Qiu Dang ist in Portugal ausgeschieden (Foto: Schillings)
Im Doppel bedeutete das Viertelfinale die Endstation für das Duo Kilian Ort/Qiu Dang

Portugal Open: Achtelfinal-Aus für Qiu Dang

16.02.2019

Lissabon. Qiu Dang ist bei den Portugal Open in Lissabon als letzter Deutscher im Achtelfinale ausgeschieden. Der Grünwettersbacher verpasste zudem bei dem mit 60.000 Dollar dotierten Turnier der ITTF Challenge Plus Series in Lissabon im Doppel an der Seite des Königshofeners Kilian Ort im Viertelfinale den Einzug in die Medaillenränge. 

Qiu Dang: "Achtelfinale ist ein gutes Ergebnis"

Der 22-jährige Schwabe, der sich als Qualifikant bis in das Achtelfinale vorgespielt hatte, musste im Kampf um den Einzug in die Runde der besten Acht zwar dem Chinesen Niu Guankai zu einem 4:1-Erfolg gratulieren. Beim 8:11, 10:12, 12:10, 9:11 und 8:11 hatte der Halbfinalist der Belgium Open allerdings durchaus seine Chancen auf eine Ergebnissverbesserung. Das sah auch Qiu Dang so: "Gegen den Chinesen war schon etwas mehr drin und das Match hätte durchaus anders laufen können. Natürlich hat er ein sehr hohes Niveau, aber ich habe auch ein paar Chancen liegen lassen, vor allem in den entscheidenden Situationen und viele knappe Sätze verloren." Qiu Dang war ohne allzu große Erwartungen nach Lissabon gereist: "Nach den Hungarian Open war ich etwas krank und hatte einige Probleme, so dass ich mein Trainingspensum stark herunterschrauben musste. Ich wusste also vor dem Turnier gar nicht, wo ich stehe. Ich habe aber ganz gut gespielt: Das Achtelfinale erreicht zu haben ist jedenfalls auf der Tour immer ein gutes Ergebnis. Im Gesamtpaket bin ich also ganz zufrieden." Nach einer erfolgreichen Qualifikation hatte Qiu der Deutsche Doppelmeister am ersten Hauptrundentag gestern den Slowaken Lubomir Pistej und Alberto Mino (Ecuador) besiegt. 

Nach der Niederlage im Einzel waren es auch im Herren-Doppel erneut Talente aus dem Reich der Mitte, die Qiu Dang und seinem Partner Kilian Ort den Weg in das Halbfinale verbauten. Gegen die Chinesen Cao Wei/Xu Yingbin kam das DTTB-Duo im Viertelfinale beim 6:11, 5:11 und 2:11 allerdings nicht wirklich in die Nähe einer Medaille.

In Portugal dominieren erwartungsgemäß Asiaten das Turnier. Im Herren-Einzel stehen fünf Chinesen und ein Japaner in der Runde der besten Acht, die vom Europe-Top-16-Finalisten Vladimir Samsonov (Weißrussland) und Pavel Sirucek (Tschechien) komplettiert wird. Bei den Damen sind es vier Japanerinnen und drei Chinesinnen, aus Europa ist nur Georgina Pota (Ungarn) im Viertelfinale vertreten. Die beiden einzigen deutschen Gesetzten, Shan Xiaona (Berlin) und Sabine Winter (Kolbermoor) waren gestern bereits in Runde eins an Kontrahentinnen aus China und Taiwan gescheitert.

Alle Ansetzungen und Ergebnisse auf der Webseite der ITTF


DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN AM SAMSTAG

Herren-Einzel
Achtelfinale
Qiu Dang GER - Niu Guankai CHN 1:4 (-8,-10,10,-9,-6)


Herren-Doppel
Viertelfinale

Kilian Ort/Qiu Dang GER - Cao Wei/Xu Yingbin CHN 0:3 (-6,-5,-2)

Alle Ansetzungen und Ergebnisse auf der Webseite der ITTF

 

DAS DEUTSCHE AUFGEBOT

Damen: Chantal Mantz (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Wan Yuan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor)
Herren: Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Tobias Hippler (TuS Celle), Nils Hohmeier (TuS Celle), Dennis Klein (ttc indeland Jülich), Cedric Meissner (TuS Celle), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Qiu Liang (BTK Rekord Helsingborg/Schweden und El Cambados TM/Spanien)
Trainer: Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)
Schiedsrichter: Frank Brunßen, Eike Gersdorf, Stephan Kramer, Gudrun Wenzel

weitere Artikel aus der Rubrik
ITTF Challenge 22.03.2019

Challenge Series: Mengel fordert im Achtelfinale Filus heraus

Mit insgesamt sieben Spielern wird der Deutsche Tischtennis-Bund im Achtelfinale der an diesem Wochenende parallel laufenden Oman und Spanish Open vertreten sein. In Guadalara verhindert dabei in nationalmannschaftsinternes Duell das Weiterkommen aller DTTB-Asse: Der topgesetzte Ruwen Filus (Fulda) trifft auf Herausforderer Steffen Mengel (Mühlhausen). Europe-Top-16-Gewinnerin Petrissa Solja ereilte hingegen in Maskat schon in Runde eins das Aus. Im Doppel spielen am Samstag die Duos Kilian Ort/Qiu Dang, Chantal Mantz/Wan Yuan sowie Sabine Winter an der Seite der Kroatin Mateja Jeger um eine Medaille.
weiterlesen...
ITTF Challenge 21.03.2019

Challenge Series: Sieben DTTB-Asse schaffen den Sprung ins Hauptfeld

Im Nahen Osten und im Süden Europas haben sieben DTTB-Asse über die Qualifikation den Sprung in der Einzel-Hauptfelder der Challenge-Turniere im Oman und in Spanien geschafft. In Maskat blieb Patrick Baum an zwei Tagen ohne Niederlage und wurde ebenso Gruppensieger wie in Guadalajara Chantal Mantz, Kilian Ort, Steffen Mengel, Gerrit Engemann, Tobias Hippler und Dennis Klein.
weiterlesen...
ITTF Challenge 20.03.2019

ITTF Challenge: Großeinsatz für DTTB-Asse im Oman und in Spanien

Großeinsatz für Deutschlands Asse: Petrissa Solja, Ricardo Walther, Bastian Steger und Patrick Baum gehen bei dem mit 65.000 Dollar dotierten Challenge-Plus-Turnier in Maskat (Oman) an den Start. Angeführt von Ruwen Filus und Sabine Winter kämpfen zudem 14 weitere DTTB-Vertreter bei den ebenfalls zur Challenge Series zählenden Spanish Open (Challenge Series) von Mittwoch bis Sonntag um Weltranglistenpunkte und Medaillen. In Spanien geht es um insgesamt 30.000 Dollar.
weiterlesen...
WM 13.03.2019

Keine deutsche WM-Bewerbung um 2021 oder 2022

Nach der Erfolgs-WM 2017 in Düsseldorf wollte der DTTB die nächsten Weltmeisterschaften eigentlich 2021 oder 2022 nach Deutschland holen. Doch aus der Bewerbung wird erst mal nichts, denn das neue Anforderungsprofil an den WM-Ausrichter würde "Kosten und Risiko in die Höhe schnellen lassen", erklärt DTTB-Chef Michael Geiger.
weiterlesen...
World Cup 13.03.2019

Der Men’s World Cup 2020 ist in Düsseldorf

Der Deutsche Tischtennis-Bund mit der Stadt Düsseldorf und dem Land Nordrhein-Westfalen als Partner hat den Zuschlag für den Men’s World Cup 2020 bekommen. Der Termin für das Prestigeturnier ist vom 16. bis 18. Oktober im ISS DOME.
weiterlesen...
World Tour 11.03.2019

German Open machen 2020 zum fünften Mal in Magdeburg Station

Die GETEC-Arena in Magdeburg wird vom 28. Januar bis 2. Februar 2020 erneut Schauplatz der German Open sein – zum fünften Mal seit der Premiere der deutschen Station der Seamaster World Tour des Weltverbands ITTF im Jahr 1999.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH