, das tags darauf auch bei Herbstmeister Kolbermoor an die Tische muss. Auch Spitzenreiter Weinheim steht vor einem Doppelspieltag, dem zweiten in Folge. Am Samstag hat man die Böblingerinnen zu Gast, am Sonntag steigt das Baden-Derby in Weil, das dringend Punkte benötigt. Glasklarer Favorit ist Berlin im Heimspiel gegen Bingen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 30.01.2023

Remis im Spitzenspiel, Böblingen schlägt Weil

Zwei Tage nach dem Knaller gegen Berlin erlebten rund 220 Fans erneut ein begeisterndes Topspiel in Weinheim, das gegen Kolbermoor mit einer Punkteteilung endete. Bei starken Böblingerinnen konnte der ESV Weil nichts Zählbares mitnehmen, auch wenn er nicht so weit von einem Punktgewinn entfernt war, wie es das Ergebnis vermuten lässt.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 28.01.2023

Weinheim gewinnt unglaubliches Vier-Stunden-Spiel

Das war nichts für schwache Nerven! In einem an Spannung nicht zu überbietenden Bundesliga-Topspiel, das keiner der Beteiligten so schnell vergessen wird, triumphierte nach mehr als vier Stunden voller Dramatik und spielerischer Klasse der TTC 46 Weinheim mit 6:4 gegen den amtierenden Deutschen Meister und Pokalsieger ttc berlin eastside.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum