Gerrit Engemann (Foto: Steinbrenner)
Jugend-WM: Gerrit Engemann verliert nach starker Vorstellung gegen den Topgesetzten Xue Fei mit 1:4

Raus mit Applaus

Marco Steinbrenner 02.12.2017

Riva del Garda. „Das war mein bestes Spiel bei diesem Turnier“, resümierte Gerrit Engemann nach seiner Zweitrundenpartie bei den Jugend-Weltmeisterschaften im italienischen Riva del Garda. Der 18-Jährige zeigte sich in seiner altersbedingt letzten Partie bei einem Nachwuchsturnier noch einmal von seiner besten Seite, wenngleich es gegen den an Position eins gesetzten Xue Fei (China) nicht zum Sieg und dem damit verbundenen Einzug in das Achtelfinale reichte. Engemann verlor gegen die Nummer zwei der U18-Weltrangliste mit 8:11, 11:8, 10:12, 9:11 und 8:11.

„Schade“, resümierte der Zweitligaspieler nach der Begegnung. „Ich hatte einige Möglichkeiten.“ Im ersten Durchgang vergab der Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) einen 6:3-Vorsprung. Eine 10:9-Führung reichte im dritten Abschnitt nicht zum Satzgewinn. Auch Durchgang vier konnte Gerrit Engemann bis zum 9:9 ausgeglichen gestalten. Doch es sollte nicht sein mit einer faustdicken Überraschung. Die Enttäuschung hielt sich bei dem Schüler des Deutschen Tischtennis-Internats in Grenzen. Im Vergleich zum Vortag und dem 4:3-Sieg gegen Carlo Rossi (Italien) habe er sich „viel besser bewegt. Meine Bälle hatten zudem eine höhere Qualität. Am Ende spielte ich meinem Gegner allerdings zu oft in die Vorhand.“

Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong gab nach der Partie ehrlich zu, „dass für Gerrit mehr möglich war, als ich vor dem Spiel gedacht hatte. Das war seine beste Leistung hier in Riva del Garda.“ Um jedoch als Sieger die Box zu verlassen, hätte der DTTB-Starter nach Beobachtungen von Zhu „über einen längeren Zeitpunkt das hohe Niveau halten müssen“. Heike Ahlert, DTTB-Vizepräsidentin Leistungssport, verfolgte die Begegnung aufmerksam als Zuschauerin und war von der Vorstellung Gerrit Engemanns begeistert. „Das war eine beeindruckende Leistung. Wenn Gerrit den vierten Satz gewonnen und damit zum 2:2 ausgeglichen hätte, wäre vielleicht noch mehr möglich gewesen.“

Die Bilder des 7. Tages

Fotos: Marco Steinbrenner

Das DTTB-Spiel am Samstag

Jungen-Einzel
2. Runde

Gerrit Engemann - Xue Fei CHN 1:4 (-8,8,-10,-9,-8)

Die DTTB-Spiele am Freitag

Jungen-Einzel
1. Runde

Gerrit Engemann - Carlo Rossi ITA 4:3 (-11,9,3,-4,9,-11,10)
Tobias Hippler - Niu Guankai CHN 2:4 (4,-4,-7,-4,10,-7)
Kay Stumper - Rares Sipos ROU 0:4 (-8,-9,-2,-6)

Mädchen-Einzel
1. Runde

Franziska Schreiner - Bruna Takahashi BRA 1:4 (8,-10,-5,-9,-8)
Jennie Wolf - Andreea Dragoman ROU 2:4 (-7,9,-7,-7,11,-8)
Sophia Klee - Shi Xunyao CHN 1:4 (9,-12,-6-,-6,-3)

Jungen-Doppel
Achtelfinale

Gerrit Engemann/Tobias Hippler - Yukiya Uda/Yuta Tanaka JPN 1:3 (-8,-7,7,-8)

1. Runde
Gerrit Engemann/Tobias Hippler - Adar Alguetti/Nikhil Kumar USA 3:1 (6,-8,3,5)
Cedric Meissner/Kay Stumper – Denis Ivonin/Vladimir Sidorenko RUS 0:3 (w.o.)
Cedric Meissner kann krankheitsbedingt nicht antreten.


Mädchen-Doppel
Achtelfinale

Jennie Wolf/Franziska Schreiner - Julia Slazak/Anna Wegrzyn POL 0:3 (-7,-9,-11)

1. Runde
Jennie Wolf/Franziska Schreiner – Chau Wing Sze/Eung Wai Chu HKG 30 (8,6,7)
Sophia Klee/Anastasia Bondareva - KimJiho/Kim Youjin KOR 0:3 (-9,-5,-5)

QualifkationSophia Klee/Anastasia Bondareva – Cheng Zhiying/Jiang Nai Xin NZL 3:0 (1,4,7)

Die DTTB-Spiele am Donnerstag

Jungen-Einzel
Gruppe 9

Gerrit Engemann – Karim El Hakem EGY 4:1 (9,-9,5,5,6)
Gerrit Engemann – Snehit Suravajjula IND 4:3 (-12,4,-7,6,-7,7,9)
Gerrit Engemann steht als Gruppenerster in der Hauptrunde.

Gruppe 10
Tobias Hippler – Gabriele Piciulin ITA 4:0 (7,8,7,4)
Tobias Hippler – Artur Grela POL 2:4 (-9,8,9,-8,-3,-8)
Tobias Hippler steht als Gruppenzweiter in der Hauptrunde.

Gruppe 11
Cedric Meissner – Li Hsin-Yang TPE 0:4 (w.o.)
Cedric Meissner – Omar Ammous TUN 0:4 (w.o.)
Cedric Meissner kann krankheitsbedingt nicht antreten.

Gruppe 17
Kay Stumper – Maciej Kolodziejczyk AUT 4:1 (6,6-9,9,9)
Kay Stumper – Shu Deaen NZL 4:2 (6,9,-10,11,-8,7)
Kay Stumper steht als Gruppenerster in der Hauptrunde.

Mädchen-Einzel
Gruppe 3
Anastasia Bondareva – Izabela Lupulesku SRB 0:4 (-6,-2,-5,-5)
Anastasia Bondareva – Anna Matejovska CZE 1:4 (8,-5,-11,-10,-7)
Anastasia Bondareva ist als Gruppendritte ausgeschieden.

Gruppe 8
Sophia Klee – Daria Trigolos BLR 3:4 (9,-2,7,-3,-12,10,-7)
Sophia Klee – Martina Nino ITA 4:0 (2,8,8,9)
Sophia Klee steht als Gruppenzweite in der Hauptrunde.

Gruppe 9
Franziska Schreiner – Archana Girish Kamath IND 2:4 (-6,-9,-10,7,8,-9)
Franziska Schreiner – Fabiola Diaz PUR 4:0 (5,8,4,7)
Franziska Schreiner steht als Gruppenzweite in der Hauptrunde.

Gruppe 10
Jennie Wolf – Simona Ettari ITA 4:0 (w.o.)
Jennie Wolf – Ana Tofant SLO 3:4 (5,-4,-2,8,3,-8,-6)
Jennie Wolf steht als Gruppenzweite in der Hauptrunde.

Die DTTB-Spiele am Mittwoch

Mixed
1. Runde
Sophia Klee/Cedric Meissner - Feng Yi-Hsin/Chen Ting-Ting TPE 0:3 (-4,-7,-11)
Anastasia Bondareva/Gerrit Engemann – Lee Yu-Peng/Li Hsin-Yang TPE 0:3 (-10-8,-5)
Franziska Schreiner/Kay Stumper - Daria Trigolos/Bastien Rembert BLR/FRA 0:3 (-4,-9,-7)
Jennie Wolf/Tobias Hippler – Chau Wing Sze/Jose Pedro Francisco HKG/POR 2:3 (-10,-10,5,5,-8)

Qualifikation
Sophia Klee/Cedric Meissner – Laura Lai/Jorge Paredes CAN/CHI 3:0 (4,3,5)
Franziska Schreiner/Kay Stumper – Holly Nicolas/Rohan Dhooria AUS 3:2 (4,-6,-6,6,10)

Das JWM-Aufgebot des DTTB

Mädchen
Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim), Sophia Klee (SC Niestetal), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten), Jenne Wolf (TTC 1946 Weinheim)

Jungen
Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Tobias Hippler (TuS 92 Celle), Cedric Meissner (TuS 92 Celle), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim)

Sportliche und Organisatorische Leitung
Richard Prause (Sportdirektor)

Trainer
Dana Weber (Mädchen-Bundestrainerin)
Zhu Xiaoyong (Jungen-Bundestrainer)

Physiotherapeuten
Maria Först
Birgit Schmidt

Psychologe
Christian Zepp

Presse/Fotos
Marco Steinbrenner

weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend-WM 03.12.2017

Mit Optimismus an die nächsten Aufgaben

Eine Medaille befand sich zwar nicht im Handgepäck, als die acht Nachwuchstalente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) am Sonntag von den Jugend-Weltmeisterschaften aus Riva del Garda nach Frankfurt am Main zurück flogen. Trotzdem enttäuschten die vier Mädchen und Jungen nicht. Zu dieser Erkenntnis kam DTTB-Sportdirektor Richard Prause in seinem JWM-Fazit.
weiterlesen...
Jugend-WM 02.12.2017

Niederlage trotz starker Leistung

Am vorletzten Tag der Jugend-Weltmeisterschaften in Riva del Garda ist Gerrit Engemann als letzter DTTB-Starter ausgeschieden. Der 18-Jährige unterlag trotz einer starken Leistung dem an Position eins gesetzten Xue Fei aus China mit 1:4.
weiterlesen...
Jugend-WM 01.12.2017

Gerrit Engemann übersteht die erste Hauptrunde

Wenn am morgigen Samstag bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Riva del Garda die zweite Hauptrunde im Jungen-Einzel ausgetragen wird, befindet sich auch noch ein Talent des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) im Wettbewerb.
weiterlesen...
Jugend-WM 30.11.2017

Sechs DTTB-Talente erreichen die Hauptrunde

Wenn bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Riva del Garda am Freitag die erste Hauptrunde in den beiden Einzel-Konkurrenzen ausgetragen wird, befinden sich noch sechs Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) im Wettbewerb. Gerrit Engemann, Tobias Hippler, Kay Stumper, Sophia Klee, Jennie Wolf und Franziska Schreiner haben die Gruppenphase überstanden. Ausgeschieden ist dagegen nach zwei Niederlagen Anastasia Bondareva. Cedric Meissner musste am Morgen krankheitsbedingt abreisen und trat nicht mehr an.
weiterlesen...
Jugend-WM 29.11.2017

Mädchen beenden den Team-Wettbewerb siegreich

Mit vier Siegen und drei Niederlagen hat die Mädchen-Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) bei den Jugend-Weltmeisterschaften im italienischen Riva del Garda den Team-Wettbewerb beendet. Zum Abschluss setzten sich die Schützlinge von Bundestrainerin Dana Weber im Spiel um Platz sieben gegen die USA mit 3:1 durch.
weiterlesen...
Jugend-WM 29.11.2017

Niederlage für Jungen zum Abschluss

Mit einer Niederlage hat sich die Jungen-Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Riva del Garda aus der Team-Konkurrenz verabschiedet. Das Quartett von Bundestrainer Zhu Xiaoyong unterlag im Spiel um Platz fünf Frankreich mit 1:3.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH