Anzeige
Musste nicht verzollt werden: Stegers Bronzemedaille am Flughafen Frankfurt (Foto: SH)

Rio-Rückkehrer Bastian Steger: "Zwei Wochen Urlaub wären toll"

SH 23.08.2016

Rio/Frankfurt. Wenn Bastian Steger von "ein paar Tagen Urlaub" spricht, meint er ab und zu wohl "Paar" statt "paar". Nach der Landung von den Olympischen Spielen in Rio am Frankfurter Flughafen am Montagnachmittag fuhr er für besagte Tage zu seinen Eltern ins bayerische Oberviechtach. "Am Donnerstag geht es wieder nach Düsseldorf, und am Freitag habe ich Trainingsbeginn in Bremen", zählt der Team-Bronzemedaillengewinner auf.

Schon am 28. August steht das erste TTBL-Spiel mit der Werder gegen Fulda an. "Natürlich wären zwei Wochen Urlaub toll, aber für Olympia nimmt man das gerne in Kauf", so Steger. Er ist als letzter DTTB-Akteur aus Rio zurückgekehrt, hat noch zwei Tage mit Familie und Freundin Katharina Michajlova bei den Sommerspielen verbracht und sich andere Sportarten angesehen.

"Jetzt ist mein Kopf erst mal leer. Natürlich haben wir uns gefreut und gefeiert, aber so richtig realisiert man wohl erst später, dass wir Bronze gewonnen haben." Besonders gefreut hat ihn die Nachricht von seiner ersten World-Cup-Teilnahme. Vom 1. bis 3. Oktober wird er im Elitefeld von Saarbrücken stehen. Ob die Fans in der Saarlandhalle auch da den "mindestens besten Bastian Steger aller Zeiten" zu sehen bekommen, wie er sich in Rio de Janeiro präsentiert hat? „Ob ich diese Form halten kann, wird vor allem Kopfsache sein. Ich hoffe jedenfalls sehr, dass das klappt.“

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Über uns 01.02.2021

Bomsdorf folgt auf Hecking als Referent für Verbandsentwicklung

Matthias Bomsdorf ist ab sofort der neue Referent für Verbandsentwicklung im DTTB-Generalsekretariat in Frankfurt am Main. Der 37-jährige ehemalige Bundesligaspieler arbeitet bereits seit zwei Jahren beim DTTB. Hecking bleibt der Tischtennis-Familie erhalten und wechselt zur myTischtennis GmbH.
weiterlesen...
Über uns Topsport 21.11.2019

Sehr gute Noten auf PotAS-Zwischenzeugnis für den DTTB

Der Bericht der von Bundesinnenministerium und DOSB beauftragten Experten-Kommission zum Potenzialanalysesystem (PotAS) ist zwar erst vorläufig, doch dieses Zwischenzeugnis ist für den DTTB ein sehr gutes. Bei der bereits jetzt abschließenden Bewertung der Verbandsstrukturen belegt der national elftgrößte olympische Spitzenverband Rang vier von 26 untersuchten olympischen Sommersportverbänden.
weiterlesen...
Über uns 30.11.2018

Geiger in Sprechergruppe der Spitzenverbände gewählt

Der DTTB-Präsident ist einer von vier Vertretern olympischer Spitzenverbände. Geiger vereinte die zweitmeisten Stimmen der 63 wahlberechtigten Verbände auf sich.
weiterlesen...
Über uns 28.11.2018

Bezirksklassen-Akteur Markus Rinne gewinnt TTVN-Race

Der Bezirksklassen-Akteur Rinne siegte beim Finale der TTVN-Turnier-Serie in der Akademie des Sports am Wochenende vor Dirk Lüdemann und Fabian Spatz. Den Sieg brachte Rinne die bessere Satzdifferenz gegenüber Lüdemann.
weiterlesen...
Über uns 24.11.2018

Bundestag: DM nun kompakter, Endrangliste abgeschafft

Trotz zwischenzeitlich merklicher Spannungen ist der 13. Bundestag des Deutschen Tischtennis-Bund am Samstag in Frankfurt am Main sachlich verlaufen. Die DTTB-Vollversammlung hat sich für ein kompaktes, zweitägiges Format der Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren ab 2020 ausgesprochen und die nationale Endrangliste abgeschafft.
weiterlesen...
Über uns 23.11.2018

DTTB-Bundestag, Vorschau: Rund 80 Anträge und drei zukunftsweisende Projekte

Beim 13. Bundestag am Samstag in Frankfurt am Main haben die Delegierten ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Bei den rund 80 Anträgen geht es unter anderem um die Abschaffung des nationalen Endranglistenturniers der Damen und Herren und die Verringerung der Teilnehmerzahl bei Deutschen Meisterschaften.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH