Anzeige
Jubelnde Weltmeister: Kristian Karlsson und Mattias Falck (Foto: ms)
"Wir wollten diesen Titel unbedingt", so die Skandinavier | Sun Yingsha/Wang Manyu beherrschen Damen-Finale gegen Japan

Schwedischer Traum in Amerika: Falck/Karlsson Weltmeister

MS 30.11.2021

Houston. Nach dem verwandelten Matchball rissen sie die Arme in die Höhe. In einem spektaklären, aber vor allem von schwedischer Seite auch von glänzender Taktik geprägten Finale besiegten die Falck/Karlsson die Südkoreaner Jang Woojin/Lim Jonghoon mit 3:1 und gewannen damit den ersten Doppel-Titel für Skandinavier seit 1991, als Peter Karlsson und Thomas von Scheele in Chiba triumphierten. „Wir sind überglücklich, diesen Titel gewonnen haben, aber wir haben ihn auch unbedingt gewollt“, erklärten die Schweden nach dem Finale.

Sie sind der verdiente Weltmeister. Im Halbfinale der Welttitelkämpfe in Houston besiegten sie die Chinesen Lin Gaoyuan und Liang Jingkun in drei Sätzen, nachdem sie eine Runde zuvor auch deren Landsleute Fan Zhendong/Wang Chuqin aus dem Medaillenrennen befördert hatten. "Nachdem wir das Viertelfinale gewonnen hatten, hatten wir das Gefühl, dass es möglich ist. Dass wir es schaffen können", sagte Falck, dem der Titel an der Seite von Karlsson auch aus einem persönlichen Grund sehr viel bedeutet. "Wir haben uns im Alter von 12, 13 Jahren kennengelernt und spielen seit unserem 15. Lebensjahr immer wieder Doppel zusammen. Er ist mein bester Freund, also bedeutet es natürlich etwas Besonderes, mit ihm zu gewinnen", so der WM-Einzel-Finalist von 2019.

Was Karlsson der Titel bedeutet? "Es ist noch ein bisschen zu früh, um das zu sagen. Wir sind sehr glücklich und sehr stolz, es war eine fantastische Weltmeisterschaft für Schweden, aber fragen Sie mich in zwei Wochen noch einmal, wenn ich etwas Abstand dazu habe. Dann habe ich eine bessere Antwort", so Kristian Karlsson im schwedischen Fernsehen.

Sun Yingsha gewinnt auch im Damen-Doppel und greift im Einzel nach Gold Nummer 3

Im Damen-Doppel holten Sun Yingsha und Wang Manyu den zweiten Triumph dieses Turniers für China. Im Endspiel verteidigten die Siegerinnen von Budapest vor zwei Jahren ihren Titel gegen die Japanerinnen Mima Ito und Hina Hayata. Linkshänderin Hayata hatte auch im Mixed bereits Silber geholt, gestern an der Seite von Tomokazu Harimoto. Zu den Gewinnerinnen der WM zählten in der Damen-Doppel-Konkurrenz aber insbesondere die 58 Jahre Ni Xia Lian und ihre halb so alte Partnerin Sarah de Nutte, die sich sensationell in das Halbfinale vorkämpften und Luxemburgs erste WM-Medaille redlich verdienten. Das 157 cm große Energiebündel bedeutete der Start in Houston die insgesamt 22. WM-Teilnahme. Neben Bronze 2021 für Luxemburg hatte „Nixi“ außerdem Gold mit der Mannschaft und im Mixed sowie Bronze (alles 1983) und Silber (1985) im Doppel für China gewonnen.

Die neuen Weltmeisterinnen Sun/Wang beherrschten das Finale und gaben mit einer Ausnahmeklasse einen Vorgeschmack darauf, was die Fans in der Nacht im Einzelfinale erwartet. Denn dann kommt es zum direkten Duell der Doppelpartnerinnen. Die olympische Silbermedaillengewinnerin und Weltranglistenzweite Sun Yingsha könnte sich mit einem Sieg über Wang Manyu als dreifache Weltmeisterin in die Geschichtsbücher eintragen. Diese allerdings will wie Sun ebenfalls ihren ersten großen Einzel-Titel mit in das Reich der Mitte nehmen. Dass sie das Zeug und auch die Nerven dazu hat, stellte sie gestern in einer spektakulären Partie gegen Olympiasiegerin Chen Meng unter Beweis.

Damen-Doppel
Wang Manyu/Sun Yingsha CHN - Hina Hayata/Mima Ito JPN 3:0 (9,7,8)

Herren-Doppel
Kristian Karlsson/Mattias Falck SWE - Jang Woojin/Lim Jonghoon KOR 3:1 (8,13,-11,10)

Damen-Einzel, Finale
Wang Manyu CHN - Sun Yingsha CHN 4:2 (-11,7,-6,6,8,15)

Herren-Einzel, Finale
Fan Zhendong CHN - Truls Möregardh SWE 4:0 (6,9,7,8)

Links

  • Live-Ticker, Ergebnisse, Ansetzungen auf der WTT-Website
  • Livestream bei XYZsports.tv (Nur noch an einem kostenpflichtigen Tisch, 10 Euro pro Monat)
  • <link news wm-2021-die-videos-und-bilder-des-sechsten-tages.html external-link-new-window internal link in current> WM 2021: Die Videos und Bilder des sechsten Tages
  • <link news vom-schmerz-und-von-moeregardh-besiegt-zweites-wm-bronze-fuer-boll.html external-link-new-window internal link in current> Vom Schmerz und von Möregardh besiegt: Zweites WM-Bronze für Boll
  • <link news im-wm-halbfinale-spielt-moeregardh-gegen-sein-vorbild-den-legendaeren-timo-boll.html external-link-new-window internal link in current> Porträt: Im WM-Halbfinale spielt Truls Möregårdh gegen sein Vorbild, den "legendären Timo Boll"
  • <link news mit-kampf-und-adrenalin-zur-wm-medaille.html external-link-new-window internal link in current> Timo Boll: Mit Kampf und Adrenalin zur WM-Medaille
  • <link news wm-2021-die-bilder-und-videos-des-fuenften-tages.html external-link-new-window internal link in current> Die Bilder und Videos des fünften Tages
  • <link news zwei-verdammte-punkte.html external-link-new-window internal link in current> Duda/Qiu im Doppel-Viertelfinale: "Zwei verdammte Punkte"
  • <link news die-viertelfinals-mit-deutscher-beteiligung-am-samstag.html external-link-new-window internal link in current> Die Ergebnisse und Stimmen der Deutschen von WM-Tag fünf
  • <link news wm-2021-die-bilder-und-videos-des-vierten-tages.html external-link-new-window internal link in current> WM 2021: Die Bilder und Videos des vierten Tages
  • <link news herren-einzel-filus-verpasst-viertelfinale-gegen-timo-boll.html external-link-new-window internal link in current> Herren-Einzel: Filus verpasst Viertelfinale gegen Timo Boll
  • <link news die-spiele-der-deutschen-am-freitag-4.html external-link-new-window internal link in current> WM aktuell: Ergebnisse und Stimmen der Deutschen am Freitag
  • <link news dudaqiu-spielen-am-samstag-um-wm-edelmetall.html external-link-new-window internal link in current> Duda/Qiu spielen am Samstag um WM-Edelmetall
  • <link news wm-aktuell-die-spiele-der-deutschen-am-donnerstag.html external-link-new-window internal link in current> WM aktuell: Ergebnisse und Stimmen der Deutschen am Donnerstag
  • <link news starker-boll-verhindert-schon-in-runde-zwei-ein-chinesisches-wm-finale.html external-link-new-window internal link in current> Starker Boll verhindert schon in Runde zwei ein chinesisches WM-Finale
  • <link news wm-auslosung-nicht-nur-timo-boll-steht-vor-chinesischer-huerde.html external-link-new-window internal link in current> WM-Auslosung: Nicht nur Timo Boll steht vor chinesischer Hürde
  • <link news ping-pong-diplomatie-kreuzt-in-runde-2-den-weg-des-duos-dang-qiunina-mittelham.html external-link-new-window internal link in current> Ping-Pong-Diplomatie kreuzt im Mixed den Weg von Dang Qiu/Nina Mittelham
  • <link news mittelhamwinter-bei-der-mit-spannung-erwarteten-auslosung-an-nummer-3-gesetzt.html external-link-new-window internal link in current> Mittelham/Winter bei der mit Spannung erwarteten Auslosung an Nummer 3 gesetzt
  • <link news vom-jetlag-in-den-fitness-modus-dttb-fruehaufsteher-schon-um-6-uhr-in-der-gym.html external-link-new-window internal link in current> Vom Jetlag in den Fitness-Modus: DTTB-Frühaufsteher schon um 6 Uhr in der Gym
  • <link news in-guten-haenden-deutsches-generalkonsulat-empfaengt-dttb-delegation-am-george-bush-airport.html external-link-new-window internal link in current> In guten Händen: Deutsches Generalkonsulat empfängt DTTB-Delegation am George-Bush-Airport
  • <link news dttb-asse-optimistisch-vor-wm-in-allen-wettbewerben-eisen-im-feuer.html external-link-new-window internal link in current> Zitate der WM-Pressekonferenz - DTTB-Asse optimistisch vor WM: „In allen Wettbewerben Eisen im Feuer“
  • <link news reha-mal-anders-ovtcharov-zurueck-im-training.html external-link-new-window internal link in current> Reha mal anders: Ovtcharov zurück im Training
  • <link news ruwen-filus-fuer-einzel-wm-nachnominiert.html external-link-new-window internal link in current> Ruwen Filus für Einzel-WM nachnominiert
  • <link news nach-op-ovtcharov-faellt-fuer-einzel-wm-in-houston-aus.html external-link-new-window internal link in current> Nach OP: Ovtcharov fällt für Einzel-WM in Houston aus
  • <link news dimitrij-ovtcharov-und-petrissa-solja-fuehren-deutsche-wm-aufgebote-an.html external-link-new-window internal link in current> Dimitrij Ovtcharov und Petrissa Solja führen deutsche WM-Aufgebote an
  • <link news wm-2021-ende-november-in-houston.html external-link-new-window internal link in current> WM 2021 Ende November in Houston
  • Alles zur WM auf der ITTF-Website

Links WM 2021


WM-Podcast

Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM 25.02.2022

ITTF und China verlegen Team-WM in Chengdu in den Herbst

Wegen der anhaltenden Pandemie sollen die Welttitelkämpfe nun vom 30. September bis 9. Oktober ausgetragen werden. "China ist ein langjähriges Mitglied der Tischtennis-Familie, und die ITTF ist zuversichtlich, dass es in sieben Monaten eine hervorragende Veranstaltung abliefern wird", heißt es in der Pressemitteilung des Weltverbands.
weiterlesen...
WM 13.01.2022

Team-WM im April in Chengdu

Termin und Austragungsort für die Mannschafts-Weltmeisterschaften 2022 stehen fest. Der Weltverband ITTF und Gastgeber China verkündeten zum Wochenbeginn die Festlegung auf Chengdu. In dessen hochmodernem High-Tech Sports Centre sollen vom 17. bis 26. April die neuen Weltmeister und Medaillengewinner ermittelt werden.
weiterlesen...
Personalie Schiedsrichter WM World Tour 06.12.2021

Kerstin Duchatz: Vom WM-Finale in Houston ohne Umweg nach Singapur

Bei den Weltmeisterschaften in Houston vertraten die Blue-Badge-Schiedsrichter Kerstin Duchatz und Nico Zorn den Deutschen Tischtennis-Bund. Die Bochumerin, die aus Houston direkt zu den WTT Cup Finals reiste, leitete dabei am Schlusstag sogar das Endspiel im Herren-Doppel.
weiterlesen...
WM 30.11.2021

JWM: Verzerrte Weltrangliste, schwere Lose

Was bei den Erwachsenen in Houston für Unverständnis sorgte, ist bei den am Donnerstag beginnenden Jugend-Weltmeisterschaften in Portugal nicht anders. Die topgesetzten Mädchen 15 um Annett Kaufmann etwa spielen das Finale schon in Runde eins.
weiterlesen...
WM 30.11.2021

Dimitrij Ovtcharov: "Wir können stolz auf Timo sein"

Wegen einer Fußverletzung konnte der Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov nicht an den Weltmeisterschaften in Houston teilnehmen. Der Erfolg seines Freundes und Nationalmannschaftskollegen Timo Boll ist für ihn keine Überraschung. Und er zählt auf ihn auch bei den Olympischen Spielen 2028 in Los Angeles.
weiterlesen...
WM 30.11.2021

Bronze für "Buffalo Boll": Die WM-Videos und Bilder des Finaltages

Er hatte es noch einmal in sich, der Schlusstag der Individual-WM in Houston. Die Bilder und Videos des Tages.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum