Foto: ITTF
Dang und Mittelham mit Karrierehochs / Boll verlässt Top 3

September-Weltrangliste: Franziska klettert weiter

BP 03.09.2018

Frankfurt/Lausanne. Pünktlich zum 1. September hat die International Table Tennis Federation (ITTF) die neue Weltrangliste veröffentlicht. Patrick Franziska (Saarbrücken) klettert weiter und erreicht auf Platz 16 eine neue persönliche Bestmarke. Timo Boll (Düsseldorf) hingegen rutscht aus den Top 3.

Jede Menge Bewegung gab es bei den deutschen Spielern in der September-Weltrangliste, in die insbesondere die Czech und Bulgaria Open eingeflossen sind. Während sich Patrick Franziska um einen Platz verbessert und mit Platz 16 abermals ein Karrierehoch erreicht, rutscht Timo Boll als 4. aus den Top 3 heraus. Letztere sind damit wieder fest in chinesischer Hand, angeführt von Fan Zhendong. Jubilar Dimitrij Ovtcharov (Orenburg) bleibt 5., Ruwen Filus (Fulda) kehrt als 19. in die Top 20 zurück. Dank sehr guter Leistungen bei den Bulgaria Open macht Dang Qiu (Grünwettersbach) einen großen Sprung und verbessert sich um 53 Plätze auf Rang 161 - eine neue Bestmarke für den Penholder-Spieler. 

Aufgrund ihres Viertelfinaleinzuges bei den Czech Open freut sich Sabine Winter (Kolbermoor) über einen Sprung zurück in die Riege der besten 50 Spielerinnen der Welt - sie klettert von Platz 62 auf 46. Eine neue Bestmarke erreicht auch Nina Mittelham (Berlin). Mit Platz 54 rangiert sie acht Ränge besser als im Vormonat und verbessert damit ihr Karrierehoch vom Mai 2018 um eine Position. Als Nummer 39 der Welt bleibt Han Ying die beste Deutsche. Das internationale Comeback nach ihrer Schwangerschaftspause macht sich auch für Kristin Lang in der Weltrangliste bemerkbar. Sie springt von Platz 190 auf 139. Genauso wie bei den Herren, bleibt auch bei den Damen die Weltspitze fest in der Hand Chinas - angeführt von Zhu Yuling. 

Die September-Weltrangliste

Herren

Die Top 10
1 (1) Fan Zhendong CHN
2 (2) Xu Xin CHN
3 (4) Lin Gaoyuan
4 (3) Timo Boll (Düsseldorf)
5 (5) Dimitrij Ovtcharov (Orenburg, Russland)
6 (7) Ma Long CHN
7 (8) Lee Sangsu KOR
8 (6) Tomokazu Harimoto (JPN)
9 (10) Wong Chun Ting HKG
10 (9) Hugo Calderano BRA

Die Platzierungen der übrigen Deutschen unter den Top 100
16 (17) Patrick Franziska (Saarbrücken), 19 (21) Ruwen Filus (Fulda), 34 (35) Bastian Steger (Bremen), 42 (45) Ricardo Walther (Grünwettersbach), 50 (46) Benedikt Duda (Bergneustadt) 

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
161 (214) Dang Qiu (Grünwettersbach), 215 (212) Kilian Ort (Bad Königshofen), , 235 (243) Patrick Baum (Cergy, Frankreich), 294 (303) Dennis Klein (Saarbrücken)

Zur kompletten Weltrangliste der Herren


Damen

Die Top 10
1 (1) Zhu Yuling (CHN), 2 (2) Liu Shiwen (CHN), 3 (3) Chen Meng (CHN), 4 (4) Kasumi Ishikawa (JPN), 5 (5) Wang Manyu (CHN), 6 (7) Ding Ning (CHN), 7 (6) Mima Ito (JPN),  8 (8) Cheng I-Ching (TPE), 9 (9) Miu Hirano (JPN), 10 (10) Chen Xingtong (CHN),

Die Platzierungen der Deutschen unter den Top 100
39 (36) Han Ying (Tarnobrzeg, Polen), 46 (64) Sabine Winter (Kolbermoor) 49 (43) Petrissa Solja (Langstadt), 54 (62) Nina Mittelham (Berlin)

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
111 (112) Shan Xiaona (Berlin) – pausiert wegen Schwangerschaft, 142 (173) Wan Yuan (Bingen/Münster-Sarmsheim), 139 (190) Kristin Lang (Kolbermoor), 300 (280) Chantal Mantz (Bingen/Münster-Sarmsheim)

Zur kompletten Weltrangliste der Damen

weitere Artikel aus der Rubrik
WM 13.03.2019

Keine deutsche WM-Bewerbung um 2021 oder 2022

Nach der Erfolgs-WM 2017 in Düsseldorf wollte der DTTB die nächsten Weltmeisterschaften eigentlich 2021 oder 2022 nach Deutschland holen. Doch aus der Bewerbung wird erst mal nichts, denn das neue Anforderungsprofil an den WM-Ausrichter würde "Kosten und Risiko in die Höhe schnellen lassen", erklärt DTTB-Chef Michael Geiger.
weiterlesen...
World Cup 13.03.2019

Der Men’s World Cup 2020 ist in Düsseldorf

Der Deutsche Tischtennis-Bund mit der Stadt Düsseldorf und dem Land Nordrhein-Westfalen als Partner hat den Zuschlag für den Men’s World Cup 2020 bekommen. Der Termin für das Prestigeturnier ist vom 16. bis 18. Oktober im ISS DOME.
weiterlesen...
World Tour 11.03.2019

German Open machen 2020 zum fünften Mal in Magdeburg Station

Die GETEC-Arena in Magdeburg wird vom 28. Januar bis 2. Februar 2020 erneut Schauplatz der German Open sein – zum fünften Mal seit der Premiere der deutschen Station der Seamaster World Tour des Weltverbands ITTF im Jahr 1999.
weiterlesen...
EM 10.03.2019

U21-EM: Glänzendes Silber für Gerrit Engemann!

Mit einer glänzenden Silbermedaille im Einzel für Gerrit Engemann gingen in Portugal am frühen Abend die U21-Europameisterschaften zu Ende. In Gondomar vor den Toren von Porto unterlag das Talent des Zweitbundesligisten TTC GW Bad Hamm in einem 3:4-Finalkrimi Griechenlands Jugend-Europameister Ioannis Sgouropulos mit 11:9, 4:11, 11:8, 9:11, 11:8, 10:12 und 9:11. Der Gewinn der Silbermedaille im Einzel ist der bislang größte Triumph in der jungen Karriere Engemanns.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 03.03.2019

Geiger: „Wetzlar hat Maßstäbe gesetzt“

Wetzlar. „Wetzlar hat Maßstäbe für kommende Deutsche Meisterschaften gesetzt.“ Dieses Fazit hat Michael Geiger, der Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), nach drei Tagen Nationale Deutsche Meisterschaften gezogen. Nicht nur organisatorisch, sondern auch sportlich sei die Veranstaltung in Mittelhessen „herausragend“ gewesen, sagte Deutschlands oberster Tischtennis-Funktionär in der Bilanz-Pressekonferenz am Finaltag.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 02.03.2019

NDM 2019: Solja und Boll auf Titelkurs

Zwei Siege fehlen Timo Boll bei seiner letzten Teilnahme an einer Nationalen Deutschen Meisterschaft noch zum insgesamt 13. Triumph. Bei der 87. Auflage in Wetzlar erreichte der 37-Jährige vor 3300 Zuschauern souverän das Halbfinale. Auch bei den Damen hat die an Position eins gesetzte Petrissa Solja die Vorschlussrunde erreicht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH