Anzeige
Team-Europameister von Cluj: Ruwen Filus (Foto: DTTB)
Fuldas 33-jähriges Abwehrass ersetzt den nach einer Knöchel-Verletzung ausgefallenen Dimitrij Ovtcharov / Alle Duos benannt

Ruwen Filus für Einzel-WM nachnominiert

SH 01.11.2021

Frankfurt/Düsseldorf. Das Trainer-Team um Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf hat Ruwen Filus für die Individual-Weltmeisterschaften im US-amerikanischen Houston (23. bis 29. November) nachnominiert. Das 33-jährige Abwehrass mit den großen Angreiferqualitäten vom TTBL-Klub TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell ersetzt den nach einer Knöchel-Verletzung ausgefallenen zweifachen Olympia-Medaillengewinner von Tokio, Dimitrij Ovtcharov, im Einzelwettbewerb. „Ruwen ist immer eine Alternative“, macht Richard Prause, der Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes, deutlich. „Er ist auch bei Weltmeisterschaften für viele Spieler sehr gefährlich und hat nicht zuletzt schon gegen viele Topasiaten gewonnen. Deshalb haben wir uns am Ende für ihn entschieden.“

Als Nummer 36 der Weltrangliste ist Filus Deutschlands Nummer vier im internationalen Ranking. In Houston ist es seine fünfte WM-Teilnahme. 2018 in Halmstad gehörte er zum deutschen Silber-Team. Bei der Heim-WM in Düsseldorf 2017 hatte Ruwen Filus im Einzel das Achtelfinale erreicht.

Auch die Doppel- und Mixed-Duos hat der DTTB jetzt festgelegt und setzt auf die erfolgreichen Stammformationen:

Herren-Doppel
Timo Boll/Patrick Franziska
Benedikt Duda/Dang Qiu

Damen-Doppel
Shan Xiaona/Petrissa Solja
Nina Mittelham/Sabine Winter

Mixed
Patrick Franziska/Petrissa Solja
Dang Qiu/Nina Mittelham

Das Aufgebot des DTTB bei den WM in Houston/Texas

Herren
Timo Boll (Verein: Borussia Düsseldorf, Weltrangliste: 10)
Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT, WR: 15)
Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell, WR: 36)
Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt, WR: 42)
Dang Qiu (Borussia Düsseldorf, WR: 52)

Damen
Petrissa Solja (TSV 1909 Langstadt, WR: 18)
Han Ying (KTS Tarnobrzeg/Polen, WR: 21)
Nina Mittelham (ttc berlin eastside, WR: 33)
Shan Xiaona (ttc berlin eastside, WR: 37)
Sabine Winter (SV Schwabhausen, WR: 117)

Links

Links WM 2021


WM-Podcast

Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM 21.11.2022

Sports Business Award 2022 geht an Parkinson-WM

ITTF bzw. deren Stiftung ITTF Foundation sind für die ITTF Parkinson-Weltmeisterschaften mit dem internationalen Sports Business Award in der Kategorie "Beste Initiative eines Sportverbands" ausgezeichnet worden. Prinzessin Zeina Rashid von Jordanien, Vorstandsmitglied der ITTF Foundation, hat den Preis in London entgegen genommen.
weiterlesen...
WM 17.10.2022

Die richtige Mischung aus Ruhe und Anspannung: Tamara Boros

„Sie weiß, wann sie Ruhe ausstrahlen muss, und sie weiß, wann man aufspringen muss“, sagt Sportdirektor Prause. Eine Eigenschaft, die auch Tamara Boros‘ Spielerinnen an ihr zu schätzen wissen. „Tamy schaut nicht nur aufs Sportliche, sondern achtet darauf, dass man sich als Mensch wohlfühlt“, sagt Sabine Winter, die bei der WM in Chengdu selbst am Tisch stand und die Bundestrainerin beim täglichen Training am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf erlebt.
weiterlesen...
WM 13.10.2022

Von Mario Kart im Hotelzimmer auf die größte Bühne der Tischtennis-Welt

Die Team-WM war sein Länderspiel-Debüt. Angemerkt hat man ihm das nicht. Kay Stumper hat in Chengdu den Grundstein zum Silber-Erfolg der Herren gelegt. Bundestrainer Jörg Roßkopf erzählt, auf welche Qualitäten er sich bei dem jungen Shooting-Star verlassen kann.
weiterlesen...
WM 12.10.2022

Fanbos WM-Tagebuch, Teil elf: Die Rückkehr der Chengdu-Helden

In elften und letzten Teil des WM-Tagebuchs erzählt der Fuldaer Silbermedaillengewinner, wessen Glückwünsche ihn am meisten überrascht haben, dass er am Tag nach der Ankunft in Deutschland schon wieder in der Halle stand und wann die nächste Mario-Kart-Party steigen wird.
weiterlesen...
WM 11.10.2022

"Ein Tag Pause, dann geht es weiter!"

Um 4.40 Uhr stiegen Martina und Heinz Duda in Bergneustadt ins Auto zum Frankfurter Flughafen, Anna Kaufmann dürfte das Haus in Bietigheim-Bissingen nicht viel später verlassen haben. Sie wollten wie die kleine Abordnung von DTTB und TMG dabei sein, als Deutschlands WM-Silber- und Bronzemedaillengewinner aus dem Flugzeug stiegen.
weiterlesen...
WM 11.10.2022

Zweitbesetzung oder Wachablösung?

Den Ausfall ihrer Superstars hätten die Chinesen vermutlich nicht so gut verkraftet wie die DTTB-Herren, denkt Peter Hübner. Der langjährige Tischtennis-Fachmann der Deutschen Presse-Agentur analysiert den WM-Erfolg in einem Gastbeitrag.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum