Das Ziel fest im Blick: Patrick Franziska (Foto: BeLa Sportfoto)
Patrick Franziska im Kurz-Interview

„Schwer aufzuhalten, wenn wir ins Rollen kommen“

TTBL Sport GmbH 14.05.2019

Fulda/Saarbrücken. Mit dem 1. FC Saarbrücken TT steht Patrick Franziska am 25. Mai im Liebherr TTBL-Finale und will die schon jetzt erfolgreiche Saison der Saarländer mit einem Titel krönen. Ein Heimspiel für den gebürtigen Hessen und Papa der Mannschaft, wie er selbst sagt.

Patrick, am Samstag hat es im Finale des ETTU Cups leider nicht ganz gereicht. Auch weil du vor allem im Hinspiel durch deine Verletzung stark gehandicapt warst. Was macht der Fuß?

Patrick Franziska: Es geht von Tag zu Tag besser, mittlerweile schmerz er kaum noch. Ich kann auch wieder normal trainieren, weshalb ich mir für das TTBL-Finale überhaupt keine Sorgen mache.

Dennoch: Endspurt in der TTBL, WM in Budapest, Finale im ETTU Cup – hinter dir liegen harte Wochen. Zu hart mit Blick auf das TTBL-Finale?

Franziska: Wir sind es gewohnt, nahezu jedes Wochenende einen Wettkampf zu bestreiten. Das ist kein Problem. Unser Ziel muss es sein, am 25. Mai noch einmal alles rauszuhauen, was geht.  Wir haben jetzt noch zwei Wochen, um gemeinsam in Saarbrücken zu trainieren. Daher bin ich mir sicher, dass wir in Frankfurt topfit an den Start gehen werden.

Als gebürtiger Hesse bist du in Frankfurt so etwas wie der Lokalmatador. Ein besonderes Spiel für dich?

Franziska: Auf jeden Fall. Es bedeutet mir sehr viel, hier so etwas ein Heimspiel zu haben. Es werden eine Menge Bekannte und Freunde dabei sein, und natürlich auch viele von meiner Familie. Ich freue mich ganz besonders darauf, dass sie mich und natürlich auch den Verein in Frankfurt unterstützen.

Wie schätzt du die Kräfteverhältnisse im Endspiel ein?

Franziska: Ochsenhausen hat nur Weltklassespieler, die auch in der Rangliste besser dastehen als wir. Aber wir haben in dieser Saison bereits gezeigt, dass wir auch gegen Top-Mannschaften gewinnen können. Wenn wir ins Rollen kommen, sind wir schwer aufzuhalten, weil wir noch jung und daher hungrig sind. Mit 26 Jahren bin ich ja gewissermaßen der Papa der Mannschaft. Dennoch ist für mich Ochsenhausen als Pokalsieger der Favorit.

Patrick, vielen Dank für das Gespräch!

JETZT TICKETS SICHERN

Tickets für das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft gibt es bereits ab 9,99 €, für Gruppen und Vereine lohnt sich das LOTTO Hessen-Gruppenticket.

Sitzplatzgenaue Bestellungen sind im Online-Ticketshop, telefonisch unter 0180 60 50 400* und an allen bekannten Vorverkaufsstellen möglich.

*(0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)

weitere Artikel aus der Rubrik
TTBL 19.05.2019

„Tippe, dass es zum Doppel kommt“

Als Bundestrainer verfolgt Jörg Roßkopf das Geschehen in der Fraport Arena traditionell mit Argusaugen. Diesmal gilt seine Aufmerksamkeit während des Liebherr TTBL-Finales 2019 berufsbedingt vor allem Saarbrückens Spitzenspieler Patrick Franziska, auf den er große Stücke hält. Der Favorit kommt für „Rossi“ trotzdem aus Oberschwaben.
weiterlesen...
TTBL 11.05.2019

Saarbrücken verpasst ETTU-Cup-Sieg

Das erhoffte kleine Wunder ist ausgeblieben: Der 1. FC Saarbrücken TT konnte zwar das Rückspiel im Finale des ETTU-Cups mit 3:1 gegen G.V. Hennebont T.T. gewinnen und die Hinspiel-Niederlage (1:3) damit egalisieren, weist aber nach beiden Partien das schlechtere Satzverhältnis (16:19) auf.
weiterlesen...
TTBL 09.05.2019

Ovtcharovs Orenburg holt fünften Champions-League-Titel

Fakel Gazprom Orenburg hat sich zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte den Siegerpokal der Champions League gesichert. Dimitrij Ovtcharovs Klub setzte sich im Finale beim russischen Duell mit UMMC aus Ekaterinburg wie im Hinspiel mit 3:2 durch.
weiterlesen...
TTBL 07.05.2019

Ovtcharov über CL-Finale: „Wie Barcelona gegen Madrid“

Im Finale der Champions League stehen sich mit Fakel Gazprom Orenburg und UMMC zwei gleich starke Vereine gegenüber und zwei russische Dauerrivalen. Dimitrij Ovtcharov bringt es im Kurz-Interview auf den Punkt: „Das ist ein ganz spezielles Spiel, zu vergleichen wohl wie im Fußball mit Barcelona gegen Madrid“, sagt der World-Cup-Sieger von 2017.
weiterlesen...
TTBL 07.05.2019

„Habe großes Vertrauen in die Mannschaft“

Am 25. Mai trifft Hugo Calderano mit den TTF Liebherr Ochsenhausen im Liebherr TTBL-Finale 2019 auf den 1. FC Saarbrücken TT. Ausgerechnet gegen die Saarländer um Patrick Franziska mussten die Oberschwaben in der Liga eine deutliche Niederlage einstecken. Sorgen macht sich der 22-Jährige deshalb jedoch nicht.
weiterlesen...
TTBL 06.05.2019

CL: Ovtcharov und Han mit leichten Vorteilen vor Final-Rückspielen

Die deutschen Bundesliga-Klubs haben mit dem Ausgang der Champions League in dieser Saison nichts mehr zu tun. Mit Dimitrij Ovtcharov für das russische Fakel Gazprom Orenburg und Han Ying beim nationalen polnischen Seriensieger Tarnobrzeg sind zwei deutsche Nationalspieler im Finale der Königsklasse vertreten.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH