Foto: ITTF
Dang und Mittelham mit Karrierehochs / Boll verlässt Top 3

September-Weltrangliste: Franziska klettert weiter

BP 03.09.2018

Frankfurt/Lausanne. Pünktlich zum 1. September hat die International Table Tennis Federation (ITTF) die neue Weltrangliste veröffentlicht. Patrick Franziska (Saarbrücken) klettert weiter und erreicht auf Platz 16 eine neue persönliche Bestmarke. Timo Boll (Düsseldorf) hingegen rutscht aus den Top 3.

Jede Menge Bewegung gab es bei den deutschen Spielern in der September-Weltrangliste, in die insbesondere die Czech und Bulgaria Open eingeflossen sind. Während sich Patrick Franziska um einen Platz verbessert und mit Platz 16 abermals ein Karrierehoch erreicht, rutscht Timo Boll als 4. aus den Top 3 heraus. Letztere sind damit wieder fest in chinesischer Hand, angeführt von Fan Zhendong. Jubilar Dimitrij Ovtcharov (Orenburg) bleibt 5., Ruwen Filus (Fulda) kehrt als 19. in die Top 20 zurück. Dank sehr guter Leistungen bei den Bulgaria Open macht Dang Qiu (Grünwettersbach) einen großen Sprung und verbessert sich um 53 Plätze auf Rang 161 - eine neue Bestmarke für den Penholder-Spieler. 

Aufgrund ihres Viertelfinaleinzuges bei den Czech Open freut sich Sabine Winter (Kolbermoor) über einen Sprung zurück in die Riege der besten 50 Spielerinnen der Welt - sie klettert von Platz 62 auf 46. Eine neue Bestmarke erreicht auch Nina Mittelham (Berlin). Mit Platz 54 rangiert sie acht Ränge besser als im Vormonat und verbessert damit ihr Karrierehoch vom Mai 2018 um eine Position. Als Nummer 39 der Welt bleibt Han Ying die beste Deutsche. Das internationale Comeback nach ihrer Schwangerschaftspause macht sich auch für Kristin Lang in der Weltrangliste bemerkbar. Sie springt von Platz 190 auf 139. Genauso wie bei den Herren, bleibt auch bei den Damen die Weltspitze fest in der Hand Chinas - angeführt von Zhu Yuling. 

Die September-Weltrangliste

Herren

Die Top 10
1 (1) Fan Zhendong CHN
2 (2) Xu Xin CHN
3 (4) Lin Gaoyuan
4 (3) Timo Boll (Düsseldorf)
5 (5) Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland)
6 (7) Ma Long CHN
7 (8) Lee Sangsu KOR
8 (6) Tomokazu Harimoto (JPN)
9 (10) Wong Chun Ting HKG
10 (9) Hugo Calderano BRA

Die Platzierungen der übrigen Deutschen unter den Top 100
16 (17) Patrick Franziska (Saarbrücken), 19 (21) Ruwen Filus (Fulda), 34 (35) Bastian Steger (Bremen), 42 (45) Ricardo Walther (Grünwettersbach), 50 (46) Benedikt Duda (Bergneustadt) 

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
161 (214) Dang Qiu (Grünwettersbach), 215 (212) Kilian Ort (Bad Königshofen), , 235 (243) Patrick Baum (Cergy, Frankreich), 294 (303) Dennis Klein (Saarbrücken)

Zur kompletten Weltrangliste der Herren


Damen

Die Top 10
1 (1) Zhu Yuling (CHN), 2 (2) Liu Shiwen (CHN), 3 (3) Chen Meng (CHN), 4 (4) Kasumi Ishikawa (JPN), 5 (5) Wang Manyu (CHN), 6 (7) Ding Ning (CHN), 7 (6) Mima Ito (JPN),  8 (8) Cheng I-Ching (TPE), 9 (9) Miu Hirano (JPN), 10 (10) Chen Xingtong (CHN),

Die Platzierungen der Deutschen unter den Top 100
39 (36) Han Ying (Tarnobrzeg, Polen), 46 (64) Sabine Winter (Kolbermoor) 49 (43) Petrissa Solja (Langstadt), 54 (62) Nina Mittelham (Berlin)

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
111 (112) Shan Xiaona (Berlin) – pausiert wegen Schwangerschaft, 142 (173) Wan Yuan (Bingen/Münster-Sarmsheim), 139 (190) Kristin Lang (Kolbermoor), 300 (280) Chantal Mantz (Bingen/Münster-Sarmsheim)

Zur kompletten Weltrangliste der Damen

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 17.07.2019

Ovtcharov, Franziska und Han: In der T2-Höhle um 500.000 Dollar

Lust auf Tischtennis der etwas anderen Art? Dann könnten Sie in den nächsten Tagen auf Ihre Kosten kommen. Von Donnerstag bis Sonntag feiert die innovative Turnierserie T2 nach eineinhalbjähriger Pause ihr Comeback und spielt in Malaysia um ein Preisgeld von 500.000 Dollar. Im elitären Starterfeld stehen die deutschen Stars Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Han Ying.
weiterlesen...
World Tour 14.07.2019

Franziska verliert Siebensatz-Drama gegen die Nr. 1 der Welt, aber gewinnt Chinas Respekt

Der Siegeszug von Patrick Franziskas bei den Australian Open ist nach einem an Dramatik und Klasse nicht zu überbietenden Halbfinale beendet. Der Saarbrücker unterlag dem Weltranglistenersten Xu Xin (China) in einem spektakulären Siebensatz-Thriller nach Matchball mit 10:12 im Entscheidungssatz.
weiterlesen...
Jugend-EM 11.07.2019

Jugend-EM: Die Golden Girls aus Ostrava

Anastasia Bondareva sank zu Boden und hielt sich die Hände vor das Gesicht. Was war passiert? Nichts schlimmes, denn soeben hatte die Mädchen-Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) bei den 62. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava überraschend das Endspiel gegen Russland mit 3:2 siegreich beendet und damit die Goldmedaille gewonnen. Laura Tiefenbrunner, Yuki Tsutsui, Sophia Klee und Franziska Schreiner stürmten die Box, um „Bond“ zu beglückwünschen. Nur wenige Meter dahinter eilte Bundestrainerin Dana Weber herbei. Das Sextett lag sich in den Armen. Es flossen Tränen. Emotionen pur nach einem grandiosen Drei-Stunden-Krimi.
weiterlesen...
Jugend-EM 10.07.2019

Jugend-EM: Deutsche Medaillenflut in den Team-Wettbewerben

Deutscher Jubel bei den 62. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava. Die vier Teams haben sich durch Erfolge im Viertelfinale für die Vorschlussrunde qualifiziert. Durch den Sprung unter die letzten Vier werden alle 18 Talente am 17. Juli mit mindestens einer Medaille im Gepäck den Heimflug antreten. Den Jungen und Mädchen fehlt nur noch ein Sieg zur Qualifikation für die Jugend-Weltmeisterschaften in Bangkok (Thailand).
weiterlesen...
Ranglisten 02.07.2019

Weltrangliste im Juli: Boll auf Platz acht, Solja beste Deutsche

Japan Open, Hong Kong Open und European Games - im Juni wurde international viel Tischtennis gespielt. In der neuen Juli-Weltrangliste des Tischtennis-Weltverbandes ITTF ist Timo Boll die Nummer Acht der Welt. Han Ying profitiert vom guten Abschneiden bei den European Games und ist wieder die Nummer Zwei im deutschen Damen-Team.
weiterlesen...
European Games 29.06.2019

Minsk-Mission erfüllt: DTTB-Herren gewinnen Finale gegen Schweden

Nach den Damen haben auch Deutschlands Herren den Team-Wettbewerb bei den European Games gewonnen, Gold und damit die Direkt-Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 geholt. Gegen den WM-Dritten Schweden gab es für den amtierenden Mannschafts-Europameister einen 3:0-Erfolg.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH